Jump to content
Chris-tian

Dominanz und Fesseln

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Ich frage mich wie man sowas „lernen“ kann. Ich bin interessiert an dem ganzen Thema, nur wie bekommt man da Erfahrung. Wenn eine Dame sucht fehlt es mir halt an Erfahrung nur wie komm ich an Erfahrung wenn es niemanden gibt der mit mir das macht, bzw mich da ranführt.

Lg Chris
  • Gefällt mir 5
derDommeister
Geschrieben
Es gibt für Geld alles zu erlernen, wenn mal keine Fantasie hat, langsam anfangen immer wieder nachfragen, wie es der/dem gefesselten geht und sich langsam steigern. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen
Geschrieben
Da gibt es Seiten im Netz wo man das sehr gut lernen kann, bzw sich informieren kann In Clubs gehen, zusehen und lernen, wenn es passt darf man da auch Fragen stellen
Nitrobär
Geschrieben

Eine " Dame " die Dich will , gibt Dir auch die Möglichkeit Erfahrung mit ihr zu sammeln , wenn sie denn drauf steht 

Das wollen ist so gut wie immer nicht an Deine sexuellen Erfahrungswerte gekoppelt , sondern an das Gesamtpaket . 

Geschrieben
Abwarten und mal raus gehen in diversen Clubs 😏durch Kommunikation lernt man Leute kennen
  • Gefällt mir 2
TheSpankmaster
Geschrieben
Wie die anderen schon teilweise schrieben: Ein paar Anregungen im Netz holen. Und dann: mit der passenden Partnerin ausprobieren! Es muß auch nicht unbedingt japanisches Kunstbondage sein! 😁 Der Rest erschließt sich von selbst. Über ein paar sicherheitsrelevante Aspekte würde ich mich informieren! Hängen oder abschnüren z. B. können ernsthafte Risiken darstellen! Würgen sowieso. Partnerin nicht alleine lassen. Für den Anfang den Knebel weglassen, damit sie das Safeword auch sagen kann ... 😉 Der Rest ist keine große Wissenschaft. Oft mehr Kopf als Technik.
  • Gefällt mir 1
sabrina_cox
Geschrieben
Du darfst mit mir üben 💋
  • Gefällt mir 3
Thomas0164
Geschrieben
vor 27 Minuten, schrieb Chris-tian:

Ich frage mich wie man sowas „lernen“ kann. Ich bin interessiert an dem ganzen Thema, nur wie bekommt man da Erfahrung. Wenn eine Dame sucht fehlt es mir halt an Erfahrung nur wie komm ich an Erfahrung wenn es niemanden gibt der mit mir das macht, bzw mich da ranführt.

Lg Chris

Gefühl, Intuition und feine Antennen ist schwer zu lernen.

Stell Dir einen Musiker, der Perfekt sein Instrument beherscht aber ohne Gefühl spielt.

Die Musik lebt nicht, ist tot.....

Eine gewisse Gabe ist aus meiner sicht schon Notwendig.

4used
Geschrieben
Es gibt schöne Kurse, für japanische Bondage, sowie andere Spielarten des BDSM. Dominanz ist dagegen gegeben oder auch nicht. Die Ausstrahlung deines Ichs muss passen. Die muss deiner Partnerin signalisieren,das sie (die Partnerin) sich vor dir hinknien möchte.
  • Gefällt mir 3
mariaFundtop
Geschrieben
Such dir ein Paar das dich mitnimmt und einweist. Es gibt auch Kurse..zB in Stuttgart im Arachne. Gehe auf eindeutigere Plattformen wie zB der Sklavenzentrale....da kommst an bessere Infos.
  • Gefällt mir 3
biowoman
Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb Seelenwanderin:

Dominanz kann man m.E. nicht lernen. Es ist gegeben oder nicht.

Nicht ganz. Wenn ich ein Talent habe und es nicht gefördert wird, dann nützt mir diese Gabe nichts. Auch Menschen mit Dominanz müssen/können lernen, wie man damit umgeht.

vor 52 Minuten, schrieb Chris-tian:

Ich frage mich wie man sowas „lernen“ kann. Ich bin interessiert an dem ganzen Thema, nur wie bekommt man da Erfahrung. Wenn eine Dame sucht fehlt es mir halt an Erfahrung nur wie komm ich an Erfahrung wenn es niemanden gibt der mit mir das macht, bzw mich da ranführt.

Es gibt BDSM-Stammtische, Workshops usw. Dort kannst du dich austauschen und lernen. Und wenn du die richtige Mitspielerin triffst, dann ist es lerning-by-doing.

