Jump to content
chaos_reigns

Date mit einem Paar.

Empfohlener Beitrag

chaos_reigns
Geschrieben

ich wurde gestern von einem sehr attraktiven Paar angeschrieben. Beide Ende 20.

Sie schrieben sehr nett und mit sehr viel Stil. Nachdem ich klar sagte, dass Frauen sexuell für mich nicht in Frage kommen, schrieben sie, dass dies auch nicht ihre Intension sei.

Er würde sich schon länger Sex mit einer TS Frau wünschen. Ich fragte dann ob sie dabei anwesend sei? Sie schrieben; beim Kennenlernen, und dem Kaffee ja, aber beim eigentlichen Akt würde sie draussen bleiben, es sei denn, es wäre für mich in Ordnung wenn sie zuschaut?! 

Ich kenne es ja von Paaren wenn sie sich einen 2ten Mann suchen, aber das läuft ja soweit ich weiß meistens auf einen flotten Dreier hinaus. Ich war bisher noch nicht in der Situation.

Einerseits finde ich es sehr spannend, andererseits habe ich Angst eine liebevolle Beziehung kaputt zu machen, und Eifersucht hervor zu rufen.

Bitte verzeiht mir diese doofen Fragen, aber würdet ihr es machen oder eher ablehnen?

Ich denke immer, diese Frau macht das ja bestimmt nicht freiwillig, sondern macht es nur ihrem Mann zur Liebe. Andererseits denk ich halt, soll es mein Problem sein? Er ist halt sehr attraktiv und ich würde es schon spannend finden, aber will eben auch nichts kaputt machen?

Also, würdet Ihr es "machen"?

  • Gefällt mir 3
NathalieG
Geschrieben
vor 27 Minuten, schrieb killerbarbie493:

Ich denke immer, diese Frau macht das ja bestimmt nicht freiwillig, sondern macht es nur ihrem Mann zur Liebe.

Wie kommst Du darauf? Hast Du diesen Eindruck gehabt? Hast Du mit ihm geschrieben, oder mit Beiden? 

Ich denke, das die Frau in Dir keine "Gefahr" sieht. Dies meine ich absolut nicht beleidigend oder despektierlich, auf keinen Fall. Aber in vielen Köpfen ist die Zuordnung Deines Geschlechts nicht "klar". Somit bist Du für sie (vielleicht?) keine "richtige Frau", also keine "biologische Frau", so dass sie in Dir keine Gefahr sieht. Da er sich evtl. eben "einmal" dieses Erlebnis wünscht, und sie Diesem nachgeben kann, weil es keine Gefahr für deren Beziehung bedeutet?!

Ist dieses Paar denn an sich "offen", oder suchen sie eben ausschließlich eine TS für "Ihn"? Oder gibt es da evtl. auch "Wünsche" in Form eines "Dreiers" oder eben einen GB für die Frau?

Ich würde aber, wenn es denn das erste "Kaffee-Date" gibt, auch auf ihre Anwesenheit bestehen, so das Du Dich selber von ihrer "Freiwilligkeit" überzeugen kannst, meist spürt man das ja doch, ob Jemand "nur" mit macht weil er den anderen eben liebt, oder ob es wirklich kein Problem gibt?!

  • Gefällt mir 5
chaos_reigns
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb MOD-Brisanz:

Wie kommst Du darauf? Hast Du diesen Eindruck gehabt? Hast Du mit ihm geschrieben, oder mit Beiden? 

Ich denke, das dir Frau in Dir keine "Gefahr" sieht. Dies meine ich absolut nicht beleidigend oder despektierlich, auf keinen Fall. Aber in vielen Köpfen ist die Zuordnung Deines Geschlechts nicht "klar". Somit bist Du für sie (vielleicht?) keine "richtige Frau", also keine "biologische Frau", so dass sie in Dir keine Gefahr sieht. Da er sich evtl. eben "einmal" dieses Erlebnis wünscht, und sie Diesem nachgeben kann, weil es keine Gefahr für deren Beziehung bedeutet?!

Ist dieses Paar denn an sich "offen", oder suchen sie eben ausschließlich eine TS für "Ihn"? Oder gibt es da evtl. auch "Wünsche" in Form eines "Dreiers" oder eben einen GB für die Frau?

