Jump to content
svenoone

Zwiespalt Sex und Liebe

Empfohlener Beitrag

Notfallhamster
Geschrieben

Yay wall of text, i like! Schöne geschichte ansich aber hast du der einfachheit deine Frau nicht einfach mal gefragt ob ihr nicht eienn Abend lang in einen Club gehen wollt? Nichts machen nur kucken? Atmosphäre tanken, sich ein Bild machen und danach nochmal drüber reden? Was Sex und Liebe angeht, da bin ich relativ mies dran, nicht total aufgeschmissen aber mies dran ;) . Wenn ich zu einer Frau keinen zwischenmenschlichen Bezug aufbauen kann und sie zumindest mag hab ich keinerlei interesse an sexuellen Ausschweifungen mit ihr. Is zwar komisch, is aber so ^^.

Sheriff71
Geschrieben

Kommt mir sehr bekannt vor! Daumen hoch für deinen Text, sehr gut formuliert.

Geschrieben

Ganz toller Text, unbeschreiblich schön formuliert.

Geschrieben

Sehr schön geschrieben! Aber mir beweist das wieder umso mehr Erfahrungen umso mehr wird Mann unglücklich und will das erlebte wiederholen!

Notfallhamster
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb jolifin577:

Sehr schön geschrieben! Aber mir beweist das wieder umso mehr Erfahrungen umso mehr wird Mann unglücklich und will das erlebte wiederholen!

Veto! grundsätzlich sollte man so eine Aussage nicht treffen da sie nicht stimmt. Ich bin zwar selbst von mir überrascht aber ich war auch schon mit einer Partnerin glücklich die Blümchensex mochte. In meinen Augen ist das alles eine Frage davon wie sehr man sich auf die andere Person einlässt. Meine Beziehungen waren nie ein "Porno" wos alles geben musste weils sonst scheiße ist, sondern ich führte meine beziehungen immer unter dem Standpunkt das alle beteiligten glücklich sein sollten.

Es gibt sicher Männer die bestimmte Dinge so sehr mögen das sie für sie unverrückbar sind, gerade als Fetischist hat man da sicher sein "Kreuz" zu tragen, jedoch denke ich kaum das das viele Männer sind. Ich denke auch das der TE sehr gut mit der Sache umgeht und seine vorlieben offengelegt hat, jedoch glaube ich aus seinem Post rauslesen zu können das er ansich glücklich ist und das ist doch die hauptsache oder?

Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Notfallhamster:

Veto! grundsätzlich sollte man so eine Aussage nicht treffen da sie nicht stimmt. Ich bin zwar selbst von mir überrascht aber ich war auch schon mit einer Partnerin glücklich die Blümchensex mochte. In meinen Augen ist das alles eine Frage davon wie sehr man sich auf die andere Person einlässt. Meine Beziehungen waren nie ein "Porno" wos alles geben musste weils sonst scheiße ist, sondern ich führte meine beziehungen immer unter dem Standpunkt das alle beteiligten glücklich sein sollten.

Es gibt sicher Männer die bestimmte Dinge so sehr mögen das sie für sie unverrückbar sind, gerade als Fetischist hat man da sicher sein "Kreuz" zu tragen, jedoch denke ich kaum das das viele Männer sind. Ich denke auch das der TE sehr gut mit der Sache umgeht und seine vorlieben offengelegt hat, jedoch glaube ich aus seinem Post rauslesen zu können das er ansich glücklich ist und das ist doch die hauptsache oder?

Ich kann rauslesen das er gern das will was er mit der Partnerin davor hatte Partnertausch usw. Das aber seine jetzige nicht möchte! Früher oder später wird er da auch ausbrechen da das verlangen größer und größer wird! Auch wenn er sie liebt und sie die Mutter seiner Kinder wird und hätte er diese Erfahrung nie gemacht würde er das nicht vermissen!  

raptormax
Geschrieben

da finde ich mich wieder

Geschrieben

Ich hab das jetzt slles nicht gelesen, geb Dir ein paar Tipps um ein paar Frauen aufzureißen. 1. Stelle deine Ernährung um 2. Geh in ein Fitnessstudio 3. Kauf Dir ein paar schöne Klamotten 4. Kontaktlinsen oder moderne Brille 5. Mach ein paar anziehende Fotos 6. Sei Selbstbewusst! Dann werden Dir die Damen hinterher laufen, aber ohne Fleiß keinen Preis!

