Jump to content

warum Frauen keine netten Kerle lieben


Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Achtung an alle netten und lieben Männer hier, zu denen ich mich auch zähle. Das hier hab ich auf ner anderen Seite im internet gefunden, mal sehen ob sich der ein oder andere hier wiedererkennt. Übrigens dieser Text wurde von einer Frau verfasst.

Warum Frauen keine netten Kerle lieben:
Hand hoch! Wie viele verzweifelte Männer gibt es da draußen, die sich selbst als nett, verständnisvoll und zärtlich einstufen und trotzdem Sonntagabend alleine vor dem Fernseher sitzen und ihrem Vorbild Kai Pflaume (ein augenscheinlich netter, verständnisvoller aber auch ein Frauentyp) die Frage ihres Lebens stellen: "Warum will mich keine Frau?"

Bevor ich das beantworte, definieren wir mal die typische Merkmale eines Mr. Nice Guy. Nur damit sich auch die Männer wiedererkennen, die sich morgens in grenzenloser Selbstleugnung mit einem Poster von Sylvester Stallone vor dem Badezimmerspiegel rasieren. Du hast in Deinem Freundeskreis Unmengen von hübschen, intelligenten Frauen, von denen Du jede einzelne irgendwann einmal begehrt hast. Jede dieser Frauen hat Dein Geständnis - vorgetragen in einem edlen italienischen Restaurant , in der Hand ein Strauss mit 1.000 roten Rosen (mindestens!) - folgendermaßen quittiert: "Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund". Und weil Du so ein echt netter Kerl bist... hast Du Dich der Bitte "Lass uns doch weiterhin Freunde bleiben, ja?" gebeugt, statt der Schlampe Dir gegenüber zu sagen, dass sie für das teure Essen wenigstens einmal die Beine breit machen könnte.

Zum Beispiel so, wie sie es für ihren monatlich wechselnden Idioten von Freund tut, der sie mindestens zweimal die Woche verprügelt und außerdem mit ihrer besten Freundin fremdgeht. Woher Du das weißt? Du bist schließlich ihre Telefonseelsorge. Deine Nummer ist bei Deiner Freundin ganz oben auf den Schnellwahltasten ihres Telefons gespeichert. Natürlich unter "Oma" oder "Tanja", denn die südländischen Macker, mit denen sie derzeit herumhängt, sind rasend eifersüchtig. Meistens ruft sie nachts um 3 an, wenn das Veilchen gerade frisch blüht und sie ungeachtet dessen noch vor 5 Minuten Versöhnungs-Sex mit ihm hatte. In schöner Regelmäßigkeit stößt sie Dir mit "Wenn er doch nur ein bisschen so wäre wie Du!" die verrostete Nagelfeile tiefer ins Herz, während sie Dir Dein C&A-Hemd mit wasser- und waschmittelfester Wimperntusche verschmiert. Ein bisschen so wie Du? Mädel, hier sitzen 100%, warum bekommst Du das nicht in Deinen dummen blonden Schädel?

Trotzdem wartest Du, denn Du bist Dir ganz sicher, dass sie irgendwann dieses muskelbepackte Wanzenhirn abschießen und merken wird, dass DU der Richtige bist. Ja, und die Zeit gibt Dir in einem Punkt recht: eines Tages steht sie vor Deiner Tür und heult, bis sich Dein Laminatboden wellt. Er ist weg, durchgebrannt, ein Arsch der nur mit seinem Schwanz denken kann und Du hättest ja so recht gehabt und überhaupt. Du bist sozusagen seit Jahren bereit zur Übernahme und krempelst schon die Ärmel hoch, da sagt sie plötzlich "Du, Dein Freund, der Sebastian.. ist der eigentlich noch solo?". Und in genau dem Moment wünscht Du dir die Hexenverbrennung zurück.

