Jump to content

Wie viele stehen morgens auf ohne Partner ?

Empfohlener Beitrag

Maria2466
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb neff22:

Wieso stells du immer soviel fragen ??

Wer nicht fragt stirbt dumm 

vor 1 Minute, schrieb Shooter65428:

Wieso Kauf ich mir ein Auto mit 5-Sitzen und benötige nur einen?

In einem Kombi klappt man die Sitze vor und vögelt da 

  • Gefällt mir 1
xxl-solo
Geschrieben
Ich steh jeden Morgen um fünf Uhr auf, da bin ich froh, wenn ich meine Ruhe habe und ich das Bad nicht teilen muss. Und auch sonst schlafe ich lieber allein; bei mir wird nicht übernachtet und ich übernachte auch nicht bei einem Date.
Anaisss
Geschrieben
Ich hab keinen Partner und bin zufrieden. Alles meins😄
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich finde alleine einschlafen und aufwachen ziemlich sch...ade.

Ok, manchmal ist's auch ganz ok, aber insgesamt ist's einfach schön jemanden neben sich zu spüren den man gerne sieht, mit dem man sich wohl fühlt.

Aneinander kuscheln und dann irgendwann mal einschlafen.

Ich hab in letzter Zeit ein paar Frauen kennengelernt, die in ihrer Ehe getrennte Schlafzimmer haben.

So richtig erklären konnte es mir Keine und ich hab irgendwie den Verdacht, es geht eben ums "Können", um die Gelegenheit, Möglichkeit, Alternative.

Nicht mehr. Ich selber könnte mir das nicht vorstellen.

  • Gefällt mir 1
WeiblicherMensch
Geschrieben

ich bin bauchschläfer mit geöffneten schenkeln....

kuscheln ist in dem fall eh nicht möglich, andernfalls lieg ich ja nicht in meiner lieblingsschlafstellung

  • Gefällt mir 1
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb Anaisss:

Ich hab keinen Partner und bin zufrieden. Alles meins😄

Ich habe einen. Trotzdem alles meins. 😁

SevenSinsXL
Geschrieben

Mein Partner und ich wohnen nicht zusammen. Und wenn ich bei ihm (oder er bei mir) übernachtet, immer in getrennten Zimmern, weil ich das einfach so brauche. Habe jahrelang täglich mit meinem Ex ein Bett geteilt, und das hat gereicht. Ich brauche meinen Platz und Ruhe und nicht das Gefühl, jemanden zu stören oder gestört zu werden. Dafür sind aber unsere Kuschelstunden nach dem Aufwachen um so länger und intensiver und enden oft erst am Mittag oder frühen Nachmittag. Das geniesse ich ohne Ende, weil es nie Gewohnheit, sondern immer was Besonderes ist.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb WeiblicherMensch:

kuscheln ist in dem fall eh nicht möglich, andernfalls lieg ich ja nicht in meiner lieblingsschlafstellung

wer will schon die ganze Nacht kuscheln...irgendwann möchte Jeder seinen Schlaf.

Wieder! Eine Frage der Alternative und Möglichkeit.

  • Gefällt mir 1
Blondie666
Geschrieben
Ich schlafe gerne allein und will auch morgens niemanden um mich herum haben. Einsam oder allein fühle ich mich deshalb überhaupt nicht.
  • Gefällt mir 3
Stocki1974
Geschrieben
Passiert ihr ständig Da ich schon 2,5std früher raus muss
Selene09
Geschrieben

Ich führe eine Fernbeziehung, gemeinsames Aufwachen ist also den gemeinsamen Nächten vorbehalten - und dann genießen wir es beide. Gerade weil wir eben nicht jeden Tag gemeinsam wach werden, sind diese Momente etwas besonderes.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb WeiblicherMensch:

ich bin bauchschläfer mit geöffneten schenkeln....

kuscheln ist in dem fall eh nicht möglich, andernfalls lieg ich ja nicht in meiner lieblingsschlafstellung

das mein ich ;D da komm ich dann nur schwer dran vorbei, sowas auszunutzen (A)

Geschrieben
Ich stehe ohne Partner auf. Manchmal denkt man ach schön, dennoch fehlt etwas bzw jemand!
  • Gefällt mir 2
Lichterloh2018
Geschrieben

Ich schlafe gern alleine. Ich hatte lange Zeit Schlafstörungen und bin insofern etwas empfindlich. Ich kann nicht gut schlafen, wenn jemand neben mir schläft und werd dann auch ständig wach. 

Ab und zu ist schon ok, aber bei einer gemeinsamen Wohnung bräuchte ich ein eigenes Bett. 

  • Gefällt mir 2
RoyoFoto
Geschrieben
Manchmal ist es auch ganz schön alleine wach zu werden und einfach die Ruhe zu genießen. Also zur Zeit gefällt es mir richtig gut. Mit freundlichen Grüßen Royo
  • Gefällt mir 1
Shooter65428
Geschrieben
Sieht so aus als würden alle alleine schlafen.... Poppen like.
  • Gefällt mir 1
Yvi241
Geschrieben
Ich
geniesser_devot
Geschrieben
Ja finde es gut, einer muss ja früher aufstehen, um den Kaffee fertig zu machen.
WeiblicherMensch
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb MOD-Meier-zwo:

Ich habe aber auch festgestellt, dass es Sinn macht, für das gemeinsame Schlafen eine gute Matraze zu haben, bei der der Partner nicht durchgeschüttelt wird, sobald man sich mal umdreht.

in dem fall wäre meine idee mit den 2 betten im schlafzimmer ja gar nicht so schlecht und platz wäre auch für jeden genug.

  • Gefällt mir 1
Notfallhamster
Geschrieben
Also keine Ahnung, wenn ich Morgens aufwache fluche ich erstmal ausgiebig und bis ich ausm Bad komme ist faktisch nichts mit mir anzufangen. Von daher würde ich beim aufstehen direkt unter Umständen nicht mal nen Unterschied merken, Schande über mich.
Venus8881
Geschrieben
Da ich seit 8Jahren alleine lebe vermisse ich das zwar. Aber nicht permanent.
  • Gefällt mir 2
Begleitung
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Weibsbild1979:

Deshalb immer 2 Badezimmer :praise:

👍...ist leider nicht immer möglich , bei der nächsten Wohnung wir das ein wichtiges Kriterium  sein 😉. Danke !

invisible40
Geschrieben

ich bin noch nicht so alt, dass ich Hilfe bräuchte um das Bett zu verlassen.

Manchmal wäre es aber dennoch schön, wenn noch jemand drin liegen würde. Nicht zum aufstehen, aber beim Aufwachen und Einschlafen. Ob nun am Morgen, Abend oder in der Nacht ist dabei egal

Trallala66
Geschrieben

Ich schlafe ( in der Woche) alleine und stehe auch ohne Partner auf. In beiden Fällen genieße ich meine Ruhe und alles nach meinem eigenen Rhythmus erledigen zu können. 

An den Wochenenden, wenn ausreichend Zeit ist, stehen mein Partner und ich gemeinsam auf um gemeinsam zu frühstücken und in den Tag zu starten. Das ist völlig entstresst und harmonisch...

  • Gefällt mir 2
×