Jump to content

Rhythmusproblem beim Sex


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hi alle,

ich habe das Forum nach Rhythmus durchsucht, aber die elf Seiten an Ergebnissen konnten mir nicht weiterhelfen. Ich bin männlich, 43 Jahre alt.

Ich habe das Problem, dass ich seit etwa einem Jahr kaum mehr zum Orgasmus beim Sex mit einer Frau kommen kann. Beim Masturbieren klappt das innerhalb 1-2 Minuten. Und das schon immer, es sei denn ich habe Lust darauf es hinauszuzögern. Auch dann klappt es ohne Probleme. Aber mit einer Frau komme ich mit einer Frau einfach nicht zum Abschluß, egal ob oral, vaginal oder anal. Ich habe alle 1-3 Wochen, wenn die Arbeit es zuläßt, Sex.

Wenn mich jemand zu einer Selbstdiagnose fragen würde, dann hätte ich zwei Antworten; wenn überhaupt korrekt. Erste Antwort wäre, dass ich mich "manchmal" nicht konzentrieren kann. Zweite Antwort, dass ich bei den Stößen sehr oft aus dem Rhythmus komme. Da mir diese schon seit geraumer Zeit bekannt sind, machen sie mich umso mehr fertig. Somit habe ich sogar vor dem Sex die Gedanken, dass es eh nicht klappen wird, und zwar seit ca. einem Jahr.

Davor hatte ich 5-6 Jahre kein Sex, aber das Massturbieren in diesen Jahren klappte problemlos. Zur zeit klappt das Masturbieren auch nur, wenn ich alleine bin mit einem Porno daheim. Aber wenn eine Frau dabei ist und zuschaut - nach dem Fiasko - dann klappt auch das Masturbieren nicht.

Die Potenz ist da, auch die Erektion, aber kein Abschluss. Auch wenn das Vorspiel bis zu einer Stunde dauert. Wenn mit dem Sex angefangen wird, also mit den Stößen, dann habe ich schon inner halb wenigen Minuten starke Anspannungen bei den Muskeln, die von der Stellung beinträchtigt werden.

Ist es ein Konzentrationsproblem, oder Fitness, oder etwas ganz Anderes?

Bin ich reif für einen Sextherapeuten oder kann ich das selber lösen?

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

 

LG

Link zum Beitrag
Geschrieben
Ich habe genau das selbe Problem... bin gespannt auf die Beiträge!
Link zum Beitrag
Geschrieben
🧐definitiv ein Hilferuf !!!! Die sexitäter sind unterwegs !!!! Glaube du machst dir zu viele Gedanken !
Link zum Beitrag
Geschrieben

fühlst du dich irgendwie unter druck gesetzt, gab es beim sex mal probleme... wurdest du kritisiert ?

ich denke es ist psychisch. vielleicht angst davor etwas falsch zu machen ?

Link zum Beitrag
Geschrieben
Macht mal gemeinsam Urlaub und schaltet ab. Sowas ist rein Stressbedingt. Würde mir aber professionelle Hilfe nehmen. Beim Sex nicht zukommen macht auf Dauer, denke ich depressiv.
Link zum Beitrag
Geschrieben
kann mit Gedanken zu tun haben, solchen wie: bin ich gut genug? Mache ich alles richtig? usw. Kann aber auch sein, dass es einfach nicht die richtige(n) Partnerin/nen waren - Sex besteht ja insgesamt aus mehr als die Nudel rein und raus zu schieben. Wenn der Geist abwesend ist, folgt der Körper irgendwann. Wie Du aber selbst schreibst, sind Anspannungen durch die Stellung vorhanden - andere Stellungen probieren, Körper trainieren. Und mit 43 Jahren bist Du nun in einem Alter, da kann und darf es auch mal passieren, dass "Er" einfach mal nicht kann oder will. Lass Dich davon nicht beeinflussen.
Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Beim Sex ist Konzentration eher kontraproduktiv - sich fallen lassen bringt da viel mehr....
Wenn du angespannt Entspannung suchst, kann das nix werden.

