Jump to content
lick4fuuun

Mehr als ein gebrochenes Herz...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hey Leute!
der Titel spricht ja eigentlich für sich...
Vor ca. 3 Wochen ist das Schlimmste passiert, was mir zu dieser Zeit hätte passieren können. Meine Beziehung, die mir so unbeschreiblich viel bedeutete, ist in die Brüche gegangen. Wir waren gerade mal etwas über 1 Jahr zusammen und doch war es eine so verdammt tolle Zeit mit einer atemberaubend unglaublichen Frau, die ich mehr geliebt habe, als Alles und Jeden jemals davor. Ich habe mich ihr komplett hingegeben, ihr mein Herz und meine Seele geschenkt, ich habe Alles für sie getan, was ich nur konnte, ihr Alles geglaubt und auch nie an Irgendetwas gezweifelt, weder an ihr, noch an unserer Beziehung. Wir konnten wirklich über Alles sprechen ohne Angst haben zu müssen, dass der Andere über Einen urteilt oder dass man in irgendeine eine Schublade gesteckt wird. Ich habe ihr meine intimsten Geheimnisse und Gedanken anvertraut und ich hätte niemals gedacht, dass sich Etwas zwischen uns stellen könnte oder sogar dass diese Beziehung jemals zerbrechen würde... kurz gesagt, sie war einfach die perfekte Frau für mich. Wir waren sogar schon dabei, zu versuchen, Kinder zu bekommen und hatten schon ziemlich konkrete Pläne für die nächste Zukunft geschmiedet. Nun ja, jetzt weiß ich es leider besser, es war einfach Alles viel, viel zu schön um wahr zu sein...
Noch ziemlich am Anfang unserer überperfekten Beziehung hat sie mich mal gefragt, was sie denn tun müsste damit ich für immer bei ihr bleibe. Für mich war das ziemlich einfach, ich sagte ihr, dass wenn sie mir treu bleibt und immer ehrlich mit mir ist, uns nie Etwas auseinander bringen wird. Und so haben wir uns praktisch "versprochen" immer treu und ehrlich miteinander zu sein. Ich habe mich daran gehalten, was mir nicht besonders schwer gefallen ist, weil ich eigentlich schon immer an diese Werte geglaubt habe (hat mir bisher nix Gutes gebracht um ehrlich zu sein..) und etwas Anderes niemals eine Option für mich war. (wahrscheinlich bin ich im falschen Jahrhundert auf die Welt gekommen, aber ja, eigentlich bin ich auch ziemlich stolz drauf, auch wenn ich hinterher meistens der Dumme war)
Meine Liebste allerdings, hat es wahrscheinlich schneller vergessen, als ich es überhaupt aussprechen konnte und hat mir ein paar, in meinen Augen, echt miese Lügen und Halbwahrheiten aufgetischt, die natürlich nach und nach rausgekommen sind... es hat sich für mich rausgestellt, dass sie mich eigentlich von Anfang an getäuscht hat und dass Dinge, die sie mir erzählt hat, die mir eine unglaubliche Sicherheit geboten haben und dazu beigetragen haben, ein so unerschütterliches und ehrliches Vertrauen aufzubauen, eigentlich so gut wie alle gar nicht wahr waren... Sie hat mir tausend mal versichert, sie hätte mich niemals angelogen mit der Absicht mich zu verletzten oder dass sie mir nie mit Absicht Weh tun würde. Ich weiß nicht wieso, aber ich glaube ihr das sogar immer noch… ist aber auch das Einzige, was ich ihr jemals noch werde glauben können... das und dass sie mich wirklich geliebt hat... zumindest HOFFE ich das, weil von meinem Vertrauen noch nicht mal mehr ein Funke übrig geblieben ist...