Aber weil Du ein echt netter Kerl bist.... ...bist Du ihr Trauzeuge, wenn sie nächste Woche Sebastian heiratet. Deine Exfreundinnen, die sich für kurze Zeit in einem Anfall von Mitleid (und weil barmherzige Hilfsorganisationen gerade "in" waren) in Dein Leben verirrt haben, reden ausnahmslos nur Gutes über Dich. Und zwar, dass Du zärtlich, verständnisvoll und ein guter Zuhörer bist und immer für sie da warst, wenn sie Dich brauchten. Und dass Du natürlich der beste Partner bist, den eine Frau sich wünschen kann. Doch den Satz "Du bist mein bester Kumpel und der einzige, der mich wirklich versteht!" hast Du so oft gehört, dass Du inzwischen das Copyright darauf haben müsstest. Auf die Frage, warum sie Dich dann verlassen haben, sagen sie, dass sie es selbst nicht wissen und es wahrscheinlich irgendwann bereuen werden...

Alle Welt denkt jetzt, dass Du eine riesengroße Niete im Bett bist. Du bereust, dass Du in eurer Beziehung deine Sado-Maso-Fesselphantasien aus Rücksichtsnahme nicht ausgelebt hast. Aber weil Du ein echt netter Kerl bist... bist Du auch nach der Trennung noch zärtlich, verständnisvoll, ein guter Zuhörer und immer für sie da (auch wenn Dir im Unterbewusstsein irgendwie klar ist, dass sie so nicht wirklich etwas verloren haben und Du einfach nur blöd bist).

In der Disco führst Du oft lange und ernste Gespräche mit Frauen. Du hast Ihnen nach einer hitzigen Tanzphase ein Glas Wasser gereicht und Ihnen Komplimente über ihre Ausstrahlung und ihre Ohrringe gemacht. Jede ist beeindruckt von Deiner Intelligenz, Deinem Wissen, Deinem Humor und Deiner zurückhaltenden Art. Sie freut sich über Dein Interesse an dem was sie tut und was sie bewegt. Alle anderen Männer, die sie sonst ansprechen würden, seien nämlich nur auf das Eine aus. Wenige Minuten später verlässt sie mit dem dubios aussehenden Typen, der eure Unterhaltung mit den Worten "Du hast einen geilen Arsch! Kommst Du noch mit zu mir?" unterbrochen hat, die Disco. Aber weil Du ein echt netter Kerl bist... fährst Du ihr hinterher und wartest vor dem baufälligen Plattenbau in einer Gegend, in der Du nicht einmal einer 80jährigen Nonne über den Weg trauen würdest, dass sie wieder heraus kommt. Im Morgengrauen verlässt sie mit verheultem Gesicht und zerrissenen Klamotten panikartig das Gebäude. Du fährst das zitternde Häufchen Elend nachhause und sie verspricht dankbar, sich bei Dir zu melden. Ca. 10 km Rückweg vergehen, bis Dir klar wird, dass ihr eure Telefonnummern gar nicht ausgetauscht habt. Du hast Dich wiedererkannt? Du sitzt vor dem Bildschirm und rufst seit 10 Minuten "Ja, genau! Aber WARUM ist das so?"

- Grund 1: Jemand, der einer Frau zu jeder Tages- und Nachtzeit so gut zuhören kann wie Du, ist selten. Und das ist Dein Todesurteil, denn um es mal mit den Worten einer Bulemikerin auszudrücken: "Ich esse nie dort wo ich kotze". Das heißt für Dich, dass sie zwar gerne ihre Sorgen bei Dir ablädt, sich ihren Spaß aber woanders und nicht bei Dir - ihrer seelischen Müllhalde - holen wird.
- Grund 2: Nette Männer sind langweilig. Sie verbreiten nicht dieses prickelnde Versprechen eines aufregenden Marlboro-Man-mit-Drei-Tage-Bart- Abenteuers. Frauen sind Pferdeflüsterinnen; sie wollen wilde Hengste zähmen und nicht auf dem Pony-Karussel reiten.
- Grund 3: Frauen wissen nicht, was sie wollen und sind dankbar, wenn ihnen jemand die Entscheidung abnimmt. Männer wie Du, die Ihnen alle Wege offen lassen und ihnen signalisieren "Es wird so ausgehen, wie Du es magst, ich werde all das tun was Du sagst, ich werde da sein, wenn Du nach mir fragst" werden leider auch irgendwann fragen müssen "Äh...Wo willst Du hin?" wenn ihre Angebetete mit dem Kerl abzieht, der ihr sagt "Du willst mit mir ins Bett, gib es zu!".
- Grund 4: Wohl der entscheidende Faktor ist die Tatsache, dass irgendwo in dem großen Buch der menschlichen Geschichte verankert ist, dass nette Männer nicht mit netten Frauen zusammen kommen dürfen. Anscheinend ist das ein physikalisches und psychisches Polaritätsproblem, vergleichbar wie bei einem Magneten. (+) und (-) stoßen sich nun mal ab. Was bedeutet das also für Dich? Werde ein rücksichtsloses Arschloch, dem die Gefühle einer Frau völlig an den Sackhaaren vorbeigehen. Aber weil Du ja ein echt netter Kerl bist... wirst Du weiterhin Deiner Linie treu bleiben und darauf hoffen, dass sich irgendwann die physikalischen Gesetze ändern