Und zum  Rythmus...
Ich kann da nur von mir sprechen - ich bin derjenige, der in der Regel den Takt angibt und manchmal bin ich egoistisch genug um nur 'mein Ding durchzuziehen'. Gerade dann, wenn das Spiel schon etwas länger dauert und alles nach Orgasmus schreit.
Aber ich kenne auch das Problem, dass man aus dem Tritt kommt... Frau rumdrehen und von Hinten nehmen gibt mir die Kontrolle wieder vollständig zurück.
Doggy klappt immer!

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Link zum Beitrag
Geschrieben
Denke Du bist zum einen mit dem Kopf vollkommen woanders und blockierst Dich durch andere Gedanken... ist denke ich jedem schon einmal passiert.. ist manchmal einfach so... Aber was glaubig viel schwerwiegender ist, ist die Tatsache, dass Du bevor der Spaß angefangen hat im Kopf schon aus Angst vor dem Versagen schon dicht gemacht hast. Diese Angst sitzt anscheinend so tief in Dir drin, dass Dein Körper sofort auf "Ecomodus"umschaltet, was Dir vermutlich nichts bringt und dein Gegenüber natürlich auch merkt, dass was nicht stimmt... Das ist eine ganz normale "Versagensangst". Sportler auf Wettkämpfen kennen das nur zu gut, aber auch im beruflichen Alltag ist das vorhanden und auch normal, solange es nicht in dauer Thema wird !!! Es gibt eigentlich nur zwei Methoden, aus diesem Teufelskreis herauszukommen. Erstens: Du gehst entspannter dran und bekommst mit etwas Glück ein ungarantiertes Erfolgserlebnis - Wenn das nicht Eintritt kann es die ganze Sachen allerdings evtl. verschlimmern, der Innere Druck lastet ja schon auf Dir. Eine zweite Möglichkeit wäre: Du holst Dir Hilfe ! Und die Hilfe kann viele Seiten haben. Du kannst beim Arzt, oder Therapheuten vorstellig werden und viel Zeit und Geld investieren, Du kannst aber auch einfach (und so würde ich es machen) mit deiner Partnerin offen darüber sprechen. Vor einem Menschen, dem Du wichtig bist, braucht dir nichts peinlich sein. Klar dass einem das ein oder andere mal unangenehm ist, jeder hat eine andere Komfortzone.... aber wenn sie Dich gern hat und auch daran interessiert ist, wird sie mit Dir darüber sprechen und an einer Verbesserung interessiert sein und arbeiten wollen. Ihr könntet dann gemeinsam ausprobieren und darauf hinarbeiten. Entspannung und Vertrauen ist wenn man so blockiert ist, das Wichtigste !!! Denke Du brauchst einfach nur Hilfe von Jemanden anderes als von Dir.
Link zum Beitrag
Geschrieben
Ich weiß nicht ob Du dabei an andere (männliche oder weibliche) Partner oder Sexvarianten denkts, das kann Dich dann auch selbst beim Sex runterziehen. Ich kenne Deine Pornovarianten nicht, aber wenn sie hart sind -Pornos mit Bukkake und vollpissen und Analgangbang, dann kann ein normaler Blümchensex manchmal nicht mehr ausreichen. Ich bin ein ein absoluter Wäscheliebhaber, wenn ich jemanden egal welchen Geschlechts nur nackt vor mir habe, muß ich mich auch bemühen. Wenn schöne und oft sehr ausgefallene Wäsche ins Spiel kommt oder auch beidseitiger AV, dann steht er ohne Ende, auch nach dem Schuß ist er nicht runter zu kriegen. Masturbieren klappt bei mir immer, auch vor Zuschauern und auch wenn ich allein fast nackt bin und die anderen angezogen zusehen, das macht mich persönlich auch an. Oder auch nur komplett nackt am See, da gibt es immer Unterstützung. Vielleicht solltest Du über Deine geheimen Vorlieben nachdenken, ob Dich Wäsche anmacht, Sex im Freien mit der Gefahr erwischt zu werden, Sex mit mehreren vor Zuschauern oder was auch immer. Wenn Deine Partner/in dann mitmachen denke ich klappts auch wieder. Guten Rutsch - nicht nur ins neue Jahr !
Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich denke es hat weniger mit dem Rhythmus zu tun, als mehr mit den Gedanken die du dir machst.