Sie hat zwar eine ziemlich abgefuckte Vergangenheit und ich verstehe es ja auch, wenn sie mir Etwas nicht erzählen oder über Irgendwas nicht sprechen wollte, aber dann soll sie mir das doch auch so klarmachen und mir nicht irgend ein Scheiß erzählen, einfach nur um zu labbern! Oh man, das wäre doch so easy... "du, Baby, ich möchte nicht darüber reden", oder "ich erzähle es dir ein anderes Mal", oder es ganz sein lassen und gar nicht erst mit irgendwelchen Stories anfangen, bei denen die Hälfte nicht stimmt oder sie gar komplett gelogen sind... ich glaube, das ist auch das Einzige, was mich wirklich kaputt machen und innerlich total zerstören kann: von Jemanden getäuscht und belogen zu werden, den man vom ganzen Herzen, aufrichtig liebt und dem man völlig blind und bedingungslos vertraut...
in meinem ganzen Leben ist es mir noch nie so schlecht ergangen wie die letzten Wochen!
ich kann entweder tagelang nicht pennen oder ich schlafe bis zu 18 Std. am Stück und das dann auch über mehrere Tage. Dieser Schlaf dient mir zwar als eine Art Ventil und bildet meine einzige Möglichkeit, diesen ganzen erdrückenden Gedanken für eine Weile entfliehenen zu können, aber ich kann mich leider überhaupt nicht darauf verlassen...
Ich kann gar nix mehr machen, kann mich auf nichts konzentrieren, mein Leben läuft voll den Bach hinunter und ich kann nix dagegen tun. Alles, aber auch wirklich ALLES erinnert mich an sie! Ich fühle abwechselnd Wut, Enttäuschung, Trauer und ?!Hoffnung!? und das die ganze Zeit, es hört einfach nicht auf... es ist nicht auszuhalten und es macht mich völlig verrückt, ich weiß nicht wie lange ich das noch ertragen kann und was noch schlimmer ist, ist die Angst vor dem Tag an dem ich nicht mehr in der Lage sein werde diesem ganzen Psychoscheiß noch länger standzuhalten... Was passiert dann? Lauf ich Amok oder bring ich mich selbst um? Komm ich in die Klappse, oder sogar in den Knast?? Oder werde ich selbst zu einem dieser kaputten Menschen mit denen ich nie, auch nur das Geringste, zu tun haben wollte??
Ich will das doch überhaupt nicht herausfinden... Wieso hört diese Scheiße denn nicht auf?
Diese Frau fehlt mir so sehr, dass ich es mit Worten gar nicht ausdrücken kann und gleichzeitig hasse ich sie schon fast dafür, was sie mir angetan hat. Wie soll denn das funktionieren?
Eins weiß ich mit Sicherheit, ich werde mich niemals wieder einem anderen Menschen öffnen und vertrauen tu ich noch nicht mal mehr mir selbst... Ich kann es einfach nicht begreifen, wie ich so dumm und naiv sein konnte, mich in so eine unglaublich miserable Lage zu bringen. Jetzt steck ich hier fest und weiß nicht mehr weiter...
Wahrscheinlich ist das Alles auch noch verdammt peinlich, aber es gibt einfach Nix was mich im Moment weniger interessieren würde als das, ob ich mich schämen soll oder nicht... Es soll einfach nur aufhören... und wenn mir Irgendjemand nur irgendwie, auch nur ein klitze kleines Bisschen weiterhelfen würde, dann hätten sich die letzten 4 verdammt schmerzhaften Stunden Textschreibens vollkommen gelohnt.


