Jump to content

Verhältnis Femdom Sklave

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich interessier mich zwar schon länger für die Thematik aber hab das noch nicht vertieft. Gibt es das überhaupt noch das sich eine dominante Frau ohne reines finanzielles Interesse eine Herrin Sklaven beziehung eingeht ? Auf der einen Seite kann man natürlich mit seiner Leidenschaft Geld verdienen mir fehlt nur die persönliche Bindung wenn es professionell ist . Hat jemand Erfahrungen mit dieser Art beziehung ? 

Geschrieben

Ja die gibt es, in diesem Forum aber weniger. Wenn du keine findest mag das am Männerüberschuss liegen und der Tatsache das du hier suchst und nicht in speziellen Foren dafür.

Geschrieben

Ich bin Switcher und als devote Ehefrau in einer "Augenhöhe-Ehe" mit meinem Mann. UND ich habe einen Sklaven....

Schon mehrere Jahre und immer noch gerne und leidenschaftlich. Seine eifrige Art fasziniert mich wahnsinnig und ich hab ihn auch wirklich lieb.

Bezahlen muss er nur mit Tränen und Schweiß :-))

ABER....

Du wirst hier weder eine devote noch eine dominante Person finden, die das ernsthaft betreibt.

Mal eben für ne oberflächliche Gschichte, ja.

Aber dauerhaft - eher nicht!

Dafür gibt es weitaus geeignetere Portale und noch besser wären Besuche auf einschlägigen Veranstaltungen, da triffst du nur Leute, die ähnlich ticken.

Wenn du mehr als nur ein Brötchen kaufen willst, gehst du ja auch zum Bäcker und net zum Metzger ;-)

Geschrieben

Erstmal danke für die Antworten . Ich bin nicht direkt am suchen mir ist nur aufgefallen das es zum Teil eher kommerziell / professionell ist . Ich kann mir das nicht vorstellen das mit jemandem zu teilen mit dem man sich auf eine Art verbunden fühlt . Die eigentliche Frage die sich mir gestellt hat war ob das nur ein Teil der Beziehung ist oder auch vom 

Leben mit einander .

Geschrieben

Naja, wenn du mit Herzblut Dom bist, kannst du das nicht nach belieben an- und ausknipsen.

Mein Sklave gehört zur Familie, anders würde es für mich auch nicht funktionieren.

Ich persönlich könnte mir nicht vorstellen, einen Wildfremden gegen Bezahlung zu dominieren.

Aber irgendwie sind wir halt alle ein wenig geldgeil und wenn es sooo einfach ist, Geld zu verdienen, bittesehr! Jedem Tierchen sein Pläsierchen, ich verurteile weder den, der den Geldbeutel öffnet, noch den, der die Hand hinhält!

tentateur30
Geschrieben

Ne Idee, wie ich meiner Freundin sage, dass ich gerne dominiert würde? Danke für Tips.... oder pn

CRISSYMUC
Geschrieben (bearbeitet)

Sehr behutsam. Fang an mit bestimmten Kleidungsstücken die sie anziehen soll bzw die du ihr kaufst.....

sie muss sich stark und königlich fühlen bzw den anderen Frauen überlegen.

und die Outfits bitte nicht gleich aus der billigsten pornoecke. 

Fang mit einem Lederminirock an. Bzw.

schau dich im Netz um.

und dann musst du den Übertrag ins Schlafzimmer schaffen. 

Also die high heels im Bett anlassen.

und mach nicht gleich den Sklaven. Es muss ihr Spaß machen. Dann rutscht sie von alleine in das Thema.....

kisskiss

crissy

ps wenn du mehr wissen willst

schreib mir 

bearbeitet von MOD-Meier-zwo
Vorpostkomplettzitat entfernt
Sankt_Chris
Geschrieben

Moin Moin,.....

super Threat hier.. 7 Beiträge und es wird so ziemlich jedes Klischee bedient...

Aber fangen wir mal gaaaannnz bös beim TE-ersteller an:

@drayk  Sorry, aber wie kommst Du zu der Behauptung, dass Dominante Damen grundsätzlich Professionelle sind? In dem ganzen "Sex-Gewerbe gibt es unzählige Damen die ihre Dienste anbieten und dafür Entgelt sehen wollen. nur ein kleinster Bruchteil dieser Damen bedienen den SM-Sektor. Und genau diese Damen sollten dann die Ganze-Scharr der dominaten Damen sein....!!

Nur mal für Dich zur Aufklärung.. es gibt auch durch aus männliche Herren, welche ihre dominate Art sich bezahlen lassen, und zwar ohne jeden sexuellen Verkehr.

