Jump to content

Seminar für Tantra Massage


saush03

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Tantra ist faszinierend, wenn man erstmal den Mut und die Einsicht hat etwas Neues auszuprobieren, und wenn man das passende Gegenstück hat, mit dem man sich probieren kann .

Geschrieben

Ich gebe auch....Seminare......im Käsekuchen Bachen....Wer will!! kann sich melden....unter www.Käsekuchen@.de grins

Geschrieben
Vor 1 Stunde, schrieb 2Mfuer3erges:

zweimal und nie wieder

Warum das? Ich habe keine Ahnung von Tantra, daher interessieren mich beide Seiten der Medaille.

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb saush03:

War auf einem Seminar und bin beeindruckt über die Wirkung ob aktiv oder passiv.
Eine extrem neue Erfahrung der Lust und Erregung .
Wie ist eure Erfahrung oder Meinung zu dem tehma

War auch auf einem Seminar und fand vor allem faszinierend das in einer Gruppe zu tun, Anderen bei ihrer Lust zu beobachten.

Als Paar mit einem Tantra-Meister: faszinierend zusammen mit dem Tantra-Meister meine Partnerin zu verwöhnen. Ich fand es extrem erregend zu sehen wir "ein anderer" sie verwöhnt

Zu zweit: genieße dann vor allem als Empfanger (also passiv)

Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Skeeve1968:

Warum das? Ich habe keine Ahnung von Tantra, daher interessieren mich beide Seiten der Medaille.

Lange her... es hat mich einfach weder entspannt noch gereizt oder erregt. Es waren auch unterschiedliche Personen. Medaille hin oder her: Menschen sind unterschiedlich. Empfindungen auch. Von daher nutzen Dir da wohl nur eigene Erfahrungen

Geschrieben

Fragt doch mal den Tantramann1959 der weiß Bescheid !

Geschrieben

Es sind auch beide Seiten interesant ich kann auch beides genießen.
Man muss sich aber auch drauf ein lassen und empfänglich dafür sein

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb 2Mfuer3erges:

Lange her... es hat mich einfach weder entspannt noch gereizt oder erregt. Es waren auch unterschiedliche Personen. Medaille hin oder her: Menschen sind unterschiedlich. Empfindungen auch. Von daher nutzen Dir da wohl nur eigene Erfahrungen

Vielen Dank fuer die Antwort und ja, ich denke schlussendlich nutzen nur eigene Erfahrungen!

Geschrieben

Bei Massagen jeglicher Art, außer aus medizinischen Gründen, bin ich gaaaanz schnell weg!

Geschrieben

Das Tantra-Thema ist ebenso breit gefächert wie die "Seminar-Institute" dazu.

Meine Erfahrungen sind da schon einige Jahre her und auch eher gemischt, was die "Seminarleitungen" und "Institute" angeht.

 

Vom totalem Flop in Berlin mit "rotem Tantra", bis zu tollen Erfahrungen bei Sinnesart in Dresden.

 

Für "schnelle" und "triebige" ist Tantra wohl eher nichts, aber wer sich auf die Trennung zwischen "nur geben" und "nur nehmen", einlassen und sich auch fallen lassen kann wird damit viel Spaß und sehr sinnliche Erlebnisse haben.

Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe in der ARD den Film gesehen "unter Nackten". Da waren also absolute Neulinge. Ich Stelle mir nun vor, daß Tantra erst erlernt werden muß, und dann noch lange nicht jeder Tantra kann. Die Konsequenz ist, daß in solchen Seminaren die Frage offen ist, wer für wen da ist, wer also unabhängig von seiner Rolle als Gebender und als Nehmender der tatsächlich Gebende ist. Bei "schlechter" Massage wäre das dann der seiner Rolle nach (Hin)Nehmende. Er stellt sich dem seiner Rolle nach Gebenden zur Verfügung. Ein Lustgewinn wäre grundsätzlich beiden möglich, und im Rahmen ihrer Rolle legitim. Das zeigt, daß ich die Trennung in Gebenden und Nehmenden für sehr elitär erachte. Weitergesponnen käme ich dann sogar auf die Idee, Mißbrauchsszenarien für möglich zu halten. Jedes einzelne Szenario vorher in seiner Intensität und Absicht abzuklären, degradiert hingegen den Gebenden zu einem Ausführenden und beraubt diesen um seine Freiheit. Es ist wie mit der Liebe.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
×
×
  • Neu erstellen...