Jump to content
RubensfanMG1971

Weibliche Dominanz

Empfohlener Beitrag

RubensfanMG1971
Geschrieben

Wo ist eigentlich die Gleichberechtigung geblieben wenn's um dominant und devot geht???
Die meisten Frauen sind mehr oder weniger devot, spätestens beim Sex!!
Angeblich werden 'Frauenversteher' gesucht, Männer die weinen, etc.
Aber im Bett muss es wieder der Macho sein!!
Wie seht Ihr das??


Geschrieben (bearbeitet)

Nun ja, hier auf dem Portal sind einige Frauen, die schon recht dominant sind....
Ich werde jetzt aber keine Namen nennen....


bearbeitet von Dreamseller
Geschrieben

ich habe selten so gelacht, dankeschön


SensualGuy
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kenne keine einzige Frau die auf Frauenversteher oder Männer mit einer weiblichen Gefühlswelt steht.

Lies einfach (sofern Du starke Nerven hast) was Frauen lesen. Dann wirst Du ja sehen, wie oft dort der Held ein Frauenversteher ist und wie oft die Frau in den Sexszenen die dominante Rolle übernimmt.

Ausnahmen bestätigen hier bekanntlich die Regel.


bearbeitet von SensualGuy
Geschrieben (bearbeitet)

Da bist du nur einer Art von Frauen nahe gekommen, tut mir ja leid dein Weltbild zu erschüttern.(nee, tuts garnicht )

Ich für meinen Teil erfülle die Rolle des Machos eher leidlich, wiederspricht meiner Struktur.

Aber ich bin schon Damen beiderlei Typus begegnet, welche die gaaaanz klare Regieanweisungen und Forderungen gestellt haben, als auch welchen bei denen ich dachte, wenn ich jetzt ein Dom wäre hätte ich meinen Spaß.

Aber man liest das sinngemäße "ich will einen Mann, der sagt wo es langgeht" in letzter Zeit häufiger, das nehme ich auch so wahr.

Vielleicht wissen zu Zeit viele nicht so recht, wo es langgeht, und die damen können diesen Weg ohne Ehrverlust eher gehen als die Herren?
Kein Ahnung.

Lg
KpF


bearbeitet von KuppenFlug
Liebes69004
Geschrieben (bearbeitet)

wer hat gerufen ?

upps..ich kann das doch nicht


bearbeitet von Liebes69004
Geschrieben

ich komme heute bestimmt vor lachen nicht in den schlaf, entschuldigung


Geschrieben

Was ist ein "Frauenversteher"


Geschrieben


Aber im Bett muss es wieder der Macho sein!!
Wie seht Ihr das??



Hi ,
nee, er muss nur vernünftig vögeln können .
Wenn ich dann fertig bin darf er auch weinen
Gruß Gaby


Geschrieben (bearbeitet)

Das heißt du sagst ihm: "du musst vernüftig vögeln, danach kannst du weinen wenn du möchtest. Aber nur nachdem ich fertig bin"....
Und was wenn er vor dir fertig ist?

Wie sieht den unvernünftiges Vögeln aus? Irgendwie kann ich mir das nicht wirklich vorstellen...Es fällt mir nur AO als unvernünftig ein...


bearbeitet von Dreamseller
SensualGuy
Geschrieben (bearbeitet)

Ein Frauenversteher ist die Antithese des klischeehaften Mannes der 70er, 80er Jahre. Klischeehaft vor allem aus Sicht der Feministinnen. Er ist sozusagen der Kinderladen oder die Kommune unter den Männern.

In Wahrheit missversteht er natürlich die wahren Bedürfnisse von Frauen. Er nimmt rein verstandesgemäße Ergüsse (wie sollte der Mann in einer Welt sein, in der es keine Triebe / Instinkte / natürliche Beschränkungen gibt) in feministischen Fachjournalen für bare Münze und ignoriert das atavistisch animalische am Miteinander der Geschlechter. Deshalb hört man in feministischen Kreisen auch häufig, dass man gerne mit den poltisch korrektesten männlichen Feministen vögeln würden. Man fände diese aber leider nicht sehr anziehend.


bearbeitet von SensualGuy
Geschrieben

Angeblich werden 'Frauenversteher' gesucht, Männer die weinen, etc. Aber im Bett muss es wieder der Macho sein!!



Um eine mir gut bekannte dominante Dame zu zitieren, liegt es daran das es ".. viel geiler ist wenn Doms weinen"

Pan


Geschrieben (bearbeitet)


Angeblich werden 'Frauenversteher' gesucht, Männer die weinen, etc.



Nein, soetwas wird nicht gesucht.
Wer hat Dir diesen Blödsinn erzählt?



Aber im Bett muss es wieder der Macho sein!!



