Jump to content
BrechtHolz

Nackt- Seminar

Empfohlener Beitrag

BrechtHolz
Geschrieben

Hallo liebe Poppgemeinde.
Ich wollt mal fragen, ob irgendeiner oder iregendeine oder irgendwer schon mal an einem Nackt- Seminar teilgenommen hat. Also sich mal für ein Wochenende in einer Hütte getroffen hat und zusammen nackt etwas unternommen hat., Sei es kochen oder sei es quatschen oder auch poppen. Einfach aus der Lust heraus sich hingegeben hat. Wäre schön, wenn Ideen mal zusammen getragen werden.
Freu mich auf eure Antworten oder Hinweise.


Geschrieben

Was auch immer du so meinst....

Ich kenne Nackjogger, Nacktwanderer und Freikörperkulturler, und bei den Gelegenheiten ist Sexualität nie wirklich Thema.


BrechtHolz
Geschrieben

Na ja, ich meine eigentlich, dass man nicht immer nur das gleiche Chema in den Vordergrund stellen sollte. Eben bisschen geiler, bisschen peppiger und bisschen lockerer an die geile Sache ran gehen sollte. Ein nachtes Wochenende zum Wohlfühlen sozusagen.


geilbinichgerne
Geschrieben

....Ich kenne Nackjogger, Nacktwanderer und Freikörperkulturler, und bei den Gelegenheiten ist Sexualität nie wirklich Thema.



also zumindest bei den ollen FKKlern wurde sex ja ganz bewusst
nicht gelebt, damit die reine lehre nur ja nicht beschmutzt wurde...

aber @BrechtHolz, ich seh nicht so recht das problem. wenn du auf solche freizügigen woenden lust hast, dann stell doch eine entsprechende anzeige in den suchteil ein. warum sollten sich da nciht gleichgesinnte finden?

.


Delphin18
Geschrieben

Braucht man jetzt schon ein Seminar, um sich auszuziehen?

Ich habe das Gefühl, so langsam verblödet die Gesellschaft total.


BrechtHolz
Geschrieben

@ geilbinich: Ich seh an sich auch nicht das Problem. Leider sind die im Osten doich etwas dünn vertreten, die da mit machen würden. Schließlich ist da eine Hütte zu mieten, die auch etwas kostet. Daher sollen hier erstmal Erfahrungen gesammelt werden. Wäre schön, wenn sich wer meldet, der da ein Paar Freunde hat, die schon mal soetwas veranstaltet haben.


@ Delphin18: Es geht um Stil. Also nicht nur das nackte Zusammensein. Sondern irgendetwas unternehmen. Nicht die reine FKK- Schiene. Und zum Ausziehen ist ein Seminar vielleicht auch nicht schlecht. Eben Stil. Daher verblödet auch keiner dabei.

Ich warte also immer noch dringend auf Erfahrungsberichte.


ompul
Geschrieben (bearbeitet)

@BrechtHolz

Unterscheidet sich Dein Anliegen in irgendeiner relevanten Weise vom Veranstalten einer Swingerparty?

Aus Neugier:
Was ist für Dich Stil?
Was bedeutet für Dich "dies hat keinen Stil"?
Könntest Du da bitte ein paar konkrete Beispiele nennen?


bearbeitet von ompul
BrechtHolz
Geschrieben

@ ompul: Es soll sich daher von den üblichen Swingerepartys unterscheiden. Eben nicht nur poppen bis zum Ende.
Sondern im Fokus sollte das gemeinsame Erleben und ausprobieren stehen.Vielleicht beim Kochen, wo Ideen gefragt sind.

1. Stil: Niveauvoll, auch nackt, aber bitte mit Ideen. Niocht kommen ausziehen und dann mach mal....

2. Einfach sagen: Brauchen wir nun Seminare zum Ausziehen. ... die Gesellschaft verblödet. - Das ist einfach nur dahin gesagt- ohne eine Überlegung.

Also insgesamt etwas mit Esprit, mit Ideen und mit Offenheit.


ompul
Geschrieben

@BrechtHolz
Danke erstmal für Deine Antwort.

Was Du unter Stil verstehst, ist mir noch nicht klar.
Die Idee "Poppen" fällt für Dich offenbar nicht unter "Stil".
Ich hatte ja um Beispiele gebeten. Welche Ideen (außer Kochen) also haben für Dich Stil?
Was hat für Dich Esprit?

Wie kamst Du darauf, Dein Vorhaben als Seminar zu bezeichnen?
Sollen denn typische Merkmale für Seminare vorhanden sein?
Gegenstand. Lernziel. Seminarleitung. Vorträge/Vorführungen. Theorie. Vorbereitung.
Oder findest Du solche Merkmale völlig unwichtig?

Nur am Rande:
Mir selber wäre es viel zu riskant nackt zu kochen.
Ohne hitzebeständige Schutzkleidung für meinen Penis ginge ich nicht in die Nähe von heißem Fett, Wasserdampf, etc.


BrechtHolz
Geschrieben

@ ompul: Eine wissenschaftliche Betrachtung sollte daraus nuun nicht werden. Und keiner wollte hier dieses Thema verkomplizieren und immer wieder ein Wenn und Aber sehen.
Letztlich würde der Spaß an der Sache zu kurz kommen.

Übrigens war meine Frage nach Erfahrungen in dieser Richtung- ohne nur ein Swingerdate zu formulieren.


