Jump to content

Warum schämen sich Männer öfter Gefühle zu zeigen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Sind es die Urinstinkte oder falscher Charme, die Erziehung oder die gesellschaftlichen Strukturen?

 

Warum sind Frauen scheinbar besser in der Lage Gefühle zu zeigen oder einfühlsamer?

Ist das auch der Grund für weibliche Unterwerfung und Eroberung einer Frau?

 

Oder sind wir Männer einfach nur egoistisch?

 

Eingeladen sind alle zur Diskussion!

bearbeitet von Kokopu
Vollständigkeit
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Also ich persönlich hab da keine Probleme mit. Wenn ich lachen muss dann lache ich und wenn ich weinen muss dann weine ich. Wo ist das Problem?

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Ich zeige meine Gefühle und habe auch kein Problem zu weinen. Ich denke es ist wichtig Gefühle zu zeigen und nicht zu verstecken. LG Achim

  • Gefällt mir 1
sogal007
Geschrieben

Eben warum verstellen? wenn ich Gefühle habe zeige ich die.

OneNo
Geschrieben

Ich empfinde die Threadfrage als zu restriktiv. Wieso "schämen"? Es gibt genügend andere Gründe, weshalb man sich in einer gegebenen Situation dazu entschließt, keine Gefühle zu zeigen - und ich behaupte einmal, daß Scham nur äußerst selten die Ursache dafür ist.

  • Gefällt mir 5
Walnuß
Geschrieben

@Kokopuweißte, dass Du zur Beantwortung dieser Frage ganz dicke Bretter bohren mußt?

Geschrieben

weil Männer von klein an so getrimmt werden das sie nicht weinen dürfen sind ja keine kleinen Mädchen also dürfen Männer von Ego aus nicht weinen und keinerlei Gefühl zeigen

  • Gefällt mir 2
MrsGrinch
Geschrieben

Vermutlich drückt jeder Gefühle anders aus. Genauso oft gibt es vielleicht auch gar keine Gefühle, die man ausdrücken muss. Immer und immer wieder... Ob Frauen und Männer bei identischer Erziehung gleich reagieren würden? Wahrscheinlich. Es wird von Eltern einfach noch genug gendermist in Kinderköpfe gepflanzt... Mädchen sind lieb, nicht rebellisch ... blsblabla

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

was für ein Quatsch an Frage ;) Dass es rein an der Erziehung liegt, sieht man doch am Unterschied zwischen den Männern von früher und denen von heute. Heutige Männer (also so ab 30 und jünger) sind ja zu regelrechten Weichflöten erzogen. Schauen aus wie Holzfäller, aber sind so widerstandsfähig wie Balsaholz. Und die Frauen, die hier schreiben, dass sie es lieber mögen, wenn Männer auch mal weinen können, sind oft auch die, die den Mann aus genau diesem Grund irgendwann gegen einen "Kerl" eintauschen. Leider viel zu oft schon im Freundeskreis mitbekommen.....

  • Gefällt mir 3
Befana
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb masterdifferent:

Und die Frauen, die hier schreiben, dass sie es lieber mögen, wenn Männer auch mal weinen können, sind oft auch die, die den Mann aus genau diesem Grund irgendwann gegen einen "Kerl" eintauschen. Leider viel zu oft schon im Freundeskreis mitbekommen.....

Hmmm... sehr interessante Ansicht!

(Ironie on) Vor allem, weil Du mich ja auch persönlich kennst... ( Ironie off)

Wie das die Leute in Deinem Bekanntenkreis handhaben, ist deren Ding, aber gestehe mir doch bitte zu, dass ich meinen eigenen Lebensweg habe. Und ich habe noch nie einen Mann der weinen konnte, gegen einen "Kerl" eingetauscht!

  • Gefällt mir 2
fürjedenetwas
Geschrieben

Weil sie sich für cool halten, sind eben der Macker. Gefühle zeigen bedeutet schwach sein, ne Memme. Was für ein Bullschitt aus meiner Sicht.

  • Gefällt mir 1
valens-fidus
Geschrieben

Kann natürlich nur für mich sprechen. Ich kläre das gerne für mich selber. Kann gut alleine flennen, geht nicht unbedingt andere etwas an. Klar schreiben einige Mädels, daß sie es toll finden wenn Männer Gefühle zeigen. Ja klar, geht los! Wütend sein ist auch ein Gefühl, oder? Dürfte den wenigsten Prinzessinnen gefallen wenn man in ihren Schoß heult. Geht vielleicht in einer langjährigen Beziehung. "Starke Männer" sind gewünscht, die alles im Griff haben und alle Probleme lösen. Guck doch nur welche Typen die Frauen im Club oder sonstwo abschleppen. Und ja, von mir aus könnt ihr mich jetzt steinigen!

  • Gefällt mir 3
MrsGrinch
Geschrieben

Ich heule nicht, also mein Kerl auch nicht. 

Das fehlt mir noch 🙄🙄🙄

 

Wenn "weibliche Skills" zu solchem Müll wie Paygap, mangelndem Respekt und ähnlichen Katastrophen führen- dann weg damit!

  • Gefällt mir 3
lebendig_genügt
Geschrieben

Warum Männer keine Gefühle zeigen können frag ich mich auch sehr oft!

  • Gefällt mir 1
no_sanctuary
Geschrieben

Erziehung spielt sicher eine Rolle, aber auch das Umfeld, die Freunde... Macho Jungs sind meist die, die bewundert werden von gleichaltrigen. Wenn sie dann älter werden kommt dann evtl noch der jagtinstinkt dazu, der ihnen sagt, sie müssen stark sein. Wer Schwäche zeigt, verliert.

Dass Männer körperlich stärker sind als Frauen, spielt vermutlich auch eine Rolle.