Geschrieben

@ lick : Mach keinen Scheiß. Keine Frau und kein Mann ist es Wert sein Leben weg zu schmeißen. Ich weiß wo von ich rede, ich mache das jetzt schon seit über einem Jahr mit. Es gab genug Tage an denen ich gehofft habe nicht aufzuwachen, aber das ist keine Lösung. Sprich mit Freunden, deinen Eltern oder Personen denen du sonst vertrauen kannst. Im Internet "Selbstmordforum", wenn du lieber anonym über dein Problem erzählen möchtest. Da gibt es viele Leute die dir aus eigener Erfahrung helfen können. Auf jeden Fall solltest du mit deinem Hausarzt sprechen der dir mit den richtigen Adressen in deiner Nähe helfen kann


Geschrieben

@prisma
danke für deine antwort und dein interesse an meinem "fall",
die selbstmord-these war allerdings nicht die kernaussage meines beitrags, find ich aber gut, dass es ernst genommen wird. zur allgemeinen beruhigung kann ich euch versichern, dass ich auf jeden fall erstmal keine selbstmord gedanken hege... selbst wenn ich es wollte, hätte ich weder genug kraft noch energie um so etwas auf die beine stellen zu können.
ich leide jetzt erstmal einfach mal so vor mich hin und guck wohin mich meine gedanken noch so bringen werden...
vllt findet sich ja noch jemand mit einer idee wie ich mein hirn ausschalten kann, ohne gleich ins koma zu fallen


Tristania_
Geschrieben (bearbeitet)

apyrus;">Mir geht es seit gestern auch nicht anders. Auch unsere Liebe war etwas Besonderes. Von ihm weggeworfen, weil er meinen Beteuerungen nicht glauben will.

Seit gestern sitz' ich vor den Scherben meiner Liebe... Ich weiß genau wie Du Dich fühlst. Mir nimmt der Schmerz beinah die Luft zum Atmen.

Trotzdem wünsche ich Dir alles Gute.


bearbeitet von Gothic_Barbie
Geschrieben

@barbie
ich danke dir sehr für deine worte und dein mitgefühl! es ist einfach nur zu schade, dass andere leute sich auch mit so einer scheiße auseinandersetzen müssen... ich würde es noch nicht mal meinen feinden wünschen...
ich hoffe für euch, dass ihr es schafft euch wieder zusammenzuraufen und dass alles wieder in ordnung kommt!
wo ein wille ist, ist auch ein weg.

sorry, aber wörter wie "weggeworfen" und "aufgegeben" kann ich weder sehen noch hören noch aussprechen, ich glaube ich werde sie komplett aus meinem wortschatz streichen müssen...

also, alles gute und nur nicht die hoffnung verlieren


Tristania_
Geschrieben (bearbeitet)

apyrus;">Eine Einigung und Lösung, die alle befriedigt, wird es wohl nicht geben ohne das letzten Endes einer verliert.

Trotzdem danke ich Dir für Deine Wünsche.


bearbeitet von Gothic_Barbie
RafaelCortes
Geschrieben

Lick, alles Gute, ich denke deine Leidenschaft und deine Seele sind noch lange nicht tot, WER sich so offenbaren kann wie du, sollte auffalllen als fühlender und denkender Mensch und wow, ich bin der Meinung, sooo super viele davon gibt es nicht mehr, die so mit ihren Gefühlen auch nach aussen gehen und mal einen "Schrei" ausstossen. Ich ich ich...das bringst nichts, aber Eimer voller Tränen gabs schon, musste sie dann aus dem Fenster kippen, denn das Leben ist mir einfach doch zu schön.


RafaelCortes
Geschrieben (bearbeitet)

Lol vllt kein Bock gehabt JETZT das Profil zu ändern UND vllt schreibt er mit Einigen, die sich mit ihm DIESBEZÜGLICH austauschen lol du bist aber ein Sherlock Poppen Holmes!

**edit by mod**

Kein Meter "gepoppt" die letzten 3 Monate, um es mal banal auszudrücken, und sollte er uns bescheissen, Hut ab! Mich hätte er geleimt.


bearbeitet von linguafabulosa
**Es wird nur das im Forum veröffentlicht, was für jeden User einsehbar ist, wenn er auf's Profil geht. Danke**
Geschrieben


Das bedeutet, daß .....



Was etwas bedeutet kann man nur wissen, wenn man alle Hintergründe kennt!

TE, ich wünsch dir alles Gute - aber es braucht sicher seine Zeit!


nickless001
Geschrieben

Hab mir überlegt, ob ich hier unbedingt meinen Senf dazu geben sollte, aber....

