Jump to content

Multiple sklerose


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe eine tolle Frau kennengelernt. Bevor es zum Sex kam sagte sie mir, dass sie Multiple Sklerose hat. Für mich stellt dies kein Problem dar, da diese Krankheit nicht ansteckend und nicht übertragbar ist. Ich habe Verwandte die ebenfalls darunter leiden. Jetzt mal Neugierde halber in die Runde gefragt, hättet ihr ein Problem mit dieser Krankheit, wenn Euch ein/e potentielle/ Partner/in davon berichtet, oder würdet Ihr dann nochmal überdenken "weiter" mit ihr/ihm zu gehen?

Geschrieben
Ich wuesste nicht, wo das Problem sein soll - selbst wenn eine potentielle Partnerin HIV oder Hep haben sollte, wuerde es an meine Gefühlen nix aendern
Geschrieben
Bei potentiellen Partnern ist es schon sehr wichtig zu wissen was mit der Zeit auf einen zukommen wird denke ich. Das ist ja nichts was mal eben mit der Pille wieder weg ist, das muss einem bewusst sein. LG
Geschrieben (bearbeitet)

Eine gute Frage, die sich nicht so einfach pauschal beantworten lässt. 

Ist es mein Partner, mein Mann, dann stehe ich zu ihm. Auch in einer Freundschaft. Geht es nur um Sex und Spaß, würde ich es von der Einschränkung und Ausprägung abhängig machen. 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben (bearbeitet)

...was soll Dir denn hier eine 'Antwort' bringen...? 🙄

Mein Eindruck ist, Du bist Dir mit ihr gar nicht (mehr) sicher... 😒

Das ist aber nunmal ganz allein Deine Entscheidung, ob Du bei ihr bleibst oder es Dich überfordert. Hier 'Bestätigung' zu suchen, bringt glaub' ich nix. 

Ist ja auch (D)ein ganz individueller, persönlicher 'Fall'.

bearbeitet von Zapruder
Geschrieben
Ich finde es erstmal sehr ehrlich dass dies mitgeteilt wurde. Gehe davon aus das dies auf schlechte Erfahrungen mit Mitmenschen entstanden ist. Denke geht da auch im Prinzip nicht um Ansteckung sondern eher darum, das man iwann auch im Rollstuhl landen kann und es gibt halt Menschen die damit nicht umgehen können.
KarlaLangenfeld
Geschrieben

Nein ich hätte damit keinerlei Probleme....trotz allem muss ein eines klar werden.

Multi Sklerose ist nicht ohne.

Mein Bruder sein bester Freund hat diese Krankheit seit 14 Jahren.

Ist gut eingestellt ,aber bekommt halt eben auch seine Spritzen die der Krankheit beisteuern...und sie im Zaum halten.

Ich habe ihn ein paar Stunden später mal erlebt.Zitternd schwach durchgehende Übelkeit! 

Da dreht sich einem das Herz um und du bist nur hilflos.

Ich werde nie meinen Bruder vergessen der wirklich Tränen in den Augen hatte.

2 Tage später ist das ausgestanden...nur auch sowas gehört dazu!

Man muss natürlich differenzieren...

Nur Sex...oder entwickelt sich mehr draus?:confused:

Geschrieben
vor 34 Minuten, schrieb Ichris:

nochmal überdenken "weiter" mit ihr/ihm zu gehen?

Du fragst hier nach dem weiter, welches weiter meinst Du, daß "ich lass Gefühle zu"? 

Und, wie siehts da bei dir aus, es ging dir ja um Sex? 

Ich kann die  "was wäre wenn" Frage nicht beantworten, da ich nicht in so einer Situation bin, aber ich bin immer wieder erstaunt, daß man indirekt sein eigenes Handeln von allen bestätigt haben möchte. 

Geschrieben
Ich hab keine MS sondern ne Autoimmunerkrankung die irgendwann ähnlich übel wie MS endet. Auch nicht ansteckend und momentan bin ich noch relativ fit. Momentan hab ich ne gut laufende Affäre. Er weiß Bescheid und hat kein Problem damit. Bei ner Beziehung würde ich die beenden wenn es gesundheitlich zu Einschränkungen kommt. Verstehen die wenigsten aber ich möchte meinem Partner nicht zur Last fallen.
Geschrieben
gute Erkenntnis, dass die Krankheit nicht ansteckend ist. Viele Krankheiten sind nicht ansteckend. Es kommt nicht auf die Krankheit an, sondern auf den Mann der diese Krankheit hat.
Geschrieben
ich persönlich finde, das gehört zu Situationen, die man ganz direkt erst dann beantworten kann, wenn man selber in diese Situation kommt. Ich hatte kurzzeit jemanden der es auch hatte, hat auch die Spritzen gehabt, kenne auch die Tage wo es ihm nicht gut ging, war aber für mich kein Problem. Ging auseinander, aber nicht deswegen. Wichtig ist glaub ich auch, wie geht die Person mit einer Krankheit um, es gibt welche die extrem stark sind, es gibt Menschen, die sind (soll nicht so böse rüberkommen, wie es sicherlich klingt) extrem wehleidig und es gibt so ein Ding dazwischen, die gehen tough mit um, können aber auch dazustehen wenn es ihnen mal nicht gut geht... Denn jemand der immer durchhängt, kann eine Beziehung mehr belasten als die Krankheit selbst...finde ich. Für mich ist da auch die Ehrlichkeit dann wichtig, zusagen wenn es Veränderungen gibt... offen reden. Dich @an-drea kann ich bedingt verstehen, aber kann man das direkt so sagen? ich glaube, ich wäre, so hart es wäre, enttäuscht von meinem Partner, wenn ich nicht auch dann, in den schlechten Zeiten zu ihm stehen dürfte.
Geschrieben
Bei einer Beziehung würdest du die beenden @An-drea?
Geschrieben (bearbeitet)
vor 23 Minuten, schrieb An-drea:

👉 Bei ner Beziehung würde ich die beenden wenn es gesundheitlich zu Einschränkungen kommt. 

