Jump to content

Wie definiert ihr Hausfreund??

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen,

lese hier immerwieder den Begriff Hausfreund.. Aber meine Frage nun was ist ein Hausfreund?? Trifft man ihn nur zum po...en? Wie oft trifft man Ihn?


Geschrieben

hmm.. ich hole es einfach mal nach oben^^


root82
Geschrieben

Auf Basis gesunden Menschenverstands würde ich behaupten, beides variiert. Ich würde es nur als längerfristig und mit Sex beschreiben. Ob man dafür nun genaue Quoten/ Werte braucht?

Nachdem ich davon keinen Plan habe, gibt es sicher geeignetere Menschen für eine Antwort. Vielleicht will ja sogar jemand nen Wikipedia Eintrag schreiben - den gibt's nämlich noch nicht ;-)


Geschrieben

Ein Hausfreund kocht, und spült auch mal ab.


Geschrieben

Ein Hausfreund ist (für mich) ein Partner zum poppen, um mal fein Essen zu gehen,
für gemeinsame Club/Saunabesuche...also auch sichtbar in der Öffentlichkeit!

Allerdings führen ER und auch ICH ein Leben außerhalb dieser "Beziehung" mit eigenen Wohnungen und anderen (festen) Partnern!


Das ist jetzt ganz sicher nicht Wikipediatauglich...aber eben meine eigene Definition!


Geschrieben

Wir denken mal das jeder den Begriff "Hausfreund" etwas anderes definieren wird. Deswegen können wir nur von unserer eigenen Definition sprechen.

Für uns ist ein Hausfreund jemand der nicht nur auf die schnelle einmalige Nummer aus ist sondern der uns und wir ihn häufiger und regelmässig treffen möchten. Dazu ist eine Bedingung für uns das er zu uns ehrlich ist und nicht wie viele hier lügt das sich die Balken biegen.
Kurzum jemand zu dem wir ein gewisses Maß an Vertrauen haben können. Nur diesen Mann haben wir bei Poppen.de bis jetzt noch nicht gefunden...


Geschrieben

Hallo Mullemaus,

das beschrieb es schon recht gut. Ich denke ein hausfreund ist auch ein Freund des Hauses für sie und ihn. Für mich würde das Aktivitäten über die Bettkante hinaus einschliessen.

Für Eure Suche viel Glück!


Geschrieben

@ Bonn46


ja sicher würde das auch Aktivitäten über die Bettkante hinaus einschliessen, nur es ist eben fast unmöglich jemanden zu finden der dieses Idealbild verkörpern kann.

Wir haben schon eine ganze Weile danach gesucht nur ist es tatsächlich so das die Herren sich oft die Wahrheit so hinrücken wie sie es denn brauchen. Und für uns kann niemand ein Hausfreund sein der gleichzeitig noch auf 10 anderen Datingplattformen angemeldet ist und dadurch so überfordert ist das er es nichtmal auf die Reihe bekommt hin und wieder mal eine vernünftige Nachricht zu schreiben die aus mehr als 10 Wörtern besteht.


Geschrieben

Jammerschade, dass Euer Nick nicht "Rheinlandmullemaus" lautet

gebt die Hoffnung nicht auf


Geschrieben

...Bonn ist ein wenig weit...aber keine Angst wir suchen nicht krampfhaft wenn sich mal was ergibt dann ist es okay wenn nicht können wir damit auch ganz gut leben...


Geschrieben

ja ok, so in etwa habe ich mir auch ein hausfreund vorgestellt, kommt aber hier schon öfter mal etwas anders rüber..

denke auch das es aktivitäten über die bettkante hinaus geben sollte, und auch jeder noch seine eigende beziehung führen kann..


Geschrieben

in meinen augen liegt der unterschied zwischen seitensprung und hausfreund darin, dass der partner den hausfreund kennt... und den kontakt akzeptiert... dadurch ergeben sich natürlich weitaus mehr möglichkeiten, da der kontakt über die bettkante hinaus gehen kann und nicht verheimlicht werden muss... und aus der erforderlichen vertrauensbasis zwischen allen beteiligten ergibt sich, dass es in der regel etwas dauerhafteres ist und kein ons...

während ein seitensprung für mich eher ohne wissen des partners stattfindet...