nett is' nix für's Bett ...oder warum nette Jungs bei Frauen nicht landen können:

Ein Freund erzählte mir kürzlich, dass er sich mit einer wundervollen Frau verabredet hatte. Und Max, so ist sein Name, erwartete einen ebenso wundervollen Abend. Mit einer Frau, hinter der er schon eine halbe Ewigkeit her war. Deren Wagen er regelmäßig in die Waschstraße fuhr und für die er im letzten Frühjahr sogar die Wohnung gestrichen hatte.


es geht noch weiter, aber der text war zu lang. da ich keine Doppelposts machen kann warte ich auf ne Antwort um die fortsetzung zu posten


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben (bearbeitet)

@hannah65
danke schön


fortsetzung:
Eine Frau, die noch nie mehr zugelassen hatte als eine flüchtige Umarmung zur Begrüßung und zu der mein freundschaftlicher Rat "Lass die Finger von der, die macht dich nur unglücklich" passte wie die Faust aufs Auge. Am Tag nach dem Date erzählte mir Max Einzelheiten:Schickes Restaurant Kino und Discobesuch, danach fuhr er sie nach Hause, sie lud ihn noch zu einem Schlummertrunk ein. Und wie's halt immer so ist: Sie erzählten die ganze Nacht hindurch, und schließlich hatte er soviel getrunken, dass es unverantwortlich gewesen wäre, sich noch ans Steuer zu setzen. So kam es, daß er bei ihr übernachtete. "Es war fast perfekt", schwärmte er mir vor. Nur eine Kleinigkeit fehlte zu seinem Glück: Sie hatten keinen Sex. Er schlief nicht einmal im gleichen Bett mit ihr. Was war passiert ? Die Antwort habe ich schon gegeben: Nichts ! Statt einer von Max langersehnten Liebesnacht erfuhr der arme Kerl die schlimmste Kränkung, die aus dem Munde einer Frau nur kommen kann. Sie besteht aus vier kleinen Worten: Du - bist - echt - nett. Den folgenden Satz beginnt Frau dann immer mit "Aber". Daran schließt sich ein Lobgesang auf den gerade abservierten Mann an. Hört Mann den Nett-Satz, kann er sich sämtliche sexuellen Phantasien mit ihr für immer abschminken, gar nicht zu sprechen von der Aussicht auf eine längere Beziehung. Schlimmer aber noch: Er wurde degradiert zu einem Mann zweiten Ranges, zu einem sogenannten "guten Freund". Das gleicht einer Verbannung, weil jeder Mann nach diesem Satz genau weiß, dass er den ersehnten Status des Sexual- und Lebenspartners nie mehr erreichen wird.

Aber wie fängt das ganze Elend überhaupt an ? Im Vorfeld des "Du-bist-nett"-Satzes lernen Frau und Mann sich kennen. Er ist gerne mit ihr zusammen, und ihr geht's genauso. Mann denkt: "Wow, was für eine tolle Frau." Frau denkt: Man, der ist echt nett. Aufgepasst ! Bis zu diesem Zeitpunkt ist das Attribut "nett" noch positiv zu werten. Ein gedachtes "nett" im Kopf einer Frau hat noch lange nicht den Stellenwert, den es bekommt, wenn das verdammte Wörtchen in der Gegenwart des betroffenen Mannes ausgesprochen wird. Noch gibt es also die Möglichkeit, dass ihre Meinung sich ändert und an die Stelle des "nett" starkes Herzklopfen tritt. Wenn das besagte Wörtchen aber seine Halbwertzeit verliert, hat der Mann verloren.

