Jump to content
DirtyLoverXL

Outdoor und das liebe Vieh

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Da kann man nur sagen Schwein gehabt :)

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Kabelbilder um die Handgelenke? Ansonsten, nö keine Zeugen ;).

  • Gefällt mir 2
edi25
Geschrieben

Ich habe mich beim lesen schier kugelig gelacht. Schön, vor allem mit einem Quäntchen Sarkasmus, geschrieben.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Sehr gut geschrieben 😂

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden, schrieb DirtyLoverXL:

Etwa zehn Meter von uns entfernt hielten sie unvermittelt an und schienen auf irgendwas zu warten.

vielleicht auf andere wildsäue

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Solche Erlebnisse sind das Salz im Leben 😁

  • Gefällt mir 5
Selene09
Geschrieben

Wildschweine sind mir bis jetzt erspart geblieben. Das größte Problem hatte ich bisher mit Mücken. Ist auch nicht angenehm...

  • Gefällt mir 1
DirtyLoverXL
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Selene09:

Wildschweine sind mir bis jetzt erspart geblieben. Das größte Problem hatte ich bisher mit Mücken. Ist auch nicht angenehm...

Gut, das kennen wir auch. Und Zecken...

SinaiEvergreen
Geschrieben

Ich bevorzuge in solchen Fällen die Steigerung der Lust und das Ausleben im geschützten Umfeld.

  • Gefällt mir 1
Rolfi
Geschrieben

Mir und meiner damaligen Partnerin hat in einem Park ein Gassiegänger blöde ins Gesicht gestrahlt!

Sie saß gerade auf mir und ich war "noch" in ihr!

  • Gefällt mir 1
himmelsstürmer
Geschrieben

Ich hatte mit meiner damaligen Partnerin einen sehr schönen und weichen Moosboden mitten im Wald entdeckt und als wir zugange waren, stellte sie plötzlich fest, dass Ameisen aus dem Ameisenhügel in unmittelbarer Nachbarschaft das Moos auch sehr attraktiv fanden und sich durchaus gestört zu fühlen schienen. ;-)

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich war im Sommer hier an einem See mit meiner damaligen Zugang. . Sie saß auf mich und dann wurde es laut.. es war wohl das Ufer von zwei Schwänen.. sie kamen wohl weil sie dachte wir wollen sie füttern und naja da wir nichts für sie hatten wurden sie laut und kamen auf uns zu.. sind dann halb nackt erstmal weg und dann angezogen. Die lust war uns vergangen aber jetzt finde ich es mega lustig

  • Gefällt mir 2
DirtyLoverXL
Geschrieben (bearbeitet)

 

vor 32 Minuten, schrieb himmelsstürmer:

Ich hatte mit meiner damaligen Partnerin einen sehr schönen und weichen Moosboden mitten im Wald entdeckt und als wir zugange waren, stellte sie plötzlich fest, dass Ameisen aus dem Ameisenhügel in unmittelbarer Nachbarschaft das Moos auch sehr attraktiv fanden und sich durchaus gestört zu fühlen schienen. ;-)

Oh ja, es kann einer sehr großen Willenskraft bedürfen, seine Performance trotz der Belästigung durch Insekten aufrecht zu erhalten. Manchmal auch zu großer...

bearbeitet von DirtyLoverXL
Fehlerkorrektur
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

und griffen in eine Nacktschnecke und in eine Kreuzspinne

Eine Nacktschnecke kann ich mir im hiesigen Kontext noch vorstellen. Aber Kreuzspinne? ;)

 

SevenSinsXL
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb foo005:

Eine Nacktschnecke kann ich mir im hiesigen Kontext noch vorstellen. Aber Kreuzspinne? ;)

Nicht der Kontext sondern der reale Griff in die "Natur" war hier ausschlaggebend. Und der war so megaeklig......

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb SevenSinsXL:

Nicht der Kontext sondern der reale Griff in die "Natur" war hier ausschlaggebend. Und der war so megaeklig......

Ich denke mal, fuer die achtbeinigen Mitspieler nahm das auch alles kein gutes Ende.

Eisi751
Geschrieben

Ein Grund mehr, nicht auf Outdoor zu stehen... 😱

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Wenn es kribbelt ist das nicht immer die Ekstase.

  • Gefällt mir 3
DirtyLoverXL
Geschrieben

Das war nicht unser erstes Coitus interruptus, der uns unter freiem Himmel unterlaufen ist. Bisher waren es aber nur menschliche "Störenfriede", die uns begegneten, also etwa Jäger oder Spaziergänger, und es ist uns immer gelungen, uns rechtzeitig halbwegs präsentabel zurecht zu machen, bevor Sichtkontakt bestand. Diesmal ging es allerdings so schnell, dass wir überhaupt nicht reagieren konnten, bevor es "zu spät" war.

  • Gefällt mir 3
govinda777
Geschrieben

Habe mal beim FKK tauchen einen Hai gesehen. Er hat mich zum Glück total ignoriert :blowfish:

Engelschen_72
Geschrieben

@DirtyLoverXL...

danke für den Lachflash am morgen, scheiß Koppkino :clapping:. Zum Glück sind mir Begegnungen mit Wildschweinen bisher erspart geblieben, lustig stell ich mir das nicht vor.

Ich lag vor Jahren mal nachts zu zweit auf einer Wiese, es überkam uns und so mittendrin hörte ich ein lautes "Muuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh". Wenn der Abstand 5 Meter war, dann war er groß. Ganz laaaaaaaaaaaaangsam die Klamotten nehmen und nix wie weg :clapping:

  • Gefällt mir 2
buttlickerin
Geschrieben

Das mit den Ameisen kommt mir sehr bekannt vor. Als mein Mann und ich noch jünger und kinderlos waren trieb es uns öfter in die freie Natur. Maisfelder kann ich sehr empfehlen. Da ist der Boden ziemlich eben, man hat Platz und niemand kann einen sehen. Man sollte nur nicht zu laut sein. Eine Decke sollte man auch nicht vergessen, sonst ist es wirklich sehr schmutziger Sex. Im Wald lauern unter jeder Ecke Ameisen oder anderes Kleingetier. Das haben wir nach einem Versuch schon ad acta gelegt. Abends am Strand überkam es uns auch einmal. Das war auch nicht sehr prickelnd. Immer sind irgendwo Sandkörner dazwischen und wenn es nur ein oder zwei sind. Das ist total unangenehm. Aber Sex im Freien ist schon klasse. Wenn du über dir den Himmel siehst während dein Partner dich in die Höhen der Lust treibt oder wenn dich beim Abreiten kühler Wind deinen schwitzenden Körper umfängt gibt es kaum etwas erregenderes.

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...