Jump to content
Ivan53

Femdom

Empfohlener Beitrag

Geniessen76
Geschrieben
Ich kann es mir leider nicht vorstellen. Da müsste ich schauspielern. Switchen ist nicht so easy.
  • Gefällt mir 2
Vormittagsficker
Geschrieben
Da wirst du dir wohl einen männlichen DOM suchen müssen
LJ666
Geschrieben
Das wird sehr schwer für dich, mein Erfahrungswert ist das höchstens 1 von 10 Frauen gerne mal den dominanten Part beim Sex spielt.
SevenSinsXL
Geschrieben

Habe ich schon ausgelebt. Aber nur mit einem, zu dem ich keine innere Bindung hatte. Als Partner wäre das für mich undenkbar.

  • Gefällt mir 3
MrsGrinch
Geschrieben
Erfahrungen: ja. Für die Zukunft völlig undenkbar. Ehrlich gesagt kann ich heute nicht einmal mehr sagen was mich gereizt hat 🤷‍♀️ Diese Gedankengänge sind mir heute fremd. Ok, ich bin ne beinharte Sadistin, aber das ist definitiv nichts, was ausgelebt werden darf.
  • Gefällt mir 2
Sinless40
Geschrieben
Mal ausprobiert, aber gibt mir überhaupt nix. Bin da lieber passiv
Imperatorin
Geschrieben
Ich würde gerne mal dominater die Zügel in die Hand nehmen. Bin devot durch und durch, dennoch könnte ich mir das, in einem Rollenspiel vielleicht, vorstellen. Mir fehlt da irgendwie der Mut. Viele der Leute, aus meinem echten Leben, hakten mich für dominant und ich wurde auch schon verdammt oft von devoten Männern angesprochen.
  • Gefällt mir 5
Cunninlingus
Geschrieben
So blöd das klingen mag, aber ich vermute mal, dass da sehr viele traditionelle Rollenmuster (angelernt in der Kindheit, oft unterbewußt) zum Tragen kommen. Genau so haben wir doch TROTZ Gleichberechtigung bis heute bei vielen Frauen die Einstellung "Der Mann MUSS xyz machen" weil er halt der Mann ist. Da applaudiere ich den Damen, die sich einfach mal fallen lassen können und sich nicht an solchen alten Mustern aufhängen (ob bewußt oder nicht) :).
  • Gefällt mir 2
Seelenwanderin
Geschrieben

Wenn man meine Neigung nicht kennt, könnte man meinen, dass ich dominant sei. So wird mir zumindest nachgesagt. Dem ist nicht so.

Doch wie das so ist, habe ich mich mal als Femdom versucht. Und das mit einem Mann, der viele Jahre Sadist war. Irgendwann hatte er sich mir geoutet und gesagt, dass ich eine Art an mir hätte, die in ihm den Wunsch aufkommen lässt, sich mir zu beugen. Er hatte noch nie die dev/maso-Seite ausprobiert, doch mit mir würde er es gerne versuchen. Ich lernte also mit Schlaginstrumenten umzugehen, wie man auffängt, war mir bewusst. Doch ich war sehr schnell an meinen Grenzen angelangt obwohl ich es faszinierend fand, wie er auf mich reagierte. Doch Lust verspürte ich keine. Es war eher das Unbekannte und die Neugierde wie es ist, wenn ich am anderen Ende der Leine stehe.

Ich versuchte es noch einmal mit einem Mann, der vorgab, ein Top zu sein. Auch hier stieß ich sehr schnell an meine Grenzen und kam zu dem Schluss, dass switchen nichts für mich ist. Denn ich verspürte keine Lust, weder geistig noch sexuell. Und ich finde es für mich verantwortungslos, wenn mein Gegenüber anfängt und "fliegt" und ich kann ihn nicht auffangen. Auffangen zwar schon, doch mittig gab es immer einen Abbruch bei mir. Und eine reine Sadistin will ich nicht sein, obwohl mir der Gedanke, einen Mann zu quälen, mitunter schon gefällt. Doch das wäre nur Sadismus ohne grossartige Emotionen. Und obwohl ich mir meiner Verantwortung bewusst wäre und auch bin, wollte ich mir selbst als Bottom nicht über den Weg laufen. Liest sich widersprüchlich, kann es allerdings nicht anders erklären.