Eine FEMDom Beziehung funktioniert nach den gleichen Mustern wie eine MaleDom Beziehung. Die Absprachen sind die erntscheidenen Kriterien.

 

@DieFrauLehrerin

 Aus meiner Sichtweise gibt es hier einige dominanten Damen, nur einige äußern sich nicht mehr, da hier ja viel mehr mit lesen als man es sich vorstellen vermag, allerdings aufgrund des Umbau des Forums mögen nur noch wenige Schreiben und noch weniger suchen hier noch. Und bei den vielen dümmlichen Mails von Männern, haben auchnur wenige Frauen hier ihre wahre Neigung hinterlegen.

 

@tentateur30  Super einen Beitrag verfasst und gleich mit dem Ersten voll am Thema vorbei.... Herzlichen Glückwunsch zu dieser Glanzleistung

 

@CRISSYMUC  Sorry... aber da möchte jemand dominiert werden... was hat das mit High heels im Bett und Ledermini zu tun??? Da steht nix davon dass jemand ne "Geile Lederschlammpe " im Bett haben möchte. Insofern mein Rat, vergesst das Angebot der PN!. Mein Tip, einfach offen über die Wünsche und Phantasien von Dir mit Ihr reden... anstatt deine Freundin manipukleren zu wollen.

 

Entsetzter Gruss

chris

CRISSYMUC
Geschrieben

hallo sankt chris,

es geht nicht um manipulation !!!!

sondern darum einen einstieg zu finden. einfach hingehen und sagen peitsch mich aus. na klasse. damit verschreckst du die meisten frauen. er will ja auf alle fälle seine freundin behalten. vergiss nicht : das manche menschen brücken brauchen um sich mit diesem thema auseinanderzusetzen bzw. es für sie einen zugang geben muss den sie nachvollziehen können.

und wenn du schionmal in einem dominastudio warst, wirst du dich vielleicht erinnern das es zeit braucht bis alle phantasien und wünsche umgesetzt werden können bzw. bis sich sub/dom eingerichtet haben.

und zur kleidung : sie ist ein essenzieller teil was vermittelt werden soll. oder wieso fragt die domina grundsätzlich wie sie sich anziehen soll. über kleidung werden bilder transportiert....

sehr entsetzten gruss zurück

crissymuc

toprod
Geschrieben

@CRISSYMUC Er möchte dominiert werden, nicht ausgepeitscht. Zumindest hat er das in seiner Frage nicht kommuniziert. Und Devotion ist weder gleichbedeutend mit Masochismus, noch mit Fetisch.

heinzi01
Geschrieben

Meine Erfahrung ist,

das es sehr-sehr wenige Frauen gibt,

die wirklich dominant sind bzw. es beherschen

und für solche Spielchen bezahlen,

neeee-never

Geschrieben

Ich glaube, dass das Verhältnis Femdom Malesub sehr unausgewogen ist. Und wenn so eine erhöhte Nachfrage nach Femdoms ist, ist es klar, dass diese "Marktlücke" auch entdeckt wird um Geld zu verdienen. Die Prostitution ist eben ein sehr lebendiges Gewerbe.

Was uns sehr stark aufgefallen ist, als wir ein Toy für meine Frau gesucht haben, und später einen Sub für meine Schwester, dass man weit über 90% der Anschriften sofort aussieben konnte, Quängeln, Betteln und mit dem Schwanz in der Hand schreiben sind seitdem Dinge die ich mit Malesubs verbinde.

Sankt_Chris
Geschrieben

Moin,

@CRISSYMUC, ich muss Dich enttäuschen, ich war noch nie bei einer dominaten "Bordsteinschwalbe" noch habe ich das Bedürfniss eine solche aufzusuchen, allerdings kenne ich tatsächlich einiger dieser Escort-Damen. Und dass diese nach dem Kleidungswunsch fragen ist nichts ungewöhnliches. Einige dieser Damen welche NS Spenden, fragen u.a. ihre Kunden auch, wass die Dame vorher essen/trinken darf, so dass der Natursekt eine bestimmte "Geschmacksrichtung" hat.

Die Damen sind Dienstleister und nix anders.. und wenn der Kunde was wünscht, was nicht die Ehre der Dame verletzt, dann bekommt der Kunde das zzgl. der angepassten Rechnung!

Und wie toprod schon bemerkte, drayk sprach von dominieren nicht von auspeitschen.... Und da zwischen liegen noch einige Stufen....

