Jump to content
shymunich

.:. Das weibliche Blauwal Penis Syndrom .:.

Empfohlener Beitrag

shymunich
Geschrieben (bearbeitet)

Zitat aus einem Gesuch in einem Forum:

Also alle die hübsches Aussehen haben und einen ab ca. 19/28cm - ? Schwanz habt, dann schreibt uns .


Interessantes Posting; dazu sollte man folgendes wissen:

Beim Penis des Mannes lässt sich eindeutig sagen: Es gibt keine Norm – höchsens eine Durchschnittsgröße, die beim deutschen Mann bei circa 14 – 16 cm (im erregierten (!!) Zustand) liegt. Laut Statistik hat nur etwa einer von 10.000 Männern eine Penislänge von über 20 cm, d. h. in ganz Deutschland nur ungefähr 2.000.

Ohne zu prahlen kann ich sagen, dass ich einer der 2000 bin, aber da der TE hier Blauwal Wunsch Größen als Norm und Kriterium angibt, kam mir als bodenständiger Zeitgenosse folgende Idee:

Würde es mir als gesunden und gut entwickelten Mann nicht auch im umgekehrten Sinne zustehen, dass mir eine adäquate Vagina mit entsprechendem Fassungsvermögen und Volumen präsentiert wird?
Sollte ich bei meiner Suche auf den diversen Swinger Plattformen nun ebenfalls einen Zusatz à la mode de: "Ich suche nur Vaginas mit einem Gesamtvolumen von mindestens 5 Litern und einer Länge von mindestens 22cm" ( damits beim ejakulieren keinen Kolateralschaden im weiblichen Gemächt oder arg heftigen Rückstoß gibt, der mir die Freude am poppen vermiesen könnte" angeben?

Auch wenn dieser mögliche Zusatz eines eigenen Gesuchs unsinnig erscheinen mag, so hat er doch seine Berechtigung, denn: was bringt es mir als Mann denn lusttechnisch, wenn mein "Kleiner" in die noch kleinere nicht schmerz- und blutfrei eindringen kann oder- was noch ärger ist- wenn er zu 2/3 " nicht involviert" ist und draussen bleiben muss

Zwischenmenschliche Dramen tun sich hier auf, ob ich gar Frau Kallwass um Rat fragen sollte ?

Ich freue mich auf kontroverse Diskussionen, denn wenn Frauen "Blauwal Penis Phantasien" haben dürfen, darf ich auch von adäquaten 22 cm feuchter Lusträume träumen


bearbeitet von shymunich
Geschrieben

Eigentlich völlig richtig!

Ich fänd's garnicht so schlecht, wenn es für Frauen sowas wie ein... öhm... Hohlmaß mit der Angabe der maximalen Befüllungstiefe geben könnte.

Ist ja nun wirklich so, dass, wenn so ein eisenharter Riesenschwengel am Muttermund anklopft, das das weibliche Äquivalent zu einem guten, satten Tritt in die Eier eines Mannes sein dürfte.

Und das zu nem wirklch blöden Zeitpunkt.

Optional dann ein Mindest-Umfang. Das wär vielleicht auch praktisch - ich bin sicher, es gehen jährlich hunderte von männlichen Gemächten (schönes Wort! wusste nicht, dass man's auch für weibliche Genitalien anwenden kann - freue mich aber, dass das möglich zu sein scheint *freu*) in den unergründlichen Weiten erschlaffter Beckenbodenmuskulatur verloren...


shymunich
Geschrieben (bearbeitet)

E (schönes Wort! wusste nicht, dass man's auch für weibliche Genitalien anwenden kann - freue mich aber, dass das möglich zu sein scheint *freu*)



Danke für dein Feedback!