Nicht nur im Bett.


bearbeitet von Dreibein2
Engelschen_72
Geschrieben

Angeblich werden 'Frauenversteher' gesucht, Männer die weinen, etc.


Was hat ein Mann, der mal Gefühle zeigt und heult mit *Frauenversteher* zu tun?

Aber im Bett muss es wieder der Macho sein!!


Nein! Ein Mann auf Augenhöhe, auch im Bett... dann paßt das schon!


Geschrieben (bearbeitet)

Was hat ein Mann, der mal Gefühle zeigt und heult mit *Frauenversteher* zu tun?



Der Begriff "Frauenversteher" ist, soviel ich weiss, eine andere Bezeichnung für "Softie" o.ä.
Also ein sogenannter "Mann", der sogenannte "Gefühle" zeigt und heult... usw.


bearbeitet von Dreibein2
mondkusss
Geschrieben

wie nennt man eigentlich "sogenannte männer" , die nur dummsinn posten und "sogenannte gefühle" verleugnen...
und nur heulen wenn sie gerade besoffen sind und ihr bundesligaverein den pokal versemmelt hat


Geschrieben (bearbeitet)

wie nennt man eigentlich "sogenannte männer" , die "sogenannte gefühle" verleugnen...



Da muss ich mal Stanley Smith zitieren:
"Gefühle sind diese Dinger, die Weiber haben. Die kommen aus ihren Eierstöcken."



und nur heulen wenn sie gerade besoffen sind



Männer, die heulen, wenn sie besoffen sind?
Das klingt schwer nach Alkoholmissbrauch....


bearbeitet von Dreibein2
Portrait
Geschrieben

Hi ,
nee, er muss nur vernünftig vögeln können .
Wenn ich dann fertig bin darf er auch weinen
Gruß Gaby




Der kam ganz trocken....


RubensfanMG1971
Geschrieben

Nein, soetwas wird nicht gesucht.
Wer hat Dir diesen Blödsinn erzählt?




Nicht nur im Bett.



Angeblich schon, denn kaum eine Frau wird zugeben das sie nen Macho sucht, obwohl sie's eigentlich doch tut!!
Erzählt haben mir das einige meiner Ex-Freundinnen und man findet das auch in einigen Profilen hier!!


Geschrieben

Eingentlich möchtest du damit betonen, dass du kein Macho bist und du möchtest gerne, dass sich eine Frau meldet, die nicht auf Machos steht...

Sag es doch direkt....


Geschrieben

Angeblich schon, denn kaum eine Frau wird zugeben das sie nen Macho sucht, obwohl sie's eigentlich doch tut!!



Angeblich schon... aha...

Nun, das Wort "Macho" kommt aus dem Spanischen und bedeutet soviel wie "Mann".
Es kann auch "Bolzen" bedeuten (wohl in Anspielung auf das männliche Geschlechtsteil).
Und eine Frau, die keinen Mann inklusiv Bolzen sucht oder hat, ist zumeist eine Lesbe oder asexuell.

Daneben gibt es auch noch sog. "Emanzen", die einen Typus, den Du als "Frauenversteher" beschrieben hast, idealisieren.
Aber wen interessiert schon das Gequatsche von vertrockneten Emanzen?

Wir stellen also fest, dass richtige Frauen keineswegs auf sog. "Frauenversteher" stehen.


Geschrieben

Nun ja. Jede nachdem was für eine Persönlichkeit der Mann hat, bedeutet "richtige Frau" etwas anders. Und das ist gut so....


Geschrieben (bearbeitet)

Erzählt haben mir das einige meiner Ex-Freundinnen und man findet das auch in einigen Profilen hier!!



Das ist nur die halbe Wahrheit. Tatsächlich bevorzugen die meisten Menschen in einer unsicheren Welt, einfach nur Partner die sich Ihrer Sache sicher sind.

Diese Selbstsicherheit kann man gewinnen, in dem man die Realität einem Weltbild anpasst, in dem man selbst stets die Kontrolle über sich und seine Gefühle besitzt. Männer die in dieser Illusion von Kontrolle leben nennt man gerne mal Machos.

Oder man gewinnt Selbstsicherheit, in dem man die Illusion der Kontrolle vollkommen loslässt und keine Angst mehr vor seinen Fehlern und Gefühlen hat. ICH nenne das, zum Mann werden.

Pan (proud property of his harsh mistress reality)


bearbeitet von Hirtengott
Geschrieben

Hmmm, ach Pan, du findest Worte für meine Gedanken...

*thumbsup*


Geschrieben

@ Hirtengott: Du hast es mit dem Satz auf den Punkt getroffen : Wollen Männer, die sich ihrer Sache sicher sind !
Glaube besser könnte man es nicht erklären.
Lg.


×