Jump to content

FKK mit der Schwiegermutter Teil 2 - Intimrasur

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Nachdem ich euch das letzte Mal beschrieben habe, wie wir das erste Mal zusammen FKK gemacht haben, könnt ihr heute mal etwas über die ersten Schritte bei der Intimrasur lesen:

Als wir damals mit FKK angefangen hatten, war ja Intimrasur noch gar nicht so verbreitet. Bei mir und meiner Freundin hielt sich allerdings der Wildwuchs noch etwas in Grenzen, wir waren ja noch jung damals und ich bin eher sowieso nicht der behaarte Typ. (Gott sei Dank!!!) Meine Schwiegermutter Heidi hatte damals noch die volle Pracht zu stehen :-( aber das war völlig normal. Als wir dann am Strand immer öfter mal eine rasierte Dame sahen (Herren damals sehr selten) wurde das Thema auch für uns interessant. Ich drängte meine Freundin schon ein bissel dazu, ich würde mich auch gern mit so einer rasierten Dame an meiner Seite schmücken und vor allem fand ich es beim Sex scharf, das mal auszuprobieren. Nicky - meine Freundin - willigte sofort ein und probierte sich was. Das Ergebnis finden wir heute noch lustig, wenn wir mal alte Bilder anschauen. Ein "riesiges" Dreieck und einen blanken Schlitz. Oder besser: ein blanker Schlitz und darüber eine Lockenpracht. Aber egal uns gefiel das super und im Bett brachte es eine Menge Schwung mit. Allerdings war es im Herbst/Winter, das weiß ich noch und so oft waren wir damals nicht in der Sauna, also hatten wir nicht die Möglichkeit, die Reaktionen anderer zu testen. Heidi entdeckte den kleinen Kahlschlag bei Nicky kurze Zeit später im Bad. "Oh? Mal was Neues ausprobiert? Na sieht doch gut aus, steht dir!" kam von ihr. Heidi blieb so wie sie war und ich auch. Heidi fand sich dafür angeblich zu alt (war damals so Ende 40 glaube ich) und ich fand’s damals bei Männer affig. Als der nächste Sommer kam fing ich aber auch an, mir die Haare zu stutzen. Ich machte sie aber nur kürzer, dass sie schön glatt und kurz anlagen, sah sportlich aus. Nicky zog damit nach, auch sie frisierte ihre Lockenpracht kurz. Heidi blieb weiterhin so. Zum Ende jener Saison war dann auch Nickys Dreieck schon bedeutend schmaler geworden. In dem Jahr flogen wir noch im Herbst nach Ibiza. Dort waren wir auch an einem FKK-Strand und sahen fast nur rasierte Frauen und Männer. In diesem Urlaub ließ Nicky alle ihre Haare, zum ersten Mal war sie völlig blank und das Beste: Ich durfte es tun auf dem Hotelzimmer. Ich blieb bei meiner Kurzhaarfrisur, rasierte aber den Schwanz bis runter zum Schaft und den Hodensack glatt. Das gefiel uns beiden richtig gut. Als wir wieder zu Hause waren, ließ sich Nicky wieder ihr Dreieck wachsen, ich blieb bei den gestutzten Haaren mit glattem Sack. Heidi erkannte auf den Urlaubsbildern natürlich sofort, dass ihre Tochter komplett blank gezogen hatte. Auch bei mir bemerkte sie die kürzeren Haar und meinte bloß so "na, du konntest dich wohl nicht völlig von trennen, wie?" Genau so war es.
Es kam die kalte Jahreszeit und bei uns bot in der Nähe eine etwas bessere Schwimmhalle mit Sauna zum Wochenende ab 20.00 FKK-Schwimmen an. Als wir das Inserat in der Zeitung gelesen hatten, wollte Nicky mit mir dort hin. Ich sagte halb im Spaß und halb im Ernst "okay - aber nur, wenn du dich noch mal so schick, wie auf Ibiza machst..." Von ihr kam ganz easy ein "okay - aber du machst das auch!" Ich bekam Bauchschmerzen, wollte sie aber unbedingt wieder so sehen. Wir wohnten ja damals noch bei ihrer Mutter und das Haus war ein riesiges Wohn- und Geschäftshaus. Die Gewerberäume gehörten damals ihrem Vater. Wir nutzten nur noch ab und an die Duschen unten. Ich verschwand den Tag pünktlich unter der Dusche und ritsch, ratsch waren die Stoppeln komplett weg. War schon ein komisches, unbeholfenes Gefühl aber irgendwie auch erregend. Ich dachte nur, puh hoffentlich geht das gut.... Als ich dann wieder oben war, sagte ich Nicky