Jump to content
MrClyde90

Geld in der Beziehung

Empfohlener Beitrag

MrClyde90
Geschrieben

Jetzt mal Hand aufs Herz - was für eine Rolle spielt Geld bei euch in der Beziehung. Muss der Mann / die Frau liquide sein oder zählen tatsächlich nicht die materiellen Sachen in einer Beziehung oder im Idealfall die Kombination? 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Das war nie n thema... solange bis zum Monats Ende essen da ist,.... Wohnung bezahlt... was will man mehr? - was das materielle angeht.
  • Gefällt mir 4
sign
Geschrieben (bearbeitet)

Geld spielt keine Rolle - absolut keine...

In meinem Rahmen gebe ich gerne, weine mich aber auch nicht in den Schlaf falls eine mehr hat ;)

Ist genug zum Leben da - für den Urlaub reicht es und ein Dinner ist auch drin - was will man(n) also mehr?

bearbeitet von sign
Korrektur
  • Gefällt mir 3
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb MrClyde90:

 in der Beziehung.

in einer Beziehung..oder beim Kennenlernen??

das sind zwei verschiedene Seiten und werden von mir auch verschieden gewertet..

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Geld ist nicht alles,aber wichtig.und in einer Beziehung unterstützt man sich und es sollte kein meins oder deins geben.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Findet Frau einen Mann der mehr Pinke Pinke hat wie du, bist du eben weg ;) einfache Rechnung! Oder der andere Fall, Frau verlässt dich mit deinem restlichen Geld, das geht natürlich auch und das ziemlich schnell wenn sie keinen Bock mehr auf dich hat!
  • Gefällt mir 2
cuddly_witch
Geschrieben

Ich setze voraus, dass der Mann liquide ist und seinen Lebensunterhalt für sich selbst sicherstellt. Ich bin zwar jetzt auch keine 20 mehr, aber als ich mal jung war, war das auch Voraussetzung und wichtig für mich, da ich auch schon seit meinem 16ten Lebensjahr meinen Unterhalt alleine bestreite.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Ein Geben und Nehmen, welches ausgewogen ist und sich nicht nur auf das Kleingeld bezieht (inmaterielle Werte).
Geschrieben
Sollte eigentlich kein Thema sein in einer Beziehung
  • Gefällt mir 3
oversexed_woman
Geschrieben
Ich denke zu Anfang einer Beziehung ist das nicht wichtig. Aber wenn man etwas gemeinsam aufbauen möchte ist es halt eine gewisse Existenzgrundlage. Spätestens wenn es um die Gründung einer Familie geht. Wir haben früher beide Geld verdient. Mit zunehmender Kinderzahl bin ich irgendwann aus dem Beruf ausgestiegen und mein Mann ist nun Alleinverdiener. In der Hinsicht leben wir ein "spießiges/altes" Familienmodel. Das aber hauptsächlich daraus entstanden ist, weil mein Mann deutlich mehr verdient. Wir persönlich kommen gut damit klar. Aber nicht jeder möchte "abhängig" vom Partner sein.
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
habe auch schon oft die erfahrung gemacht und auch bei bekannte miterlebt so bald der mann nichts mehr bieten kann sah man nur noch eine rauchwolke von der frau so schnell war sie weg
  • Gefällt mir 1
Vince124
Geschrieben
Ich habe mir noch nie in einer Beziehung Gedanken gemacht über Geld. Ob das überhaupt dazu gehört sei mal da hingestellt.
  • Gefällt mir 3
TeddymitPeitsche
Geschrieben
Plüschbärchen brauchen ja kein Geld... spielt also für mich keine Rolle. Und wenn Püppi Geld braucht... da gibt's was das nennt sich "Arbeiten gehen". Von daher spielt es im Grunde keine Rolle in der Beziehung oder beim Kennenlernen... aber im Leben prinzipiell schon.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Klar sollte Frau schon Geld haben, will mich ja auch mal aushalten lassen, bin ja schließlich emanzipiert 🍹😎
  • Gefällt mir 1
TeddymitPeitsche
Geschrieben
@wifesharing: kennt man von Frauen zur Genüge.. da amüsiere ich mich immer ordentlich.
×
×
  • Neu erstellen...