Jump to content
Nitrobär

Leben mit Depressionen und mögliche Wege daraus

Empfohlener Beitrag

Liebreizend69
Geschrieben
Mit Depressionen ist man(n) leider allein. Bereits zu LANGE
  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

Das kann ich für mich klar abstreiten , aber die Gefahr besteht natürlich je nach persönlichem Umfeld . 

Geschrieben
Wie kommst du darauf das nur man(n)?
Schildmaid24
Geschrieben
Hilfreich ist es das der Freundeskreis über die Erkrankung Bescheid weiß. Und wenn man in einem Tief ist einem unterstützen und raus helfen, wichtig ist es auch einen Psychologen zu finden mit dem man Dinge besprechen kann und den Grund der Depression zu finden. Tabletten sind meiner Meinung mach das letzte Mittel versuchen sich ab zu lenken spazieren gehen Dinge machen man mag. Ich weiß in einem depressiven tief hat man zu nichts Bock und will nur noch seine Ruhe haben da ist es aber wichtig Sachen zu finden die einen ablenken und Spaß machen und das auch mit Freunden zusammen und immer hilfreich die Notfall Nummer bei Depressionen.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Erkenntnis ist es die halbe Miete!
  • Gefällt mir 1
Malguckenmalnicht
Geschrieben
"Zumindest bei möglichen Wegen aus der Depression , können mit Betroffene oder auch nur Mitwisser schon eine große Rolle spielen denke ich". Was meinst du genau?
  • Gefällt mir 1
Atmosphere1
Geschrieben
Such dir auf jeden Fall eine psychologische Begleitung , viel Sonne, Sport. Und wenn es sein muss , die geeigneten Medikamente. Falls es gar nicht mehr geht , stationäre Aufnahme.
  • Gefällt mir 1
renasia
Geschrieben (bearbeitet)
vor 30 Minuten, schrieb Nitrobär:

Da es jetzt mehrfach in anderen Themen angesprochen worden ist , stelle ich diese Thematik mal ein .

Als Betroffener habe ich meine Art erlebt und auch den für mich richtigen Weg gezeigt bekommen .

Ich glaube allerdings nicht  , das mein Weg grundsätzlich hilfreich und eben auch das Depression nur ein Überbegriff ist .

Der sagt für mich erst mal nichts  wirklich  substantielles aus  .

Problematisch ja schon zu erkennen , ist es eine depressive Phase oder eine Depression . 

Im Prinzip geht es hier um 2 Themenbereiche , das eigene Erleben und das Erleben als Mitbetroffene/ r und Mitwisser/ innen .

Zumindest bei möglichen Wegen aus der Depression , können mit Betroffene oder auch nur Mitwisser schon eine große Rolle spielen denke ich . 

Bei den meisten Menschen muss ich sagen hab ich Verständnis für meine Depression bekommen.Allerdings ist es auch lein Geheimnis das ich insgesamt ca 4 Mon in der Psychiatrie war.

Da ich eine schwere Depression ( mit Zwangsgedanken, u Angststörung) vom.Psychiater diagnostoziert bekam wird es das wohl gewesen sein.

Heute  kann ich sagen  das eine Depression dich einiges mit einem  Beinbruch gemeinsam hat, meine eine Krücke war die Therapie, die andere die Medikamente , aber bewegen musst ich mich selber ( mitarbeiten).Heut  bin ich die Krücken  gsd weitestgehen los. Manchmal zwickt es wieder hier u da.Manches ist allerdings so komplziert , das die Probleme immer wieder kommen.

 

Und genauso wie bei einem Beinbruch eine Physiotherapie normal ist, ist bei depressionen eine psyschotherapie normal.

bearbeitet von renasia
  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

Grad das sich selber " bewegen " ist ja eins der Hauptprobleme in meinen Augen  , ich musste schon klar " geschubst " werden . :$

  • Gefällt mir 2
renasia
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Minuten, schrieb Nitrobär:

Grad das sich selber " bewegen " ist ja eins der Hauptprobleme in meinen Augen  , ich musste schon klar " geschubst " werden . :$

In der Psychatrie war es die erste Zeit bei mir auch so, aber hier hat mir geholfen das Mitpatienten einen mitgezogen haben.  

 

Hast du denn psyschologische Hilfe o.ä?

bearbeitet von renasia
Nitrobär
Geschrieben

@renasia

Warst Du da aus eigenem Antrieb ? 

IloveHorses
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Nitrobär:

Grad das sich selber " bewegen " ist ja eins der Hauptprobleme in meinen Augen  , ich musste schon klar " geschubst " werden . :$

Leicht fallen tut mir das oft auch nicht, weil ich manchmal einfach keine Lust habe...Da fällt mir selbst das aufstehen schwer...

