Jump to content
nightlover77

Würdet ihr euren Partner sterilisieren lassen?

Empfohlener Beitrag

Goldmedaille
Geschrieben
Exakt wie "Unverdünnt" meint. Sterilisieren lässt man ein Kaninchen aber nicht den Partner
  • Gefällt mir 2
Fetisch-devot
Geschrieben
Ich finde auch die Überschrift ist etwas unglücklich gewählt... Zur Frage: Ich persönlich hätte, denke ich, nichts dagegen, wenn meine Partnerin sich sterilisieren lassen wollte. Mir wäre es aber sehr wichtig, wenn sie mit mir vorher darüber reden würde und wir zusammen das Für und Wider diskutieren könnten. Mit jemandem, der bereits sterilisiert ist hätte ich persönlich auch kein Problem, da ich zumindest bis jetzt, selbst keine Kinder plane
  • Gefällt mir 1
GrossErwünscht
Geschrieben
wieso sterilisieren lassen? ich fände es gut wenn die Familienplanung abgeschlossen ist. ich würd an sterilisierten sofort nehmen 😊😊
  • Gefällt mir 2
SevenSinsXL
Geschrieben

Als wenn ich über meinen Partner zu bestimmen hätte.....

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
"Sterilisieren lassen" ...als wäre Der Partner ein Tier... Manche sollten sich aus Prinzip nicht vermehren...
  • Gefällt mir 2
erwarte_niveau
Geschrieben
Wir haben besprochen wer von uns beiden sich sterilisieren lässt. Obwohl der Eingriff beim Mann einfacher und kostengünstiger ist, habe ICH mich sterilisieren lassen. Der Sex wird definitiv 'freier' im Kopf. Das Gefühl zu wissen, dass nichts mehr passieren kann, ist sehr anregend. Ich hatte schon eine ungeplante Schwangerschaft und das wollte ich definitiv nicht noch einmal. Wenn du dich wohler fühlst mit einer Steri: dann mach das! Ich fand den Schritt befreiend!
  • Gefällt mir 2
Sir_Thomas2000
Geschrieben
Hängt es nicht einmal vom alter ab und das anderemal von der Familienplanung? Man sollte auf jedenfall mit seinem partner darüber reden. Ist die kinderplanung abgeschlossen würde icg es auch machen.
Parfikt
Geschrieben
Lassen, nein. Jede Person hat ein Recht am eigenen Körper und sollte das selbst entscheiden.
  • Gefällt mir 2
Pastor2710
Geschrieben
Hä?
DAS_Vollweib
Geschrieben

Jepp, ich nehme ihn an die Hand und bringe ihn auf den OP Tisch, streichle ihm noch mal über die Wange, alles wird gut , Muddi holt dich dann später auch ab....... so Herr Doktor bitte ein mal sterilisieren

  • Gefällt mir 4
Diablo1956
Geschrieben

Jede/r bestimmt selbst über seinen Körper.

Der Kern des Themas ist gut - die Wortwahl des Eingangsposts weniger.

  • Gefällt mir 3
Pastor2710
Geschrieben
Habe es für mich selbst entschieden so etwas kann kein anderer von einem verlangen und ja ich würde es wieder machen lassen weil es nichts schlimmes ist
  • Gefällt mir 4
v1980er
Geschrieben
Also ich kenne zwei Frauen aus der Verwandtschaft, die sich nach der Sterilisation extrem verändert haben. Sie sind aggressiv und teilweise bösartig geworden. Mir kann keiner mehr erzählen, dass sich so ein Eingriff nicht auf die Psyche auswirkt. Man denke nur einmal an den sportlichen, wilden, lebenslustigen Kater, welcher nach der Kastration von heute auf morgen zum dicken , faulen Couchpotato mutiert. Wer das für sich selbst entscheidet zu tun, darf das gerne machen. Jemanden dazu zu überreden finde ich völlig daneben. Immerhin gibt es ja auch andere Verhütungsmethoden.
Maria2466
Geschrieben
Oder kastrieren?
23sueesser1000
Geschrieben
Bin seit 3 Jahren steril und so Mucker wie jetzt war ich noch nie.
Pastor2710
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb v1980er:

Also ich kenne zwei Frauen aus der Verwandtschaft, die sich nach der Sterilisation extrem verändert haben. Sie sind aggressiv und teilweise bösartig geworden. Mir kann keiner mehr erzählen, dass sich so ein Eingriff nicht auf die Psyche auswirkt. Man denke nur einmal an den sportlichen, wilden, lebenslustigen Kater, welcher nach der Kastration von heute auf morgen zum dicken , faulen Couchpotato mutiert. Wer das für sich selbst entscheidet zu tun, darf das gerne machen. Jemanden dazu zu überreden finde ich völlig daneben. Immerhin gibt es ja auch andere Verhütungsmethoden.

Die schneiden nur beim Mann die Stricke durch da verändert man sich nicht und ich kenne Damen die selbst nach ausräumen entspannter geworden sind 

  • Gefällt mir 2
Maria2466
Geschrieben
Was ist Mucker?
  • Gefällt mir 2
DAS_Vollweib
Geschrieben

Ihr seid echt alle fies (außer ich) 9_9 Wir wissen doch wie er es gemint hat.

Keine Ahnung wieso sich manche Frau darüber Gedanken macht ob Du sterilisiert bist oder nicht, mit Anfang 50 ist ja die Familienplanung in der Regel abgeschlossen, hast Du diejenigen denn nicht gefragt welche Rolle das spielt?

  • Gefällt mir 1
feinesMädel
Geschrieben
v1980er - hier sollte man aber ganz klar unterscheiden, ob bei einem Lebewesen lediglich die Samenstränge durchtrennt (Sterilisation) oder die Hoden entfernt (Kastration) werden. Das hat meiner Meinung nach ganz unterschiedliche Auswirkungen auf den Hormonhaushalt des gesamten Körpers. Auch bei Frauen gibt es hier unterschiedliche Eingriffe - man kann Sterilisieren oder eine Total-OP machen und so weiter. Bist du dir sicher, dass die beiden Frauen wirklich "nur" sterilisiert wurden, ohne Entfernung irgendwelcher Körperteile? Und noch meine persönliche Meinung: in einer Beziehung sollte eine solche Entscheidung von beiden Partnern gemeinsam getroffen werden, da es letztlich auch das Leben beider Partner beeinflusst (Kinderplanung etc.). Das letzte Wort sollte aber immer der Mensch haben, um dessen Körper es geht. Jemanden dazu drängen geht absolut garnicht und würde ich auch niemals tun. Wenn ich jemanden kennenlernen würde, der sterilisiert ist, hätte das für mich keine Auswirkungen auf seine sexuelle Anziehungskraft. Aber wenn es um eine mögliche Beziehung geht, würde ich mir schon Gedanken machen, das liegt aber eher daran, dass für mich persönlich das Thema Familienplanung noch nicht durch ist.
  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...