Jump to content

Ständig rattig in der beziehung. Was tun?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb cuddly_witch:

Tja, fällt mir nur ein, entweder wieder die Pille nehmen, mit Kondomen verhüten oder die Gebärmutter rausnehmen lassen. ;)

Und wie sollen kondome da helfen? Verhüten tu ich :P aber das änder ja nix am problem

Coffeenose
Geschrieben

@ geilepussy92: meine damalige Ex hatte ein ähnlich gelagertes "Problem" wie du, wir haben uns ganz Old School, in einer gut sortierten Bücherei umgesehen und auch im Internet, auch bei zwei Fachärzten.

Ausprobiert über zwei: 3-Monats- Stäbchem im Oberarm über ein Jahr mit dem Ergebnis, dass die sexuelle Lust bei ihr Richtung Nullpunkt ging und sie eher trocken als feucht wurde, danach die Hormonspirale für etwas über ein Jahr, es wurde mit der Lust besser, jedoch verbunden mit mehrmaliger Gebärmutterentzündung.

Wir haben danach auf recht teure Kondome umgestellt, war jedoch nicht so wirklich der Hit.

Zum Schluss das zählen der Tage im Kalender, nur das half auch nicht wirklich, wenn sie teils mehrmals am Tag will, schließlich hat man ja auch einen Job.

All das führte zum Ende der Beziehung, jedoch habe ich vor gut einem Monat in einem amerikanischen Fachmagazin einen Beitrag gelesen, der sich damit beschäftigt. Es gibt wohl eine Mischung aus Kräutern, soll zu einem Tee angerührt werden, das ganze daueet wohl ungefähr drei Monate bis sich der Körper daran gewöhnt, und zusammen mit Yoga sollen wohl gute Erfolge erzielt worden sein.

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Coffeenose:

@ geilepussy92: meine damalige Ex hatte ein ähnlich gelagertes "Problem" wie du, wir haben uns ganz Old School, in einer gut sortierten Bücherei umgesehen und auch im Internet, auch bei zwei Fachärzten.

Ausprobiert über zwei: 3-Monats- Stäbchem im Oberarm über ein Jahr mit dem Ergebnis, dass die sexuelle Lust bei ihr Richtung Nullpunkt ging und sie eher trocken als feucht wurde, danach die Hormonspirale für etwas über ein Jahr, es wurde mit der Lust besser, jedoch verbunden mit mehrmaliger Gebärmutterentzündung.

Wir haben danach auf recht teure Kondome umgestellt, war jedoch nicht so wirklich der Hit.

Zum Schluss das zählen der Tage im Kalender, nur das half auch nicht wirklich, wenn sie teils mehrmals am Tag will, schließlich hat man ja auch einen Job.

All das führte zum Ende der Beziehung, jedoch habe ich vor gut einem Monat in einem amerikanischen Fachmagazin einen Beitrag gelesen, der sich damit beschäftigt. Es gibt wohl eine Mischung aus Kräutern, soll zu einem Tee angerührt werden, das ganze daueet wohl ungefähr drei Monate bis sich der Körper daran gewöhnt, und zusammen mit Yoga sollen wohl gute Erfolge erzielt worden sein.

Ja hormone sind für mich keine alternative(aus gesundheitlichen gründen) habe daher ne kupferspirale. Aber das mit dem yoga klingt gut. Das versuch ich mal. Lieben dank:)

Coffeenose
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb geilepussy92:

Ja hormone sind für mich keine alternative(aus gesundheitlichen gründen) habe daher ne kupferspirale. Aber das mit dem yoga klingt gut. Das versuch ich mal. Lieben dank:)

Gerne. Ich hatte gestern ein doch recht intimes Gespräch mit der Tochter (20 Jahre) einer sehr guten Freundin von mir, die junge Dame verträgt keine Pille und da fragt sie mich (für mich sehr überraschend) was sie da machen könnte, sie mag da mit ihrer Mama nicht drüber sprechen.

