Jump to content

Ist der Ruf erst ruiniert, wem ist das schon einmal passiert und wie geht ihr damit um?


honigkuchen-1112

Empfohlener Beitrag

honigkuchen-1112
Geschrieben

Wie geht ihr damit um wenn in Folge eures Lebenswandels,  Stimmen laut werden die über euch reden und gar Sprüche kommen wie du "Schlampe oder Dorfmatratze" das war klar.

Oft sind Frauen betroffen da hört man es öfters als bei Männern. Bei Männern heißt es oft "toller Stecher oder Hecht" und es wird ganz anders bewertet.

Wie sind eure Erfahrungen ?

 

 

Geschrieben

Ich sehe den Ruf dann nicht ruiniert, im Gegenteil , denn es ist meisten der Neid der anderen!

Geschrieben

sollte ich je sowas über eine Dame hören, die mir Nahe steht, werde ich sie loyal verteidigen und schützen.
Was wer über mich erzählt ist mir total egal, das nehme ich nicht wichtig. Und deshalb ist es vollkommen ohne Bedeutung.

Geschrieben

Wie hieß es einmal so schön - die einen kennen mich, die anderen können mich...

Der Ruf geht mir dermaßen....

Geschrieben

Ich kenne es leider zu gut, vor allem auf der Arbeit wird übel gelästert. Da will man schon garnicht mehr hinhören und die Person tut einem sehr Leid. Wie ich damit umgehe, ich ergreife oft die Partei in solchen Momenten, weil es ja oft hintenrum passiert. Die Eier in der Hose haben sie nur auf Seiten, wie diesen. Hier ist man eben anonym :-)

Geschrieben

Was andere über mich reden...Ist mir in all meinen Jahren am Arsch vorbei gegangen.

Bin niemanden Rechenschaft schuldig.

Ausser mir selbst.

Und ja...kann in den Spiegel gucken und finde mich toll...Punkt

 

Geschrieben

Für Männer ist es auch nicht viel einfacher, zumindest wenn man auch mal eine vernünftige Frau will. 

Was Andere über mich erzählen ist mir eigentlich egal, erst recht wenn sie mich nicht wirklich kennen. Bei Männern ist man ggf der „Held“. Einige Frauen sehen da ggf. einen Reiz

Doch wenn du dann Die Frau der Frauen triffst, mit der du durchs Leben gehen willst, ist es wahrlich nicht einfach, wenn sie denkt du hast an jedem Finger eine andere Frau. 

Geschrieben

Wenn man drüber stehen kann, ist das kein Problem. Entsprechend kontern ist eine gute Lösung. Man sollte sich klar sein, das man das was man getan hat, für sich richtig war, auch wenn es nur für diese Situation galt. Niemand kennt alle Hintergrunddetails zu den Sachen und wollen sich nur wichtig machen, daher gar nichts auf das gerede geben.

Geschrieben

Drüber stehen und kontern gehört leider nicht so zu meinen Stärken... Dafür fehlen mir das Selbstbewusstsein und die Schlagfertigkeit.

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb HansDampf77:

Für Männer ist es auch nicht viel einfacher, zumindest wenn man auch mal eine vernünftige Frau will. 

Was Andere über mich erzählen ist mir eigentlich egal, erst recht wenn sie mich nicht wirklich kennen. Bei Männern ist man ggf der „Held“. Einige Frauen sehen da ggf. einen Reiz

Doch wenn du dann Die Frau der Frauen triffst, mit der du durchs Leben gehen willst, ist es wahrlich nicht einfach, wenn sie denkt du hast an jedem Finger eine andere Frau. 

Du weisst...Das Wort eigentlich ist eine Einschränkung..

vor 1 Minute, schrieb leo70nrw:

Drüber stehen und kontern gehört leider nicht so zu meinen Stärken... Dafür fehlen mir das Selbstbewusstsein und die Schlagfertigkeit.

