Jump to content

dominant/devot

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Also im Alltag bin ich meist dominant, ich bestimme da wo es lang geht. Da werde ich auch schonmal sehr streng. Beim Sex ist es genau andersrum da unterwerfen ich mich und lasse auch vieles mit mir machen. Wer hat ähnliche Erfahrungen 

AmyWood
Geschrieben

Das kenne ich, im Bekanntenkreis habe ich das auch schon oft gehört, man will dan einfach abschalten und machen lassen.

Geschrieben

Jeder! Vor allem im alltag

Nordman83
Geschrieben

Ja, durchaus aus eine Vorlieben von mir, aber streng im Alltag muss ich auch nicht sein, nö - der läuft doch auch so irgendwie, zumindest ohne Strenge

Joachim_83527
Geschrieben

Geht mir auch so, bein Sex lasse ich mich gerne auch mal von ihr vorführen und dominieren.

sn0407
Geschrieben

Ich muss sagen die Erfahrung mache ich nur, 90% meiner Sklaven die ich bis jetzt hatte haben in der Arbeitswelt eine sehr große Verantwortung und geben Sie dann gerne beim Sex ab! 

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ich liebe das mich zu unterwerfen 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Hallo an die DOMdev-Runde,

ich persönlich muss manchmal dominieren im Alltag ( aber es liegt mir nicht) . In meinem tieferen Inneren bin ich devot mit Maso-Neigung. Ich würde gerne eine dauerhafte "sexuelle" Beziehung zu einer dominanten Frau mit Sado-Neigung führen. Mir macht es nichts aus, zu putzen, aufzuräumen, Wäsche zu machen etc. im Kontext mit Befehl, Gehorsam, Strafen, Demütigung.

Geschrieben

Bei mir ist es ähnlich wie bei piano564.

Meine Neigungen gehen jedoch nicht in Richtung Sado Maso und ich würde auch nicht putzen, aufräumen etc. wie klaus.

Ich unterwerfe mich nur im Spiel ansonsten stehe ich auf Augenhöhe. Ich könnte mir auch kein 24/7 vorstellen.

 

Geschrieben

Die sexuelle Ausrichtung gegenüber dem Partner hat sehr häufig nichts mit der Ausrichtung gegenüber anderen zu tun. Wir leben in 24/7 (-8) TPE, allerdings ist meine Frau kein Bisschen devot gegenüber ihren Azubis oder den ihr untergeordneten Mitarbeitern.

  • Gefällt mir 1
Koki-Teno
Geschrieben

Im Beruf sagt man mir offen nach, dass der Raum voll sei, wenn ich eintrete. Angeblich verströme ich eine natürliche Autorität und Sicherheit (die allerdings garantiert nicht immer tatsächlich vorliegt). Meine berufliche Ausrichtung und der Aufgabenbereich sind von (der Erforderlichkeit einer) Dominanz geprägt. Allerdings pflege ich die dominante Rolle auch im Sexleben. Offenbar ziehe ich durch mein Auftreten auch genau die Sorte Frau an, die einen dominanteren Mann bevorzugt.
Entgegen meinem Vorschreiber-Paar denke ich allerdings schon, eine Verbindung zwischen beruflichem Erfolg bzw. beruflichem Aufgabenbereich einer Frau und ihrer sexuellen Ausrichtung feststellen zu können. Frauen mit verantwortungsvollen Berufen, die demnach acht Stunden oder länger am Tag Stärke suggerieren müssen, sind sexuell häufig devot und genießen es, die Aktivität dem männlichen Partner zu überlassen. Das "Fallenlassen" wird als echte Erholung bewertet.
Natürlich sind meine Erfahrungen kein Beleg für irgendwelche Statistiken, sondern ausschließlich persönliche Erfahrungswerte.

heinzi01
Geschrieben

Ich bin gerne devot und lasse mich von Frau oder Paar dominieren,

aber Arbeits-Sklave oder Geldsklave.sowie 24/ Sklave ist auch nicht mein Ding.

Skyhoney
Geschrieben

Im Alltag bin ich auch eher Dominant (nur allein durch meinen Job). Im privaten Leben eher devot, was ich jedoch nur rein auf das Sexuelle beziehe. 

  • Gefällt mir 3
aufjetzt69
Geschrieben

Hallo,

ich kann nicht sagen, dass ich im alltag dominant bin aber ich stelle mir immer öfter vor, dass ich zum sexuellen lustgewinn anderer benutzt werde.

gehe ab und zu ins pornokino. dort suche ich mir immer ein paar herren aus denen ich geil die schwänze blase. stelle mir vor, dass mir das jemand befohlen hat. ich darf selbst nicht befummelt, gewichst oder sonstiges werden. gerne würde ich das gleiche, ohne gegenleistung, auch bei frauen machen. sind nur keine im kino - leider!

alleine der gedanke daran so benutzt zu werden macht mich unheimlich geil.