Kamen31
Geschrieben

Respekt für diese echt tiefgründige Reflexion!! Ich hab mich total wieder erkannt in deiner Geschichte. Aber zu 100% Du bist nicht der einzige dem es so geht. Sex ist allgegenwärtig. Aber doch wird nicht so offen darüber geredet. Das hab ich schon des Öfteren gemerkt. Bin wieder Single nach fünf Jahren Beziehung und hatte natürlich gewissermaßen so eine Art Selbstbestätigungszeit. Da ich seitdem auch sehr sehr viel über mein Leben nachgedacht hatte, was ich für (sexuelle) Ansprüche an meine Partnerin habe, ob mich eine Frau sexuell auslasten kann oder auch wieviel Erfahrung meine 'Neue' mitbringen muss. Habe also irgendwo meine sexuelle Vergangenheit analysiert. Und für mich erkannt, das einfaches offenes darüber reden schon den Großteil aller Hindernisse aus dem Weg räumt. Jedenfalls spreche ich nun auch mit Freunden offeb und locker über Sex, meine Erlebnisse und so weiter. Mit männlichen Freunden allein geht das noch so halbwegs, obwohl spürbar viel prüde Stimmung merklich ist. Wenn man mit Paaren darüber spricht, ist der Dialog doch schon sehr verhalten. Ist es vielleicht die Scham mit Freunden darüber zu reden? Ich drifte ab. Um die Kurve wieder zu bekommen, Hier ist es irgendwo genauso. Wir wissen alle warum wir hier sind. Wir möchten sympathische sexy Menschen kennenlernen, die denken wie man selbst um mit ihnen gemeinsam geilen Sex zu haben. Aber wieso ist dann so viel **** mit ihm Spiel? **** deshalb, weil ich es nicht in Worte fassen kann. Getue, falscher Stolz, unrealistische Erwartungen, falsche Zielvorgaben, vorgemachte Scheisse! Ich drifte schon wieder ab. Sex scheint von allen gewollt zu sein. Jeder will es ausleben. Aber die meisten machen ein Drama draus. Sex fängt im Kopf an. Und viele machen sich zu sehr einen Kopf darum anstatt einfach ihre Bedürfnisse auszuleben. Mit ihrem Partner. Offen Dinge anzusprechen. Mit tollen Menschen in der Öffentlichkeit Ehrlich diesen Menschen zu sagen, dass man sie geil findet und gern mit Ihnen schlafen würde.

olli81266
Geschrieben

Schöne Geschichte!!!!!!!

flokiste
Geschrieben

@AnnaDesire...hättest dochmal ganz lesen sollen ;-)

bangneugierig
Geschrieben

1. Man kann auch Dinge vemissen bzw entbehren, welche man noch nie erlebt hat...

2. Dieser gut geschriebene Bericht spricht mir aus der Seele, ja das gibts auch bei mir, nur die Konstellation ist andersrum.

 

DieFotografin77
Geschrieben

Wirklich ausgezeichnet geschrieben, lieber TE.

Ich frage mich schon seit vielen Jahren, warum der Beziehungs- bzw. eheliche Sex sovie Frustpotential birgt. Warum es für so viele so schwer bis gar unmöglich ist, offen und ehrlich über Liebe, Lust und Leidenschaft zu reden. Seine Wünsche zu äußern. Dazu zu stehen, was man sexuell ist. Ich kann nur von mir ausgehen: Ich habe mich nie getraut, meinen Partnern zu sagen, dass ich nicht die Blümchensextante bin. Das ist schön mal zwischendurch, aber nicht dauernd und ständig. Tja, warum habe ich mich nicht getraut? Aus Angst, dass meine Partner die Beziehung beenden, weil meine Vorlieben zu extrem für sie sein könnten. Letztendlich habe ich also bekommen, was ich verdient habe, weil ich geschwiegen habe.Geschwiegen habe ich aber auch, weil immer zu spüren war, dass keine Bereitschaft seitens meiner Partner bestand, sich zu öffnen, sich mit mir auszutauschen.

