Jump to content
Nasar

Leidenschaftliche Massage?

Empfohlener Beitrag

SteffifürPeter
Geschrieben

ich hab mir mal spontan am strand von jemandem mit öl und sand ne massage geben lassen. es war warm und fühlte sich gut an.

  • Gefällt mir 1
jedermanstrans
Geschrieben

..wenn ich es brauche ,..und der/die andere es auch kann....

hotcplrlp
Geschrieben

Unsere Sie lässt sich gerne mal massieren.
Auch gerne etwas leidenschaftlicher.

Schnupperhase
Geschrieben

Vertrauen beider Seiten ist schon wichtig um entspannen zu können.
Langsam herantasten und aufmerksam herantasten um nicht zu weit zu gehen.
Es muss schön warm sein, man braucht ein gutes Öl und wichtig, keine kalten Hände.
Also bin der massierende, leider...
Soll nicht heißen, dass ich es nicht gern mache. Ich liebe es sogar.
Würde nur gern auch mal massiert werden.
Pefessionelle Masagen sind zwar angenehm aber niemals zu vergleiche mit einer partnerschaftlichen Masage.

  • Gefällt mir 1
mariaFundtop
Geschrieben

Wir haben das Mal versucht und Männer gesucht die das machen.....eine sinnliche Massage mit Happy End aber ohne Sex. Es kamen auch welche.... jedoch hatte keiner Feingefühl... Keiner war sinnlich oder geschickt. ...es war einfach ein an mir herumgefrosche. ....total abturnend. Und letztlich wollten sie doch Sex haben.
Das brauche ich nicht mehr.
Ein Bekannter hat es dann noch wirklich gut hinbekommen. ...da hätte ich mir die Mühe mit Fremden gar nicht machen brauchen.

  • Gefällt mir 3
Softe-Harte-Hand
Geschrieben

Massage .. Vorraussetzung saubere Umgebung

Sonst darf jeder an mein Rücken der sagt er kann es bei Profis weiss ich es ist kein streicheln sondern Tiefenwirkung

Bei leihen erst soft wenn ich merke die Griffe passen darf es fest sein


Bei Profis gebe ich Geld bei den anderen gibt es massage auf Gegenseitigkeit

Sollte aber eine private eine anbieten die intensiv ist und gut würde ich auch zahlen

Linda0512
Geschrieben

Ich glaube, ich bin eine der wenigen Menschen, die keine Massagen mögen, aber wenn es anders wäre, würde ich entweder nur einen Profi an meinen Körper lassen und jemanden, den ich schon sehr gut kenne. Vertrauen ist für mich auch da sehr wichtig.

  • Gefällt mir 3
fruitpunch
Geschrieben

Eine Massage nur von einem Profi.
Streicheln und bisschen Drücken ist vom Partner immer schön, allerdings ist es dabei vielmehr die Berührung ansich, der Kontakt eines wichtigen in der Herzenswelt bedeutenden Menschen. Einfach, das Gefühl: schön, das Du da bist.

  • Gefällt mir 1
Martini
Geschrieben

Ich mag auch keine Massagen,egal wo und von wem.

  • Gefällt mir 2
chevymicha
Geschrieben

Es geht nic über eine professionelle Ganzkörpermassage.
Ich hatte vor einigen Jahren das grosse Glück an eine professionelle Masseurin zu gelangen, wo sich nach ein paar Terminen auch eine persönliche Ebene entwickelte.
Zuerst "nur" in Form von einem erotischen Abschluss mit der Hand, bis sie eines Tages zu mir auf die Massageliege kam und mich zu küssen begann.....
Es waren die entspannendsten Massagen die ich jemals hatte 😉.

angie888
Geschrieben

Nur vom Profi......

  • Gefällt mir 2
Smiley4u
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Nasar:

Mich würde interessieren, welche Voraussetzungen für Euch erfüllt sein müssen, damit Ihr Euch von jemanden eine solche Massage geben lasst. Macht es einen Unterschied, ob es sich um einen professionellen Anbieter oder um ein eher privates Treffen handelt? Möchtet Ihr vorher Zeit mit der Person verbringen, um Vertrauen aufzubauen, oder könnt Ihr da so "reinspringen"?

Ich freue mich auf Eure Ansichten

Lg Nasar 

Ich muss sie attraktiv finden und sie muss mir sehr sympathisch sein. Dann und nur dann darf sie mich evtl anfassen. Definitiv nicht mit einer fremden.

Vince3003
Geschrieben

Zu Zeiten von corona kann ich auf sowas verzichten.. In der Partnerschaft völlig normal.

kusheldir
Geschrieben

Mit entsprechender Vorbereitung geht beides. Private Treffen und bekannte Personen bevorzugt.

ElliPyrelli
Geschrieben

Dafür muss ich zumindest ein wenig verliebt sein in den "Masseur"

  • Gefällt mir 1
Micha_sucht_Muse
Geschrieben

Warum soll ich irgendeine Frau massieren, die ich gar nicht kenne? Da besteht bei mir ueberhaupt kein Verlangen dannach. Wenn ich selbst eine Massage will, gehe ich in eine gute Physioklinik und mache sechs oder zwoelf Sessionen auf Rezept, am besten sportlich-praeventive Rueckenmassage, bei einer , die was von ihrem Handwerk versteht, d.h. sie ist in der Lage gut zu scannen und die entsprechenden Punkte zu finden.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden, schrieb fruitpunch:

Massage nur von einem Profi.
 

Du hast  natürlich  Recht 

bearbeitet von KatherinaDieErste
  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Nasar:

professionellen

Wir reden hier von Sex Anbietern oder? 

Weil meine Masseure suchen immer mit Leidenschaft meine Schmerzpunkte 

Mira2018
Geschrieben

Ich möchte das gar nicht .

Beladona
Geschrieben

Wenn man generell eine Massage bucht, sich beide sympathisch sind, könnte ich mir jedes mal solche erotische Massage vorstellen. Aber nur, wenn die Person wie gesagt Sympatie aufbringt, die Atmosphäre passt, sich diese Massage innig anfühlt, mich auch "abholt, mitnimmt und entspannt"
Das gleiche würde für eine private Massage gelten.

  • Gefällt mir 4
Chichibella
Geschrieben

Wenn ich mich massieren lasse, dann professionell und ohne fickificki.

  • Gefällt mir 4
MrsGrinch
Geschrieben

Wenn der Typ das Wort Osteopath an der Tür stehen hat, dann bin ich willig. Alle anderen können sich verpieseln.

  • Gefällt mir 2
ElliPyrelli
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Micha_sucht_Muse:

am besten sportlich-praeventive Rueckenmassage

*lach*...wie geht die denn? 

×
×
  • Neu erstellen...