Ich würde aber, wenn es denn das erste "Kaffee-Date" gibt, auch auf ihre Anwesenheit bestehen, so das Du Dich selber von ihrer "Freiwilligkeit" überzeugen kannst, meist spürt man das ja doch, ob Jemand "nur" mit macht weil er den anderen eben liebt, oder ob es wirklich kein Problem gibt?!

sie meinten es würde nur um ihn gehen, sie würde sich keinen dreier wünschen, wie gesagt ich finde halt schwer das einzuschätzen. sie meinten halt, andere Frauen wären tabu nur Männer für sie und ts für ihn. und bei den männern grundsätzlich nur nen dreier. ich finde halt nur die Situation befremdlich zu wissen sie sitzt im Wohnzimmer und eine tür weiter vernascht mich der mann. aber wie gesagt andererseits macht es mich auch an, ich finde es aber so wie du sagtest gut aber gleichzeitig seltsam sie davor kennen zu lernen. es ist eben so das ich bei paaren auf absoloutem Neuland bin und mich befinde, dehalb bin ich dankbar für erfahrungen

  • Gefällt mir 1
supermasseurHH
Geschrieben
Einfach machen - warum im Vorfeld solche Gedanken? Man kann doch auch jederzeit stoppen, wenn irgend etwas aus dem Ruder läuft ... und Erfahrungen sind dazu da, gemacht zu werden.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe zwar - leider - keine Erfahrungen mit TS, aber einiges in meiner Swingerzeit mit meiner Ex zusammen erlebt. Ich hab selbst mal in Südfrankreich im Sexurlaub einen ganzen Tag am Strand auf dem Bauch gelegen, weil mich eine Bismarck-Biographie so gefesselt hatte, daß ich garnicht mitbekommen habe, wieviele Junx sich meine Gemahlsgattin da so neben mir durchgezogen hat.

Du wirst es ja beim kennenlernen merken, wie "denen ihre Sie", wie es im grausamen Deutsch der Niveaucreme-Fraktion heißen würde, auf Dich und Deine "Interaktion" mit "denen ihrem Er" reagiert und kannst dann immer noch "aussteigen".

Und eines noch ganz allgemein: "kaputtmachen" kann man da als Dritte Person gleichwelchen Geschlechtes nichts, was nicht schon vorher kaputt gewesen wäre.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)

vielleicht schaut sie vom wohnzimmer aus zu oder sie kommt einfach dazu.

oder sie möchte ( vielleicht ) , dass er es mit einer ts macht und nicht er und sie ist daher mit dabei.. beim kennenlernen.

 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Du solltest dich auf dein Gefühl verlassen... Ist ja oft so das viele Sachen nur für den Partner gemacht werden... Wenn du kein gutes Gefühl dabei hast dann lass es
  • Gefällt mir 3
biber1971
Geschrieben
Aber mal ehrlic...wenn Du es nicht machst, macht es jemand anders.
  • Gefällt mir 2
LoveToFinish
Geschrieben

MODie hat ja schon der guten Hinweis gebracht, beim Kaffee auf die Anwesenheit der Frau zu bestehen. Damit solte sich das gut klären lassen, ob sie es wirklich unterstützt.

Und warum lässt sich Du sie nicht einfach dabei sein? Der Gedanke macht Dich doch anscheinend an und sie wären bereit dazu. Trotzdem sprichst du bisher nur davon, dass sie im Wohnzimmer sitzt.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

Und vielleicht noch eines, @killerbarbie493: die konkreten Sexualitäten, die sexuellen Charaktäre der Menschen sind sehr vielfältig, es gibt es große individuelle Unterschiede - zumindest bei den Menschen, die eine intensive Sexualität leben. Bei den Menschen mit schwacher Libido sieht es etwas anders aus: da reicht wohl in vielen Fällen für beide Partner das "Blümchensex-Standartprogramm" aus, um voll zufrieden zu sein - was keineswegs abwertend sein soll, auch wenn ich es jetzt vielleicht etwas flapsig formuliert habe ...

Bei den Menschen mit stärkerer Libido und intensiv gelebter Sexualität entwickeln sich diese Unterschiede jedoch schärfer. "100% passt es nie!" - auch nicht in den Paarbeziehungen dieser Menschen und deswegen ist es nicht ungewöhnlich, daß sich die Partner solcher Paare "Alleingänge" zugestehen, damit sich jeder Partner "auswärts" das holen kann, was er zusammen mit dem Partner aus diesem oder jenen Grunde nicht erleben kann.