Geschrieben (bearbeitet)

ja ok, das ist auch noch eine interessante ansichtsweise obwohl ich nicht glaube das dies auf dauer gut gehen kann.. oder hast du da andere erfahrungen? also zumind wenn der hausfreund noch ein partner hat der erstmal nichts mit dem "wilden treiben" zu tun hat.. oder ist der hausfreund grundsätzlich im normalen leben singel??


bearbeitet von OrgasmusSU
sleeping_beasty
Geschrieben

Der Freund des Hauses kommt, wann er will; und der Hausfreund will, wenn er kommt.


Der Hausfreund ist ein Dauergeliebter in vertrauter Position,
trotzdem denke ich nicht, dass er dem "Haus" sein Privatleben offenbaren muss - auch wenn das bei einem vertrauten Freund auf Dauer sicher irgendwann passiert.


Geschrieben



trotzdem denke ich nicht, dass er dem "Haus" sein Privatleben offenbaren muss - auch wenn das bei einem vertrauten Freund auf Dauer sicher irgendwann passiert.




Das Wort Hausfreund beinhaltet das Wort Freund....und einem Freund sollte man auch vertrauen können und dazu gehört auch das er ehrlich mit seinem Privatleben umgeht und ehrlich darüber spricht.


Geschrieben

ja das stimmt ehrlichkeit ist immer wichtig!!


Geschrieben

ja das stimmt ehrlichkeit ist immer wichtig!!




Deswgen sind wir ja...Achtung......bei.....


Geschrieben

So,
"Hallo"...

Jetzt möchte ich doch auch mal was dazu sagen... Ich bin jetzt zufällig über den Thread gestolpert, aber das ist echt eine interessante Frage...
Die mich auch noch interessiert!

Mir sind zu dem ganzen zwei Definitionen bekannt:

[1] vertrauter Freund
[2] Geliebter einer verheirateten Frau

Also auf den nicht "sexuellen" Part bezogen ist es quasi ein Freund des Hauses, der kommt und geht wann er will und quasi schon halb zur Family gehört!

Auf die "sexuelle" Seite bezogen sieht es so aus:
Eine verheiratete Frau hat einen Lover/Liebhaber/anderen Mann/Gigolo/...
Ich denke das soll lediglich eine Ableitung sein eines "Lover/Liebhaber/anderen Mann/Gigolo/... " der dann sozusagen bei der "Geliebten" zu hause auftaucht, wenn Sie es wünscht. Daher auch das Thema "Freund", sprich es soll nicht irgendjemand wildfremdes sein und es soll eine gewisse Basis des Vertrauens herrschen!

So, dass ist meine Idee/Meinung... Ich denke mal ganz aufm Holzweg ist das nicht!?


sleeping_beasty
Geschrieben

Ehrlichkeit bedeutet nicht, sein komplettes Privatleben offenbaren zu muessen - vor allem, wenn man "nur" Hausfreund fuer ein Paar ist.
Manche Fragen bleiben besser ungestellt - das ist einfacher fuer alle. Luegen sind nunmal schlecht.


Geschrieben

Ehrlichkeit bedeutet nicht, sein komplettes Privatleben offenbaren zu muessen -



Da hst du natürlich recht!!
Manche Fragen sollten ungestellt bleiben und manche antworten nicht gegeben werden.
Trotzdem verstehe ich das so das ein "Ehrliches" Verhältnis im Rahmen hergestellt werden muss...


Geschrieben

Für mich ist ein Hausfreund mit sexueller Konnotation, ein Mann, der einem Paar Freund und Liebhaber zugleich ist, also mit Wissen Beider. Jemand, der auch im Alltagsleben seinen Platz hat...


Geschrieben

ahh ok, also eine offiziele affäre?


Geschrieben

und wer von euch sucht einen Hausfreund?


Geschrieben

Ich,...

zum Rasen mähen und Getränkekisten reinschleppen......


Ixforqu
Geschrieben

"Hausfreund" ist ein etwas veralteter, dezent umschreibender Begriff für einen heimlichen Liebhaber der Hausfrau, die jener regelmäßig zuhause besucht, während der nichtsahnende Ehemann außer Haus weilt. Es handelt sich nicht nur um ein flüchtiges Abenteuer, sondern um eine Daueraffäre.

"Hausfreund" ist auch ein Begriff, den Nachbarn und Umfeld dann verwenden, wenn sie zwar den Verdacht hegen, derjenige sei der Liebhaber der Hausfrau, sich dessen aber nicht sicher sind. "Hausfreund" heißt soviel wie Vielleicht-ist-er-ihr-Liebhaber, vielleicht aber auch nicht, sondern nur ein guter Freund.

.


×