Jump to content
ralfhh31

Sex in der Schwangerschaft

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen,

mal eine Frage an die (werdenden) Eltern unter Euch.

Ich bin bis jetzt immer davon ausgegangen das Frauen während der Schwangerschaft mehr Sex als normal möchten?

Meine Frau ist jetzt in der 24 ssw und es geht seit 4 Monaten gar nichts mehr im Bett :-( Dazu muss ich sagen dass es Ihr ansonsten sehr gut geht, keine Überlkeit oder ähnlich...

Das ist hart für einen Mann und ich überlege schon professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Aber wie sind Eure Erfahrungen, wird es später in der Schwangerschaft noch anders? Besteht also noch Hoffnung für mich?

Liebe Grüße,
Ralf


mondkusss
Geschrieben

willst du jetzt ernsthaft eine schwangerschaft mit der anderen und deine frau mit allen anderen vergleichen...


Schlüppadieb
Geschrieben

Vor Allem würde ich mich von der Erwartung verabschieden, das Frau nach der Schwangerschaft nix anderes wie Sex im Kopf hat


Geschrieben

Ehrlich gasagt ja.
Dabei ist mir schon klar, dass jeder Körper anders auf eine Schwangerschaft reagiert, aber 4 Monate ohne jede sexuelle Aktivität finde ich schon merkwürdig...


mondkusss
Geschrieben

nein, ich rege mich jetzt nicht fürchterlich darüber auf, wie erbärmlich ich es finden würde,
wenn mich mein partner ausgerechnet in der schwangerschaft betrügen würde,
nur weil mir mal ein paar monate so gar nicht nach sex zumute ist...
fällt mir aber echt schwer mich nicht drüber aufzuregen


love_affair66
Geschrieben

genau für solche fälle gibts doch poppen.de, da muss man sich nicht drüber aufregen

wenn hier ne schwangere sucht regt sich auch niemand drüber auf...


BadCompany1963
Geschrieben

@ TE

Deine Neugier kann gestillt werden.

Wir hatten Sex (Verkehr) bis zum Ende des 8en Monats, dann bis ca 1 Woche vor der Geburt Sex ohne Verkehr. Sie wollte während dem Wochenfluss wieder mal Entspannung haben, also gab es Sex ohne Verkehr wobei ich einen Handschuh an hatte da der Wochenfluss hochinfektiös sein sollte. Was aber nach heutigem Wissen angeblich nicht stimmen soll.


Clyde


Geschrieben

oh, da fühl ich mich, als zweimal schwanger gewesene frau, zur antwort aus meiner sicht, angesprochen!

mach ich sobald ich mehr zeit habe


Tristania_
Geschrieben

Bei mir war es unterschiedlich ...
Bei unserem Ältesten hatte ich ständig Lust, bei unserer Tochter absolut nicht, da ich bis zum 8. Monat unter Schwangerschaftsübelkeit litt - da hatte ich andere Sorgen.


Und mal ganz ehrlich: Kastration für den Betrug während der Schwangerschaft wäre eine angemessene Strafe ...
Deine Frau trägt DEIN Kind in Dir.
Deine Denkweise ist absolut das Letzte ...


Geschrieben

So, jetzt mal zu Beruhigung einiger Leute hier:

Ich habe nicht ernsthaft die Absicht meine Frau zu betrügen, aber es geht halt manchmal die Fantasie mit einem Mann durch - bei solchen Extremzuständen ;-)


hannah65
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn sich ein (laut Profil) Single hier über seine sexuell nicht mehr aktive schwangere Frau beschwert, keimt in mir der Verdacht, sie war schon vor der Empfängnis nicht so an Sex interessiert und nutzt ihren derzeitigen Zustand als Vorwand, jetzt endlich ihre Ruhe von unerwünschten sexuellen Annäherungsversuchen zu bekommen.

EDIT: er hat "nicht Single" angegeben,mein Fehler.
Ich habe trotzdem den Verdacht, dass er schon vorher sexuell zu kurz kam. Interessant ist das Inter[SIZE=1]view zu lesen. Und er ist schon sehr lange dabei.[/SIZE]


Nur so eine Idee, weil schon manchmal so beobachtet.

Unabhängig davon können gerade Schwangeren Sorgen um die Zukunft ( ist mir mein Partner treu, werden wir das mit dem Kind schaffen, finanzielle Ungewissheit) die Lust auf Sex nachhaltig verderben.


bearbeitet von hannah65
Nach Hinweis auf Lesefehler editiert
Engelschen_72
Geschrieben

Der TE ist doch lt. Profil kein Single


hannah65
Geschrieben

Danke.
Ändert aber nicht viel an meiner These.