Du hast vielen von uns einiges Voraus:

1. Tiefe echte Gefühle für einen anderen Menschen, da scheitert es bei uns anderen schon oft

2. Deine Freundin hört Dir zu, sie verurteilt dich nicht

3. Ihr habt ein erfülltes sexuelles Leben innerhalb Eurer Beziehung

Deshalb denke ich, dass die Chancen bei Euch gut stehen, irgendwann gemeinsam neue sexuelle Horizonte zu erklimmen und dass sie sich irgendwann auf Deine Leidenschaft des Swingens einlassen kann. Weil Ihr eine gesunde und starke Basis habt.

Ich wünsche Euch viel Glück! :)

 

 

Geschrieben

Gefühle und Sex können, müssen sich aber nicht ausschiessen......im Gegensatz zu Niveau und Geilheit, die sollten sich auf keinen Fall ausschliessen.

Sheriff71
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb AnnaDesire:

Ich hab das jetzt slles nicht gelesen, geb Dir ein paar Tipps um ein paar Frauen aufzureißen. 1. Stelle deine Ernährung um 2. Geh in ein Fitnessstudio 3. Kauf Dir ein paar schöne Klamotten 4. Kontaktlinsen oder moderne Brille 5. Mach ein paar anziehende Fotos 6. Sei Selbstbewusst! Dann werden Dir die Damen hinterher laufen, aber ohne Fleiß keinen Preis!

Und du? Brauchst du auch paar Tipps? 

Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb Notfallhamster:

Yay wall of text, i like! Schöne geschichte ansich aber hast du der einfachheit deine Frau nicht einfach mal gefragt ob ihr nicht eienn Abend lang in einen Club gehen wollt? Nichts machen nur kucken? Atmosphäre tanken, sich ein Bild machen und danach nochmal drüber reden? Was Sex und Liebe angeht, da bin ich relativ mies dran, nicht total aufgeschmissen aber mies dran ;) . Wenn ich zu einer Frau keinen zwischenmenschlichen Bezug aufbauen kann und sie zumindest mag hab ich keinerlei interesse an sexuellen Ausschweifungen mit ihr. Is zwar komisch, is aber so ^^.

Ich rede sehr viel mit meiner Partnerin, und auch sie mit mir. Keine Frage! Wir sind glücklich so wie es ist, auch wenn mein Körperliches Verlangen doch Zeitweilen ausbrechen möchte. Wir haben einen Clubbesuch für uns zwei definitiv als Anfang gesehen und werden das auch sehr warscheinlich machen.

Jeder geht kompromisse ein, so wie sie wusste, dass ich Swinger bin, wusste auch ich von Anfang an dass diese Art mit der Sexualität um zugehen ihr nicht behagt. Es ist wichtig sich bewusst auf den Partnereinstellen zu könnnen. Denn ich bezweifel dass es für jeden den perfekten Partner gibt. Es mag durchaus einige perfekt passende Töpfe und Deckel geben, aber dass ist nicht die Regel. Wichtig jedoch ist, dass  man trot der Unterschiede siche aufeinander einlässt. Ich habe mir von Begin an der Beziehung gesagt, ich werde mit dem Swingen aufhören. Sie bat mich nicht darum, nein im Gegenteil, sie akseptierte, dass ich möglicherweise alleine in einen Club gehe oder mich treffe. Meine grundregel beim Swingen war aber schon immer, dass daruch die gemeinsame sexualität vertieft werden soll. und nicht einer alleine auf Beutefang geht.

Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb AnnaDesire:

Ich hab das jetzt slles nicht gelesen, geb Dir ein paar Tipps um ein paar Frauen aufzureißen. 1. Stelle deine Ernährung um 2. Geh in ein Fitnessstudio 3. Kauf Dir ein paar schöne Klamotten 4. Kontaktlinsen oder moderne Brille 5. Mach ein paar anziehende Fotos 6. Sei Selbstbewusst! Dann werden Dir die Damen hinterher laufen, aber ohne Fleiß keinen Preis!