...kann ich nachvollziehen.

Der Partner wird ja wohl von Anfang von diesem 'Worst Case' gewusst haben bzw. werdet ihr darüber geredet haben. Entweder man lässt sich ein, oder eben nicht. 

bearbeitet von Zapruder
Geschrieben
CBD Tabletten vom Arzt verschreiben lassen und fertig
Geschrieben

Nein, würde für mich keinen Unterschied machen ...warum auch ..

Geschrieben
Neben MS gibt es noch so viele Krankheiten, die nicht zu sehen sind von außen. Dennoch sind sie da und gehören zur Person dazu. Ob nun es MS ist oder etwas anderes, Menschen sind nunmal nicht perfekt. Daher klares nein, Krankheiten sind für mich kein Grund zum trennen oder es nicht weiter gehen zu lassen.
Geschrieben
Mhm, ich will da ehrlich sein. . . ich hätte damit ein Problem. Ich bin da einfach Niemand, der da anderen etwas vormacht und so tun kann als wäre nichts. Jetzt bin ich aber auch kein studierter Mediziner, der sich mit MS auskennt und es mag auch verschiedene Krankheitsverläufe geben. Mir ist natürlich klar, dass jetzt viele beim Lesen denken, ich wäre oberflächlich oder so etwas aber das ist ja auch nur meine persönliche Meinung.
DerLustvolle22
Geschrieben
Ansicht ust das immer schwierig aber ich denke wen es genau die Frau fürs Leben ist ist das kein Problem zumindest für mich.
Geschrieben

Ich finde, man liebt den Menschen als Ganzes und nicht nur den Körper.

Und auch wenn der Körper nicht mehr will, bleibt der Mensch die selbe tolle Person, die sie vorher war.

Geschrieben

...'oberflächlich'?!

Ist doch eigentlich nur Dein gutes Recht , es eben s o zu sehen @Zuccherino1981:coffee_happy:

Wenn Du damit ein Problem hast, lässt Du dies ja bestimmt auch eine potentielle Partnerin wissen. Dann ist erstmal alles geklärt. 

Erstmal... 

 

Geschrieben
Mein ehemaliger Vereinsvorsitzender ist vor 9 Jahren an ALS gestorben. Hätte ich da seine Frau fragen sollen ob sie ihn dennoch geheiratet hätte, wenn sie das vorher gewusst hätte?? Hallooo!
Geschrieben
vor 28 Minuten, schrieb Zapruder:

...kann ich nachvollziehen.

Der Partner wird ja wohl von Anfang von diesem 'Worst Case' gewusst haben bzw. werdet ihr darüber geredet haben. Entweder man lässt sich ein, oder eben nicht. 

Ich hab wie gesagt momentan keine Beziehung sondern nur ne Affäre. Aber ich bin generell jemand der sehr offen damit umgeht so das eigentlich alle die mir Nahe sind Bescheid wissen.... Gibt ja auch mal Tage an denen es mir schlechter geht. Und bevor dann jemand meint es liegt an ihm... 

 

Geschrieben
"Und auch wenn der Körper nicht mehr will, bleibt der Mensch die selbe tolle Person, die sie vorher war." Es gibt leider eine Vielzahl an Krankheiten, die nicht nur den Körper sondern zum Teil sogar ausschließlich die Psyche betreffen. Und man sollte bei der ganzen Diskussion bitte nicht vergessen, welche Auswirkungen eine wirklich schlimme Erkrankung auf den anderen Partner haben kann. Das muss jeder für sich selbst entscheiden, ob und wie eine Beziehung weiter geht. Alle Ratschläge sind anmaßend, da die Gegebenheiten nie übertragbar sind.
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Ichris:

Ich habe eine tolle Frau kennengelernt. Bevor es zum Sex kam sagte sie mir, dass sie Multiple Sklerose hat. Für mich stellt dies kein Problem dar, da diese Krankheit nicht ansteckend und nicht übertragbar ist. Ich habe Verwandte die ebenfalls darunter leiden. Jetzt mal Neugierde halber in die Runde gefragt, hättet ihr ein Problem mit dieser Krankheit, wenn Euch ein/e potentielle/ Partner/in davon berichtet, oder würdet Ihr dann nochmal überdenken "weiter" mit ihr/ihm zu gehen?

Nein.

Sprich mit Ihr und Frag, wo die Grenzen sind. Bzw. ist die Kommunikation hier besonders wichtig. Genauso, wie die Achtsamkeit von Deiner Seite aus

Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb Rasgon878:

Mein ehemaliger Vereinsvorsitzender ist vor 9 Jahren an ALS gestorben. Hätte ich da seine Frau fragen sollen ob sie ihn dennoch geheiratet hätte, wenn sie das vorher gewusst hätte?? Hallooo!

Es geht hier nicht um eine Krankheit die kam, als sie schon zusammen waren. Hier geht es um eine Paar, welches zusammen kam als sie die Krankheit schon hatte.

×
×
  • Neu erstellen...