Echt....in deinem Alter?

 

Geschrieben

Bei Frauen lobt man es ja meist und nennt es z.B. Vamp, Femme Fatale oder Verführerin, Männer werdem dagegen oft als Hurenbock oder Schürzenjäger abgestempelt.

Geschrieben

Man sorgt dafür, dass der Ruf nicht ruiniert wird und "spielt" außerhalb der heimischen Gefilde.

Geschrieben

Ist wahrscheinlich jedem schon mal passiert. Kommt immer drauf an wer schlecht redet. Wahre Freunde können einen Ruf nicht ruinieren. Und bei allen anderen muss jeder selber überlegen wie wichtig die sind. Ist nicht immer leicht aber man sollte versuchen drüber zu stehen. 

Geschrieben

Man scheißt einfach auf die Meinungen von Menschen, die man nicht in seinem Leben braucht.

Geschrieben

ich belächel solch ein Unsinn,denn ich weiß es zu 100 Prozent was ich getan oder auch nicht getan haben soll und steh auch dazu ..einfach lächerlich sich über andere das maul zu zerreißen und feige dazu auch noch...

Geschrieben

Das wäre mir sowas von Scheiß egal was andere über mich tratschen...ich hatte das nicht in dem Ausmaß bisher aber wenn, wäre es mir wumpe.. soll jeder auf sich schauen.. andere Menschen haben auch ihre Leichen im Keller 🤷‍♀️

Geschrieben

Menschen die negativ ueber andere reden, haben meist selbst nichts positives von sich zu berichten. Von daher, lass die Leute labbern :-)

Geschrieben

Liebenswertes Arschloch war mal die schönste Beleidigung, die ich von einer Frau gehört habe.😀

Geschrieben

Naja, der Ruf hat ja nicht nur mit Sex zu tun. Menschen die gerne mal über den Durst trinken haben auch irgendwann ihren Ruf weg ... :-)
Allerdings werden wir alle älter, lernen aus unseren Fehlern und sammeln Erfahrungen. Menschen verändern sich meistens mit der Zeit . Deshalb gebe ich nicht viel auf Geschwätz von gestern und mache mir gerne mein eigenes Bild .

Sexuell bezogen kommt so ein Schubladendenken meist in jüngeren Jahren vor was Frauen betrifft. Später gelten sie als erfahrene Frauen die sich einfach nehmen was sie wollen und brauchen....
sind zumindest meine Erfahrungen... Lg

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb honigkuchen-1112:

Wie geht ihr damit um wenn in Folge eures Lebenswandels,  Stimmen laut werden die über euch reden und gar Sprüche kommen wie du "Schlampe oder Dorfmatratze" das war klar.

"Und ist der Ruf erst mal ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert....."

Ich habe zum Glück zwei Ohren.

Meine Lebensgefährtinnen haben immer gesagt, ich würde schlecht hören. Aber das, was ich nicht hören soll, würde ich immer ganz genau hören. Alles klar???!?

Geschrieben

Wenn die üble Nachrede existentielle Folgen nach sich zieht, dann ist es durchaus ein Problem.

Agieren kann man dann nur noch indem man den Wirkungskreis vergrößert.

Sollte es im zwischenmenschlichen geschehen, kann man es mehr oder weniger vernachlässigen, denn es wird nur solange geredet, bis etwas interessanteres gefunden wird, was meiner Erfahrung nur bis zu ner Woche dauert.

Gegensteuern kann man indem man authentisch bleibt.

 

 

Geschrieben

immer wieder interessant zu erfahren was ich so alles getan haben soll. wurde schon als alles mögliche betitet, da war ich noch lange Jungfrau und wusste nichtmal von was die neidischen frustrierten Mitmenschen da redeten. Mittlerweile bin ich nicht mehr brav, dafür höre ich nur noch gutes. verrückte Welt

×
×
  • Neu erstellen...