Jump to content

Definition von BI

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Moin,moin

Wie definiert ihr die bi neigung? muß ich bei einer bi neigung zwingend einen mann oral befriedigen oder ist es auch eine bi neigung,wenn man sich als mann von einem mann befriedigen lässt?


ich hab keine ahnung,ob es das thema schon mehrfach gibt. ich lese nur immer wieder was von richtig bi oder garnicht bi oder was weiß nicht noch alles.


lasst doch mal eurer meinung freien laue und entschuldigt die kleinschreiberei. mitm handy nicht wirklich so gut möglich. ;-)


Geschrieben

müssen muss man gar nichts. Das ist grundsätzlich meine Meinung.

Bi ist man, wenn man sich zu beiden Geschlechtern sexuell hingezogen fühlt. Dabei kann es hälftig aufgeteilt sein, aber auch so dass man sich von einer Seite mehr angesprochen fühlt.

Das alles hat aber nichts damit zu tun, welche Praktiken man bevorzugt. Es gibt genügend Heteros die manche Dinge nicht tun. Warum auch immer.

Also mach Dir keinen Kopf, wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst einem Mann einen zu blasen dann lass es bleiben. Du musst hier gar nichts. Vor allem musst Du niemand was beweisen. Und lass Dir bloss nicht einreden, "das gehört dazu", das ist nämlich Blödsinn.

Ach ja, und zum Schluss noch das was Tante Wiki sagt:

Als Bisexualität (eigentlich „Ambisexualität“, nach der lateinischen Vorsilbe bi- für „zwei“) bezeichnet man die sexuelle Orientierung oder Neigung, sich zu Menschen (beziehungsweise Artgenossen) beiderlei Geschlechts sexuell hingezogen zu fühlen. Als Kurzform ist das Adjektiv bi gebräuchlich.

Obwohl es keine Voraussetzung für die Bisexualität ist, seine Neigung auszuleben, werden in der Regel nur solche Menschen als bisexuell bezeichnet, die mit Personen beiderlei Geschlechts sexuelle Beziehungen oder Partnerschaften einzugehen bereit sind.


LG, cat


cuthein
Geschrieben (bearbeitet)

Da zitiere ich aus einem anerkannten wissenschaftlichen Werk:
"
Als Bisexualität (eigentlich „Ambisexualität“, nach der lateinischen Vorsilbe bi- für „zwei“) bezeichnet man die sexuelle Orientierung oder Neigung, sich zu Menschen (beziehungsweise Artgenossen) beiderlei Geschlechts sexuell hingezogen zu fühlen. Als Kurzform ist das Adjektiv bi gebräuchlich.
Obwohl es keine Voraussetzung für die Bisexualität ist, seine Neigung auszuleben, werden in der Regel nur solche Menschen als bisexuell bezeichnet, die mit Personen beiderlei Geschlechts sexuelle Beziehungen oder Partnerschaften einzugehen bereit sind.


Als Bisexualität wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gelegentlich auch das Vorhandensein von beiderlei Geschlechtsmerkmalen an einem Individuum bezeichnet, was man heute als Hermaphroditismus, Zwittertum oder Intersexualität einordnet."


Man sieht, die Zeiten bringen andere Definitionen mit sich.


Mit "nymphoman" (eigentlich eine echte Krankheit) ist es noch schlimmer.

In Foren wie diesen wird "bi" als Bereitschaft zu sexuellem Kontakt zu beiden Geschlechtern interpretiert.


bearbeitet von cuthein
Geschrieben (bearbeitet)

müssen muss man gar nichts. Das ist grundsätzlich meine Meinung.

Bi ist man, wenn man sich zu beiden Geschlechtern sexuell hingezogen fühlt. Dabei kann es hälftig aufgeteilt sein, aber auch so dass man sich von einer Seite mehr angesprochen fühlt.

Das alles hat aber nichts damit zu tun, welche Praktiken man bevorzugt. Es gibt genügend Heteros die manche Dinge nicht tun. Warum auch immer.

Also mach Dir keinen Kopf, wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst einem Mann einen zu blasen dann lass es bleiben. Du musst hier gar nichts. Vor allem musst Du niemand was beweisen. Und lass Dir bloss nicht einreden, "das gehört dazu", das ist nämlich Blödsinn.


LG, cat



reichen mal nen strauss blumen rüber!

frohes fest,

bussi:babsi und marcus


bearbeitet von xsuessespaarx
Geschrieben

Ich persönlich würde einen Menschen als bisexuell bezeichnen der sich Gedanken darüber macht und evtl. sogar versucht sexuell mit einem Menschen gleichen Geschlechts Kontakt aufzunehmen...dabei spielt es keine Rolle ob derjenige nur aktive oder passive Gedanken hat...jedoch ist das "bi" nur eine Bezeichnung...wie Wolfcat schon schreibt, das was du gerne erleben und ausprobieren möchtest sei dir überlassen und hängt nicht davon ab wie es bezeichnet wird...
Ich selbst habe auch schon einige Bierfahrungen hinter mir und mir gefällts...dabai habe ich Leute getroffen die mir beteuert haben dass sie Hetero wären und deßhalb einen Mann nie Küssen würden...ob ich jemanden küsse oder nicht entscheide ich nach der Sympathie und nicht danach wie ich dann bezeichnet werde...ich finde solche Menschen belügen sich nur selbst und können auch das was sie sich eigentlich wünschen zu erleben gar nicht genießen,weil sie viel zu wenig zulassen beim Akt.