/off Topic
Das Wort Gemächt steht übrigens auch noch für andere Begriffe:

Bedeutungen:

[1] veraltet: äußere Genitalien des Mannes (Hoden und Glied)
[2] veraltet: weibliche Geschlechtsorgane
[3] veraltet: Gatten, Paar
[4] veraltet: Wesen, Geschöpf
[5] veraltet: Testament
[6] veraltet: Morgengabe
[7] veraltet: Vertrag, Abkommen, Vereinbarung, Verabredung
[8] veraltet: Zusammenrottung, Aufruhr
[9] veraltet: Zierrat, Putz an Frauenbekleidung
[10] veraltet: Zauberei
[11] veraltet: diverse Arten von Arbeiten, Machwerken

[a] zunächst voller Hochachtung, später geringschätzig: künstlerische Arbeit
handwerkliche Arbeit
[c] Erzeugnis geistiger Arbeit

[12] veraltet: Fett (Butter) oder entsprechende Zutaten zu Speisen (etwa Öle)


Aber nun zurück zum Thema


bearbeitet von shymunich
karniggel
Geschrieben (bearbeitet)

Zitat aus einem Gesuch in einem Forum:


Interessantes Posting; dazu sollte man folgendes wissen:

Beim Penis des Mannes lässt sich eindeutig sagen: Es gibt keine Norm – höchsens eine Durchschnittsgröße, die beim deutschen Mann bei circa 14 – 16 cm (im erregierten (!!) Zustand) liegt. Laut Statistik hat nur etwa einer von 10.000 Männern eine Penislänge von über 20 cm, d. h. in ganz Deutschland nur ungefähr 2.000.



Und davon sind ca 1500 hier bei Poppen.de angemeldet.

Da gibt es sogar 50 Prachtexemplare die zwischen 30 und 50 cm haben

Und 14 besondere Prachtexemplare weisen sogar über 50 cm nach

Gruss dat Hoppelhäschen


bearbeitet von karniggel
Maus33_Baer40
Geschrieben

Ich lasse mal dahingestellt, ob das Ansinnen des Te berechtigt oder sinnvoll ist. Allerdings stelle ich mir die Feststellung der gewünschten Angaben etwas schwierig vor.

Kann mir nicht vorstellen, daß irgendein Frauenarzt die Vagianlvermessung als Kurs belegt hat.

Bliebe allenfalls noch die Kfz-Werkstatt des Vertrauens über.
Der meister wird allerdings ziemlich bedepperd ausschauen, wenn er
daß Volumen auslitern und den maximal möglichen Kolbenhub bestimmen soll. Stelle mir das gerade bildlich vor

Der Baer


LieBär-1966
Geschrieben

Es gibt doch Verfahren zur Volumenmessung bei Autokofferräumen. Es werden STD-Quader eingestapelt bis nichts mehr geht. Sozusagen die manuelle Integration (für die, die sich noch an Mathe-Oberstufe erinnern)

Nun möchte vermutlich keine Frau kleine Klötzchen eingefürt bekommen. das dürfte ziemlich pieksig werden.
Aber wie wär es denn mit genormten Referenzkörpern? es gibt ja auch Norm-Meter-Stäbe und so.

Also ein Satz Referenzkörper (abgerundete Zylinder mit Basisplatte?) länge 14-30(?)cm, Durchmesser 4-9(?)cm ?

oder aber ein einziger Körper, der aufpumpbar ist. Mit Messfühlern für die Breite und Länge.

Wenn es nur um das innere Volumen geht könnte man ja auch einen Ballon/Kondom Ausschäumen (PU-Schaum) und warten bis ausgehärtet, das Problem könnte sein: kann man den Testkörper auch wieder entfernen? Würde ansonsten auch keine so vernünftige Aussage ergeben. Welcher Mann möchte in einem zu kleinen Kanal eine gleichmäßig dicke Errektion bekommen?
Bei Hunden ist das wohl etwas anders, aber das wollen wir hier jetzt doch nicht diskutieren. oder?

so. genug spinnerte Ideen


sleeping_beasty
Geschrieben

Also ich habe eine Freundin, die hat da ein Baby rausgequetscht, das war deutlich groesser als 20cm.
Und ich habe gehoert, dass andere Frauen sowas auch schaffen...
Lieber TE, wenn Du Bedenken hast, dass er nicht passen koennte, lass Dir einfach von Deinen Herzensdamen die Geburtsurkunde ihres Kindes vorlegen, dann weisst Du, welche Groesse da mindestens reinpasst!


