Jump to content

Lieber schlechten Sex als gar keinen Sex?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo Liebe Gemeinde, 
Ich habe kĂŒrzlich ein Statement Gelesen....lieber schlechten Sex als gar keinen Sex đŸ€”

Ich persönlich fand das Statement nicht so gut , ich sehe es ganz klar andersherum. Bevor ich schlechten Sex habe, habe ich lieber keinen.
So 0815 rein raus Dinger und fertig, ist absolut nichts fĂŒr mich! 

Wie seht ihr das?

Die Frage aller Fragen ist natĂŒrlich ...  Was ist schlechter Sex fĂŒr euch? Eure Meinung ist gefragt đŸ‘ŒđŸŒ

 

GrĂŒĂŸe 

  • Moderator
Pop-MOD-Sunshine
Geschrieben

Ich stimme dir zu. Lieber habe ich gar keinen Sex als schlechten Sex. Was jetzt guter Sex oder schlechter Sex ist, das kann nur jeder fĂŒr sich selbst beurteilen. ;) Bsp.: Ich sage das der Sex mit Mister X sehr gut gewesen ist, weil ich es als diesen empfunden habe. Nun spricht Mister X mit seinem besten Kumpel darĂŒber und sagt ihm das der Sex mit mir miserabel gewesen ist. Wie gesagt, jeder empfindet den Sex anders als man selbst.

Geschrieben

Sehe ich genauso wie du

Geschrieben

Nee, geht gar nicht. Dann lieber mit mir selbst. Das wird wenigstens gut.

Geschrieben

Jeder fĂŒr sich . Was geht das andere an . Ausserden ist die jeweilige Situation mit endscheidend , was wann wie wo passiert .

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb TheShyMan83:

 Was ist schlechter Sex fĂŒr euch? 

Der, der mir nicht gefÀllt 

vor 2 Stunden, schrieb TheShyMan83:

...lieber schlechten Sex als gar keinen Sex đŸ€”

Keinen 

Geschrieben

Kommt eben drauf an welchen Anspruch man an Sex hat. Manchen reicht dieses "rein und raus" und damit haben die Personen ja in ihren Augen guten Sex. 

Geschrieben

Das sehe ich auch so. Nachbessern ist nicht.

Geschrieben

Bevor ich schlechten Sex habe, hab ich lieber gar keinen...
Das Leben ist zu kurz fĂŒr schlechten Wein und schlechten Sex

Geschrieben (bearbeitet)
vor 15 Minuten, schrieb MOD-Sunshine:

Ich stimme dir zu. Lieber habe ich gar keinen Sex als schlechten Sex. Was jetzt guter Sex oder schlechter Sex ist, das kann nur jeder fĂŒr sich selbst beurteilen. ;) Bsp.: Ich sage das der Sex mit Mister X sehr gut gewesen ist, weil ich es als diesen empfunden habe. Nun spricht Mister X mit seinem besten Kumpel darĂŒber und sagt ihm das der Sex mit mir miserabel gewesen ist. Wie gesagt, jeder empfindet den Sex anders als man selbst.

 

vor 2 Stunden, schrieb TheShyMan83:

Hallo Liebe Gemeinde, 
Ich habe kĂŒrzlich ein Statement Gelesen....lieber schlechten Sex als gar keinen Sex đŸ€”

Ich persönlich fand das Statement nicht so gut , ich sehe es ganz klar andersherum. Bevor ich schlechten Sex habe, habe ich lieber keinen.
So 0815 rein raus Dinger und fertig, ist absolut nichts fĂŒr mich! 

Wie seht ihr das?

Die Frage aller Fragen ist natĂŒrlich ...  Was ist schlechter Sex fĂŒr euch? Eure Meinung ist gefragt đŸ‘ŒđŸŒ

 

GrĂŒĂŸe 

Lieber schlechten Sex langsam weiter entwickeln, als keinen haben, wÀre meine Alternative, wenn denn Entwicklungspotential vorhanden ist, was meist der Fall ist. 

Weg mit den Pornophantasien. Wir kochen doch alle nur mit Wasser, und oder?! đŸ€”

Guter Sex ist ne gelungene Interaktion der Beteiligten. Und das muss in der Regel Schritt fĂŒr Schritt "geĂŒbt" werden, weil man den/die Andere/n halt schrittweise kennen lernen muss. 

 

Oder sind wir alle ALICE (oder Alfreds) und im "Wunderland"?! đŸ€”

 

SM-Art 👌😉

bearbeitet von SM-ArtundBabs
Geschrieben

Dann lieber keinen.. Nur rein, ablassen, raus und fertig wÀre mir zu wenig

Geschrieben

Das fĂ€ngt bei der Vorauswahl schon an... Nicht mit jeder und nicht um jeden Preis đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Geschrieben

Ich schließe mich deiner Meinung an. Sex wird hier eh' viel zu wichtig genommen und ĂŒberbewertet. Und bei einigen Mitgliedern bezweifle ich, dass sie den Unterschied ĂŒberhaupt kennen...

Geschrieben

Und wie lange ist es her das du sex hattest

Geschrieben

Da ich in meinem Leben deutlich mehr schlechten Sex (mit MĂ€nnern, mit Frauen ist das anders) hatte als guten, bin ich diesbezĂŒglich mittlerweile sehr wĂ€hlerisch, ich habe im Zweifelsfall lieber keinen. 

Schlechter Sex: hĂ€ngt fast ausschließlich von mir ab, mit wachsender Selbstsicherheit gelingt es mir immer besser, mich auf einen Mann einzulassen. An "schlechten SexfĂ€higkeiten" habe ich so gut wie nie die QualitĂ€t des Sex abhĂ€ngig gemacht - ich bin egoistisch genug und weiß, was ich im Bett will und wie ich das kriege, ich bring's auch fertig, einen Mann auf's Kreuz zu schmeißen und mich an ihm zu bedienen oder auch, ihm schlicht zu sagen, daß er mich im Arm halten soll, wĂ€hrend ich's mir selbst mache, wenn seine AktivitĂ€ten mich nicht ĂŒberzeugen. So gesehen bin ich da recht entspannt, guter Sex hat fĂŒr mich ĂŒberwiegend mit Eigenverantwortung zu tun. 

Geschrieben

FĂŒr schlechten Sex ist mir meine Zeit zu kostbar

Geschrieben

Ganz eindeutig keinen als schlechten Sex. Will den wirklich jemand Sex haben um jeden Preis, koste was wolle? Meiner Meinung nach ist erst guter oder richtig guter Sex es wert dafĂŒr Aufwand und MĂŒhen auf sich zu nehmen.

×
×
  • Neu erstellen...