Ich denke jeder sollte sich das holen was er mag,wünscht ect(natürlich mit Einverständniss des anderen) ohne dabei Gedanken daran zu verschwenden was er denn dann ist oder nicht ist...man muss ja nicht gleich allen rumerzählen was man macht wenn man den eventuellen Verstoß aus der Gesellschaft oder einen schlechten Ruf fürchtet.


maorolfi
Geschrieben

bi fängt da an wo hetero aufhört!

sex ist geschlechtsunabhängig für menschen wichtig...


fayu
Geschrieben (bearbeitet)

Ich zitiere mich mal selber aus einem Thread, der zwar "Sind wir nicht alle ein bißchen bi" hieß, aber meine Antwort zu meiner Definition da auch drin steht.

Ich bin nicht bi, sage sogar immer wenn es um das Thema geht, ich sei noch nicht mal bilastig.
Für mich selber habe ich die Erklärung, jemand ist bi wenn er sich auch mal [COLOR=Red]danach sehnt, mit dem gleichen Geschlecht sexuelle Handlungen durchzuführen.
Allerdings kann ich ohne bi zu sein, eine andere Frau küssen, entweder nur aus einer Laune beim feiern heraus oder weil wir es geil finden, wie manche Männer dann sabbernd zuschauen und wir sagen, Du kommst hier nicht rein
Auch beim Gruppensex hatte ich Kontakte mit Frauen, da hatte ich allerdings den passiven Teil bzw. habe es auch schon abgebrochen, da sich eine Frau die Zunge wundlecken könnte und mich es überhaupt nicht berührt.

LG
fayu
[/COLOR]


bearbeitet von fayu
Geschrieben

Ich würde sagen Bi bist du wenn dich dein eigenes und das ander geschlecht sexuell reitzt ,geil macht !!
Viele männer haben Bi neigung im profil stehen weil sie glauben das dies ihre chancen erfolg zu haben erhöht, aber den meisten ist wohl nicht klar das es die chance von einem bi Paar vor die tür gesetzt zu werden wenn mann dann nur mit ihr was machen will maximiert ????


samaris2603
Geschrieben

definition bi für mich
Wenn jemand sich auch sexuell mit dem gleichen geschlecht beschäftigen kann, ohne das einer vom anderen dabei ist.
Der rest hat nur keine berührungsängste für mich, aber ein mann der sich nur mit einem anderen mann beschäftigt wenn eine frau anwesend ist, ist in meinen augen definitiv nicht bi


BabetteOliver
Geschrieben

ich lese nur immer wieder was von richtig bi oder garnicht bi

ich vermute, dass es Dir eigentlich um diese Frage geht.

Bei den Paaren, die von "richtig" oder "100%" bi schreiben, ist der Mann bisexuell und möchte tatsächlich Sex (in welcher auch immer) mit dem gesuchten Mann haben. Diese Paare haben aber die Erfahrung gemacht, dass immer wieder Männer vorgeben bisexuell zu sein, um an einen Termin mit dem Paar zu kommen, wo sie sich dann ausschließlich um die Frau kümmern wollen.
Aus dieser schlechten Erfahrung heraus wollen sie mit dieser Formulierung sicher stellen, dass der Mann tatsächlich bi ist und es nicht nur vorgibt.

Es gibt aber auch Paare, die sich einen dreier (oder auch 4er) wünschen, aber der Mann des Paares hat keinerlei Ambitionen zum gleichen Geschlecht. Da sie die Sorge haben, dass ein bisexueller Mann seine Finger nicht unter Kontrolle haben könnte, stellen sie damit klar, dass es nur um heterosexuellen Sex geht.


root82
Geschrieben


Wie definiert ihr die bi neigung? (...)
ich lese nur immer wieder was von richtig bi oder garnicht bi oder was weiß nicht noch alles.


Ich würde bi-Neigung/ bi-Interesse und bisexuell sein generell unterscheiden.
Richtig bi würde ich mit beiderseitigem Handeln und einer höheren "Hemmschwelle" (nicht negativ gemeint) verbinden. Also gegenseitige orale Befriedigung und mehr. Auch Küssen würde ich da mit einschließen.
Bi-Interesse wäre für mich z.B. schon gegeben, wenn eine Person "nur" passiv sein will (z.B. sich oral befriedigen lassen will, selbst aber nicht aktiv wird) oder "nur" mal einen anderen Mann mit der Hand beglücken will.
Ich glaube zur zweiten Gruppe gehört hier ein Großteil, der sich als bi bezeichnet (unter den Männern zumindest).


takumu
Geschrieben

ich bezeichne mich als bi...obwohl ich grundsätzlich nur auf frauen stehe finde ich es geil ab und an mal einen schwanz zu blasen,wobei ich allerdings bis dato nur geblasen habe wenn ich mich mit einem paar getroffen habe.ich selbst hatte auch einen dauerhaften kontakt mit einem mann der mich jederzeit wenn ich lust hatte geblasen hat.....mein bi sein beschränkt sich bis jetzt nur auf orale spiele....bin aber immer wieder erstaunt was das hirn so will...im moment stelle ich mir gerade vor eine frau zu küssen wenn sie das sperma ihres mannes im mund hat....strange wie ich mich entwickle...ich lebe es auch aus.....das leben ist zu kurz um sich zu verstecken......


Geschrieben

ich persönlich habe kein problem damit, wenn ein mann mir einen bläst. kam schon vor und es war mir nicht unangenehm. ich hätte aber wiederum ein problem damit einen mann zu küssen bzw einem mann einen zu blasen. ich kann einen mann anal nehmen, kam auch vor,bzw die erfahrung ist da. das aber wiederum ging nur,während ich mich mit seiner frau bzw allgemein mit einer frau beschäftigen kann. man kann mich DANN also als NICHT bi bezeichnen. richtig? BabetteOliver hat es schon angedeutet,was ich meinte. Danke.


×