Mit verlaub, deine Aussage ist doch recht oberflächlich! Aber der Fairniss halber gebe ich dir eine Antwort.

1 - Ich esse gerne und gut! Man behauptet von mir, dass ich ein guter Koch sei, was klar ist weil ich gerne esse!  LIEBE GEHT DURCH DEN MAGEN aber wie auch immer, für den einen mag ich mit meinen 98Kg zu viel auf den Rippen haben, mit solchen Menschen möchte ich aber schon gar nicht intim sein, also wieso mich verändern?

2 - Ich Betreibe seit meinem 8. Lebensjahr zwei mal die Woche Kampsport für je drei Stunden, neben bei habe ich einen Vollzeitjob, ein Haus welches voll im Umbau steht, und ich restauriere ein 10m Stahlrumpf Boot. Mein täglicherschrittzähler kommt aus 25000 Schritte am Tag, aber die Frage ist wie kommst du auf die Idee dass ich in ein Fitnessstudio müsste?

 

3 - Das Klamotten Tehma, ganz ehrlich mit einer Frau, die Menschen nach ihrem kleiderstil bewertet möchte ich auch nciht intim werden, also warum klamotten wechseln. Ich hatte immer gedacht Mustang GStar und co.machen vernünftige Kleidung, aber ich kann mich ja auch täuschen. Wenn ich mit einer Frau schlafe bin ich Nackt ich brauch keine Sachen!

4 - Kontaktlinsen, ja, trage ich seit meinem 13. Lebensjahr ;) manchmal gibt es aber so  Krankheiten wie Erkältung, oder trockene beheizte Räume im Winter, da nehm ich sie mir ganz gerne raus, falls du erlaubst?

 

5 - Anziehende Fotos für wen? für dich? Du bist keine Art Frau der ich meinem Schwanz in die Flaume stecken mag, also warum soll ich für dich ansprechendefotos machen, wenn die Fotos doch Frauen ansprechen mit denen ich Intim werden mag?

 

6 - Mein selbstbewusstsein braucht keine Spritze das läuft so schon ganz gut, aber dass konntest du leider nich lesen da der text für deine ansprüche zu lang war, bitte denke aber nicht, dass ich in Zukunft auf dich Rücksicht nehme und weniger schreibe. Ich bitte ich dich darum, dich aus einem solchen Thema raus zu halten, wenn du nicht alles lesen möchtest.

Auch andere Mitglieder im Forum werdens dir DANKEN!

Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb DieFotografin77:

Wirklich ausgezeichnet geschrieben, lieber TE.

Ich frage mich schon seit vielen Jahren, warum der Beziehungs- bzw. eheliche Sex sovie Frustpotential birgt. Warum es für so viele so schwer bis gar unmöglich ist, offen und ehrlich über Liebe, Lust und Leidenschaft zu reden. Seine Wünsche zu äußern. Dazu zu stehen, was man sexuell ist. Ich kann nur von mir ausgehen: Ich habe mich nie getraut, meinen Partnern zu sagen, dass ich nicht die Blümchensextante bin. Das ist schön mal zwischendurch, aber nicht dauernd und ständig. Tja, warum habe ich mich nicht getraut? Aus Angst, dass meine Partner die Beziehung beenden, weil meine Vorlieben zu extrem für sie sein könnten. Letztendlich habe ich also bekommen, was ich verdient habe, weil ich geschwiegen habe.Geschwiegen habe ich aber auch, weil immer zu spüren war, dass keine Bereitschaft seitens meiner Partner bestand, sich zu öffnen, sich mit mir auszutauschen.