Topbody
Geschrieben

Seit wann liegen die Babys in der Vagina? Schlafen die da?
Oder seit wann dringt der Penis auch in die Gebärmutter ein (wo ja die Babys herkommen)?

Also ich bin verwirrt.
@sleeping_beasty, ein Glück kenne ich deine Freundin nicht


Geschrieben

Eine wirklich gute Frage Topbody..es hatte mich auch ein wenig verwirrt

Anantomie is ja von Frau zu Frau verschieden..aber TE lass dir gesagt sein ich glaub sehr viele Frauen,die so einen Hammerschwanz haben wollen,erschrecken sich dann plötzlich wenn sie einen 17x4 Dildo in der Hand haben

denn wenn Frauen "Blauwal Penis Phantasien" haben dürfen, darf ich auch von adäquaten 22 cm feuchter Lusträume träumen



Ist das gerade Eigenwerbung?


Geschrieben

[...]ich glaub sehr viele Frauen,die so einen Hammerschwanz haben wollen,erschrecken sich dann plötzlich wenn sie einen 17x4 Dildo in der Hand haben



Vielleicht habe ich einfach Pech, aber bei mir hat sich noch nie jemand erschreckt...

Dabei sollte eigentlich jede Frau wissen, daß sie einen Mann schwer beeindrucken kann mit einem dahingehauchten: "Wow, der ist ganz schön groß."

Um das alte Klischee umzugraben: Nicht unser Verstand wohnt da unten, sondern unser Ego. Und das will gestreichelt werden. Real und bildlich.


Geschrieben

Wieso Pech? Ich denke einfach nur das manche meiner Spezie sich ihrer Wünsche gar nicht bewusst sind was sie sagen bzw die Größe wirklich vor Augen haben

Vlt irre ich mich auch..schließlich steck ich ja net im Kopf jeder Dame


RoiDanton
Geschrieben

ja das schöne größenproblem...
entweder wir glauben den fistern nicht das es nicht ausleiert... eine möglichkeit
oder wir glauben ebenfalls das sich die Damen, es soll da ja theorien mit frauen und räumlichen denken geben, über den dildo erschrecken
oder wir glauben das einige Damen zwar lieber 13cm und ein gut gerüttelt maß an können haben wollen würden, aber sowas zur abschreckung schreiben ( so wie wohl somanches kate moss bildchen aus dem grund reinschreibt sie wär mollig 1,47 groß und 177 kilo schwer)

oder wir glauben alles aufeinmal...
und wer mal relationen(ja uns hat des hier auch schon die schamesröte ins gesicht getrieben was so manche will) lesen möcht, sollte uns mal anklicken


stengelbengel
Geschrieben

Die Vagina ist nun sicherlich kein industrielles DIN Normbauteil, ebenso wenig das männliche Glied. Von 1cm Penissen bis hin zu John Silver Urwüchsen hat sicherlich schon jeder gehört oder gelesen (oder auch entsprechendes Bildmaterial gesehen) ebenso sollten die Fähigkeiten der weiblichen Vagina hier allseits bekannt sein; dehnbar mag sie sein, aber eben nicht wirklich sehr in der Länge, sleeping_beasty

Insofern kann man(n) sich gut vorstellen, dass bei entsprechenden Proportionen des männlichen Genitals sicherlich das "böse Ende" (hier nicht in Volumen und Dehnbarkeit betrachtet) der Vagina kommt und wie von Diaspora_mea schon anschaulichst dargelegt dies weder für die Frau als auch den überlängten Mann wirklich befriedigend ist.

Frau verspürt argen Schmerz, wenn Mann ggf. zu tief eindringt und Mann fühlt sich unbefriedigt, wenn ein größeres Stück seines Hosenfüllers nicht dort hin kann, wo ihn die Natur gerne gesehen hätte - ein Dilemma

Bliebe nur der "Noteingang" als Alternative übrig, welcher unweit des eigentlich zum Geschlechtsverkehrs vorgesehenen Region angesiedelt ist. 7-9 Meter eines schlauchartigen Gebildes sollten die angegebenen Maße locker und problemfrei aufnehmen können und so möglichwerweise für etwas mehr Reibung auf ganzer (Glied) Länge sorgen


Geschrieben

Ich möchte hier noch in meiner bekannt klugscheisserischen Art zwei Dinge einwerfen:

1) Pferde sind Gebärmutterbesamer. Da spielt die Länge der Vagina keine Rolle. Soviel zum Thema "Hengstschwanz".