Wenns denn so ist, ist es schon bedauerlich! Natürlich für jede/n, dem so etwas in der Art geschieht! Obwohl: Liebeskummer hatten wir wohl alle schon mal. Und ob hier der richtige Ort ist, sich Hilfe zu suchen? Wenn es sich um eine akute depressive Phase handelt, sollte man sich um qualifizierte Hilfe umschauen, besonders wenn suizidale Überlegungen (wie stark auch immer) hinzukommen!

Und falls das ganze nur "Methode" sein sollte, um anderes zu erreichen: Hut ab, das wäre schon sehr geschmacklos!

Was ich glaube? Nun ja, neige eher zur Skepsis...


RafaelCortes
Geschrieben

@Schnaepschen ... und das er sich soo garnicht mehr meldet jetzt hier, lässt mich auch ein wenig zweifeln. Nichts desto trotz, hier in dem Thread war schon jemand, der gerade sowas Übles wirklich mitmacht. Deshalb der Thread noch ganz sinnvoll.


Geschrieben (bearbeitet)

@barbie
oh man tut mir echt leid das zu hören, es ist ja schon was ganz anderes...
ja, leider denke ich auch, dass es bei solchen geschichten immer mindestens einen verlierer geben wird... meistens verlieren jedoch alle... ich hoffe und wünsche mir wirklich SEHR, dass es bei euch nicht die kinder sind, die es am ende am härtesten trifft...
versucht euch doch nochmal zusammen zu setzen und in ruhe, gemeinsam nach einer vernünftigen lösung für eure verzwickte situation zu suchen. vllt findet ihr ja sogar eine bessere lösung als die "vernünftige".
das würd ich euch sehr wünschen... und vor allem euren kiddies



@rafael
danke dir auch für deine aufbauenden worte, von der seite habe ich es eigentlich noch gar nicht betrachtet, allerdings bin ich gar nicht so offen und leuten, die mich privat kennen oder mir sogar ziemlich nahe stehen, könnte ich mich niemals so offenbaren... meine exfreundin war und wird wahrscheinlich immer die einzige person bleiben, der ich mich zu 100% öffnen und anvertrauen konnte... ich kann mir zumindest nicht vorstellen, nochmal jemanden so nah an mich ran zu lassen... und hier nutze ich einfach die anonymität, um zu versuchen etwas von diesem unerträglichen druck abzulassen. es hat sogar besser funktioniert als ich es mir jemals vorgestellt hätte! zwar geht es mir immer noch ziemlich beschissen, eigentlich immer noch genauso wie die ganzen letzten wochen, aber ich habe wirklich SO VIELE ehrliche, herzliche und mitfühlende resonanzen bekommen, dass ich wieder angefangen habe hoffnung zu schöpfen, auch wenn es nur ein winzig kleiner funke ist, kann ich ihn in der weiten ferne dieses verdammt langen, weiten und dunkelen tunnels flimmern sehen oder eher spüren, was aber diese erdrückende und unendliche aussichtslosigkeit, die mich so heftig ausgeknockt hat, nur noch halb so aussichtslos und sogar ganz und gar überwindbar erscheinen lässt! und ich denke oder besser gesagt, ich hoffe, dass die zeit alles, oder wenigstens soviel es nur geht, wieder richten wird... und wenn nicht, dann weiß ich auch nicht weiter, aber wenigstens hab ich es versucht und habe dazu noch tolle, herzliche menschen kennengelernt, was in meinen augen, alleine schon ein riesen schritt nach vorne ist. (das hoffe ich zumindest...)


bearbeitet von lick4fuuun
black696
Geschrieben

ich find's viel interessanter das er sich nur auf barbie einschießt und die anderen die ihm alles gute wünschen, links posten um ihm zu helfen usw usf gar keine beachtung finden.


Morgaine_le_Fay
Geschrieben

bingo black


nickless001
Geschrieben

Tststs... Abgründe! Bin ja sooooo enttäuscht...


