Jump to content

Hausfreund


cyberdate

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

hab da mal eine frage - was versteht mann/ frau unter dem begriff " hausfreund "

danke


ebby


Geschrieben

ist das so ? da will ich aber noch andere experten stimmen lesen :-)


Sternenhimmel01
Geschrieben (bearbeitet)

Ein Hausfreund ist ein Geliebter einer verheirateten Frau deren Mann damit einverstanden ist oder ihn auch kennt ,kenn ich jedenfalls nur so


bearbeitet von Sternenhimmel01
Geschrieben (bearbeitet)

Darunter versteht man die feste Affaire der Frau, die dem Ehemann ebenfalls bekannt is


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Mit Hausfreund ist gemeint, dass man mit allen im Haus lebenen Personen befreundet ist. Das heisst aber nicht, das mit allem im Haus lebenen Personen Sex ausgeübt wird. Aus Haus ist natürlich die Lebensgemeinschaft gemeint. Als Beispiel: Ein Paar hat einen Hausfreund, der Mann weiss von ihm, und seine Frau übt den Geschlechtsakt mit dem Freund aus. Man kann auch mal zusammen was unternehmen. Es gehen viele Varianten, hoffe Dir geholfen zu haben.


Geschrieben

@carbacan:

sorry,aber (m)ein hausfreund muss nicht mit meinen kindern befreundet,oder bekannt sein um sex mit mir oder uns zu haben!

ich reduziere eine solche beziehung aber eh rein auf das sexuelle.was nicht heisst,das man(n) sich mit mir/uns nicht auch unterhalten kann.nur muss ich ihm ja deswegen nicht die ganze familie,freunde,und bekannte vorstellen.

lg.:babs


Geschrieben

Ja, da hast Du Recht, wollte jetzt aber auch nicht noch die Kinder ausklammern, habe eh zu lange mit der Antwort geschrieben, so dass mich gleich drei Leute überholt haben, hahahahaha


Geschrieben

@carbacan:

sorry,aber (m)ein hausfreund muss nicht mit meinen kindern befreundet,oder bekannt sein um sex mit mir oder uns zu haben!


Muss er nicht. Kann er aber. Er kann es sogar mit deinem Mann treiben.


Geschrieben

Er kann es sogar mit deinem Mann treiben.



Finde ich geil den Gedanken
Am geilsten wäre, wenn keiner von beiden davon wüsste


Geschrieben

Der Begriff stammt aus dem Mittelalter, wo die Zugehörigkeit nach Häusern beziehungsweise der Familienname gleich das Haus darstellte.

Nun gab es Häuser, die miteinander verfeindet waren und es gab Häuser, die befreundet oder verbündet waren.

Besuchte man ein fremdes Haus, stellte man sich sozusagen als Freund des Hauses vor. Bei offiziellen Anlässen war dies sogar eine Erweiterung des Titels und eine Art Referenzliste.

Beispielsweise:

Sir Windsor aus dem Haus Cornwall, Freund des Hauses Douglas, Freund des Hauses Mc Donald, etc.

Auch in der heutigen Zeit bedeutet der Begriff Hausfreund nichts anderes, wird aber gerne doppeldeutig gesehen und mit sexuellen Hintergedanken vermischt. In England bedeutet der Begriff nichts anderes als ein Freund der Familie, ganz ohne Sex.


Geschrieben (bearbeitet)

Hausfreund ungleich Freund des Hauses

Auch wenn die Bedeutungen irgendwann mal gleich waren, ist es doch wohl in heutiger Zeit deutlich verschieden zu verstehen. Wie man seine Hausfreunde in die Familie integriert oder wie nah man den Freund des Hauses an seine Wäsche läßt, sollte jeder für sich selbst definieren. Es sollte nur bei allen Beteiligten die selbe Definition der Bezeichnungen vorhanden sein.

Ich käme mir komisch vor wenn mich meine Kumpels, bei denen ich aus- und eingehe, als Hausfreund bezeichnen würden.


bearbeitet von jeano2
Geschrieben

Danke, Cyberdate, Du bist mir mit Deiner Frage/Deinem Thread einen Tag zuvorgekommen... ;-) Nun bin auch ich schlauer.


×
×
  • Neu erstellen...