Wie man daran sieht, ist es also wichtig, mehr als nur die letzten 24 Stunden einer Nicht-Beziehung zu betrachten, um das männliche Scheitern nachvollziehen zu können. Noch wichtiger ist aber die Charakteristik des verschmähten Mannes. Und dabei wird sich schnell herausstellen, dass es oft der gleiche Typ Mann ist, dem die "Nettigkeit" immer wieder an den Kopf geknallt wird.

Was sind diese armen Würstchen nun für Männer ? Max z.B. ist dunkelhaarig, über 1,85 Meter groß und wiegt mindestens 80 Kilo. Ergo: Am äußeren Erscheinungsbild kann's nicht liegen. Es müssen also andere Eigenschaften sein, die einen netten Mann für immer verdammen.

Eine kleine Umfrage in meinem weiblichen Freundeskreis gibt Aufschluss: Das Weichei (so nennen Frauen ihn gerne) gehört in das Leben einer jeden Frau. Und keine möchte auf ihr Weichei verzichten, denn Frau kann nie wissen, wann wieder eine Selterskiste geschleppt oder die Wohnung renoviert werden muss.

Ja, das sind die Weicheier: Hilfsbereit ! Natürlich ist jeder von uns mehr oder weniger hilfsbereit und höflich dem zarten Geschlecht gegenüber, aber man sollte es nicht übertreiben. Es ist eben schon ein kleiner Unterschied, ob man einer Frau in den Mantel hilft oder ihr drei Selterskisten in den vierten Stock rauf schleppt. Und der Unterschied besteht nicht nur aus 54 Treppenstufen und einem Gewicht von 27 Kilo Flüssigkeit. Diese bedingungslose Hilfsbereitschaft ist wohl in der Kindheit verwurzelt.Ich kann mir gut vorstellen, wie Maxens Mutter ihrem Sohn immer wieder einbläute, im Bus älteren Damen seinen Sitzplatz anzubieten. Seitdem überkommt den armen Max beim Anblick einer Frau scheinbar sofort die Assoziation des hilflosen Wesens. Nur hat er dabei vergessen, dass er mit der alten Frau aus dem Bus wahrscheinlich nie ins Bett gehen würde. Jedenfalls hat der arme Max weder mit der alten Frau aus dem Bus noch mit seiner Angebeteten Sex. Statt dessen spielt er ihr das Hündchen. Und seine Flamme genießt das. Schließlich ist so ein zweibeiniges Hündchen sehr wohltuend.

Zum Beispiel, wenn das weibliche Ego mal etwas angekratzt ist: Wer wird nicht gerne angebetet ? Eine Gegenleistung ist allerdings nicht zu erwarten. Und Sex mit Max kommt schon gar nicht in Frage. Schließlich ist Sex mit Tieren in Deutschland verboten. Dabei ist das Weichei grundsätzlich keine Vogelscheuche. Also durchaus einer, mit dem sich Frau sehen lassen kann. Seine Geschlechtsgenossen mögen ihn, weil er für sie keine Konkurrenz ist. Die Frauen mögen ihn, weil er so verständnisvoll ist und sie stundenlang mit ihm quatschen könne. Über ihre Beziehungen zu anderen Männern. Oder weil er so witzig ist. Oder im schlimmsten Fall beides ! Vielleicht sehen sie ihn aus diesem Grund auch als asexuell an. Wer möchte schon mit seinem Psychotherapeuten schlafen ? Oder mit Typen wie Didi Hallervorden ins Bett gehen ? Der wichtigste Weichei-Charakterzug ist aber, dass er aus weiblicher Sicht nicht eigentlich männlich ist, und das macht ihn langweilig. Und langweilig ist in der Frauensprache das Synonym für nett.

Ein anderer Bekannter von mir, Kai, ist übrigens genau das Gegenteil von Max. Mit ihm wollen die Frauen immer ihre Matratze teilen. Eigentlich kann ich mich an keine Zeit erinnern, in der Kai mal alleine geschlafen hat. Mir völlig unverständlich, denn ich kann nicht sagen, dass er einen besonders netten Eindruck macht. Klar kann er charmant und witzig sein, aber nur, wenn's dem Aufriss dient. Und faul ist er obendrein ! Alle seine ehemaligen Freundinnen haben Oberarme wie Arnold Schwarzenegger, weil sie nicht nur ihre eigenen Selterskisten in den vierten Stock schleppen mussten, sondern auch noch seine Bierpacks. Tja, und der gute Max ?

