Jump to content
Sankt_Chris

Der Status "Devot" im Forum/Chat/ Netz

Empfohlener Beitrag

Sankt_Chris
Geschrieben

Moin Moin liebe Gemeinde,

 

einige von Euch sind Devot.. andere Springen zwischen den Welten hin- und her und wiederum Andere suchen devote Menschen.

Bei dem Betrachten von diversen Chats, in einigen Forumsbeiträgen aber auch bei Antworten auf geschaltete Anzeige fällt es mir immer wieder auf, dass der Definitionszeitpunkt, ab wann muss ein Mensch einem anderen Menschen gegenüber "devot" sein.

In Chats häufig schon erlebt, dass ein dominate Person den Chat betritt und erwartet dass die devoten Person diese dominate Person untertänigst zu Grüßen hat.

Ferner im Chat aber auch im Forum schon erlebt, dass  dominante Personen arge Probleme damit haben, wenn eine Person in dessen Porfil "devot" angegeben ist, oder gar einen "devoten Nick" haben, diese widerspricht. Ein solcher Widerspruch kann teils sogar bis zu einer öffentlichen Maßregelung führt.

Trollig empfinde ich es zumindestens, wenn man selbst eine Anzeige schaltet, in welcher man eine dominante Person sucht und als Antort von einem Nick zu lesen bekommt, "Ich bin der Richtige, bewerbe dich angemessen bei mir"...

 

Meine Frage ist nun, wie steht Ihr zu dieser Thematik...

wann muss ein Person mit devoter Neigung, gegenüber anderen Personen diese Devotion zum Ausdruck bringen.

Und ist es normal, dass eine Person, welche dominat ist, die Huldigung seiner Person von jedem devoten Erwarten darf?

 

Gruss

St.Chris

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich meine in solchen Fällen, dass einige ihre Erwartungdhaltung gegenüber ihnen fremde Personen überdenken sollten. Niemand ist irgendwem was schuldig. Dann sollte man mal die ganzen Schubladen weglassen und nicht immer alles ausdefinieren. Was zwischen zwei Menschen passiert, geht nur die was an.

Geschrieben

Bitte keine Doktorarbeit schreiben....Die Dinge sind doch eindeutig und klar...Sonst bitte bei Dr.Sommer und bzw oder Erika Berger melden.....Du bist doch bestimmt schon volljährig oder nicht?

  • Gefällt mir 2
mariaFundtop
Geschrieben

Ich bin dann devot wenn mir mein Herr mein Halsband umlegt. ....oder bestimmt das ich mich einem anderen Gegenüber devot zu verhalten habe. Ansonsten bin ich auf Augenhöhe ....und ganz sicher nicht devot irgendeinem gegenüber der uns anschreibt umd meint das er dominant sei. Das muss er dann erst mal im realen Spiel beweisen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Eine bedingungslose Liebe....Hingabe....Huldigung ....Demut bekommt ausschließlich “ mein Herr in unserem Spiel“ ! Ansonsten erwarte ich von meinem Gegenüber genausoviel Respekt wie ich ihm entgegen bringe! Wie schon oft gelesen haben viele dominante Menschen den Bezug zur Realität verloren ....aber so lange es den Part gibt der sich von solchen blöd kommen lässt...wird's sowas immer geben. Soweit kommt es das ich wildfremden möchtegern DOM's ......sozusagen die Füße küsse! Niveauvolle intelligente dominante Menschen wissen sich zu Verhalten !

  • Gefällt mir 4
sportlichseriös
Geschrieben

Devot und Dominant ist ein Spiel zwischen zwei Menschen,die dieses Spiel in gegenseitigem Einvernehmen, miteinander spielen wollen . es findet auf ihrer Spielwiese statt, wo immer diese auch ist,jeder Ort ist möglich, dort kann jeder jede Rolle einnehmen und es wird nicht nach außen getragen, wer oder was du dort beim Sex bist, hat nichts mit deinem wirklichen Leben zu tun... Die sog. Doms , welche eine devote Haltung oder Anrede verlangen oder erwarten , von einer Person welche sie noch nicht kennen , die ihnen noch nicht ihre Zustimmung bekundet hat ,dieses Spiel überhaupt mit ihm zu spielen zu wollen, sind die hier zahlreich vertretenen Möchtegerndoms , die definitiv nicht wissen was SM oder eine D/S Beziehung bedeutet, die sich auch nicht die Mühe machen ,sich mal mit guter Literatur zu befassen, bemitleidenswert ,wer sich darauf einlässt.

Geschrieben

Ich bin beim Sex gern devot , aber im Alltag spielt das bei mir keine Rolle.

  • Gefällt mir 1
Sub_des_Herrn
Geschrieben

Also ja ,ich bin auch devot.Aber ich werde meine Devotion nur demjenigen entgegenbringen der sie sich auch verdient.Ich knie nicht vor jedem und ich lass mir auch nicht von jedem befehlen. Ich bin eine sehr eigenständige Person und habe definitiv auch meine eigene Meinung.