Vor vielen Jahren war ich mal eine Weile in einer ähnlichen Situation. Ich war damals beruflich extrem eingespannt und bekam den Kopf nicht frei. Mitten im Sex kamen mir Gedanken was geschäftlich noch ansteht und schwupps war die Erektion weg.

Wenn du dir vor dem Sex schon Sorgen machst das es wieder nicht klappen wird, dann kann es auch nicht wirklich klappen. Dieses Gedankenkreisen musst du durchbrechen, das ist aber nicht immer leicht, besonders wenn das Problem schon länger besteht.

Vielleicht wäre therapeutische Hilfe angebracht, aber das kannst nur du beurteilen und auch entscheiden.

 

 

 

Link zum Beitrag
Geschrieben

Hi, 

Ich habe da eine Vermutung woran das liegen könnte.

Also wie ich weiß Orgasmus entsteht in Kopf. Das größte Problem unsere Zeit ist das unsere Sinne einfach überreizt werden deus Pornografie. Übermessinge Pornokonsum kann zum Beispiel Impotenz oder Orgasmus Störungen führen. 

Versuch mal ein bisschen Pornos weg zu lassen so für 1-2 Wochen lang, und damit meine ich nicht nur Filme sondern auch Bilder.

Wenn du dich selbst befriedigt Benutze nur Kopfkino. 

Ich hatte auch Probleme gehabt seit ich überhaupt keine Pornos mehr gucke. Funktioniert alles wieder Einwand frei.

 

Link zum Beitrag
Geschrieben

Vielleicht hat sich dein Penis ans Masturbieren gewöhnt. An den Druck und die Reibung deiner Hand, an den Rythmus. Beim Sex ist das alles dann sehr unterschiedlich. Der Reiz, der auf deinen Penis wirkt, ist geringer, da eine Vagina oder eine Zunge (wahscheinlich) weicher ist als deine Hand.

Link zum Beitrag
Geschrieben
Dein Problem ist, dass du dich nicht fallen lässt. Du bist mit deinen Gedanken überall - nur eben nicht da, wo du sollst. Entweder, weil du denkst dir was beweisen zu müssen oder eben der, mit der du Sex hast. Ich z.B. habe noch nie über den Rhythmus nachgedacht. Warum auch? Ich hab Sex nach Gefühl und dabei muss ich mich weder konzentrieren noch auf irgendeinen Rhythmus achten. Schalt mal den Kopf aus, komme von den Gedanken weg irgend jemanden etwas beweisen zu müssen und genieße einfach mal alles.
Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Danke für die Offenheit. Ich stimme den anderen zu.
Du hast Dich an eine gewisse Form der Lust gewöhnt. Das passiert auch in Beziehungen. Plötzlich ist man/ frau mit einem anderen Verhalten konfrontiert bei LiebhaberIn oder neuer PartnerIn und korrigiert an ihm/ ihr herum oder kommt einfach nicht "voran." 

Ob es ein Rhythmusproblem ist, kannst Du im offenen Dialog mit einer Deiner Partnerinnen entdecken.

Doch es scheint wirklich im Kopf zu entstehen. Kurzfristig wäre ein Besuch in einem Club oder bei einer Domina oder was Deinen Pornobildern am nächsten kommt vielleicht ein Ansatz. Also bring Dich selbst in eine "Pornosituation."  Längerfristig bleibt vermutlich nichts als eine Verhaltensänderung. 

evtl. Kleiner Trost: In Japan greift exakt dieses Phänomen gerade um sich. Junge Menschen wissen nichts mehr miteinander anzufangen, haben aber grandiosen Sex mit ihrem Toys beim Pornogucken. Das geht so weit, dass sich einige nur auf bestimmte Pornos (also z.B. nur Roboter oder Tentakeln oder oder oder )konditioniert haben.