Freilich: es gibt immer wieder Paare mit "überredetem Partner" - es sind wohl zumeist die Frauen, die überredet worden und lediglich "scheintolerant" sind. In Wahrheit kocht die Seele und die Faust ist in der Tasche geballt. Das ist beim online-Kontakt wohl nur sehr schwer zu erkennen - aber offline merkt man es doch sehr rasch. Diese Beziehungen sind aber sowieso an einem kritischen Punkt angekommen, an dem sie wohl zumeist zerbrechen: Monogame und Promiskuitv-Polygame passen nun halt mal nicht zusammen für Paarbeziehungen. Manche gehen solche Beziehungen bewußt ein, rennen sehenden Auges in eine emotionale Katastrophe, weil der Blick durch die rosarote Brille der Verliebtheit getrübt ist. Manche - und das sind dann häufig regelrecht tragische Fälle - Promiskuitive erleben ihr "coming-out" erst in späteren Jahren, während sie schon jahrelang eine monogame Beziehung gelebt haben, sich selbst auch als monogam wahrgenommen haben, als sie diese Beziehungen eingegangen sind. Da können dann Familien zerstört werden … das ist bitter.

Aber als Aussenstehende(r) kann man da nichts ändern und hat - meiner Meinung nach - auch keine moralische Verantwortung.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Wenn du Lust hast die Erfahrung zu machen, dann mache es. Du wirst merken, ob es für das paar ok ist.

 

Wenn es die Beziehung gefährdet ist es nicht deine Schuld, dann ist sie jetzt schon kaputt und es dauert nur länger. 

 

Ich glaube aber, das die beiden sich bewusst sind was sie wollen, sonst würden sie nicht zusammen suchen.

 

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 52 Minuten, schrieb killerbarbie493:

Einerseits finde ich es sehr spannend, andererseits habe ich Angst eine liebevolle Beziehung kaputt zu machen, und Eifersucht hervor zu rufen.

Das Paar ist für sich verantwortlich, Du für Dich. Treffe also keine Entscheidungen für sie, sondern für Dich.

vor 52 Minuten, schrieb killerbarbie493:

Bitte verzeiht mir diese doofen Fragen, aber würdet ihr es machen oder eher ablehnen?

Da ihr euch zuvor trefft, würde ich es von diesem Treffen abhängig machen. Grundsätzlich würde ich es machen und mache es ja auch.

vor 52 Minuten, schrieb killerbarbie493:

Ich denke immer, diese Frau macht das ja bestimmt nicht freiwillig, sondern macht es nur ihrem Mann zur Liebe.

Warum sollte sie nicht. Meine Frau macht es auch freiwillig.

vor 52 Minuten, schrieb killerbarbie493:

Andererseits denk ich halt, soll es mein Problem sein? 

Wenn sie sicht- oder spürbar dagegen ist, ist es auch Dein Problem, dann würde ich es nicht machen.

 

  • Gefällt mir 3
stetsheiss
Geschrieben
Ich würde versuchen das beim direkten Gespräch noch herauszufinden ob sie es will oder nur ihm zuliebe macht.
  • Gefällt mir 1
Makromaus
Geschrieben

Warum sollte sich das Paar hier anmelden wenn es sich nicht einig ist? 

Schön das du dir Gedanken machst. Allerdings viel zu viel. Das scheint hier allerdings ein weit verbreitetes Problem zu sein. Man neigt dazu viel zu viel zu denken und zu interpretieren. Warum?

Geh doch einfach zu dem Treffen und wenn es nicht passt dann habt ihr eben nur Kaffee getrunken. Auch nicht schlimm.

Mein Leitsatz: nicht zu viel denken einfach machen.

Liebe Grüße

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Wieso sollte die Frau es nicht freiwillig machen? Wenn die beiden hier als Paar gemeinsam auf der Suche sind, wird zwischen denen wohl alles geklärt sein. Also, wenn dir die ganzen Parameter passen, dann Feuer frei und viel Spaß!
  • Gefällt mir 1
MrsZicke
Geschrieben
ich würde mir real von den beiden und der Situation ein Bild machen und dann entscheiden ob das was für dich ist. Wieso soll die Frau das nicht freiwillig machen?
  • Gefällt mir 2
Mensch_Meier1
Geschrieben
Das wirst Du doch beim kennen lern Date herausfinden wie Sie dazu steht. Meistens sind es Männer die Ihre Frau mit einem anderen Mann beim Sex beobachten. Warum wünscht Sich der Mann unbedingt mal Sex mit einem TS?
Geschrieben

Die Frage ist, was DU möchtest. Die beiden müssen selbst für sich entscheiden. Aber, alle müssen sich wohl fühlen. Sprich mit beiden, sag ihnen dass Du es mit ihm gern tun würdest, Du aber Sorge hast, dass es Ihr im Nebenzimmer damit nicht gut geht, und dass Dich die Situation auch nervös macht. Aber auch heiss macht. Vielleicht macht es sie ja auch an zu warten, währen Ihr Typ Dich vernascht.