  • Gefällt mir 3
Dom-Slave-Paar
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Seelenwanderin:

Dominanz kann man m.E. nicht lernen. Es ist gegeben oder nicht.

Fesselkünste, auch Bondage genannt, findest Du, wenn Du einen Kurs besuchst, Dich im Netz beliest oder auf Veranstaltungen gehst und Dich austauschst, sowie zuschaust.

Eine Frau zu fixieren, also kein Bondage, dürfte nicht schwer sein, sofern Frau auch bereit dazu ist.

Eine passende Frau hierfür zu finden gibt es keine Anleitung ;)

Die beste Antwort hier und zu 100 richtig!!

Du kannst lernen wie man das Werkzeug benutzt.... die sicherheitsrelevanten Aspekte lernen.... aber das ist alles trockene Theorie..... den Rest.... kannst du nicht lernen. Vielleicht spielen, ja, aber dann verstellst du dich und dein Gegenüber wird es zu 100% merken.

In Sexshops werden immer mal wieder Kurse angeboten. Bring dir die Grundkenntnisse bei und der Rest ergiebt sich von selbst.

 

  • Gefällt mir 2
Pastor2710
Geschrieben

Erstmal sollte deine Ausstrahlung Fesseln.... Nicht jeder kann für jede dominant sein so wie auch umgekehrt... 

  • Gefällt mir 3
Sub-zero
Geschrieben

Moin Moin! Dominaz ist nicht lern bar wie Lego Spielzeug!!! Es steckt in dir drinnen, entweder Du bist dominant oder nicht! Die ganzen Fessel Aktionen und das würgen so wie all der Härtegrad den Du anwenden möchtest,liegt tief in dir drinnen! Die richtige Partnerin dazu ist das a&o ohne sie brauchst Du es gar nicht versuchen, den dann bleibt es nur bei dem Versuch! Wenn beide so eingestellt sind dann heißt es richtig"Abfahrt 😜"

 

  • Gefällt mir 1
Arasjal
Geschrieben
hey! es gibt Kurse fürs Fesseln ...wo Du das richtig schön kunstvoll beigebracht bekommst(lohnt sich).es gibt einsteiger Viedeos bei Youtube und gute Bücher....es gibt von Nautur aus dominante Menschen..den Umgang im Bdsm kannst Du Dir aber auch an Trainieren..(für einige ist das ausreichend).
  • Gefällt mir 1
75Licker
Geschrieben
Dominanz kann man(n), meiner Meinung nach, nicht erlernen. Entweder ist die dominante Ader da oder eben nicht. Was das fesseln selbst angeht, gibt es unterschiedliche Angebote in entsprechenden Shops, auch gute und leicht anzubringende. Für Bondage solltest Du allerdings tatsächlich einen Kurs besuchen anstatt unqualifiziert an der Partnerin rumzuknoten
Arakin72
Geschrieben
Eine Partnerin zu finden, die mit Deiner Art kompatibel ist, ist reine Glückssache. Du kannst es etwas gezielter angehen, wenn Du auf entsprechende Seiten gehst, auf denen sich auch Leute mit diesen Interessen tummeln. Das Technische kannst Du Dir bei Kursen, etc. aneignen. Aber immer schön vorsichtig und Deine Partnerin beachten! Du als aktiver Part musst immer die Ruhe und Kontrolle behalten. "Oben" bedeutet erstmal Verantwortung, Kontrolle, Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen. Dann kann die "Sub" sich auch fallen lassen. Das sollte Dir klar sein, bevor Du in die Richtung gehst.
  • Gefällt mir 1
0din1980
Geschrieben
Das Bondage-Handbuch von Matthias T. J. Grimme ist echt gut, und bei den Knoten einfach Stiche und Knoten googlen es gibt unzählige Videos darüber., beim Bondage sind die Knoten eigentlich am wichtigsten. Dominanz hingegen kann man nicht lernen, man ist es oder eben nicht, will man dies lernen wirkt es immer nur künstlich. Dominanz ist eine innere Einstellung. Dominat war ich schon so lange ich erinnern kann, war in der Schule immer der Klassensprecher, war immer der die anderen leitete, war immer der andere beschütze usw.. Ich weiß nicht ob dies anerzogen oder eine charakterliche Vererbung ist, da mein Vater auch sehr dominant war. Alles andere kann man lernen. Beim Bondage lerne Knoten, und versuche dich erst einmal an Gegenständen, irgendwann hast du Erfahrung.
Kismet60
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Chris-tian:

Ich frage mich wie man sowas „lernen“ kann. Ich bin interessiert an dem ganzen Thema, nur wie bekommt man da Erfahrung. Wenn eine Dame sucht fehlt es mir halt an Erfahrung nur wie komm ich an Erfahrung wenn es niemanden gibt der mit mir das macht, bzw mich da ranführt.

