Jump to content

Weibliche Transvestiten?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Verzeiht die Frage, aber ich weiß es wirklich nicht.

Transvestiten sind Männer, die sich gerne als Frau bekleiden und als Frau auftreten. Vermutlich ähnlich wie oder identisch zum Damenwäscheträger. Offensichtlich steckt auch mehr dahinter als eine Karnevalsverkleidung.

Von einer spiegelbildlichen Neigung bei Frauen habe allerdings noch nie gehört. Sicher, es gibt Frauen, die Hosen tragen. Aber das ist doch wohl eher eine Frage der Mode bzw. der gesellschaftlichen Konvention, und hat wenig bis gar nichts mit einem sexuellen Bedürfnis zu tun.

Ist Transsexualität dann die stärkste Ausprägung der Transvestimus? Nach kurzer Recherche beantworte ich mir das vorläufig mit ja.

Gibt es überhaupt Frauen, die wegen ihrer geschlechlichen Identität Männerkleidung tragen, oder gar nach einer Geschlechtsumwandlung streben?

Sind das vernachlässigbar wenige (im Vergleich zu genetisch männlichen Transvestiten/Transsexuellen), oder ist mir bisher etwas entgangen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ohmeinGott
Geschrieben

Der Begriff Transvestitismus leitet sich aus dem Lateinischen ab: transvestire bedeutet verkleiden. Ursprünglich stand der Begriff für jede Art von Verkleidung. Heute beschreibt er eine starke, sexuell motivierte Neigung, die Kleidung des anderen Geschlechts zu tragen. Im Unterschied zum Transsexuellen haben Transvestiten eine klare Geschlechtsidentität. Meistens handelt es sich um Männer, die sich auch als Männer fühlen. Transvestiten sind in der Regel heterosexuell orientiert und oft verheiratet. Weibliche Transvestiten sind selten.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Frauen die sich betont männlich geben sind meistens lesbisch.

Das zeigt sich oftmals darin, dass sie versuchen sich in einer übertriebenen Art dem männlichen Geschlecht anzupassen. Das gilt für die Gestik, für den Haarschnitt, die Kleidung aber auch den Gang. Sie versuchen halt in eine männliche Rolle zu schlüpfen, um damit der Partnerin einen Part zu bieten.

Ich habe zwar schon viele bisexuelle Frauen, aber auch extrem lesbische Frauen gesehen. Und von den letzteren nicht eine wirklich hübsche.

Von den Transvestiten dagegen gibts viele die sowohl als Mann und als Frau einen recht reizvollen Menschen abgeben.

MfG Tim


bearbeitet von timthalerjj

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Moin Moin,

Um mal deine frage zu beantworten:

Ja gibt es!

Wir sind ein lesbisches Paar und eine von uns trägt eben nur Herrenkleidung und hat sehr kurzes Haar. Aber das hat eigentlich weniger damit zu tun den "Männlichen Part" zu ersetzten / zu bieten. Man fühlt sich so einfach wohler. Ja und?

Aber (maskulin) lesbisch schließt hübsch sein nicht aus....
Kann gut sein das die meisten (heterosexuellen) Männer das so empfinden weil diese Frauen nicht weiblich aus sehen aber neutral gesehen schließt das nicht aus das eine solche Frau auch hübsch sein kann.

Natürlich gibt es das, auch das streben nach einer Geschlechtsumwandelung.
Nicht bei uns aber durchaus kennen wir paare wo dies der Wunsch ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Ist Transsexualität dann die stärkste Ausprägung der Transvestimus? Nach kurzer Recherche beantworte ich mir das vorläufig mit ja.

?



transsexualität und transvestimus haben beide überhaupt nix mit einander zu tun!
transsexualität ist eine identitätsstörung!
hingegen sich transvestiten sich voll als männer fühlen.
richtig ist aber das viele transsexuelle über den transvestismus erkennen was mit ihnen los ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
LonesomeHeart
Geschrieben

Um das nochmal etwas deutlicher zu machen, wo der Unterschied zwischen Transvestit, Transsexuell und Damenwäscheträger ist hier folgende Erklärungen.

Damenwäscheträger: Männer, die sich als Männer fühlen, bei denen also Körper und Seele männlich sind. Jedoch tragen sie gerne mal hin und wieder Damenkleidung, bleiben dabei aber als Männer erkennbar.

Transvestit: Ebenfalls Männer, die sich als Männer fühlen, jedoch auch ihrem weiblichen Part einen gewissen Freiraum zur Verfügung stellen. Diese ziehen sich auch gerne Damenkleidung an, aber anders als beim Damenwäscheträger achten diese auch darauf, dass sie nicht sofort als Mann erkannt werden. Zum Beispiel, anders als beim DWT, schminken sich Transvestiten auch und ziehen eine Perücke auf. (Kann es natürlich auch genau andersrum geben, dass Frauen sich wie Männer anziehen.)

Transsexuelle: Das kann auch sowohl Männer als auch Frauen betreffen, ich werde es aber aus der körperlich männlichen Sicht erklären.
Bei Transsexuellen stimmen das Geschlecht des Körpers und das der Seele nicht überein. So kann der Körper männliche Geschlechtsausprägungen haben, die Seele des Betroffen ist aber weiblich. Er fühlt sich als Frau. (Eigentlich müsste ich jetzt "sie" schreiben, ich weiß!) Daher, sobald ihm das bewusst ist, dass er eigentlich eine Frau ist, die im Körper eines Mannes geboren wurde, fängt er an weiblich zu leben. Das betrifft den Kleidungsstil, die Körperflege und auch alles andere. Langfristig wird hier auch, nach der entsprechenden Vorbehandlung, eine geschlechtsangleichende Operation vorgenommen.

Falls jemand mit diesen Erklärungen nicht einverstanden ist, kann derjenige gerne eine verbesserte Erklärung vorlegen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Trestertester
Geschrieben

Zur eigentlichen Frage nach weiblichen TV's stehen bislang relativ wenige Antworten drin, weil Sie im allgemeinen Sprachgebrauch eher als Crossdresser bezeichnet werden.

Dieser Begriff ist nicht ausschließlich weiblichen TV's vorbehalten, allerdings passt hierzu doch die folgende Erklärung relativ gut:

Frauen haben die Möglichkeit, "männliche" Bekleidungsstücke in die Alltagsbekleidung zu integrieren, was bewusst oder unbewusst geschehen kann. Das Cross-Dressing ist üblicherweise nicht mit sexueller Erregung oder sexuellen Handlungen verbunden.

"Weibliche" Cross-Dresser legen im Allgemeinen nicht nur wenig Wert auf frauentypische Kleidung, sondern auch wenig Wert auf frauentypische Berufswahl, oder generell auf als frauentypisch verstandenes Verhalten.

Vielleicht kann diese Erklärung dem TE, der sich ja auch im Ab- und Neuanmelden geübt hat, etwas weiter geholfen werden.

TT


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Sorry + OT on:

Vielleicht kann diese Erklärung dem TE, der sich ja auch im Ab- und Neuanmelden geübt hat, etwas weiter geholfen werden.



Das war nicht nett von Dir

OT off + Danke für Wohlwollen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Transvestiten bestrafen sich selbst.

Sie sind unzufrieden und rangen um Anerkennung und suchen einen Ausweg. Sie flüchten dabei in eine Scheinwelt die sie schützen muss vor ihrer Unzulänglichkeit sich selbst zu akzeptieren. Dabei meine ich nicht ihren Körper.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
bangbangladash
Geschrieben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Und was kommt als nächstes

kollektives Kollektivgelächter? ...tz


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×