Auch ihr habe ich das mit Yoga erklärt, sie hat mich heute Nachmittag über WA informiert, dass sie ein paar "Yoga Kurse" gefunden hätte, die sich mit dem Thema beschäftigen, ich frage sie einmal danach.

Geschrieben

Beiträge wegen Anprangerung entfernt. Dann noch einige Beiträge wegen Off Topic und ihre Reaktionen darauf.

Nur weil Leute, ein Thema/Problem nicht nachvollziehen können, muss nicht gleich der User als Fake bezeichnet werden. Bei uns ist Anprangerung nicht gestattet, also bitte unterlasen. Danke,

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

  • Gefällt mir 3
JO1976E
Geschrieben

Frage doch mal ein Arzt, oder ein Psychologe

Puppina
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb geilepussy92:

Heyy

Ich bin 23 und seit 1.5 jahren in festen händen. Im januar hab ich mit meinem freund beschlossen die pille abzusetzen und auf hormonfreie verhütung zu setzen. Das führt nun aber dazu das ich einfach ständig sex will und wirklich nicht mehr zur ruhe kommen. Man sollte meinen das das toll ist. Ist es nicht. Ich hab nen vollzeit studium und er nen vollzeitjob. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren und hatte gehofft das fängt sich wieder. Aber es wird immer schlimmer. Ich möchte nicht fremdgehen und weis echt keine lösung mehr. Kennt jemand das problem? Hat jemand ne lösung? 

Du willst nicht fremdgehen und bist hier???? Mag verstehen wer will...ich nicht ....

Zu Deinem Problem hab ich nicht wirklich eine Lösung , aber hättest Du zb meinen Job plus Nebenjob , wärst alleinerziehende Mama plus Katzenmutti und Rattenomi ( was ne Zirkus ) dann würdest Du wahrscheinlich nur noch 1/3 der Zeit an Sex denken ...weil Du den restlichen Teil todmüde bist oder schon schlafend im Bett liegst....:grin:

SinnlicheXXL
Geschrieben

Deinen Andeutungen entnehme ich, dass die Pille bei dir zu Schilddrüsenproblemen geführt hatte. Vielleicht sind deine Hormone noch immer nicht ausbalanciert? (Seit Hormonelle Dysbalancen der Wechseljahren bei mir zu einem Libidoverlust führten, habe ich den Eindruck, dass unser sexuelles Begehren maßgeblich hormonell bedingt ist!)

Wenn die Situation wirklich so problematisch ist, dann lass deinen Hormonspiegel testen. Es gibt auch sehr viele Phytohormone (pflanzliche), mit denen du möglicherweise gegensteuern kannst. 

PS: Ähem - ich finde Studenten sollten unbedingt dass/das unterscheiden können! Vielleicht solltest du mal die Regeln  googlen? Früher wären jedenfalls Studienarbeiten mit derartiger Orthografie gar nicht erst angenommen worden!

Ariadne_
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Meister14163:

oder aber dir einen Mann suchen der Single ist, alleine wohnt, keine Beziehung sucht, nicht klammert, nicht stalkt, dein Problem kennt und den regelmäßig und diskret besuchen und versuchen das relativ emotionslos zu sehen. Das das was du dann da machst absolut gar nichts mit der mit den Gefühlen und der Beziehung zu deinem Freund zu tun hat.

Nach dem Lesen des Freds bin ich absolut davon überzeugt, dass dieses hier die Lösung ist!

Es wird zwar mit Sicherheit nicht ganz einfach werden, hier einen Mann zu finden, der das alles bietet, was der Meister vorschlägt, aber mit ein bisschen Mühe und Geduld klappt es vielleicht.

Zum Arzt würde ich mit diesem Problem auch nicht gehen, es ist sicher nichts, was in der Medizin schon bekannt ist und wo man Abhilfe schaffen kann.

 

Ich jedenfalls drücke die Daumen, dass du etwas findest, was deine Not lindert! Gib nicht auf! Halte diesen Thread möglichst aktiv, dann gibt es sicher auch Rat! 