Lg Chris

Natürlich kann man das erlernen, ich kann auch lernen mich wie eine Dame zu benehmen und zu kleiden ohne eine zu sein.

  • Gefällt mir 1
Quaerendisque
Geschrieben
Es gibt Kurse für Bondage.
glaubensfrage
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Seelenwanderin:

Dominanz kann man m.E. nicht lernen. Es ist gegeben oder nicht.

Immer die die gleiche nachgeplapperte Phrase. Mein Herr war in der Hamburger Szene Jahrzehnte lang als grader Sub bekannt und nun ist er ... genau, mein Herr. Man kann 'es' vllt nicht lernen, aber sich entwickeln geht alle mal. Man muss sich halt nur trauen und sich nicht von solchen Behauptungen beeinflussen lassen, um seine eigene Geschichte (er)leben zu können.

Zum Thema: es werden Workshops zum Thema Bondage/Fesselkunst angeboten. Google ist da dein hilfreicher Freund. Vllt haste ne/n Bekannte/n, der dich begleitet oder evtl lässt sich dafür jemand über ne Kontaktanzeige finden.

Man muss schon seine Wünsche selber in die Hand nehmen können, anstatt drauf zu hoffen, das ein anderer daherkommt und einem diese erfüllt. Mehr kann ich dir an dieser Stelle nicht raten. 

  • Gefällt mir 1
Seelenwanderin
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Minuten, schrieb glaubensfrage:

Immer die die gleiche nachgeplapperte Phrase. Mein Herr war in der Hamburger Szene Jahrzehnte lang als grader Sub bekannt und nun ist er ... genau, mein Herr. Man kann 'es' vllt nicht lernen, aber sich entwickeln geht alle mal. Man muss sich halt nur trauen und sich nicht von solchen Behauptungen beeinflussen lassen, um seine eigene Geschichte (er)leben zu können

Das ist Deine Erfahrung, die ich Dir nicht nehmen will. Alles gut.

Daher schrieb ich ja "m.E.". Ich habe nie behauptet und geschrieben, dass meine Erfahrung das Amen in der (BDSM)-Szene oder sonst wo ist. NIE!

Und so wie Dein Herr gelernt hat, dominant zu sein ist das für Dich in Ordnung. Für Dich ist es in Ordnung. Weil Du seine Dominanz für Dich akzeptiert hast.

Ich für mich habe bemerkt, dass ich mich keinem Switcher oder einem Top, der mal ein Sub war, beugen kann. Ist mir bisher nicht unter gekommen.

Und weil wir schon dabei sind: Ich lebe mein BDSM wie ich es für richtig erachte und hatte bisher noch NIE einer anderen Person ihre Neigung oder Sichtweise abgesprochen. Und wenn Du schon meine Postings verfolgen würdest, würdest Du lesen, dass ich meine Meinung und/oder Sichtweise nicht als das Amen und der Weisheit letzter Worte propagiere. Da ich immer "aus meine Sicht", "meines Erachtens (m.E.)", "ich für mich" oder auch "ich handhabe es ..."

Daher brauche ich nichts nachplappern, weil ich meine Erfahrungen selbst gemacht habe. Ich brauche auch nichts nachplappern, weil eine Herde rennt und ich folgen könnte/sollte/wollte. Ich bilde mir ein, dass ich in meinem Leben auf Lebenserfahrung zurückblicken kann. Das ist MEIN Leben und daraus schöpfe ich. Also spreche bei mir nicht von Phrasen, die ich nachplappere.

Nur weil Du andere Erfahrung gemacht hast, schreibe ich ja auch nicht, dass Du Müll absonderst oder etwas nachplapperst, was in meinen Augen keinen Sinn ergibt.

bearbeitet von Seelenwanderin
  • Gefällt mir 2
glaubensfrage
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Seelenwanderin:

Und so wie Dein Herr gelernt hat, dominant zu sein ist das für Dich in Ordnung. Für Dich ist es in Ordnung. Weil Du seine Dominanz für Dich akzeptiert hast.

Wie gesagt, Entwicklung, nicht lernen im Sinne von sich aneignen, was andere von doooominanz erzählen, wie sie sein muss, damit man richtig, echt und authentisch ist.

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...