2) Ich kenne Frauen, die ziemlich weit innen einen Punkt haben, wo sie es angenehm empfinden, angestoßen zu werden. Ob das jetzt die Cervix ist lasse ich dahingestellt. Wenn ich an diesen Punkt stoße bin ich meist nicht in der Stimmung für wissenschaftliche Untersuchungen...


SinnlicheXXL
Geschrieben (bearbeitet)

Bliebe nur der "Noteingang" als Alternative übrig, welcher unweit des eigentlich zum Geschlechtsverkehrs vorgesehenen Region angesiedelt ist. 7-9 Meter eines schlauchartigen Gebildes sollten die angegebenen Maße locker und problemfrei aufnehmen können und so möglichwerweise für etwas mehr Reibung auf ganzer (Glied) Länge sorgen


Hm, mir wurde eigentlich erklärt, dass die Reibung dabei eher am Portal des "Notausganges" stattfindet. Dickdarmzotten werden vermutlich nicht reiben... da muss man sich wohl Stellen suchen, wo der Penis dagegenstoßen kann... Wer kennt sich präzise aus in der Anatomie?


bearbeitet von SinnlicheXXL
karniggel
Geschrieben

Hm, mir wurde eigentlich erklärt, dass die Reibung dabei eher am portal des "Notausganges" stattfindet. ?



Und dadurch bekommt das Glied eben eine Massage auf der ganzen länge.

Denn es passt mit der gesamten länge rein. Wenn man vorn aber nur zu 2 Drittel rein kann, bekommt das letzte Drittel eben nicht in den Genuss.

Gruss dat Hoppelhäschen


Geschrieben

"Du ahnst es nicht, wie tief er sticht... Der Omnibux im Schnee!" um mal meine werte Frau Mama hier zu zitieren. Haltungs- und Stellungsfragen würde ich hier gern mal einwerfen. Nicht in jeder Stellung "muss" unser Hengst da anstoßen, wo Dia so klug den Schmerz erwähnt. Dennoch könnten alle Seiten an ihren Spaß kommen. Ich meine, Ihr nehmt doch auch kein Jungfrau gleich doggy, oder doch?


Geschrieben (bearbeitet)

Wer kennt sich präzise aus in der Anatomie?



Also ich denke das man anal scho sehr weit eindringen kann weil es fast endlos erscheint und wenn man da seine 22cm komplett unterbekommt dann wohl eine "Reizung" auf ganzer Lange erfolgt

dagegen wenn Mann nur 15cm eindringen kann weil er sonst vor den MM der Frau stösst die restlichen 7cm unberührt bleiben


bearbeitet von Only_lickle
SinnlicheXXL
Geschrieben

Ne, das ist schon klar... aber findet innerhalb des Darmes an sich noch Reibung statt? Der Darm ist ja auch gewunden - bringt so ein langer Schwanz da nicht die Eingeweide u.U. in Unordnung? (Ich konnte mich leider doch nicht überwinden, die mir angebotenen 33!!!cm mal zu Studienzwecken zu testen....)


Geschrieben

Tante wiki sagt, daß das Rektum, der Mastdarm, 15 bis 18 Zentimeter lang ist. Dann folgt eine scharfe Rechtskurve.

Da muss man also genau so vorsichtig mit umgehen wie mit einer Vagina. Einfach reinrammeln ist nicht drin (man verzeihe das Wortspiel)

Daß man mit Vorbereitung alle Muskeln und das Gewebe dehnt und entspannt sollte keinen überraschen.


Geschrieben (bearbeitet)

Nicht in jeder Stellung "muss" unser Hengst da anstoßen, wo Dia so klug den Schmerz erwähnt.


Aber in vielen, die Spaß machen. Handgelenke an den Fußgelenken befestigt, zum Beispiel.