  • Gefällt mir 1
SinnlicheXXL
Geschrieben

Na klasse  - die gute Frau leidet darunter, dass ihr Alltag durch die dauernde Geilheit leidet. Wenn sie sich einen Lover sucht, hat sie zwar sicher mehr Sex, riskiert aber ihre Beziehung und hat noch viel weniger Zeit. Sex würde noch viel zentraler werden und genau das will sie doch gar nicht.

Ariadne_
Geschrieben

Sorry, es ist spät und ich war unaufmerksam!

Habe ich doch glatt vergessen, das Sarkasmus-Schild hoch zu halten...

Mea culpa!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb Puppina:

Du willst nicht fremdgehen und bist hier???? Mag verstehen wer will...ich nicht ....

Zu Deinem Problem hab ich nicht wirklich eine Lösung , aber hättest Du zb meinen Job plus Nebenjob , wärst alleinerziehende Mama plus Katzenmutti und Rattenomi ( was ne Zirkus ) dann würdest Du wahrscheinlich nur noch 1/3 der Zeit an Sex denken ...weil Du den restlichen Teil todmüde bist oder schon schlafend im Bett liegst....:grin:

Ich studiere 12 stunden täglich hab auch zusätzlich nen haushalt und ne katze :P ich hab durchaus anderes im leben aber das geht nicht so leicht wenn ständig nur sex im kopf unterwegs ist. Ich studiere nämlich keine geisteswissenschaften wo man ewig chillt :P

Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb SinnlicheXXL:

Deinen Andeutungen entnehme ich, dass die Pille bei dir zu Schilddrüsenproblemen geführt hatte. Vielleicht sind deine Hormone noch immer nicht ausbalanciert? (Seit Hormonelle Dysbalancen der Wechseljahren bei mir zu einem Libidoverlust führten, habe ich den Eindruck, dass unser sexuelles Begehren maßgeblich hormonell bedingt ist!)

Wenn die Situation wirklich so problematisch ist, dann lass deinen Hormonspiegel testen. Es gibt auch sehr viele Phytohormone (pflanzliche), mit denen du möglicherweise gegensteuern kannst. 

PS: Ähem - ich finde Studenten sollten unbedingt dass/das unterscheiden können! Vielleicht solltest du mal die Regeln  googlen? Früher wären jedenfalls Studienarbeiten mit derartiger Orthografie gar nicht erst angenommen worden!

Ich kann das auch unterscheiden aber übers handy mach ich mir da keine mühe. Und ich muss tatsächlich keine hausaufgaben abgeben, in deutscher sprache erst recht nicht.

Aber vermutlich muss ich wirklich mal zum endokrinologen.

Danke für die hilfe:)

Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb DieFrauLehrerin:

Der Frauenarzt kann dir ggf. ein anderes Präparat verschreiben. Oder versuch Soja Präparate vieleicht wirken die lindernd.

 

Ich hab durchaus einige pillenpräperate durch. Und ich möchte nix mehr einwerfen müssen. Grade weil das einzige positive an der pille bei mir die verhütung war. Das hab ich nun über eine kupferspirale gelöst, da die pille meine hormone so durchgemischt hat, dass ich sehr starke probleme bekommen hab.

Ich bin auch der  meinung, dass hormone ob pflanzlich synthetisch oder wie auch immer hergestellt/gewonnen meinem körper nicht zusätzlich zu den eigenen hinzugeführt werden sollten. Ausnahme an dieser stelle sind natürlich krankheitsbilder wie diabetis und  alle möglichen drüsenerkrankungen durch die es physiologisch notwendig wird.

Daylight201
Geschrieben

Also my 50cent

 

Du hast ein Problem, es hat mit deinem Körper zu tun, ergo spreche mit einem Arzt.

 

In wieweit man hier auf Medikamente verzichten kann, kann ich nicht sagen, ob Yoga oder auch autogenes Training oder Entspannungsübungen helfen, wirst du probieren müssen.