 

 

  • Gefällt mir 1
Blue_Skyla
Geschrieben
Warum sollte die Frau das nicht freiwillig machen?? Ich gucke auch sehr gerne zwei Männern beim Sex zu. Warum sollte es nicht auch Frauen geben die darauf stehen ihrem Mann beim Sex mit einer TS zuzusehen?
  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)

Und nochwas, @killerbarbie493 … ich habe heute einen day-after-gaysauna-day … :kissing_closed_eyes: … und der Gedankenfluß ist noch nicht wieder so flüssig, wie er sein sollte … ähmja:

Wenn Du sagst, daß Du mit so einem date Neuland betrittst, dann ist es zumindest kein Fehler, soetwas gegenüber den anderen auch auszusprechen und auch Deine Befürchtungen. Ob das im konkreten Fall der richtige Weg ist, kann man so von "ganz aussen" natürlich nicht wissen, aber drüber nachdenken könnte man schon mal.

Ich kann das von meiner online-trans-Freundin gut nachempfinden, die vor ihrem "Trans-coming-out" als Gay gelebt hatte und im ganzen Leben noch nie Sexkontakte mit Frauen hatte und auch heute nicht haben möchte. Diese meine Freundin war letzten Sommer mal in einer ähnlichen Situation, die ich sogar teilweise "live" miterlebt habe, weil sie und ihr Sexpartner zeitweise die Webcam laufen liesen, während dessen Beziehungspartnerin nebenan im Schlafzimmer wie ein Murmeltier schlief.

Wenn Dein "sexueller Lebenslauf" also ähnlich gewesen sein könnte, wäre es nicht verwunderlich, daß Dir die Sitten und Gebräuche der hetero- und bisexuellen Swingerszene nicht vertraut sind - im Gegensatz zu denen der homosexuellen/schwulen Promiskuität.

Da bricht einem kein Zacken aus der Krone, wenn man das dem oder den anderen gegenüber auch mal ausspricht !

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 1
LoveToFinish
Geschrieben

Nur so ein Gedanke:
Wie oft habe ich in der kurzen Zeit die ich hier bin gelesen, dass hinter Paarprofilen so häufig nur Männer stecken oder dass Frauen auch gerne vom Mann überredet werden, etwas mitzumachen.
Es wundert mich deshalb gerade stark, warum plötzlich in diesem Thread ein Paar-Profil und dessen Aussagen nicht hinterfragt werden sollte.

  • Gefällt mir 2
Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
Stell es doch einfach da mal so in den privaten Raum ;-) Dann ist der Ball am Rollen und du hast dein Thema angebracht...
  • Gefällt mir 1
Taschenkanone
Geschrieben
Würde erstmal herausfinden, ob es die Dame denn gibt und ob sie was davon weiss -)))))))))))))
  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben
vor 41 Minuten, schrieb killerbarbie493:

sie meinten es würde nur um ihn gehen, sie würde sich keinen dreier wünschen, wie gesagt ich finde halt schwer das einzuschätzen. sie meinten halt, andere Frauen wären tabu nur Männer für sie und ts für ihn. und bei den männern grundsätzlich nur nen dreier. ich finde halt nur die Situation befremdlich zu wissen sie sitzt im Wohnzimmer und eine tür weiter vernascht mich der mann. aber wie gesagt andererseits macht es mich auch an, ich finde es aber so wie du sagtest gut aber gleichzeitig seltsam sie davor kennen zu lernen. es ist eben so das ich bei paaren auf absoloutem Neuland bin und mich befinde, dehalb bin ich dankbar für erfahrungen

Es freut mich wirklich von DIR zu lesen, wie toll du doch anderer Leute Tabus akzeptieren kannst!

Ich führte früher nur offene Freundschaften+ und wir lebten das nur jeweils getrennt voneinander aus. Ich liess meine jeweiligen Partner nicht ihm zum Gefallen machen, obwohl ich auf die jeweilige Frau eifersüchtig war. Umgekehrt gab es das natürlich ebenfalls nicht. Manchmal kannte man auch den jeweils dritten Part.

Eifersuchtsfreie Paare gibt es wirklich und dieses Paar das dich angeschrieben hat, scheint eines zu sein.

Wenn dich ihre Anwesenheit in der Wohnung stört, während du mit dem Mann Sex hast, sprich es an, vielleicht lässt sich das anders organisieren. Wenn ihr euch zu dritt vorher trefft und miteinander redet, seid ihr auf dem richtigen Weg und wie andere schon schrieben, ihren evtl eigentlichen Unwillen, würdest du bemerken denke ich.

Sollte sich letzteres doch bestätigen, lass besser die Finger weg davon.

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...