Jump to content
Erectus001

Anale Lust

Empfohlener Beitrag

Erectus001
Geschrieben

Nachdem sich K in zwei oder drei Orgasmen schreiend und stöhnend in meinen Mund und auf meinem Gesicht bis auf den letzten Tropfen ergossen hatte, verteilte sie mit ihren herrlich durchnässten Schamhaaren das auf meinem Bauch gelandete, verbliebene Nass. Sie arbeitete sich langsam bis zu meinem jetzt stahlharten Kolben vor, um ihn dann zwischen ihren Schamlippen und an ihrer Knospe zu reiben. Ich bettelte: Nimm ihn Dir, fick mich! Dann war es endlich soweit. K drehte sich, mit einem herrlich lüsternen Lächeln mit dem Gesicht zu mir und rückte mit ihrem Po immer dichter an meinen Schwanz heran. Ihre Hand umklammerte fest die steife Rute und sie drückte ihn bestimmend gegen ihre warme, aufnahmebereite Rosette. Lustvoll spielte sie mit der Spitze meiner Eichel auf der bevorzugten Bühne unserer erotischen Vorlieben! Ich wollte in sie eindringen, endlich ihren herrlich engen Arsch spüren, aber sie ließ mich noch nicht. Sie genoss, wie ich mich jetzt unter ihr wand, ihr meinen Kolben versuchte in den Arsch zu schieben. Je mehr ich das versuchte, umso kräftiger wurde ihre Umklammerung meines Schwanzes, der jetzt bald zu platzen schien. Dann richtete sie sich auf und entspannte endlich ihren Griff und ihren Schließmuskel.

Es war ein wunderbares Gefühl, ein Schauer lief mir über den Rücken, als ihre liebliche, geschmeidige Rosette langsam meine Eichel verschlang, in der Furche des Eichelkranzes verweilte um dann mit kurzen, nur Millimeter betragenden Auf- und Abbewegungen meinen etwas rauhen Eichelkranz zu reizen - natürlich nicht ohne Eigennutz, sie liebt diesen zarten Bürstenkranz...

Wird fortgesetzt.

  • Gefällt mir 2
×