Im Grunde bleibt dem Mann nichts anderes übrig, als selbst Hand an sich zu legen. Sprich: Weg mit dem Weichei-Image. Nun ist es nicht leicht, sich zu ändern. Wenn man aber nur die Wahl zwischen einer Metamorphose und Askese hat, sollte einem die Entscheidung nicht schwer fallen. Da die Frauenwelt offenbar "unausstehlich" mit "männlich" gleichsetzt und auf die harten Kerle abfährt - sollen sie haben ! Zwei Punkte sind dabei ganz wichtig. Erstens: Man darf die Angebetete nie merken lassen, dass sie die einzige wirklich wichtige Frau ist. Deshalb umgibt sich der kluge Mann immer mit anderen, natürlich möglichst gutaussehenden Frauen. Nicht zuletzt um den Anschein zu erwecken auf dem Beziehungsmarkt heißbegehrt zu sein. Und zweitens muss unbedingt der Leitspruch verinnerlicht werden: "Willst du was gelten, mach dich selten." Sehr eindrucksvoll kann dieses Motto umgesetzt werden, wenn man sich verabredet und dann das Date kurzfristig unter einem fadenscheinigen Grund wieder absagt. Fatal wäre es, wenn die Frau den Termin cancelt, bevor es der Mann tun konnte. Auch wenn man anschließend den ganzen Abend vor dem Fernseher sitzt, sich die tausendste Wiederholung von "Enterprise" anschaut und immer an sie denken muß: Hart bleiben! Klingelt das Telefon und die Frau der Träume ist am anderen Ende, weiß man genau: Gewonnen ! Also, immer dran denken: Nie wieder verständnisvolle Gespräche, die sich über Stunden ziehen. Nie wieder Angebote, beim Umzug zu helfen oder die komplette Wohnung zu renovieren.
Und speziell ein Ratschlag für "Max": Fahr sie nach dem nächsten Date nicht mehr bis an die Haustür, sondern setzte sie an der nächsten Bushaltestelle ab. Und vor allem: Ruf sie nie wieder an !


ich möchte nochmals betonen das dieser text von einer frau verfasst wurde.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Ich würde den Text gern lesen , aber ...
Sorry , ohne Absätze , da krieg ich Augenkrebs


Geschrieben

Dann zieh ne Brille an
es lohnt sich, hab selten so gelacht.


Geschrieben

das liegt mit sicherheit am kopieren geli.

ich habs durchgelesen, auch wenns schwer war, kannte aber bereits einen ähnlichen text.


Geschrieben

Dann zieh ne Brille an


**Achtung Info**

Brille aufsetzen hilft nicht.


Geschrieben

@hannah65
danke schön




ich möchte nochmals betonen das dieser text von einer frau verfasst wurde.



Von wasn sonst.....


Geschrieben

SUPER!

Ein wirklich "netter" Einblick in die Psyche. Stimmt - ein ungezähmter Mann wirkt auf mich eher anziehend. Ein Weichei wirkt selten männlich. Da finde ich mich schon wieder

Eine Sache, die mir spontan einfällt, fehlt aber noch. Der Zyklus der Frau hat eine mehr oder weniger starke Auswirkung auf ihr Urteilsvermögen und ihr Seelenheil. Mal ist sie tough - mal hat sie nah am Wasser gebaut.
Je nach Phase kann ein Weichei auch sexuell attraktiv sein und ein Hartbody nur nervig sein. Wenn Max mit seiner Feinfühligkeit das erkennt, kann noch ein "Umhauer" aus ihm werden.

Immer noch schmunzelnd
StayHip


Geschrieben

Gigantische Textblöcke ohne Absätze weigere ich mich, zu lesen.


Geschrieben

So, bitte schön
Ich hab jetzt mal absätze und blöcke gemacht, damit sich der Text leichter lesen lässt.


Geschrieben

In der Disco führst Du oft lange und ernste Gespräche mit Frauen



Ich gehe nicht inne Disse.. aber selbst wenn... never..