gleich, dass ich ihre Bedingung erfüllt hatte und nun wäre sie wohl dran...sie lachte nur schelmisch und meinte, sie hätte meine Bedingung auch gerade erfüllt und fragte grinsend, ob ich etwas dagegen hätte, wenn ihre Mutter auch mitkommen würde. Nein, hatte ich nicht. Aber stopp - ich lachte - "tja, nur unter EINER Bedingung....." meine Freundin grinste nur und meinte "na, lass dich mal überraschen" Mir schlug bei dem Gedanken, dass Heidi auch blank gezogen hatte das Herz bis an den Hals. Es war schon recht lange mein Wunsch gewesen, sie mal blank zu sehen. Die Vorstellung heizte mir ordentlich ein….
Wir sind pünktlich los. Schon in der Umkleide wollte ich mal nen Blick werfen aber Heidi stellte sich super geschickt an. Nicky sah wie immer fabelhaft aus. Ich hatte mir vorgenommen, mich auf keinen Fall zu verstecken, gleich mit offenen Karten zu spielen. Ich zog ganz bewusst keinen Bademantel über. Heidi sah sofort meinen blanken Schwanz und quittierte das mit einem süffisanten aber gelassenen Lächeln.
Drin in der Therme musste ich aber aus bekannten Gründen ;-) sofort ins Wasser. Es ging nicht mehr. Dieses komplett blanke Gefühl war wohl so überwältigend für mich und meinem kleinen – jetzt großen - Freund. Das hatte aber den Vorteil, dass ich den beiden Frauen gelassen entgegen schauen konnte, als sie ins Wasser kamen. Ich wollte mich bemühen, den Beiden ins Gesicht zu schauen aber kurz: Ich hab‘s net geschafft ;-))
Wow…was für ein geiler Anblick! Nicky war bekanntlich ja komplett blank. Heidi hatte zwar nicht komplett blank gezogen aber zum ersten Mal die Haare gestutzt. Ich hatte zwar insgeheim erwartet, dass auch sie komplett ohne Haare kommt aber auch so sah es für den Anfang supi aus und wir 2 hatten ja auch so angefangen. Es war einfach faszinierend für mich die 2 so nebeneinander zu sehen. Heidi hatte sich für ein kurz getrimmtes, etwas größeres Dreieck entschieden, dessen untere Spitze so 1-2 cm vor der Spalte endete. Diese war komplett blank und richtig schön eingeölt. Es war das erste Mal, dass Heidi ihre Haare kürzte und das Ergebnis konnte sich wahrlich sehen lassen. Besonders schön fand ich natürlich die blanken Lippen, richtig prall und dickfleischig sahen sie aus. Ich konnte meine Erregung kaum unter Kontrolle kriegen. Als sich meine Freundin einen Saunagang extra gönnte, machte ich Heidi erst mal ein paar Komplimente. Sie wurde richtig rot und antwortete nur stotternd drauf. Das kannte ich gar nicht von ihr aber sie fühlte sich geschmeichelt. Als wir fast allein im Ruheraum waren und ich mal wieder ungeniert auf ihre Spalte starren musste, lehnte sie sich mit einem schelmischen Grinsen zurück und ließ mich ganz in Ruhe schauen. Am liebsten hätte ich mal rüber gefasst. Aber alles zu seiner Zeit ;-) Sie sagte mir aber ganz ehrlich, dass sie sich in der ersten Stunde sehr unwohl gefühlt habe aber jetzt schon die Blicke genießt. Dabei ging mein Blick gleich wieder hinunter und sie legte ganz frivol ein Bein zur Seite. Sie hatte eine wahrlich pralle Möse und die glatten, eingeölten Lippen, ließen meinen Schwanz gleich wieder etwas aus dem Bademantel hervorschauen. Wir lachten beide verlegen…. Diese sportliche Kurzhaarfrisur trug sie dann die nächste Zeit. Meine Freundin und ich blieben bis auf wenige Ausnahmen bei der komplett blanken Variante......Die Ausnahmen und alles weitere (ein absoluter Höhepunkt...puh) kommt später.
Der Hammer - werde ich N I E ! vergessen - war die Nacht nach dem FKK-Schwimmen. Zum ersten Mal berührten wir 2 uns komplett ohne Haare. Das war......irre!
Na Lust auf weitere nackte Geschichten von uns Dreien?


  • Gefällt mir 1
gei-ma
Geschrieben

wow kann ich da nur sagen


Geschrieben

Sehr interessanter und guter Anfang! Ich würde sehr gern mehr lesen. Bitte mach nicht für jedes "Kapitel" nen neuen thread auf sonst wird es zu unübersichtlich.

Gruß kleiner37


×
×
  • Neu erstellen...