Aber, wenn du nichts gegen deinen Drang tust, wird es deiner Partnerschaft schaden und das willst du ja auf jeden Fall nicht.

Affären und Selbstbefriedigung verschaffen dir keine Erleichterung, von daher verstehe ich die vielen Kommentare nicht, die das raten...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Daylight201:

Also my 50cent

 

Du hast ein Problem, es hat mit deinem Körper zu tun, ergo spreche mit einem Arzt.

 

In wieweit man hier auf Medikamente verzichten kann, kann ich nicht sagen, ob Yoga oder auch autogenes Training oder Entspannungsübungen helfen, wirst du probieren müssen.

Aber, wenn du nichts gegen deinen Drang tust, wird es deiner Partnerschaft schaden und das willst du ja auf jeden Fall nicht.

Affären und Selbstbefriedigung verschaffen dir keine Erleichterung, von daher verstehe ich die vielen Kommentare nicht, die das raten...

Dann werd ich mal nen termin beim arzt machen. Wenn ich was genaues weiss melde ich mich aufjedenfall nochmal:)

  • Gefällt mir 1
JO1976E
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb geilepussy92:

Dann werd ich mal nen termin beim arzt machen. Wenn ich was genaues weiss melde ich mich aufjedenfall nochmal:)

Wünsche dir alles gute.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich war nun beim arzt und der konnte nix feststellen...

Geschrieben

jedes grundbedürfnis des menschen verlangt nach einer spezifischen befiedigung.

versucht man dies durch ersatzbefriedigung zu stillen, gelingt das nur befristet und bedingt. z.b. sex durch essen oder onlineaktivitäten zu ersetzen. das bedürfniss selbst wird niemals gesättigt. die folgen reichen dann bis hin zum übergewicht oder fress- oder online-sucht.

du willst das licht einschalten und drückst türklinken, immer mehr, immer öfer - und es bleibt dunkel. also noch mehr klinken, versuchweise türknöpfe, türschlüssel.... doch es bleibt einfach nur dunkel.

es ist an dir, zu erkennen, was dieses "licht" genau ist (was für eine akademikerin kein problem darstellen sollte). den passenden schalter dafür zu finden, ist dann so einfach, wie die bestimmung des materials, welches fahrzeuge mit der fahrbahn verbindet.

die eigentliche schwierigkeit liegt für dich liegt nur darin, dass dieses "licht" in zwar in dir, aber nicht in deinem deinem selbstbild vorhanden ist.

was nun kommt ist eigentlich geisteswissenschaftlicher chillkram: differenz  aus tatsächlichem sein und der vorstellung vom eigenen sein. was ist die differenz, was begründet sie und warum versuchst du diese differenz bewusst und unbewusst zu wahren? warum wird mit wachsenden freiheitsgraden des denkens und handelns immer stärker versucht, genau auf dieser differenz zu bestehen?

 

die lösung wäre hier auch einfach in 2 absätzen darstellbar,

BUT YOU HAVE THE BRAIN BABE - SO USE IT!

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am Thursday, July 28, 2016 at 14:39, schrieb Thorshammer59:

jedes grundbedürfnis des menschen verlangt nach einer spezifischen befiedigung.

versucht man dies durch ersatzbefriedigung zu stillen, gelingt das nur befristet und bedingt. z.b. sex durch essen oder onlineaktivitäten zu ersetzen. das bedürfniss selbst wird niemals gesättigt. die folgen reichen dann bis hin zum übergewicht oder fress- oder online-sucht.

du willst das licht einschalten und drückst türklinken, immer mehr, immer öfer - und es bleibt dunkel. also noch mehr klinken, versuchweise türknöpfe, türschlüssel.... doch es bleibt einfach nur dunkel.

es ist an dir, zu erkennen, was dieses "licht" genau ist (was für eine akademikerin kein problem darstellen sollte). den passenden schalter dafür zu finden, ist dann so einfach, wie die bestimmung des materials, welches fahrzeuge mit der fahrbahn verbindet.

die eigentliche schwierigkeit liegt für dich liegt nur darin, dass dieses "licht" in zwar in dir, aber nicht in deinem deinem selbstbild vorhanden ist.

was nun kommt ist eigentlich geisteswissenschaftlicher chillkram: differenz  aus tatsächlichem sein und der vorstellung vom eigenen sein. was ist die differenz, was begründet sie und warum versuchst du diese differenz bewusst und unbewusst zu wahren? warum wird mit wachsenden freiheitsgraden des denkens und handelns immer stärker versucht, genau auf dieser differenz zu bestehen?

