Jump to content

Emotionale Befriedigung


Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Huhu, ich hab da mal ne Frage :)

Ich hab mal einen Bericht gesehen in dem es darum ging, dass es in Japan/China (weiß nicht mehr) „Kuschelhuren“ gibt. Das ist jetzt mein Wort dafür. Die Männer bezahlen für's Kuscheln. Eine Umarmung, Kopf in den Schoß legen. Explizit kein Sex! Jegliche annähernd sexuelle Handlung ist absolut verboten. Die Männer suchen die Nähe, die Wärme, die Geborgenheit.

Wie wichtig ist sie denn, die emotionale Befriedigung?

Ich habe das Gefühl, dass hier zeitweise nur jemand gesucht wird, der mal eben die eigenen Phantasien erfüllt. (Dagegen ist ja pinzipiell nichts einzuwenden! ich verurteile das nicht)

Aber wie befriedigend ist das wirklich? Für Männer, als auch Frauen?

Ist es „hinterher“ das was man sich vorgestellt hat? Ist man/frau vollends befriedigt oder fehlt dann doch noch was?

Herzlichst

Happy

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Kuscheln und küssen ist doch was feines selbst wenn es nur für zwischendurch ist .Ich mache das gerne

Geschrieben

War hier in der Umgebung in der Zeitung erst eine Anzeige darüber. Das kuscheln angeboten wird....

Geschrieben

Wohl nicht unwahrscheinlich. Kuck dir den beruflichen und gesellschaftlichen Druck dort an. Die Einstellung zu Arbeit und die Erziehung .... irgendwo ist klar das etwas zu kurz kommt.

Geschrieben

warum nicht?aber der eigene Partner wäre dazu glaub ich besser

Geschrieben

Ich glaube jemand der sich auf Dauer nur reinen Sex "holt" wird irgendwann damit unzufrieden. Ich finde kuscheln, sinnliches berühren & streicheln sehr wichtig. Es bedeutet Vertrautheit und Nähe. Ohne kann man in meinen Augen nicht zufrieden leben. Aber das von jemand fremden "machen" lassen wäre nicht ausreichend für mich . Ebenso wie für Sex zu bezahlen. Denn ich weiß genau die Person machst es nicht aus Zuneigung sondern aus finanziellem Interesse.

Geschrieben

WIchsen kann man auch alleine, Nähe kann man selbst nicht erzeugen. Von daher würde ich das sogar nachvollziehbarer finden als fürs Vögeln zu bezahlen. Allerdings würde sowas zB für Männer bei uns sicher irgendwie in die 'Verweichlichungsecke' rutschen und Frauen finden für emotionale Nähe oft andere Ausweichmöglichkeiten von bester Freundin über Kinder oder das eintauchen in soziale Arbeit.

Geschrieben (bearbeitet)

Da kann ich natürlich nur aus meiner Sicht sprechen:

Wäre das rein Körperliche für mich befriedigend, könnte ich auch ins Fitness-Studio gehen und mir nach vollbrachter Ertüchtigung in der Umkleidekabine einen von der Palme wedeln (Ich würde es sogar wegwischen!). Das allein reizt mich also nicht, beziehungsweise bräuchte ich dafür keine Frau. Und da beginnt das Problem als solches: Was genau reizt mich? Die kurze Antwort hierauf ist einfach: Die Interaktion mit einer Frau.

Und hierzu zählt nun einmal all das, was solche Interaktionen im Regelfall begleiten - das Miteinander aus Nähe und Zuneigung, welche sich für mich nicht in der reinen sportlichen Betätigung des Aktes als solchen manifestiert, sondern das Davor und das Danach in das Dazwischen mit einbindet. Ob man es nun Beziehung, Affaire oder Freundschaft Plus nennen möchte, ist mir eigentlich völlig egal - ich will das, was das Zusammenspiel aus Frau und Mann (aus heterosexueller Sicht gesprochen) erst überhaupt so interessant macht.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
ZweiAusHannover
Geschrieben

Sex ohne kuscheln? ... das ist wie Essen ohne Salz! Das gehört doch unbedingt dazu! Klar ist ein Quicki auch mal ganz nett... aber das kann nicht die Regel sein!

Und natürlich ist kuscheln ohne Sex auch ganz wichtig. Wer braucht denn nicht diese körperliche Nähe, das anfassen und riechen eines Menschen mit dem es einfach gut passt. Darauf kann man eine Zeit lang verzichten, wenn nicht der richtige Mensch in der Nähe ist, aber auf Dauer vermisst man genau das.

 

Geschrieben

@Laila

Spannend. Mädchen, also Freundinnen, auch später noch, kuscheln auch miteinander. Also mal trösten und so. Männer tun sowas nicht, glaub ich.

Somit kann es sein, dass Männern "kuscheln" und "Liebe" wirklich fehlt? Müssen sie immer stark sein?

Geschrieben

Naja, manchmal kommt Mann sich schon benutzt vor. Aber gibt schlimmeres 😊

Geschrieben

Ich bekomme hier nie das, was ich eigentlich will.

Geschrieben

Es geht dabei um den fehlenden körperlichen Kontakt. Gerade in Asiatischen Länder, mit ihrer 1 Kind Politik, in der es wesentlich mehr Männer als Frauen gibt entwickelt sich das zum Problem. Oder auch bei uns vereinsamen die Menschen, insbesondere ältere was zu psychischen Erkrankungen führen kann.

Geschrieben (bearbeitet)

Huch, sooo viele Antworten zeitgleich *lächel*.

Das mit der "Kuschelhure" war NUR als Beispiel, weil für mich daraus ersichtlich wurde, dass DAS für viele notwendig zu sein scheint.

Also Kuscheln vs. Sex! Weil es hier zuweilen danach aussieht, als würde NUR nach Sex gesucht werden ohne jegliche emotionale Bindung.

 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb 321meins07:

Ich bekomme hier nie das, was ich eigentlich will.

Hier hast nen Lolli*g.

Geschrieben

So was gibt es in Deutschland auch

Geschrieben

Und wenn viele einfach nur ehrlich zu sich selbst wären, würden sie es auch zugeben, daß das eigentliche Bedürfnis auf der Strecke bleibt.

Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb Sweet-Phoenix:

warum nicht?aber der eigene Partner wäre dazu glaub ich besser

Na ja, manche haben keinen. Und manche in einer Partnerschaft wollen dennoch (nur?) mechanisch vögeln.

Geschrieben

Hab das auch mal gesehen das sich ne Therapeutin anbietet zum kuscheln. Wird gut angenommen ihre Geschäftsidee

Geschrieben

Für mich ist das Kuscheln und Streicheln vorher und auch hiterher sehr wichtig. Ist eine Frage der Wertschätzung füreinander....

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Happiny:

Japan/China (weiß nicht mehr)

In Altenheime werden auch Stofftiere zum kuscheln verteilt.

×
×
  • Neu erstellen...