 

kennt das sonst noch jemand?

gentlemanDoM20
Geschrieben

FINDE DEVOTE MÄNNER IRGENDWIE EKELHAFT

Geschrieben

Paßt doch. Nur irgendwie angeplärrt zu werden, ist eh kaum ausreichend.

bdsm-plz30890
Geschrieben
Am 18.6.2016 at 19:49, schrieb sn0407:

Ich muss sagen die Erfahrung mache ich nur, 90% meiner Sklaven die ich bis jetzt hatte haben in der Arbeitswelt eine sehr große Verantwortung und geben Sie dann gerne beim Sex ab! 

Genau so ist es mit meinen Lustobjekten. Für mich nur gut.

  • Gefällt mir 1
gentlemanDoM20
Geschrieben

Ja es kann sich auch keiner aussuchen wie er in den wichtigen Momenten tickt beim Sex. Da sollte man sich auch net verstellen finde ich...aber wie man als Mann devot sein kann is für mich unbegreiflich, aber Menschen sind eben verschieden...denke eh das ich durch meine dominante Art irgendwie mehr Schwierigkeiten habe als wenns auch anders laufen könnte...aber     jeder eben so wie er kann

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb bdsm-plz30890:

Genau so ist es mit meinen Lustobjekten. Für mich nur gut.

Tja Dominanz hat eine hohe Anziehungskraft...... ;-)

spannend69
Geschrieben

Wenn jemand mit MIR macht was ihm/ihr gefällt und MICH quasi besitzen will...schnurrrrr... kann man sich denn überhaupt noch begehrter fühlen???

  • Gefällt mir 2
gentlemanDoM20
Geschrieben

aber es sind da nicht alle gleich was das angeht...es passt wenn sich zwei menschen treffen oder nicht...ich muss machen können was ICH will, da gibts keine Spielräume und kein Verhandeln...Mir is dann auch egal was die Dame will, ob es wehtut oder Grenzen überschritten werden...wenn man die richtige Frau gefunden hat, ist das auch für Sie das absolute Highlight, man versteht sich blind...aber wenn nicht, ist alles sinnlos was Sex angeht und du bist der Sexpsychopath...Und ob es passt sexuell erkennt man erst beim Showdown im Nahkampf...Weiß nicht ob ich da normal ticke,aber wenn es eben passt dann ist Autopilot im Kopf

MrsGrey1
Geschrieben
Am 29.6.2016 at 13:45, schrieb Journey63:

Tja Dominanz hat eine hohe Anziehungskraft...... ;-)

Ist das so??

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb MrsGrey1:

Ist das so??

Ja finde ich schon, besonders, wenn sie mit Intelligenz gepaart ist.....Dominanz ja stumpfe Brutalität nein.....

gentlemanDoM20
Geschrieben

Das heißt aber nicht das dominateren Leute geistig einfach gestrickt sind.ich denke mit Intelligenz und Kreativität erlangt Dominanz eine ganz andere Ebene...man sieht das glaub ich auch so im Alltag keinem an wie er sexuell drauf ist und Stille Wasser sind...das rollenverhältniss sexuell kann auch entgegen dem partnerschaftlichen sein...ein weites Feld das Thema

 

TasteOfDarkness
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb crasserchecker:

man sieht das glaub ich auch so im Alltag keinem an wie er sexuell drauf ist.

Man kann es keinem ansehen wie man Sexuell gestrickt ist, es sei denn man lässt es sich auf die Stirn Tätowieren oder trägt bei der Arbeit und in der Freizeit Speziellen Schmuck der sichtbar für andere ist. Zudem ist BDSM eher ein Sexuelles Rollenspiel wo man in einer Rolle geht die man nicht zwingend im Alltag erlebt und auslebt. Oftmals (nicht immer) sind diejenigen Devot die eher in einer Führungsposition Arbeiten, also alles ist eher Spiegelverkehrt! Ich habe auch schon oft von anderen gehört als ich erwähnte das Ich BDSM Sexuell auslebe  "Das sieht man Dir aber so gar nicht an!" Was ja auch so stimmt. Aber witzig finde Ich dann immer wieder das dann sofort nachgehakt wird und man ein Gesprächsthema hat. Ab und an erwische Ich dann den einen oder anderen wie er sich kurze Zeit später Tipps bei mir holt wie man damit anfängt und was man als Grundausstattung braucht.

×