Jump to content

Pflichtsex


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hi zusammen, seit einiger Zeit diskutieren ich mit Freuden über ein für mich ernstes Thema.  Der er aus dieser Beziehung ist der festen Auffassung daß es Pflicht Sex geben muss damit die Beziehung Bestehen kann.  Die sie aus der Beziehung ist da kein Fan von lässt es sich aber Gefallen.  Ich bin voll dagegen! Wenn Sex zur Pflicht wird ist es doch schon fast wie eine Strafe. Ohne Spaß und Freude ohne gegenseitige Lust und Leidenschaft. Ich würde das als Kerl nie mit machen. Oder fordern. Wie seht ihr das? 

  • Moderator
Pop-MOD-Sunshine
Geschrieben

Uff, na das nenn ich mal "mittelalterliche Ansichten" von dem männlichen Part. Sollte er nicht respektieren, wenn sie mal keine Lust hat? Sollte es nicht so sein, das man den Sex immer und immer wieder gemeinsam genießen sollte?
Und sei es, wenn man auf die schnelle einen Quickie macht. Hauptsache man hat Spaß an der Freude, und auch Spaß daran den Partner immer und immer wieder neu zu entdecken. Alles andere ist in meinen Augen "akzeptierter Zwang". Klar kann es passieren, das der Sex durch das alltägliche Zusammenleben einschläft. Nur ist es dann quasi die "Pflicht" von beiden Seiten daran zu arbeiten und das Sexleben wieder aufleben zu lassen. 

Geschrieben

Willkommen im Mittelalter, die Frau als Nutztier..,

Geschrieben

Pflicht Sex sollte es nicht geben.. man sollte Sex miteinander haben weil man eben Lust aufeinander hat und nicht anders 🤷‍♀️

Geschrieben

Autsch. Und sowas im Jahre 2020. Schätze so etwas kommt aber deutlich öfter vor als viele von uns glauben =/

Geschrieben

Wie läuft das dann ab ? Sie sagt zu ihm komm Rutsch drüber ich mache inzwischen die Einkaufsliste ? 😀

Geschrieben

Gibt doch regelmäßig Berichte aus aller Welt zu dem Thema.
Zählt zu den ehelichen Pflichten heißt es dort. Gab auch mal einen, der sich hat scheiden lassen als er seine Frau zum ersten Mal ohne MakeUp gesehen hat. Kam damit sogar durch..

Zurück zum Thema, mal kann man dem Partner zu Liebe auch Sex haben, selbst wenn einem nicht unbedingt danach ist.
Wenn man Sex schon einfordern muss tja dann, dann hat man weiß Gott andere Probleme

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Sweet-Silence:

Pflicht Sex sollte es nicht geben.. man sollte Sex miteinander haben weil man eben Lust aufeinander hat und nicht anders 🤷‍♀️

Absolut!  Alles andere ist doch Mist. Wer nicht mit dem nötigen Respekt an seinen Partner egal ob man oder Frau Ran geht, sollte es gleich lassen.  Männer und Frauen sind gleich und sollten auch die gleichen Rechte auf Spaß und Sex haben!  

Geschrieben

Da gibt es nur eines dazu zu sagen: Jungs- lasst das Bier weg! Es bekommt Euch nicht!

Geschrieben

Also so ähnlich hatte ich es und es war der größte scheiss gewesen denn man wusste immer wann sie wollte und mein Spruch war dann nach ner Weile. " immer wieder sonntags kommt die Erinnerung" 😅 oder wenn der Partner länger duscht um sich frisch zu rasieren. Es wird so langweilig dann lieber kein Sex auch wenn man dann viel mehr die Überlegung hat es sich woanders zu holen.

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Sennestädter81:

sollte es gleich lassen

Richtig.. Trennung.. wer das nicht macht und sowas akzeptiert braucht nicht jammern.. 🤷‍♀️ 

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb JunggeselleHH:

Gibt doch regelmäßig Berichte aus aller Welt zu dem Thema.
Zählt zu den ehelichen Pflichten heißt es dort. Gab auch mal einen, der sich hat scheiden lassen als er seine Frau zum ersten Mal ohne MakeUp gesehen hat. Kam damit sogar durch..

Zurück zum Thema, mal kann man dem Partner zu Liebe auch Sex haben, selbst wenn einem nicht unbedingt danach ist.
Wenn man Sex schon einfordern muss tja dann, dann hat man weiß Gott andere Probleme

Ich würde aus Liebe zu meiner Partnerin es vielleicht ihr besorgen weil es mich scharf macht. Aber nie mit ihr schlafen wenn ich keine Lust hätte, das würde sie erstens sofort merken und 2tens brauche ich den Faden Beigeschmack nicht danach.  Das wäre kein sex den ich wollen würde. 

Geschrieben

Es ist sogar Strafbar, sobald sie ihn an zeigt. Aber so lang sie das mit macht, kann niemand was machen. Es ist ihre Entscheidung, ob sie das mit sich machen lässt.

wuppertaler1971
Geschrieben

Eheliche Pflichten? 1950 gab es das mal. Aber heute? Unglaublich

Geschrieben (bearbeitet)

Naja, eine Beziehung ohne Sex kommt für mich nicht infrage aber daraus Pflichtsex zu machen ist ja totaler Quatsch, wer hat denn auf sowas lust!.
.
Mit freundlichen Grüßen Royo

bearbeitet von RoyoFoto
Geschrieben

Sollte der Bundestag mal drüber debattieren. Das wäre ein Gesetz Wert 💸

Rubensmaus1976
Geschrieben

Pflichtsex!!! Geht gar nicht👎🏼.

Geschrieben

Die ehelichen pflichten sind im BGB verankert. Dort heißt es in §1353: "Die Ehegatten sind einander zur ehelichen Lebensgemeinschaft verpflichtet." Das heißt, wer verheiratet ist, muss zusammen wohnen und auch einen gemeinsamen Haushalt führen. Außerdem tragen sie füreinander Verantwortung.

Vor 30 Jahren zählte ehelicher Beischlaf noch zu den gesetzlich verankerten Pflichten. Doch die Zeiten haben sich geändert. "Ein Ehegatte ist nicht verpflichtet, dem Verlangen des anderen Ehegatten nach Herstellung der Gemeinschaft Folge zu leisten, wenn sich das Verlangen als Missbrauch seines Rechts darstellt oder wenn die Ehe gescheitert ist", steht im BGB. Eine daraus resultierende Pflicht auf Sex bleibt umstritten. Die "Herstellung des ehelichen Lebens" ist laut §120 FamFG nicht einklagbar. Dafür ist aber eine Vergewaltigung in einer Ehe laut §177 StGB strafbar.

Geschrieben

Puuh, das ist übel. Das Gesetz mit den "ehelichen Pflichten" ist bei uns ja gottseidank abgeschafft! Wer darauf pflichtmäßig besteht, hat echt den einen oder anderen Knall nicht gehört und zudem keine Ahnung von Beziehung. Gibt es Infos darüber, warum die betreffende Frau keine Lust hat?

Geschrieben

Die arme Frau..
jeder Partner der seinen Partner dazu zwingt mit ihm oder ihr Sex zu haben ist widerlich!
Ich hoffe die Frau kommt da schnell wieder raus

×
×
  • Neu erstellen...