Geh raus. Küss die lebendigen, leibhaftigen Damen und lass Dich küssen. Wird schon wieder.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Link zum Beitrag
Geschrieben

Fallenlassen, erotische Massagen wie z.B. Nuru sind da sehr hilfreich, Oral, Massage Tantra sind oft die erotischen Momente und nicht das stupide ficken.

Link zum Beitrag
Geschrieben
Lass das masturbieren sein, dann wirst du trotzdem noch Monate brauchen bis es anders wieder geht.
Link zum Beitrag
Geschrieben
Das kenne ich auch. Hört sich für mich so an als würdest du den Kopf nicht abschalten und zu viel nachdenken. Dann kann das auch nicht klappen mit dem Orgasmus.
Link zum Beitrag
Geschrieben

Du hast Probleme, weil Du vom Ejakulieren und Orgasmen redest und nicht von der LIEBE ;)

Alle, die hier geäußert haben, haben Recht. Sex ist kein mechanisches Spiel, sonst wären wir ja nur emotionslosen Bio-Roboter, die ja gar keine Probleme mit Ejakulationen und Orgasmen haben ;)

Komischerweise empfehlen aber alle TROTZDEM NUR irgendwelche MECHANISCHEN Lösungen ... zB ... Kopf abschalten, kein Porno-Konsum, raus gehen und alle küssen und von allen geküsst werden etc

Alle haben schon längst vergessen wozu die Natur die LIEBE erfunden hat. Ohne Liebe MÜSSEN wir wie mechanischen Roboter handeln, damit es klappt und damit es nicht schmerzt. ;)

Du wirst NIE Deine Probleme lösen, solange Du und Deine Partnerin ineinander nicht VERLIEBT sind. Kein (mechanischer) Therapeut wird Dir helfen, weil Du ja kein Bio-Roboter sein willst, Du brauchst eine FRAU, die Dich lieben soll, und die DU auch lieben soll.

NUR eine LIEBENDE Frau kann Dir helfen. Dann klappt nicht nur Sex in Deinem Leben.;)

"All you need is LOVE" ... so einfach ist das alles ;)

 

Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Minuten, schrieb mag_lecken:

All you need is LOVE

Das hatte ich vorausgesetzt. Sex stets mit dem Impetus des Altmeisters Lemmy Kilmister, der sagte "ich habe sie alle geliebt." 

Es ist einfach einfacher, jemanden der sich in einem mechanistischen "wenn dann" Eros verhäddert hat mit kleinen Schritten zu helfen, als mit einem pathetischen aber sicherlich lieb gemeinten "geh hinaus aus Platons Höhle, entdecke die Wahrheit und dass diese die Liebe ist. Dann klappt es auch beim Sex." 

Außerdem ist es schade, dass Du wertest, der TE sei nicht mit Liebe dabei...

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb Petitefee:

Fallenlassen, erotische Massagen wie z.B. Nuru sind da sehr hilfreich, Oral, Massage Tantra sind oft die erotischen Momente und nicht das stupide ficken.

Das alles sind ja trotzdem nur mechanische stupide Bewegungen, wenn keine Liebe mitspielt  ;)

Link zum Beitrag
Geschrieben
Du setzt Dich unter Druck und versuchst da mit Gewalt etwas zu erreichen. Das hat mit Sex und wohlfühlen nichts mehr zu tun. Vermutlich kannst Du Dir das jetzt nicht vorstellen, aber Dein Ziel sollte eher sein Dich vom Konzentrieren und der Rhytmuskontrolle zu verabschieden. Versuche mal den Sex ohne den Orgasmus als Ziel (ich weiß, ist nicht einfach). Probiere neu aus was Dir wirklich spaß macht. Evtl. helfen Dir auch entspannungstechniken um von diesem Stresslevel mal runter zu kommen. Nicht zuletzt kann der Gang zum Arzt hier auch helfen, denn in Deinem Alter kann es durchaus auch schon köperliche Ursachen geben, die aber meistens regelbar sind.
Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...