Du hast vielen von uns einiges Voraus:

1. Tiefe echte Gefühle für einen anderen Menschen, da scheitert es bei uns anderen schon oft

2. Deine Freundin hört Dir zu, sie verurteilt dich nicht

3. Ihr habt ein erfülltes sexuelles Leben innerhalb Eurer Beziehung

Deshalb denke ich, dass die Chancen bei Euch gut stehen, irgendwann gemeinsam neue sexuelle Horizonte zu erklimmen und dass sie sich irgendwann auf Deine Leidenschaft des Swingens einlassen kann. Weil Ihr eine gesunde und starke Basis habt.

Ich wünsche Euch viel Glück! :)

 

 

Du hast auch erkannt wieso ich mit meiner Freundin zusammen bin. Wir reden über alles ohne uns gegenseitig zu verurteilen. Wir bleiben sachlich und für alles gibts eine Lösung :D 

Ich habe ihr gestern auch den Thread gezeigt, ein bisschen musste sie schmunzeln und weinen. Im darauf folgenden Gespräch hat sie aber eine für mich interessante Randbemerkung gemacht. Sie habe angst ihr könnte das Swingen, der Sex mit anderen Männern gefallen, dass wiederstrebt aber ihrer Erziehung.

DieFotografin77
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb svenoone:

Du hast auch erkannt wieso ich mit meiner Freundin zusammen bin. Wir reden über alles ohne uns gegenseitig zu verurteilen.

Genau das ist der Kern.... Eine Partnerschaft, in der alles angesprochen werden kann, ohne dass man Angst haben muss, sich beim Partner zu blamieren, ihn abzustoßen oder dass man verurteilt wird, das ist eine echte Partnerschaft.

 

vor 1 Stunde, schrieb svenoone:

Sie habe angst ihr könnte das Swingen, der Sex mit anderen Männern gefallen, dass wiederstrebt aber ihrer Erziehung.

Und das wird nun Dein Part sein, ihr zu zeigen, dass sie davor keine Angst zu haben braucht.

Geschrieben

Ich werde mir vornehmen, den Thread zu aktualisieren, sobald ich Fortschritte mache :)  Da ich aber nicht überstürzen möchte, und ihr auch Zeitgebe damit umzugehen, wird wohl noch ein Weilchen dauern :)

Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb Sheriff71:

Und du? Brauchst du auch paar Tipps? 

Nö....Ich jammer ja auch nicht 100 Seiten lang herrum! :D

Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde, schrieb AnnaDesire:

Nö....Ich jammer ja auch nicht 100 Seiten lang herrum! :D

Bitte lies den Text oder LASS IHN DIR VORLESEN. Von Gejammer ist da keine Spur. Auch wenn es für poppen.de ungewöhnlich ist: es zur Abwechslung mal eine sehr gut in Worte gefasste Selbstreflexion von jemandem, der sich seiner Sexualität bewusst ist und versucht, diese mit der seiner Partnerin in Einklang zu bringen. 

So mancher hier könnte sich eine Scheibe davon abschneiden, ANSTATT Jammerthreads darüber zu erstellen, warum ihn hier niemand lieb hat.

 

Und warum muss man überhaupt etwas kommentieren, was man nicht einmal gelesen hat? Stark ausgeprägtes Aufmerksamkeitsdefizit? 

 

bearbeitet von sissy1987
Soulsister008
Geschrieben

Es ist wunderbar zu lesen, wie Du von deiner Partnerin schreibst..

Ich hatte den Eindruck, eure Liebe zueinander spüren zu können!

Wenn Ihr so offen über dieses Thema sprechen könnt, ist das schon die halbe Miete.

Vielleicht liegt es an der Erziehung, fehlendem Selbstbewusstsein oder einfach Angst vor dem Ungewissen, dass sie sich (noch ) nicht auf das Swingen  einlassen kann.

Gebe ihr die Zeit um ganz in Ruhe entscheiden zu können!

Ich wünsch euch alles Liebe und hoffe, dass ihr einen Weg finden könnt, der euch gemeinsam glücklich macht!

Lilliputanerin
Geschrieben
Am 27.7.2016 at 19:55, schrieb flokiste:

@AnnaDesire...hättest dochmal ganz lesen sollen ;-)

laaachh.....  ich wollt es nicht schreiben...

gänzlich am Thema vorbei! ... *schmeiss mich wech* 

×