 

  • Gefällt mir 2
Wuchtbrumme78
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb valens-fidus:

Kann natürlich nur für mich sprechen. Ich kläre das gerne für mich selber. Kann gut alleine flennen, geht nicht unbedingt andere etwas an. Klar schreiben einige Mädels, daß sie es toll finden wenn Männer Gefühle zeigen. Ja klar, geht los! Wütend sein ist auch ein Gefühl, oder? Dürfte den wenigsten Prinzessinnen gefallen wenn man in ihren Schoß heult. Geht vielleicht in einer langjährigen Beziehung. "Starke Männer" sind gewünscht, die alles im Griff haben und alle Probleme lösen. Guck doch nur welche Typen die Frauen im Club oder sonstwo abschleppen. Und ja, von mir aus könnt ihr mich jetzt steinigen!

Warum steinigen? Ne Meinung steht jedem zu.. man muss sie ja nicht teilen.. 😎

Warum setzt ihr nur alle 'Gefühle' mit 'weinen' gleich? 

Das Spektrum ist noch so unendlich viel größer.. Wenn ich sage,  mir gefällt ein Mann, der Gefühle zeigt, heißt das nicht, dass er mir in den Schoß heulen soll.. 

Begehren, Lust, Ärger, Freude, Irritation, Geilheit.. es gibt so viele Gefühle, die Mann zeigen kann, ohne schwach zu wirken.. trotzdem tun's leider noch zu wenige.. 

meine Meinung.. 😊😊

 

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ich persöhnlich habe keine Probleme damit Gefühle zu zeigen und fühle mich trotzdem genauso männlich. Dadurch bin ich natürlich, was Beziehungen angeht, schon an die ein oder andere Frau geraten, welche nur den Starken Mann wollte aber zum Glück gibt es ja auch genug Frauen, welche eben Männer suchen die auch mal ihre Gefühle zeigen können.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Soweit es mich betrifft habe ich keine Probleme damit meine Gefühle zu zeigen und auszudrücken.

Allerdings  will ich nicht jedes Gefühl mit allen Menschen teilen, viele sind zu persönlich bzw. intim als das ich sie mit der Allgemeinheit teilen wollte.

 

Was das Ausdrücken von Gefühlen bei Männern mit weiblicher Unterwerfung zu tun hat verschliesst sich mir allerdings. :crazy: :)

  • Gefällt mir 2
valens-fidus
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Wuchtbrumme78:

Warum steinigen? Ne Meinung steht jedem zu.. man muss sie ja nicht teilen.. 😎

Warum setzt ihr nur alle 'Gefühle' mit 'weinen' gleich? 

Das Spektrum ist noch so unendlich viel größer.. Wenn ich sage,  mir gefällt ein Mann, der Gefühle zeigt, heißt das nicht, dass er mir in den Schoß heulen soll.. 

Begehren, Lust, Ärger, Freude, Irritation, Geilheit.. es gibt so viele Gefühle, die Mann zeigen kann, ohne schwach zu wirken.. trotzdem tun's leider noch zu wenige.. 

meine Meinung.. 😊😊

 

Stimmt wohl. Allerdings läuft es immer auf dasselbe raus wenn der Mann Gefühle zeigen soll. Damit ist bestimmt nicht Wut, Erregung etc gemeint.

Die Du aufgezählt hast zeigt man ja in der Regel!

Stefan920
Geschrieben

Es liegt zumeist ganz einfach an der Erziehung und das ist meiner Meinung nach alles Schwachsinn! Ich verstecke meine Gefühle nicht (mehr)!

Wuchtbrumme78
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb valens-fidus:

Stimmt wohl. Allerdings läuft es immer auf dasselbe raus wenn der Mann Gefühle zeigen soll. Damit ist bestimmt nicht Wut, Erregung etc gemeint.

Die Du aufgezählt hast zeigt man ja in der Regel!

Leider nicht so.. zumindest nicht angemessen.. nach meiner persönlichen Erfahrung.. viele Männer,  die ich kenne, haben schon zu tun, echte Freude zu zeigen.. 

Aber ich bin da vielleicht anders.. für mich haben Gefühle auch nicht zwingend was mit Weinen, Schwäche zeigen etc. zu tun.. 

Mein Empfindungsspektrum ist breit genug, dass ich einen Mann als gefühlvoll wahrnehmen und schätzen kann, ohne, dass er mir das Negligé nass heult.. 😉

 

bearbeitet von Wuchtbrumme78
erweitert zum besseren Verständnis.. 😎
  • Gefällt mir 1
Kismet60
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb Kokopu:

Sind es die Urinstinkte oder falscher Charme, die Erziehung oder die gesellschaftlichen Strukturen?

 

Warum sind Frauen scheinbar besser in der Lage Gefühle zu zeigen oder einfühlsamer?

Ist das auch der Grund für weibliche Unterwerfung und Eroberung einer Frau?

 

Oder sind wir Männer einfach nur egoistisch?

 

Eingeladen sind alle zur Diskussion!

Ich denke das Frauen einfühlsamer sind  bzw. es zeigen sind weil sie ja oft von Frauen zu Müttern erzogen werden und das für Frauen als eine positive Eigenschaft angesehen wird.

Männer hingegen sollen stark wirken und dazu passt halt das nicht so.

Also vieles liegt noch an der Erziehung und Rollenverteilung.

Unterwerfung und Eroberung einer Frau sind für mich ein Märchen, ein Spiel das gespielt wird, denn die frau bestimmt in meinen Augen wer zum Zug kommt.

Männer sind nicht egoistischer wie Frauen.

 

Für mich persönlich ist Stärke wenn ein Mann Schwäche zeigen kann.

 

  • Gefällt mir 3
×