 

  • Gefällt mir 3
Nitrobär
Geschrieben

@BerlinerMaedchen

Japp , so macht sich Das auch bei mir bemerkbar , eigentlich ist mir Alles zu viel .

So heftig das ich das Pflichtprogramm nicht hätte erledigen können war es bei mir nicht . 

Insofern für Außenstehende auch nicht einfach zu erkennen dann .

renasia
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb Nitrobär:

@renasia

Warst Du da aus eigenem Antrieb ? 

Bei der Psyschologin ja, weil ich einfach merkte es ging nicht mehr(ne ärztin hatte mir wegen der Probleme mal.eben btm verschrieben), die hat mich in die psychatrie geschickt, später dann tagesklinik, dann sozialpsychiatrisches zentrum u später dann wieder psyschologe.Und heute würde ich jederzeit wider in die klinik gehrn, hatte mir Psychatrie ganz anders vorgestellt.  

Und bevor ich rein ging  waren mir ganz einfach Dinge zu kraftraubend, wie zb Duschen .

Als ich rauskam hat ich Hummeln im hintern.

bearbeitet von renasia
  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@renasia

Ich denke Das kommt schon auf die jeweilige Einrichtung und das dortige Personal an ,

aber ein guter Bekannter ist mittlerweile auch so weit selber zu gehen , wenn er merkt es wird zuviel für ihn und Das ist natürlich extrem hilfreich .

Das erste Mal ist ja eh anders als ne Wiederholung . 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Da muss jeder irgendwie seinen eigenen Weg finden, ich selbst habe schon ziemlich schwere Depressionen und es ist täglich eine Qual, aber ich schaffe es trotzdem jeden Tag meiner Arbeit nachzugehen. Aber ich möchte damit nicht mehr zum Arzt gehen, das hat mir in der Vergangenheit nichts Gutes gebracht. Anderen wiederum hilft der Gang zum Arzt oder Therapeuten
DerLustvolle22
Geschrieben
Ich leide seid ca. 5 Jahren daran und arbeite an mir und daran sie los zu werden. Leider hat man nie die 100% Sicherheit das sie weg geht. Klar kann es für Leute in der Umgebung etwas anstrengend sein aber für die betroffene Person 100 mal Schlummer. Aber sie können zur Professionellen Hilfe auch gut sein wens nur zuhören ist oder das da sein. Und für eine Person die man mag oder gar liebt sollte sowas kein Problem darstellen ist ja nicht ansteckend etc. Viele denken sie kennen sich aus was einfach Falsch ist den durch Studien oder durch hören oder sagen heisst das nicht das man Ahnung hat. Und ich finde es lächerlich wen Personen die nicht betroffen sind sich angeblich besser auskennt und den betroffenen was erzählen wollen als ob sie selbst ernannte Ärzte sind. Ich wünsche niemanden das er daran erkrankt aber mal kurz im der Haut stecken damit sieihre neunmal klugen Sprüche lassen.
  • Gefällt mir 3
renasia
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Nitrobär:

Erst mal überhaupt einen Therapeuten finden und dann noch den Passenden ist eh schon ne Kunst für sich und in der Situation für mich klar Glücksache . 

wenn du aus nrw kommst google mal kvno ( gibt es für andere bundesländer bestimmt auch) und onnerhalb der ersten 5 probatorischen Sitzungen kannst du immer noch wechseln, wenn es nicht passen sollte.

  • Gefällt mir 1
Service4U
Geschrieben
Bitte formuliere doch mal eine Frage oder den Inhalt der Diskussion, die Du gerne führen möchtest. Ich werde nicht so ganz schlau aus Deinem Statement.
  • Gefällt mir 3
Malguckenmalnicht
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Service4U:

Bitte formuliere doch mal eine Frage oder den Inhalt der Diskussion, die Du gerne führen möchtest. Ich werde nicht so ganz schlau aus Deinem Statement.

Habe auch schon nachgefragt...

Nitrobär
Geschrieben (bearbeitet)

@renasia

Jetzt würd ich Das aber in der Depression garantiert nicht .

 Da war der Weg zum Hausarzt und der eine Termin bei einem Therapeuten , das Maximum an Eigenaktivität .

Als der mir dann im Gespräch eröffnete , er hat keine Kapazitäten mehr und mir ne Telefonliste in die Hand gedrückt hat ,

war es Das für mich auch mit dem Thema . 

@Service4U und @Malguckenmalnicht ich wüßte nicht wo da ein Problem sein kann zumal die Beiträge miterklärend sind ,

insofern kann ich da auch nichts verbessern , weil es für mich ganz eindeutig ist worum es hier geht . 

bearbeitet von Nitrobär
  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...