  • Gefällt mir 4
Böses-Häschen
Geschrieben

Ich wiederhoöe mich, aber passt; Zuerst kommt der Mensch und dann die Neigung. Ein potentieller Sub muss mich in erster Linie als Mensch ansprechen und danach setze ich mich damit auseinander ob evt mehr passen könnte. Es gibt natürlich auch auch Menschen, die soooo stock devot sind und niemanden finden, mit dem sie dieses ausleben können, da passiert dann das Gewinsel und gebettele und gejammere.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich begegne bis zum 1. Treffen grundsätzlich auf Augenhöhe und auch sonst in der Öffentlichkeit, es sei denn, es handelt sich um ein Szenelokal udgl.. Erst wenh die Chemie stimmt und man sich gegenseitig ein bisschen abgeklopft (nicht im wörtlichen Sinn) hat, kommt man zur Sache. Das kann mit einem Ritual einhergehen (z. B. Anlegen eines Halsbandes oder sub muss sich an meiner Haustür entkleiden o. ä.). Wichtig ist mir, dass ich den Respekt spüren kann und dass sub authetisch ist. Was nützen mir Lobhudeleien, Fußküsse und mehr, wenn ich merke, mein Gegenüber macht das nur, weil er sich davon eine Session verspricht.

Ich empfinde es aber durchaus als angenehm, wenn man mich beim Anschreiben siezt. Ob das allerdings echter Respekt ist, zeigt sich manchmal erst, wenn man sich gegenübersteht.

  • Gefällt mir 5
MrsGrinch
Geschrieben

Zieh nen riesigen Teil ab, der damit nur sein Kopfkino füttert.

Dann kommen die Deppen ohne Selbstbewusstsein (aber mit dem angelich so grossen sexuellen Appetit und Erfahrungsschatz).

 

Als nächstes schlägt der Angebot & Nachfrage-Hammer zu......

 

Mal ehrlich: wer wollte denn ernsthaft ne naturdauerdevote (zudem noch für alles und jeden devot) Person andauernd um sich herum ?

Vermutlich ist das ne sehr kleine Gruppe.

Oder eben jemand, der keinen Plan von nix hat.

 

Ist doch super, wenn man solche Leute direkt beim ersten Anschreiben aussortieren kann.

  • Gefällt mir 1
Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Sankt_Chris:

Meine Frage ist nun, wie steht Ihr zu dieser Thematik...

wann muss ein Person mit devoter Neigung, gegenüber anderen Personen diese Devotion zum Ausdruck bringen.

Hallo,

ich würde niemals auf die Idee kommen hier im Chat oder im Forum (m)eine devote Rolle einzunehmen.

Das  sind für mich sexuelle Neigungen die ich beim Sex ausleben möchte, aber nicht mit x-beliebigen Usern

im Forum oder im Chat.

Zudem ist sicher lange nicht jeder dominant der sich hier als Dom bezeichnet.

Kommt halt bei einigen Frauen gut an, nehme ich mal im Profil auf ;)

Aber das ist dazu auch nur meine persönliche Meinung, die muss niemand teilen.

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich bin ein geborener Alpha, das muß ich nicht raus hängen lassen oder irgend jemandem beweisen. Unterwürfig bin ich nur solange ich die Kontrolle habe. Da sich der Sinn dieses Spiels nicht erschließt kann ich da natürlich zu sagen. Eins jedoch kann ich getrost sagen, hier der Tastatur kann jeder sein wie er will, ob er will oder nicht 😎

Sub_des_Herrn
Geschrieben

Ich denke ,das Problem ist ,das viele "dominanten" Kerle glauben ein Klaps auf den Po bedeutet schon wahre Dominanz. Es gehört doch soviel mehr dazu... Und gerade hier uaf Poppen gibt es soviele die mich z.b. anschreiben: he dein Profil ist klasse,aber ich kann nix mit BDSM anfangen,aber das kann man ja wohl lernen. Entweder man ist dominant oder nicht. Ich könnte mich kugeln vor lachen ,wenn sie es so klasse umschreiben das sie eben mal zum Stich kommen wollen....

  • Gefällt mir 4
Latexpaerchen
Geschrieben

Für uns gibt es weder Dom noch Dev ... Was in manchen Leuten vorgeht, ist uns rätselhaft.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Außerhalb einer Session oder Party ist es für uns undenkbar, jedem MöchtegernDom ausreichend zu huldigen bzw. jeden MöchtegernSub ausreichend zu degradieren. Huldigung beginnt für uns erst im Spiel, wenn wirklich erkennbar ist, dass das jeweilige Gegenüber angemessenes Verhalten verdient hat. So handhaben wir es zumindest.

  • Gefällt mir 3
Devotin9
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Latexpaerchen:

Für uns gibt es weder Dom noch Dev ... Was in manchen Leuten vorgeht, ist uns rätselhaft.

Ist besser so...dann könnt er diese Personen besser aussortieren, wenn sie euch "nicht verstehen" ;)

  • Gefällt mir 2
JOvomSchleck
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb DundM004:

Bitte keine Doktorarbeit schreiben....Die Dinge sind doch eindeutig und klar...Sonst bitte bei Dr.Sommer und bzw oder Erika Berger melden.....Du bist doch bestimmt schon volljährig oder nicht?

Also mit Erika Berger wird es schwierig ^^ Da müsste man sich erst *befördern* lassen :P

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

es gibt viele die nicht unterscheiden können zwischen sexuelles spiel und reales leben. Die träumer haben ml was von 24/7 gehört und wissen gar nicht das es so etwas real nicht geben wird

  • Gefällt mir 2
×