Jump to content
Missgeburt

Vergebung nach Seitensprung?

Empfohlener Beitrag

alles_gerne
Geschrieben
Ich denke, dass die Antworten vieler Deiner Fragen auch Situationsabhängig ist. Das heißt u.a., was ist im Vorfeld geschehen? Wie kam es dazu?, Wie lief die Beziehung vorher?
  • Gefällt mir 3
Ronny-19-55
Geschrieben
Ein "Hinterher"Geständnis hat eh etwas anrüchiges. Dennoch gehört Vertrauen dazu. Die Situation kann genutzt werden, weitere Umstände auch (auf)zuklären ..
getmed81
Geschrieben
Ich denke das es nie wieder so ist wie vorher, der betrogene wird immer Mißtrauisch sein. Das wäre ich auch, und es ist egal warum jemand fremd geht. Irgendwas scheint nicht zu funktionieren also sollte man es beenden, wenn man nicht darüber reden kann oder will. Betrug ist Betrug, man kann es nicht wieder rückgängig machen in meinen Augen..
  • Gefällt mir 5
RaumLübeck
Geschrieben
Also vergeben kann nur die Kirche ✝ das zu Punkt 1. Wenn es passiert ist kann man es net ändern aber man sollte soviel Eier haben dazu zustehen wenn man Mist gebaut hat. Es gibt sehr viele die sowas tun aber beichten es nicht aus dem einfachen Grund da sie ihrem Partner nicht weh tun wollen und der Diskussion aus dem Weg gehen wollen. Was fremd gehen angeht so etwas gibt es überhaupt nicht aus dem Grund die 2 die Spaß haben stellen sich ja zumindestens mit Namen vor und somit sind sie nicht mehr fremd demzufolge müsste es bekannt gehen heißen.
Sunflower77
Geschrieben

Viele Geständnisse beruhen darauf, dass der fremdgehende Part mit dem schlechten Gewissen und den Schuldgefühlen nicht mehr klarkommt. Das Vertrauen, absolut wichtig für jede Partnerschaft, ist damit zerstört. Ob die Beziehung stark genug ist, um einen solchen Vertrauensbruch zu überwinden, hängt von den Parts selbst ab. Einen einmaligen Seitensprung könnte verzeihbar sein, mehrere oder gar eine Affäre selten. 

Ist das Mißtrauen da, wird der Fremdgänger oft sich für vieles rechtfertigen müssen, wenn er mal länger wegbleibt, mit wem er telefoniert hat usw. Der Betrogene wird tief verletzt sein, sich fragen, was falsch lief. Oft wird der Seitensprung immer wieder zum Thema und vorgeworfen. Schwierig....die meisten Beziehungen zerbrechen daran. 

  • Gefällt mir 1
JohnnyLow
Geschrieben
Lächerlich, über sowas spricht man vorher. Es ist nicht schlimmes ein sexuelles Verlangen nach anderen Personen zu haben, das gefährdet in meinen Augen keine Beziehung. Lügen und Geheimnisse dahingehend schon. Ich würde einmal verzeihen, würde ich nochmal angelogen werden nicht mehr. Man kann über alles sprechen, solange das Vertrauen in die Person da ist.
  • Gefällt mir 1
Margolotta
Geschrieben
Hm. Für mich gibt's sexuell hintergehen nicht. Wir sind Menschen.
goldenhills
Geschrieben

Null Toleranz was mein Leben betrifft, auch wenn man sich damit manchmal selbst im Weg steht.

Alles andere müssen Menschen, die fremd gehen mit sich selbst und ihren Partnern ausmachen. Das geht mich nichts an.Deren Handeln, deren Konsequenzen.

vor 6 Stunden, schrieb Missgeburt:

Könntet ihr mit einem Menschen eine Partnerschaft eingehen, von dem ihr wisst, dass dieser schon einmal fremdgegangen ist?

 

Schwerlich.

Ich würde immer im Hinterkopf haben, dass er das bei einem *Problem* wieder macht, da es ja zuvor auch so war.

Whamchica199
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb goldenhills:

Ich würde immer im Hinterkopf haben, dass er das bei einem *Problem* wieder macht, da es ja zuvor auch so war.

Ein Seitensprung muß ja nicht zwangsläufig mit einem Problem vorher in der Partnerschaft einhergehen.

  • Gefällt mir 1
ocin051079
Geschrieben
Wenn es schon dazu kommt das ein Partner fremd geht dann stimmt doch schon was in der Beziehung nicht. Beziehungen basieren auf Vertrauen, und was gibt es schlimmeres, intimes mit einer fremden Person zu teilen. Leider eine gesellschaftliche, befremdliche Situation. 🤷‍♂️
Quaerendisque
Geschrieben
Für mich wäre das kein Trennungsgrund. Ich hab aber zu diesem Thema auch eine eher andere Denkweise. Für mich gäbe es ganz andere Dinge, bei denen mir das Vertrauen verloren ginge, aber nicht durch einen Seitensprung.
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Seitensprünge gibt es für mich nicht, das ist auswärts essen gehen. Habe mir dann immer erzählen lassen was abging und sie dabei geleckt. Kopfkino dabei macht die Sache noch geiler. Liegt aber auch daran das ich zum Sex eine andere Einstellung habe.
  • Gefällt mir 1
Pfundsweib001
Geschrieben
Für mich ein No go....muss jeder für sich entscheiden!
  • Gefällt mir 1
Krümelmonster-
Geschrieben
NEIN ! :-)
TrainerHCXXX
Geschrieben
Null-Toleranz; was einmal geschiet, passiert dann immer wieder....
Geschrieben
Wäre froh wenn meine mal in der Hinsicht was machen würde.... dann würde sie vielleicht auch bei mir mal wieder aktiv werden!
Jodeldiplomand
Geschrieben
Ich würde es nicht verurteilen, weil im Grunde jeder mal dieses Verlangen hat. Leider ist das aufgrund von. Eifersucht und Moral stehen leider oft in Weg um sich offiziell mehr Spaß zu gönnen. 😎
Krefeld2373
Geschrieben
Meine Ex Frau hat mich öfters Betrogen. Das erste Mal hat Sie geweint ich habe verziehen. Beim 2 Mal. Kam die Überlegung Trennung aber die Kinder waren sehr klein Beim 3 mal schaffte ich keine Verzeihung mehr , habe sie erwischt. Habe 2 Minuten nur da gestanden konnte nix machen. Trotz die Kinder klein waren zog ich den Schlussstrich. Und danach war ich der Arsch. Sie fickte durch die Gegend und ich durfte 12 Jahre teuer bezahlen.
×
×
  • Neu erstellen...