Und in diesen Augenblicken spürte ich auch, dass ich meine Neigung verleugnen würde. Ebenso, wenn ich darauf verzichten sollte.

Nein, ich will keinen Mann dominieren und auch nicht den Lustschmerz zufügen. Nicht mein Part.

  • Gefällt mir 1
Eve-
Geschrieben
Ok, mal ein bisschen Ehrenrettung.... Es gibt FemDom, ich kenne mehrere, nur kann ich gut verstehen, dass diese es hier nicht so deutlich zeigen. Warum? Weil der Briefkasten auch ohne dieses Outing schon überquillt. Nicht auszudenken, was dann los wäre. Und bevor jemand auf blöde Ideen kommt: nein, kein Sub gesucht!!!
  • Gefällt mir 1
Legartha
Geschrieben
Vorstellbar war die dominante Seite der Erotik für mich in jüngeren Jahren (bis 40) gar nicht, kam erst mit einer gewissen Reife, Lebenserfahrung und innerer Selbstsicherheit. Mich hätte ein Mann mit einer devotrn Neigung vorher überhaupt nicht interessiert. Ein gewisses "natürliches" Machtgefälle wie zum Beispiel Lebensalter hilft bei Umsetzzng.
  • Gefällt mir 1
Aijin
Geschrieben
vorstellen könnte ich mir das schon unter der Vorraussetzung das ich nicht switche...das ist häufig dann das Problem...er will nicht auf einer Seite bleiben.
  • Gefällt mir 1
Blue_Skyla
Geschrieben
Ich glaube, dass es so wenige weibliche Tops gibt liegt viel an der Sozialisierung und Erziehung von Mädchen/Frauen. Ich hab meinen Sub geheiratet ❤️
  • Gefällt mir 1
Eve-
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Blue_Skyla:

Ich glaube, dass es so wenige weibliche Tops gibt liegt viel an der Sozialisierung und Erziehung von Mädchen/Frauen. Ich hab meinen Sub geheiratet ❤️

Ok, aber gerade in einem Forum wie poppen.de sollte das nicht wirklich ein Hinderungsgrund für weitere Bekanntschaften sein oder? Schließlich sind wir doch aus einem ganz bestimmten Grund hier denke ich. 

Und: es lässt sich wunderbar auch mit mehreren Subs spielen...gemeinsam oder auch getrennt, nicht jeder Sub ist für jedes Spiel zu "gebrauchen". 

  • Gefällt mir 1
Blue_Skyla
Geschrieben
Okay, anscheinend muss ich das Wort Sozialisation näher erläutern. In diesem Kontext meint es, dass die meisten Frauen sich gar nicht trauen, sich selbst als Femdom oder auch nur als dominante Frau beim Sex wahrzunehmen, weil sie es für "verwerflich" halten, da es so gar nicht dem "normalen" Frauenbild in unserer Gesellschaft entspricht.
  • Gefällt mir 1
Eve-
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Blue_Skyla:

Okay, anscheinend muss ich das Wort Sozialisation näher erläutern. In diesem Kontext meint es, dass die meisten Frauen sich gar nicht trauen, sich selbst als Femdom oder auch nur als dominante Frau beim Sex wahrzunehmen, weil sie es für "verwerflich" halten, da es so gar nicht dem "normalen" Frauenbild in unserer Gesellschaft entspricht.

Hm, mag sein. Ein Glück, dass ich schon vor u Zeit beschlossen habe, auf solche Konventionen zu pfeifen. Wichtig ist mir nur, dass ich mir vor dem Spiegel noch in die Augen schauen kann ohne zu erröten, die anderen sind mir herzlich egal. Lebt sich prima mit dieser Einstellung, versucht es mal. 

Blue_Skyla
Geschrieben
Mir geht es genauso, aber die Frage war ja eher allgemein gestellt.
XxMasterxX85
Geschrieben

Guten Tag ich hatte 8 Jahre das Glück in einer d/s Beziehung zu leben. Es gibt also diese Frauen 😉. Auserdem bin ich optimistisch das ich auch wieder eine femdom finde. Persönlich würde es mich such sehr reizen mal einem männlichen top zu dienen. 

×
×
  • Neu erstellen...