Obwohl..man sollte nichts ausschließen falls ich nochmals im Leben den Drogen anheim falle..wer weiß..son Laberflasch gekonnt genutzt


Geschrieben

geil *lach* ich denke, das sich viele kerle in der ein oder anderen form hier erkennen dürften *g*
aber bestätigen kann ich es sogar...die man will. und zu denen man "nett" is, wollen nix von einem. haut man zb mitten im gespräch raus (in dem es unterschwellig um sex geht), man hätte kein interesse, da sie nicht zum sexuellen beuteschema gehört...bumm...ne woche später hat man sie in der kiste
allerdings, bevor nun sämtliche "netten kerle" zu arschlöchern mutieren, noch ein kleiner rat am rande...versucht keine veilchen zu verteilen *lach* das kann nicht nur sprichwörtlich ins auge gehen
ich denke man sollte den schmalen grad zwischen "nett" und "arschloch" wählen, um sie dauerhaft zu halten...sprich, nicht bei jedem scheiß für sie da sein, auch mal die klappe aufmachen...auf der anderen seite...wenn ihr sie nur zappeln lasst, dann wird sie auch weg sein
kommt schon ihr netten jungs, wie oft habt ihr schon über eure angebetete gedacht "gott, kotzt die mich grad an"...zeigt es ihr...aber nicht zu direkt!
seid n kleiner egoist, leistet euch kleine fehltritte und ihr seid interessant ^^
so, das war mein sinnloses statement zu...und nun werd ich mir den text kopieren...einfach herrlich


Geschrieben

Es gibt da ein sehr interessantes Buch zu.


Böse Männer kommen in jedes Buch. Im großenund ganzen zwar Humbug aber ein paar nette Denkansätze sind darin. Nur als Bibel sollte man soetwas nciht sehen. Was leider zuviele tun.



OT. goofer und noch wa sneue sgelesen von pratchett?


Geschrieben

*lach* "hohle köpfe" abgeschlossen, lese gerade "der fünfte elefant" und danach is schon "ruhig blut" gesichert
hab nachgesehen...es gibt um die vierzig bücher der scheibenwelt...und ich selber besitze etwa 20 (ich sollte mal zählen ) und hab mir etwa 10 ausgeliehen...also fast geschafft
hab mir auch welche von ihm besorgt, die nicht zum scheibenwelt zyklus gehören...auch net schlecht...der mann hats drauf!
aber darum gehts hier net *lach*


Geschrieben

Goofer deshalb sagte ich ja auch OT *G*


Geschrieben

Ich hab den Text auch komplett durchgelesen und muss sagen: Das ist nicht nur dahin geschrieben und fantasiert, sondern hier hat einer richtig Ahnung, von solchen Männern - wie mich.

Ich hab mir die Frage: Warum mögen Frauen keine lieben Männer auch schon soooo oft gestellt. Und dabei fällt mir immer wieder der Song von den Prinzen ein:

Die Prinzen – Du musst ein Schwein sein…
Ich war immer freundlich, lieb und nett,
Kriegte nie irgend ne Frau ins Bett,
Und dann auf Macho, cool und arrogant,
Plötzlich kamn sie angerannt.

Und wieder seh ich wies im Leben läuft,
Wer hart ist, laut und sich besäuft,
Kommt bei den Frauen besser an,
Wer will schon nen lieben Mann.

Daraus ziehst du Konsequenzen,
Und du schaltest um auf schlecht,
Die Welt ist ein Gerichtssaal,
Und die Bösen kriegen recht.

Du mußt ein Schwein sein in dieser Welt, (Schwein sein)
Du mußt gemein sein in dieser Welt (gemein sein)
Denn willst du ehrlich durchs Leben gehn (ehrlich)
Kriegst n A r s c h tritt als Dankeschön (gefährlich)

Weil ich weiß, das ich mirs leisten kann,
Stell ich mich überall vorne an,
Und ist einer sanft und schwach,
Hör mal wie ich drüber lach.


Bei den freundlichen Kollegen,
Halt ich voll dagegen,
Obwohl mich keiner mag,
Sitz ich bald im Bundestag.

Du mußt ein Schwein sein .....
Du mußt gemein sein .....


Geschrieben (bearbeitet)




Im großen und ganzen zwar Humbug aber ein paar nette Denkansätze sind darin. Nur als Bibel sollte man soetwas nicht sehen. Was leider zuviele tun.