RafaelCortes
Geschrieben

Ja, Black...etwas Befremdlich, vllt. aber auch nur ein Lonesome Ranger, der stolz an uns vorbeireitet


black696
Geschrieben

rafael hast natürlich recht wir sehen ja auch net so gut aus wie barbie. *einseh


Tristania_
Geschrieben

apyrus;">...was für ein Charmeur ..


RafaelCortes
Geschrieben (bearbeitet)

Leck mich am A....ja! DAS ist es, black! Lickyyyyyy?! Liiiiiiiiickyyyyyyyyyyyyy?!

Dieser Post ist mittlerweile fürn Popo, kindisch, vom Autor selber verurteilt!


bearbeitet von RafaelCortes
Geschrieben

Ich will und kann nicht werten. Aber ich bin beeindruckt das ein Mann soviel schreibt, was ihn belastet und verletzt hat, denn eigentlich fressen die meisten Männer nur ihren Frust in sich rein, aber das war wohl falsch gedacht. Trennungsschmerz tut mehr als drei Wochen weh, sorry das ich das sagen muss...und wenn es eine tiefe und innige Beziehung war noch viel länger.
Lenk dich einfach ab, mach was was dir eigentlich sonst immer freude gemacht hat, geh mit Kumpels einen trinken, irgendwas was dich von Ihr und den gedanken welche um siee kreisen ablenkt.

Wünsch dir Glück und Kopf hoch die Welt ist nicht so schwarz wie du sie gerade siehst.

LG Jenny


insider20
Geschrieben

rafael hast natürlich recht wir sehen ja auch net so gut aus wie barbie. *einseh



sprich nur für dich, blacky-hase ...


black696
Geschrieben

hach is doch alles relativ, ich hab's so gemeint wie ich's geschrieben hab :P ist ja auch schön wenn du eine andere meinung hast insider, aber nen hase bin ich nich.


Geschrieben

@lick4fuuun

dich mal in die Arme nehme. Kann dich sehr gut verstehen. Als mein Mann starb, wollte ich auch nicht mehr leben. Alles was mir wichtig war, war gegangen.

Heute kann ich dir sagen, mach es nicht, es gibt noch so viel Licht am Horizont, dass du nicht gesehen hast.

Die Welt ist bunt verrückt, es gibt noch so viel zu erfahren. schöne Dinge, dass kann ich dir aus ganzem Herzen versichern.

Lass mich in dem Moment deine Mutter sein, die die an die Hand nimmt, und sagt, Kind schau.

Drück dich gib nicht auf, es gibt noch so viel zu entdecken. Das kannst du mir glauben.

Alles Liebe für dich Ute


Geschrieben

ich find's viel interessanter das er sich nur auf barbie einschießt und die anderen die ihm alles gute wünschen, links posten um ihm zu helfen usw usf gar keine beachtung finden.



junge mach doch mal halblang... ich habe seit zwei oder schon fast 3 tagen nicht geschlafen und es dauert ewig eine zusammenhängende und sinnergebende antwort zu schreiben... wie soll ich es denn schaffen euch allen zu folgen, zu antworten, die links zu checken und noch private nachrichten zu beantworten?? ich bin total am ende, aber nichts desto trotz, geht es mir wirklich schon etwas besser... oder mein körper spielt es mir einfach nur vor, um nicht gleich hier an ort und stelle zusammenzubrechen... ich weiß es nicht, aber auf jeden fall bin ich jedem, der ernsthaft versucht hat mir zu helfen, unendlich dankbar und ich werde alle beiträge und nachrichten beantworten, auch wenn es etwas länger dauert und wenn meine sätze aufhören einen sinn zu machen, dann könnte mir das freundlicherweise jemand ganz dezent mitteilen...


RafaelCortes
Geschrieben

Ist gut Lick, Internet ist unerbitterlich, entschuldige meinen Zweifel, aber hey?!! Internet!!!


×