Jump to content

Private Party veranstalten?


PaBo90

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Sind wir auch am überlegen,Dank 2g.... nur wir befürchten dass das nix wird
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb PaBo90:

Hallo an alle

Hat jemand von euch schon mal eine swinger Party zuhause gehabt?
Wir sind eure Erfahrungen und was gibt es zu beachten?
Lg

Weiß ich nicht. Ist mir nicht bekannt.

Geschrieben

Von dem ganzen drumherum mal abgesehen, ist das wichtigste das die beteiligten Personen harmonieren. Das Zwischenmenschlich, die Sympathie sowie die Einstellung muss passen. Das ist manchmal schon schwierig als Veranstalter, dies im Vorfeld auszuloten.

Geschrieben
Ich hatte das mal versucht, allerdings war das 2019 .Das ist echt schwer Leute zu finden und zu organisieren.....ich lasse mich lieber einladen oder melde mich in private Clubs an ...
Geschrieben
Swinger-Party nein, HÜ-Party ja! 1x organisiert in einem PK, viel Arbeit,Stress und kurzfristige Absagen. Danach keine Lust mehr zu organisieren. Als Gast habe ich viele solcher Parties privat oder in Hotels erlebt und es war immer gut 👍
Geschrieben
Und wer putzt danach den ganzen Sabber weg.?!🤔
GloryholeWankAndMore
Geschrieben
Würde ich nicht machen, da du immer welche dazwischen hast, die sich daneben benehmen, weil es ja nicht deren zuhause ist^^
Geschrieben
Hygienekonzept? Nachverfolgbarkeit der Swingenden? Mindestabstand? 2G-3G?
...gut und lange lüften und Hände waschen nicht vergessen.. Let's Pardy ;o)
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb devilfire:

das wichtigste das die beteiligten Personen harmonieren. Das Zwischenmenschlich, die Sympathie sowie die Einstellung muss passen.

Naja, dazu müsstest Du eine gute Glaskugel haben, denn wenn die Teilnehmer sich nicht kennen ist doch genau dieser Punkt offen. Wir bevorzugen daher den Swingerclub. Da kann man aber auch Leute für anderweitige Treffs kennenlernen. 

Geschrieben

Hatten wir !!!

Ausgesuchte Swinger !!

Keine Fremden die man nicht kennt !!!

Es war immer sehr gesellig !!!!!

Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Bi-STD-Paar:

Sind wir auch am überlegen,Dank 2g.... nur wir befürchten dass das nix wird

Ich würde niemals, 2 G hin oder her, ohne Test machen, zeigt sich doch, das aus Restaurants etc jede Menge infizierte raus kommen. Und warum? Weil ja 2 G nicht vor einer Ansteckung schützt, sondern lediglich bei einer Ansteckung, die Symptome  hoffentlich mildert für einen sanfteren Verlauf. 

Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb _dedizione_:

Ich würde niemals, 2 G hin oder her, ohne Test machen, zeigt sich doch, das aus Restaurants etc jede Menge infizierte raus kommen. Und warum? Weil ja 2 G nicht vor einer Ansteckung schützt, sondern lediglich bei einer Ansteckung, die Symptome  hoffentlich mildert für einen sanfteren Verlauf. 

Das 2g Verarsche geht uns aufm Piss...denn wir dürfen nirgends Mehr hin....

Und selbst ne Party schmeißen,wissen wir eben nicht ob das von Erfolg gekrönt Ist

Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Bi-STD-Paar:

Das 2g Verarsche geht uns aufm Piss...denn wir dürfen nirgends Mehr hin....

Wie wäre es mit einem Bett auf der Intensivstation? Ist bestimmt das, was Ihr wollt. 

Geschrieben
Jepp..7 Männer und ich..war echt geil und alle haben sich untereinander verstanden.☺️
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb Ersatzverkehr:

Würde ich nicht machen, da du immer welche dazwischen hast, die sich daneben benehmen, weil es ja nicht deren zuhause ist^^

Ich war schon auf zug Parties, aber habe noch nie erlebt das sich jemand daneben benommen hat. Es kommt darauf an wie der Gastgeber aussucht und solch eine Party klappt nicht beim ersten Mal, da es es immer unzuverlässige Paare gibt DIE NICHT ERSCHEINEN bzw. Leute die dann eben nicht harmonieren mit den andren. Mit der Zeit schlät sich aber immer eine geile Truppe raus. Aber wei gesagt die Loaction muss stimmen.

vor 6 Stunden, schrieb Guter-Mann:

Naja, dazu müsstest Du eine gute Glaskugel haben, denn wenn die Teilnehmer sich nicht kennen ist doch genau dieser Punkt offen. Wir bevorzugen daher den Swingerclub. Da kann man aber auch Leute für anderweitige Treffs kennenlernen. 

0Da möchte ich dir widersprechen. Bei den meisten Veranstaltungen bei den ich dabei war gab es immer mal wieder paare die recht schnell bemerkt haben, dass  die eingeladenen Leute nichts für sie sind. Diese Paare sind dann auch meist wieder gegangen.

Das ist dann immer noch vernünftiger als rum zu sitzen und schlechte Stimmung zu verbreiten.

vor 3 Stunden, schrieb Bi-STD-Paar:

Das 2g Verarsche geht uns aufm Piss...denn wir dürfen nirgends Mehr hin....

Und selbst ne Party schmeißen,wissen wir eben nicht ob das von Erfolg gekrönt Ist

Es ist jedem seine eigene Entscheidung ob er Impftermine wahrnimmt und es ist jedem seine eigene Entscheidung wenn er in sein Restaurant oder seinen Club lässt. Letzteres gab es im übrigen schon immer - heißt Hausrecht.

Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb Dick1455:

Da möchte ich dir widersprechen. Bei den meisten Veranstaltungen bei den ich dabei war gab es immer mal wieder paare die recht schnell bemerkt haben, dass  die eingeladenen Leute nichts für sie sind. Diese Paare sind dann auch meist wieder gegangen.

Das ist dann immer noch vernünftiger als rum zu sitzen und schlechte Stimmung zu verbreiten.

Ja und? Ein Swingerclub ist garantiert größer als jedes Privathaus. Da können sich die, die erkennen, dass es nicht passt, locker anderweitig Vergnügen. Und genau das ist doch das Risiko, von dem ich geschrieben habe. 

Wir haben schon 3er und 4er privat organisiert, aber immer mit bereits bekannten Teilnehmern. Nie mit fremden. 

Geschrieben
Am 18.9.2021 at 21:18, schrieb Guter-Mann:

Ja und? Ein Swingerclub ist garantiert größer als jedes Privathaus. Da können sich die, die erkennen, dass es nicht passt, locker anderweitig Vergnügen. Und genau das ist doch das Risiko, von dem ich geschrieben habe. 

Wir haben schon 3er und 4er privat organisiert, aber immer mit bereits bekannten Teilnehmern. Nie mit fremden. 

Wenn du mal 10 oder 15 Leute am start hast und einige davon obwohl sicher sorgsam ausgewählt nicht zur Truppe passen, daaa kommt schon mal vor, dann gehen diese Personen eben wieder. Klar ist der Vorteil im Club, dass diese Leute dann versuchen können anderweitig unterzukommen. Aber hier ging es um private Veranstaltungen, da kann man auch mal Pech haben, egal ob Frau, Mann oder Paar. Ich habe in meiner "Laufbahn" nur ein oder zweimal "das Weite" gesucht wenn mir das Publikum nicht gefallen hat bzw. ich nicht warm geworden bin. So what !

Anonymes-Mitglied-1
Geschrieben

Das würde ich gerne mit machen bei einer bi oder schwulen Gruppe und dann als lustobjet da zu sein 

NormalerGehtEsNicht
Geschrieben
Am 18.9.2021 at 17:24, schrieb Bi-STD-Paar:

Das 2g Verarsche geht uns aufm Piss...denn wir dürfen nirgends Mehr hin....

Und selbst ne Party schmeißen,wissen wir eben nicht ob das von Erfolg gekrönt Ist

Na, wenn ihr das schon so groß raus posaunt, dass euch das mit den 2 oder 3 G "auf den Piss" geht, und ihr eine Party veranstaltet um endlich mal eine Bi-Sie abzugreifen, und die Partylocation eure Wohnung ist, dann muss ich kein Nostradamus sein, um euch eine 100% korrekte Vorhersage für den Erfolg eurer Party zu machen! 😂😂😂😂😂

Geschrieben

Um eine private Swingerparty zu organisieren benötigt es erstmal eine genaue Vorsatellung davon was für Leute man den einladen möchte.
Mehr Ficker oder mehr Seher und Zeiger. Wenn das entschieden ist dann geht es an das allerwichtigste. Habe ich die notwendigen Räumlichkeiten und wenn ja welche Personenzahl findet darin Platz.

Dann stellt sich die Frage: Trägt jeder was zum Gelingen des Abends bei oder gilt All inclusive (Kostenfaktor).
Wenn ich das geklärt habe kommt die Frage habe ich schon Interesensten aus der Swingerszene am Start oder muss ich mir die leute erst mühsam im WWW suchen.
Ersteres ist von Vorteil, da du dir nie sicher sein kannst, dass neue Gäste trotz Zusage auch erscheinen Zwingend einplanen)
Nun gilts es Idealismus an den tag zu legen und Zeit zu investieren und Profile zu lesen und mit dem ein oder anderen Profil in Kontakt zu treten. Am besten gleich in die Offensive, dann trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.
Das Trennen kann dauern und zäh sein. Hier gilt es Erfahrungen zu sammeln, manche sagen gleich zu, manche erst 2 Tage vorher. Hier muss jeder selbst für sich entscheiden wie er die Gästeliste organisiert.
Wie gesagt Idealismus ist angesagt.
Wichtig ist natürlich - fast vergessen - klare Regeln für den Abend zu kommunizieren, also nur AO oder kein AO oder AOI nur nach Abstimmung zwischen denen die Vögeln wollen mteinander.
solche dinge klar ansagen - vorher bevor ihr den Leuten zusagt.
So und wenn Euch dann noch klar ist, dass ihr noch einige Absagen erhaltet oder überraschende Zusagen, dann gilt es klare Startzeit festzulegen bis wann alle da sind. Und während des Abends dann im Zweifel auch als Gastgeber einfach mal loszulegen mit dem Spass haben, da erfahrungsgemäß immer alle warten bis es los geht und wenn alle Warten hat niemand seinen Spass.

Während der party muss euch aber auch klar sein, das manche dann doch überfordert sind, Da gibt es 2 Optionen a ) die gehen freiwillig - was meist der Fall ist oder b) wenn sie bleiben wollen klare Absprache unter welchen Bedingungen sonst c) das Gegenteil von a) Zwang.

So und wenn der Abend gelungen ist wisst ihr fürs nächste Mal was es noch zu verbessern gibt und ihr habt vielleicht auch einige Leute mehr auf euerer Liste die ihr für das nächste Mal schon nicht mehr überzeugen müsst zu kommen.

Viel Erfolg...
 

 

 

×
×
  • Neu erstellen...