Dem stimme ich voll und ganz zu, es ist nicht verkehrt nett zu sein, aber wenn sollte man evtl bei der angebetenen immer so ein klein bisserl und dezent natürlich durchblicken lassen das man was von ihr will. Ansonsten würde ich mich auch bei Goofer einhaken: niemals als Perfekt hinstellen und fehler machen, wenn sie dann nicht wegläuft, isses die richtige.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

ICh steh auf nette Männer! sind auch welche hier?


Geschrieben

Du bist aber echt nett!!!!!!!!

ALARM

Ja ich finde es äußert köstlich dies alles zu lesen, ... auch wenn ich kurzfristig Anti-

epileptika nehmen musste, aus Angst einen Krampfanfall zu bekommen, aber weil ich

selber immer so viele schreibe, ich habs fertig!

Natürlich ist sicher nicht alles zu hundert Prozent ernst zu nehmen, aber

vieles eben schon.

Vielleicht sollte man den Macho Arsch aus den Geschichten mit einem tauschen, der

weder prügelt, noch nach einer Minute fremdgeht, ... sondern durch einen solchen

ersetzen, der das genaue Gegenteil eines Weicheis ist und dies auch zeigt.

Ein starker, selbstbewusster, selbstständiger, geradliniger, Entscheidungsfreudiger

gebildeter und intelligenter MachoArsch...

Nun jetzt habe ich beim schreiben gemerkt, dass es solche Männer kaum gibt unter uns!

Hmmmmmmm... deshalb suchen sich vielleicht nicht wenige Frauen einen Kerl, der

wenigstens ein bisschen das AlphaTier markiert, als einen Kerl zu nehmen, der immer

vom Alpha Tier weggebissen wird!

Warum aber, wenn das doch eigentlich viele wissen, ändern so viele Kerle nichts daran,

dass sie "zu nett" sind?

Wenn es so einfach wäre, könnte doch jeder Kerl so werden?

Einfach scheisse sein zu den Frauen und wunderbar!

oder?

Neeeee, so einfach ist es nicht, die Kerle die "zu nett" sind, machen das ja auch, weil

sie denken, das wäre der richtige Weg. SIE würde das irgendwann merken und

dann zu ihnen kommen?! Wie in den Filmen so oft! Der Tollpatschige Trottel bekommt

dann doch irgendwann die Frau! Aber leider sieht das nur in Hollywood so gut aus!

Häufig finde ich auch, dass diese netten Kerle garnicht aktiv "zu nett" sind, sondern

einfach aus Mutlosigkeit und Angst alles vermeiden, was mal Aktivität von ihnen

verlangen würde und damit meine ich nicht, Sonntags den Wagen in die Waschalach

zu fahren. Damit meine ich aufzustehen und sich zu wehren. Der Frau die Meinung

sagen, die Gefühle gestehen oder was auch immer!

Aber das ist eben ja einfach viel zu aufregend und so

Und deshalb verdörren so viele Kerle im Laufe ihres Lebens, als passive "nette Kerle"

auf der Couch

Frauen wissen das schon lang... wenn ein Mann sagt, du bist nett... heist das No Chance!




Merci et adieu

Stylo


Geschrieben


Im Großen und Ganzen................



Aber mal andersrum gefragt, wer von den "netten" Herren hätte denn gern eine "langweilige" Frau?............

Nett=Langweilig

Ja-Sager=Langweilig

Dein Wille geschehe=Langweilig

Also ich nicht, von daher kann ich die Frauen verstehen, es gibt ne Menge Mädels die ich nett finde aber da wäre kein Gedanke an Sex..............

Allerdings bin ich mit den"interessanten" Frauen auch noch nicht glücklich geworden........




Aber Spaß hat`s gemacht..........


Geschrieben

Dat Problem is, wenn Du das Arschloch raushängen lässt, ala Charlie Harper (viel Spaß beim nachforschen) und man den Misogyn raushängen lässt, hasst Du ständig Frauen am Arsch, die sich in Dich verlieben (die Du aber nicht willst, denn Du warst einfach nur geil den Abend), weil Tatsache ist, das viele (98%) Frauen mit Affären garnichts anfangen können.
Das zweite Problem ist, bei der Frau fürs Leben, schaffst Du es einfach nicht, genau eben beschriebenes Arschloch raushängen zu lassen......


×
×
  • Neu erstellen...