 

die lösung wäre hier auch einfach in 2 absätzen darstellbar,

BUT YOU HAVE THE BRAIN BABE - SO USE IT!

 

 

 

 

 

 

 

 

Interesante Ansicht. Ich denke mittlerweile hat sich die Lösung gefunden. Aber die Umsetzung ist etwas komplizierter. Aber dein Text hat mir grad sehr geholfen

Geschrieben
Am 7. Juli 2016 at 15:06, schrieb geilepussy92:

Heyy

Ich bin 23 und seit 1.5 jahren in festen händen. Im januar hab ich mit meinem freund beschlossen die pille abzusetzen und auf hormonfreie verhütung zu setzen. Das führt nun aber dazu das ich einfach ständig sex will und wirklich nicht mehr zur ruhe kommen. Man sollte meinen das das toll ist. Ist es nicht. Ich hab nen vollzeit studium und er nen vollzeitjob. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren und hatte gehofft das fängt sich wieder. Aber es wird immer schlimmer. Ich möchte nicht fremdgehen und weis echt keine lösung mehr. Kennt jemand das problem? Hat jemand ne lösung? 

Ich glaube ich habe das gleiche Problem bei meiner besten Freundin lösen können. Möchte aber nicht unnötig polarisieren. Daher gerne per PN. 

Geschrieben (bearbeitet)

Ist bei mir genau so - max 2 Tage ohne Sex, dann werd ich zur Zicke, kann an nichts anderes mehr denken - wie in der Pubertät (vor der Pille)... Es sich ständig selbst zu machen ist auch nicht wirklich eine Lösung.

Allerdings heißt es, dass bei Hunger auch die Lust auf Sex sinkt, bei mir funktioniert es gut, darum halte ich Diät und fühle mich ausgeglichener.

bearbeitet von HROPärchen9186
spermadonis
Geschrieben

Da gibt es an sich nur zwei Möglichkeiten: Entweder nachgeben und Abhilfe schaffen, oder eben kalt Duschen 5x täglich! :-)

spermadonis
Geschrieben (bearbeitet)
vor 48 Minuten, schrieb HROPärchen9186:

Ist bei mir genau so - max 2 Tage ohne Sex, dann werd ich zur Zicke....

Irgend etwas muss ja schuld sein! :D;) *grins*

Wieder was gelernt. :D

bearbeitet von spermadonis
K_Blomquist
Geschrieben (bearbeitet)
Am 7.7.2016 at 15:06, schrieb geilepussy92:

Heyy

Ich bin 23 und seit 1.5 jahren in festen händen. Im januar hab ich mit meinem freund beschlossen die pille abzusetzen und auf hormonfreie verhütung zu setzen. Das führt nun aber dazu das ich einfach ständig sex will und wirklich nicht mehr zur ruhe kommen. Man sollte meinen das das toll ist. Ist es nicht. Ich hab nen vollzeit studium und er nen vollzeitjob. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren und hatte gehofft das fängt sich wieder. Aber es wird immer schlimmer. Ich möchte nicht fremdgehen und weis echt keine lösung mehr. Kennt jemand das problem? Hat jemand ne lösung? 

Nimm die Pille wieder und denk an dein Studium. Oder willst du den rest deines Lebes wegen ein paar Ficks mehr nur Hilfsarbeiten ausführen? Was machst du denn im Vollzeitjob? Und was machst du hier wo du doch nicht fremdgehen möchtest?

bearbeitet von K_Blomquist
×