BusenfeeDieII
Geschrieben

Mit einer bestehenden Schwangerschaft geht ja nun beileibe noch wesentlich mehr mit einher als der sexuelle Aspekt. Das Lustempfinden kann da hormonell bedingt bei jeder Frau höchst unterschiedlich stark oder gering ausgeprägt sein. So, wie Du Dein Anliegen hier formuliert hast, könnte man allerdings fast meinen, Du hättest Deiner Freundin einzig deshalb einen "Braten in die Röhre" geschoben hast, weil Dir zugetragen wurde, dass Frauen in diesem Zustand besonders sexgierig-und willig sein sollen. Und ich hoffe wirklich, Du denkst bei der der "professionellen Hilfe" nicht daran, die Dienste einer Prostituierten in Anspruch zu nehmen.


BadCompany1963
Geschrieben


Und mal ganz ehrlich: Kastration für den Betrug während der Schwangerschaft wäre eine angemessene Strafe ...






Deine Denkweise ist absolut das Letzte ...



Aber deine Denkweise ist absolut ok?


Clyde


cuddly_witch
Geschrieben

Ich selber habe keine Kinder, ergo war ich auch noch nie schwanger. Aber Sex in der Schwangerschaft finde ich total ok, auch bis zum Schluß, solange man das Baby nicht gefährdet.

Gehört habe ich allerdings schon öfter, dass Frauen in der Schwangerschaft und auch danach Ihren Partner jahrelang nicht mehr ranlassen. Weiß nicht, ob das stimmt. Wäre dann halt dumm gelaufen und ich würde da glaube ich dann auch in Puff gehen oder so.


Schlüppadieb
Geschrieben (bearbeitet)

Ich glaube, das Männer die Unlust der (schwangeren) Frau häufig an die Schwangerschaft und mögliche hormonelle Gegebenheiten koppeln, nicht aber sehen, oder einfach verdrängen, das Frau für ihre Lust auch das Gefühl braucht, keinen Berg an Sachen alleine managen zu müssen.

Ich denke, es ist für eine schwangere Frau schon eine Umstellung, die zunehmend auch bedeutet, im Handeln immer eingeschränkter zu werden und dafür Unterstützung erwartet, ohne den Mann mit der Nase darauf stoßen zu müssen, und sich daher ggf. überfordert fühlt.



Gehört habe ich allerdings schon öfter, dass Frauen ... auch danach Ihren Partner jahrelang nicht mehr ranlassen.



Möglicherweise aus oben genannten Gründen. Ich habe im Umfeld oft erlebt, das Mann meint, nach der Arbeit sei sein Soll erfüllt, schließlich 8 Stunden hart gearbeitet, während Frau sich nicht entlastet fühlt, rund um die Uhr funktionieren soll, für ihr Gefühl zu wenig Freiräume hat, Zeit für sich zu haben und dann zusätzlich noch der Erwartungshaltung der lustvollen Ehefrau gerecht werden soll.


bearbeitet von Schlüppadieb
Tristania_
Geschrieben

Aber deine Denkweise ist absolut ok?


Ist sie - etwa nicht?


mondkusss
Geschrieben

Ist sie - etwa nicht?


nein , ist sie nicht...eine kastration wäre erst gerechtfertigt, wenn er ungeschützt fremdgeht*


*posting könnte spuren von ironie enthalten


Pussicat73
Geschrieben


Ich habe nicht ernsthaft die Absicht meine Frau zu betrügen, aber es geht halt manchmal die Fantasie mit einem Mann durch - bei solchen Extremzuständen ;-)



passt aber nicht zu deinen Aussagen im Interview:

Kannst Du Dir vorstellen, bei Poppen.de einen Partner für eine feste Beziehung zu finden? Warum?
Wenn es funkt und alles passt....

Wie würdest Du Dein bisheriges Sexleben beschreiben?
Durch meine lange Beziehung leider etwas zuviel "Dornröschen" auf der Blumenwiese ;-)


Lichtschimmer
Geschrieben (bearbeitet)

Wollen wir ihn an den Pranger stellen, teeren und federn, aufs Rad flechten, pfählen, vierteilen und dann auf dem Scheiterhaufen verbrennen? Das wäre fein, ihr Scheinheiligen.


bearbeitet von Lichtschimmer
Pussicat73
Geschrieben

wenn der te fremdgehen möchte, soll er es machen, aber nicht vorher so ein posting bringe!


Tristania_
Geschrieben

Wollen wir ihn an den Pranger stellen, teeren und federn, aufs Rad flechten, pfählen, vierteilen und dann auf dem Scheiterhaufen verbrennen?


Ich wär' sofort dabei ...


mondkusss
Geschrieben

Das wäre fein, ihr Scheinheiligen.


wer im steinhaus sitzt sollte seine gläser nicht als erster werfen....


Lichtschimmer
Geschrieben (bearbeitet)

wer im steinhaus sitzt sollte seine gläser nicht als erster werfen...

Ich bitte, das zu erläutern.

******************

Leider ist die Vorrednerin zu feige, um zu antworten,.


bearbeitet von Lichtschimmer
×