 

@Heitsar

ich kann die Qual eurer Suche nachvollziehen, allerdings sehe ich das Problem mehr darin, dass viele Männer sich als "Sub, oder devot" titulieren um alleinig Ihre triebe ausleben zu  können. Dominate Wunschzettelsklaven wäre da sicherlich der geeignetere Begriff. Zudem sind viele FEMDom freuen auch viel mehr auf die Figur des "Sklaven" fixiert, als es anderesherum ist.

toprod
Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb Sankt_Chris:

Und wie toprod schon bemerkte, drayk sprach von dominieren nicht von auspeitschen.... Und da zwischen liegen noch einige Stufen....

Nicht drayk sondern tentateur30 sprach davon.

Böses-Häschen
Geschrieben

Ich selber gehöre zu diesen sogenannten Femdoms die hier nicht mehr nach einem Sub suchen. Warum auch?

Fast Alle Anschreiben triefen vor Selbstmitleid, wie schwer es ist jemanden zu finden oder aber nach einem nichtssagenden hy folgt eine Aufzählung von Wünschen.

Eines vergessen hier irgendwie alle, in erster Linie bin ich ein Mensch und dann irgendwann kommt meine Neigung und nicht umgekehrt. Also muss es erstmal menschlich passen und dann folgt der Rest und nicht umgekehrt.

Solange warte ich geduldig auf den Sub, der nicht von seinem Schwanz gesteuert wird, sondern von Kopf und Verstand :)

Bondbi
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Lust_Häschen:

 

Eines vergessen hier irgendwie alle, in erster Linie bin ich ein Mensch und dann irgendwann kommt meine Neigung und nicht umgekehrt. Also muss es erstmal menschlich passen und dann folgt der Rest und nicht umgekehrt.

 

Ja genau dass ist es, was die meisten Herren nicht begreifen. Dieses reduzieren einer Frau auf das rein sexuelle, ist ekelhaft. Das menschliche wollen die Herren nicht, nur die reine sexuelle Erfüllung. 

Meine Freundin ist Femdom, es ist wirklich unglaublich, wie respektlos manche angeblich devote Männer schreiben. Aber auch von Doms wurde sie oft angeschrieben, dass die Sie zu einer perfekten Sklavin machen können. 

Die Frau ist für viele hier nur ein Lustobjekt, aber kein Mensch. Und ob die nun alleine ist, einen Partner hat, dominant oder devot, welche vorlieben oder Tabus, interessierter nicht, nur was der Mann will zählt. 

Und dann wundern, wenn man keine Antwort bekommt, und es immer weniger Frauen gibt, die sich real treffen wollen. 

Sankt_Chris
Geschrieben

@Bondbi

Richtig, die meisten Männer kommen mit einem Wunschzettel an, wo man denkt das einige Wälzer der Literatur mit einmal zu Groschen-romanen schrumpfen, so lang und umfangreich sind diese. Und die sexuelle Erfüllung dieser "Herren" muss nicht mal aus dem direkten sexuellen Kontakt bestehen, sondern es reicht aus, wenn man deren Wunschzettel, welcher bislang mehr ein Kopfkino war, bis auf das kleinste Detial abarbeitet.

Aber Obacht... bitte dem Wunschzettel der sexuellen Wunschliste, welche meist aus Scheindemütigungen besteht, die wahre Demütigung erfährt die Herrin als getopte dominate Dame. Auch das zu harte zuschlagen.. oder gar die eigenen gelüste der Dame sollten tunlichst außen vorbleiben, da ansonsten der plötzliche Abbruch der Session folgen kann, und meist der Sklave nicht mit den Vorwürfen spart, die "Herrin" als unfähig uns pseudo dominant darzustellen.

Die Frau als kostenloser Domina-ersatz.... Die Frau als Mensch.. um gottes Willen.... dass doch bitte nicht...

 

Insofern.Lust_Häschen, ich kann deine Frust verstehen... aber den hast Du exelent in deinem Profil verarbeitet....

 

Gruss

Chris

 

p.s. toprode... fein der Wink mit dem Fehler..

defender68
Geschrieben

Die meisten Damen sind eher devot veranlagt,

es gibt leider nur wenige Dominante Damen.

Sankt_Chris
Geschrieben

@sklavepb

ahh vor her hast Du diese Erkenntnis... vielleicht schreiben einige Damen die hier Suchen auch garnicht mehr hinein, dass sie eine dominate Ader haben.. weil dann wieder massenweise malebottoms ankommen.. welche eine Wunschliste haben, bei der Jedes Kinde, welches beim Weihnachtsmann seine Wunschliste abgibt "rote Ohren" bekommt..

Und das nicht wegen dem inhalt..sondern schier wegen der unendlichen Länge !

 

×