Wenn das nicht geht, geh ich.

O.T. oh... "so klug" *stolzguck* Dankeschön! Da mach ich mir gleich mal nen Screenschott from !


bearbeitet von Diaspora_mea
Geschrieben

Aber in vielen, die Spaß machen. Handgelenke an den Fußgelenken befestigt, zum Beispiel.

Wenn das nicht geht, geh ich.



Wie denn?

*unschuldigguck*


Geschrieben (bearbeitet)

Tante wiki sagt, daß das Rektum, der Mastdarm, 15 bis 18 Zentimeter lang ist. Dann folgt eine scharfe Rechtskurve.



also es sind 20cm und es folgt eine Linkskurve bei einem Einlauf im KH soll man sich imma auf die linke Seite legen damit die Flüssigkeit zum abführen weiter fließt und deshalb wäre es eine Linkskurve


Beim Penis des Mannes lässt sich eindeutig sagen: Es gibt keine Norm – höchsens eine Durchschnittsgröße, die beim deutschen Mann bei circa 14 – 16 cm (im erregierten (!!) Zustand) liegt. Laut Statistik hat nur etwa einer von 10.000 Männern eine Penislänge von über 20 cm, d. h. in ganz Deutschland nur ungefähr 2.000.



15 Prozent der Männer glauben, ihr Penis ist zu klein. Der Rest sagt: Irgendwas ist mit dem Lineal nicht in Ordnung!


bearbeitet von Only_lickle
Newbees
Geschrieben

*lachen*, also wenn ich auf der linken Seite liege und man mich von vorn anschaut, dann kommt da eine Rechtskurve - schaut man mich von hinten an, dann geht es nach links

Also, je nachdem.

Und da eine Vagina dicht ist, warum litert Ihr das Volumen nicht mit einer körperwarmen isotonischen Salzlösung aus?
Da dehnbar, kann man auch mit etwas Druck arbeiten und schauen, wie viel Flüssigkeit reingeht.
Doch vorsicht: Die Vagina ist in der Weite gut dehnbar, aber nicht in der Länge. Das hängt mit *klugschießmodusein* mit der Muskulatur der Vagina zusammen.
Die Vagina ist wie das Herz im Grunde genommen ein Hohlmuskel.. und Muskelfasern lassen sich nur in einer Richtung 'dehnen', in die andere Richtung reißen diese sofort...
und der Vergleich mit dem Baby hinkt, da ein Großteil des Kindes im Uterus liegt, der beim Koitus nicht vom männlichen Glied penetriert werden kann *Klugscheißmodusaus*

Was für ein Problem....


Geschrieben (bearbeitet)

Ich bilde mir ein, einmal - eine medizinisch ausgerichtete - Darstellung der Erektion der Frau gesehen zu haben. unter anderem auch, wie sich die Vagina dabei verhält. Ich habe gegoogelt, aber leider konnte ich es nicht mehr finden...

Deswegen versuche ich aus dem Gedächtnis zu rekonstruieren, was ich mir einbilde, gesehen zu haben - wenn es jemand besser/genauer weiß, bitte, gerne...allerdings ist es schon lange her und bei weitem keine intensive Studie gewesen.

Auf jedenfall dürfte sich bei ausgiebiger Erregung das Volumen vor allem in der Länge vergrößern, da durch die Mutterbänder die Gebärmutter in eine andere Position gebracht werden,aufegerichteter nach....vorne oben? Es wäre zumindest logisch, denn bei einem im MRt kopulierenden Paar wurde festgestellt, dass die Cervix rythmisch nach unten zuckt, also in Missionarsstellung nach hinten unten und quasi in den "Spermasee" eintaucht. Aber bitte, nagelt mich daran nicht fest, es ist bald 4 uhr morgens und ich habe das im Kästchen des unnötigen Wissens irgendwo im Hinterkopf, nicht wirklich ordenltich, verstaut,

(Ich sagte doch, ich steh auf Hirnwixen und Brainfucks)

Womit wir wieder bei der Binsenweisheit wären: Männer mit großen Schwänzen müssen sich gut aufs Vorspiel verstehen


bearbeitet von RosaDorn
×