Jump to content

Diensthandy, ist es nur eine Ausrede?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hört Ihr auch so oft die Ausrede vom Diensthandy auf das der Arbeitgeber jederzeit Zugriff hat, wenn es darum geht Handynummern auszutauschen?
Sind das alles verheiratete oder gebundene Männer oder einfach nur welche, die nicht wissen, dass man ungewünschte Kontakte blockieren kann?
Warum machen so viele ein Staatsgeheimnis daraus ???!
Könnt Ihr mich bitte aufklären!

Geschrieben

Ich denke ehr verheiratete Männer

Geschrieben

Handynummern tauschen ist vertrauenssache, aber wenn man mehr möchte unumgänglich

Geschrieben

Habe ich noch nie gehört ! wenn jemand meine Handynummer bekommt, dann wird auch geschrieben oder telefoniert !

Geschrieben

Also als Diensthandybesitzer sage ich Dir, ich würde niemals meine privaten Sachen darüber regeln. Ich habe zwei Handys und gut ist. Außerdem möchte ich auch mal dienstlich frei haben, aber privat weiter chatten.

Meine Dienstnummer würde ich übrigens nicht herausgeben, auch wenn sie zum Teil öffentlich zu finden ist.

Ich gebe im Übrigen meine private Handynummer nicht nach der zweiten Nachricht heraus sondern erst wenn ich merke, dass läuft.

Geschrieben

Diese Variante ist mir noch nicht unter gekommen. Allerdings finde ich es spannend, dass man immer meine Nr. möchte um mir Fotos zu schicken.

Weil hier angeblich " Bilder hochladen!" nicht funktioniert *schmunzel

 

In diesem Sinne

DieHobbyfotografin

Geschrieben

Das sind Menschen die dich nicht ins private lassen wollen ... Gründe gibt es dafür viele ... verheiratet oder vergeben ... schlechte Erfahrungen gemacht usw. Auch wenn ich jemanden blockieren kann besteht die Möglichkeit weiter zu stalken. Neue Nummer oder sonst was . Fakt ist wenn jemand nach längerem Kontakt nicht bereit ist seine Nummer raus zu geben werde ich automatisch vorsichtig und vielleicht auch misstrauisch 

Geschrieben

Firmenhandy ist doch am diskretesten. Welche Namen man dem Kontakt gibt ist doch völlig egal. Das ist mit Sicherheit eine, wenn auch ziemlich blöde, Ausrede. Unverständlich finde ich.

Geschrieben

Ich geb auch nicht gleich jedem meine Handynummer.
Die Ausrede mit dem Diensthandy ist mir persönlich noch nie untergekommen. Aber in solch einem Fall würde ich auch von einem Nicht-Single ausgehen.

Geschrieben

Haha, das habe ich noch nie gehört! 😂 Werde ich mir mal für die Zukunft merken, wenn ich meine Nummer nicht preisgeben will!

Geschrieben

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Eine Steigerung ist, wenn die Person arbeitslos ist, aber ein "Diensthandy" hat. 😉

Geschrieben

Dirn, mach dir bitte über solche Kerle keine Gedanken, hack' sie einfach ab und geh' zum nächsten - echte Männer haben mindestens zwei Smartphones, davon mindestens eins mit doppelter SIM oder sie benutzen zwei Kanälen bei gleicher Nummer auf einem Gerät...;-) viel Spaß! (Ironie ein/aus) XR

Geschrieben

Meine Nummer kann jede interessierte Dame bekommen . Hab keinerlei Probleme oder etwas zu verbergen

Geschrieben

Warum gibt man nicht einfach die Private.😂

Geschrieben

Moin in die Runde ;
ich besaß ein Dienstliches Handy ,
es war meine Privatnr wo ich mir nachinein ein 2te Privatnr zulegte ...
war Vorarbeiter in einer kleinen Schlosserei , wo der Chef ab Mittag nicht mehr "erreichbar" war - einfach Umleitung auf mein Handy gelegt stand ich da wie doof , Kunden riefen an , Kollegen von der Baustelle riefen an ... es ging soweit das der Chef mich um 5:30 anrief wann ich im Betrieb bin (so wie immer 6:45) JEDEN MORGEN ... oder Kollegen die eigentlich im Betrieb anrufen wollten das Sie Krank sind ect ...

meine damalige Partnerin hatte diese Nr. auch bekommen ... und so bin ich auch während der Arbeitszeit nicht für Private Sachen (Bekannte/Freunde zu erreichen ... und nach Feierabend ist FEIERABEND

nix dumme Ausrede oder so
für mich war's einfach besser so

heute bin ich nur noch in der Werkstatt ohne Diensthandy

Geschrieben

Habe ich Jahrelang auch nur gehsbt. Wurde mir aber wegen der unsicheren Lage( überwacht ja nein usw) zu heiss😀

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Xenos_Ruhr:

Dirn, mach dir bitte über solche Kerle keine Gedanken, hack' sie einfach ab 

Na abhacken würde ich sie deshalb nicht gleich...und vor allem was abhacken? 😁

Es reicht schon ein Kontaktabbruch. Da braucht man auch nicht mehr drüber diskutieren.

Geschrieben

Die Ausrede mit dem diensthandy funktioniert aber gut .
Ich werde mit Handynummern zugeschüttet, gebe meine aber ungern, bzw erst nach absoluten Vertrauen raus.
Wer hat schon Lust, wenn die Familie im Auto sitzt irgendjemand notgeilen Typ ungefragt zu hören.
Bei mehrfachkontakten kommt das schon oft vor

Geschrieben

Ich gebe meine Nummer auch nicht raus, weil man mich damit googlen kann (weil dienstlich und ich hab kein privates). Ich finde man muss heutzutage auch nicht zwingend Nummern tauschen 🤷🏻‍♀️

Geschrieben

Diensthandy finde ich schei.....
Ich würde meine Diensthandynummer hierfür nie nehmen.
Manchmal kommt es vor das ich meine Nummer auf eine/n Kollege/in umleiten muss. Wäre blöd wenn dann jemand anruft.

Sollte ich bei uns aufhören wird meine Nummer an einen anderen/neuen Kollegen vergeben. Da können sich auch unschöne oder zumindest peinliche Situationen durch ergeben.

Ist also nicht immer eine Ausrede mit dem Diensthandy.

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb DickeDirn1969:

Hört Ihr auch so oft die Ausrede vom Diensthandy auf das der Arbeitgeber jederzeit Zugriff hat, wenn es darum geht Handynummern auszutauschen?

  • Nö 
HerzensstadtBerlin
Geschrieben

Ich finde Diensthandy ist Diensthandy und sollte auch nur dafür genutzt werden.

Gibt es nach einer weile keine Möglichkeit zu telefonieren, dann wird der Kontakt beendet. 

 

×
×
  • Neu erstellen...