Geschrieben

@Brechtholz:
Wenn ich das so richtig verstehe suchst du eine Beziehung (zusammen Kochen, Fernsehen, Spiele spielen usw. sind ein Teil davon) zu/mit anderen Menschen.
Das was du dir vorstellst bekommst du als SwingerPAAR wenn du ein gleichgesinntes SwingerPaar kennen lernst und mit diesem dann gelegentlich diesen Lebensstil zuhause oder im Urlaub führen kannst. Was übrigens sehr schön sein kann , sich aber über einen längeren Zeitraum aufbauen muss, dass geht nicht von Heute auf Morgen.

Ein Örtlichkeit wo du einen derartigen Lebensstil ausüben kannst z. B. als Solo-Mann wirst du nicht finden, in diesen Bereichen geht es dann nur um Sex und nicht um Beziehung.


ompul
Geschrieben (bearbeitet)

@Brechtholz

Ich wollte verstehen, was Du meinst.
Du möchtest den Lesern Deines Threads offenbar nicht genau beschreiben, was Dein Anliegen ist, sondern es im Dunkeln lassen.


bearbeitet von ompul
BrechtHolz
Geschrieben (bearbeitet)

@Brechtholz

Ich wollte verstehen, was Du meinst.
Du möchtest den Lesern Deines Threads offenbar nicht genau beschreiben, was Dein Anliegen ist, sondern es im Dunkeln lassen.



Du solltest einfach mal bei der Frage bleiben und nicht irgendetwas nach deiner Auffassung hinein interpretieren. Ich würde dich bitte, dass du hier dich etwas zurück nimmst.

@ Kalli8: Deine Antwort kommt dem eigentlichen Anliegen schon sehr nah. Sicher, eine Örtlichkeit werde ich mir schon suchen. Und ich sehe es auch so, dass dieses Vorhaben mit den Partnern wachsen muss. Deshlab ist das hier auch eine Ideensammlung. Ich will aber durchaus nicht nur Swingerpaare dazu einladen. Das gemeinsame Erleben (Kochen ist eine variante) sollte auch Singles zusammen führen.


bearbeitet von BrechtHolz
Erweiterung der Antwort
ompul
Geschrieben

Ich würde dich bitte, dass du hier dich etwas zurück nimmst.


Ich habe mich bisher vollständig mit Kritik Deines kritikwürdigen Verhaltens in einer öffentlichen von Dir angefangenen Debatte zurückgehalten.
Sei's drum. Du möchtest meine konstruktiven und höflichen Fragen, die zum Gelingen Deines Threads beitragen wollten, nicht aufgreifen.
Ich ziehe mich aus dem Thread zurück.


sleeping_beasty
Geschrieben

Du solltest einfach mal bei der Frage bleiben und nicht irgendetwas nach deiner Auffassung hinein interpretieren. Ich würde dich bitte, dass du hier dich etwas zurück nimmst.

Er hat doch nur drum gebeten, dass Du mal etwas genauer sagst, worum es Dir eigentlich geht.
Dann liesse sich Deine Frage naemlich auch leichter beantworten.
Aber wenn Deine Antwort ist: Lasst mich doch in Ruhe! wird Dein Thread sicher wenig ergiebig bleiben!


onkelhelmut
Geschrieben

@meeressäuger

die Frage ist recht unklar definiert, niemand weiss so recht, was da Ganze werden soll.

Insofern gebe ich dir Recht, das es ein Seminar braucht, um zu verstehen, was der TE scheinbar noch gar nicht weiss.


Geschrieben



Ich habe das Gefühl, so langsam verblödet die Gesellschaft total.


Danke! So langam bekomme ich auch wieder Hoffnung, das ich nicht der Einzige bin, der so denkt.
Für Dein Problem hab ich auch eine Lösung,BrechtHolz: Ich habe im Zoo die Paviane beobachtet, die Kerle hüpfen rum, fressen, kacken, wo und wie sie Bock haben, dann poppen sie eine Runde, danach geht es auf den Baum und die ganze Meute wird von oben angepisst.
Einfach ausziehen, reinspringen und mitmachen!


BrechtHolz
Geschrieben (bearbeitet)

Wie ich feststelle, hat keiner Ideen dafür. Schade - aber nicht zu ändern. Euch wünsche ich : Schöne Weihnachten !


bearbeitet von BrechtHolz
ompul
Geschrieben

Wie ich feststelle, hat keiner Ideen dafür. Schade - aber nicht zu ändern.


Mit Verlaub:
Deine so harmlos daherkommende "Zusammenfassung" des Threads empfinde ich als absolute Frechheit.

Du verhältst Dich vollkommen ignorant.

Das wird auch nicht durch mehrfach gesäuseltes "Schöne Weihnachten." kaschiert.
Sei's drum.
Ich kapiere Threaderöffner nicht, die zu feige für eine Debatte sind. Die nicht Rede und Antwort stehen. Die Angst vor Inhalten, vor Genauigkeit, vor Sorgfalt und vor Argumenten haben.


sleeping_beasty
Geschrieben

Du solltest einfach mal bei der Frage bleiben und nicht irgendetwas nach deiner Auffassung hinein interpretieren. Ich würde dich bitte, dass du hier dich etwas zurück nimmst.

Das ist geschehen, alle nehmen sich etwas zurueck.

Wie ich feststelle, hat keiner Ideen dafür. Schade - aber nicht zu ändern.

Das wird nicht an den mangelnden Ideen liegen, sondern am Verbot der Diskussion.


BrechtHolz
Geschrieben

Herzlichen Dank für die private Nachrichten. Es gibt halt doch noch Interessenten, die aktiv mitgestalten wollen. Alle weiteren Gedanken werden nun privat ausgetauscht. Alle Lesern haben weiterhin die Möglichkeit sich über eine private Nachricht an unsere Crew zu wenden. Im Forum werden keine weitere Inforamtionen und Gedanken ausgetauscht. Gründe dafür sind leicht zu erkennen.


×