Jump to content

Sexualität nach Unfall

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Vielleicht hat einer von euch einen Tipp,  da ich vor kurzem einen schweren Unfall hatte, habe ich diverse Probleme um meine Frau zu Befriedigung.  Der Unfall hat bei mir eine Art von Versagensangst hervorgebracht und ich weiß nicht so recht wie ich damit Umgehen soll, da ein Teil von mir leider nicht mehr das macht, wie ich es gewohnt bin!  Meine Frau sagt sie ist zufrieden, doch ich habe damit ein Problem!

Hat einer von euch eine Ähnliche Erfahrungen gemacht ???

  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben

Hey...Selbst habe ich noch keine Erfahrung damit. Ich bin kein Therapeut, aber hast du dir mal überlegt, dir professionelle Hilfe zu suchen? Ein Unfall kann so einige Ängste auslösen...

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Mach am besten eine Therapie.

  • Gefällt mir 1
KleinerFreund32
Geschrieben

Guten Morgen, da du dein Problem hier nur angedeutet hast, ist es natürlich schwierig, dir eine differenzierte Antwort zu geben. Aber es gibt gute Therapeuten, die dir sicher bei deinen Ängsten helfen können. Alles Gute

  • Gefällt mir 2
weiche_haende
Geschrieben

Single und Frau, bin gerade etwas verwirrt. Aber egal, in der virtuellen Welt ist vieles möglich.

Solltest du deine Versagensängste auf deinen Schwanz beziehen, dann kann ich dir nur sagen, es gibt noch viele andere Möglichkeiten einer Frau Lust zu bereiten, der Schwanz ist eigentlich nur ein geringer Teil davon und wird von Männern gern überbewertet. Deine Lippen, Zunge, Gliedmaßen sind doch intakt, dazu noch diverses Spielzeug ... Also wo ist das Problem?

Zeige deiner Frau das du sie begehrst und sie wird sich gut fühlen.

  • Gefällt mir 4
Wildlion72
Geschrieben

Guten Morgen. Such dir einen Psychotherapeuten für Traumabewältigung weil ein solches hast du wahrscheinlich. Da kann dir hier wahrscheinlich keiner bei helfen, da muss der Profi ran.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Vertrau Deiner Frau! Wenn sie Dich liebt und Dir sagt, dass sie zufrieden ist, dann wird sie Dir auch schrittweise helfen zu Deiner Sexualität mit der Zeit langsam und einfühlsam zurückzufinden!

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Guten Morgen Bomberpilot ja wir kennen das..Bei meinem Mann war das auch so ehrlich...setz dich nicht unter Druck mein Mann hatte eine Kopf OP hat sich dann nach ein jahr von alleine wieder gelegt...

furnish
Geschrieben

Ohhhh ja, das kenne ich sehr gut, am Anfang fehlte die Lust durch Einnahme von Medikamente und als die Lust nach einem halben Jahr wieder kam hatte ich das Pronlem des frühzeitigen Orgasmus. Am Anfang kann man noch darüber lachen und überspielt das, aber wenn es über Wochen geht macht man sich einen Kopf und es wird nicht besser. Der Druck zu Versagen wird dann immer größer. Frau ist weg das war die Konsequenz. Langsam wird der Kopf aber wieder frei 😊

BS-Affair
Geschrieben

Oh, die Profilscanner sind wieder unterwegs...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hi denke du gibst dir an dem Unfall die schuld. Gehe einfach tief in dich baue dein Vertrauen zu dir selbst wieder auf. Und warum hast du Gründe deiner Frau nicht zu glauben? Aus allem negativen entsteht auch was gutes. Manche fangen nach so was an ihr Leben zu genießen den jeden tag kann es vorbei sein. Als fange an zu vertrauen und genießen. LG

  • Gefällt mir 1
MaroER
Geschrieben

Wie schon geschrieben, Ursache möglicherweise (schwer) psychosomatisch -> suche das Gespräch mit einem Therapeuten, frei nach dem Motto "einfach mal von der Seele quatschen".

Ist die Ursache organisch oder leicht psychosomatisch, kann auch der Besuch und ein Gespräch mit einem Urologen weiterhelfen (quatschen, ein paar Erfolgserlebnisse durch blaue Pillchen oder Co.)

Wage einfach den Schritt und vertraue Dich jemand Professionelles an. Forum hier ist selten Therapie... ;-)

 

  • Gefällt mir 1
ICHxWILLxDICH
Geschrieben

Psychologische Beratung mag dir sicher auf dauer helfen.

Für die schnelle Lösung hilft der Hausarzt aber auch mit Medikamenten, die dafür sorgen, dass der kleine wieder voll und ganz dabei ist.

Bei mir war es zwar kein Unfall, aber die Trennung von meiner damaligen Partnerin. Nach 10 Jahren Monogamie hat man dann doch eher Kopfprobleme als körperliche.

Wenn es dann ein paar mal gut läuft ist man auch zuversichtlicher bei den nächsten Versuchen.

  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben

Nein, aber dir kann nur ein fachkundiger Mensch helfen, wird von der KK bezahlt, den Knoten zu lösen, kein Hobby Psychologe von hier

  • Gefällt mir 4
Neglegg
Geschrieben

Ich kenne das Problem nur zu gut, ist oft wirklich nur reine Kopfsache. Mit Medikamenten ist dir da auch nicht groß geholfen. Das verlagert oft das Problem nur. Der Sex wird jetzt etwas anders sein als zuvor. Heißt nicht schlechter, nur gerade etwas anders. Schaut euch doch mal zusammen um, ob es etwas gibt was für euch beide neu ist und auch neugierig macht. Wenn es für euch beide neu ist fällt schon mal der Vergleich zu früher weg. Was sehr belastend sein kann. Alles unter der Voraussetzung das es wirklich nur Kopfsache ist und keine organische Ursache hat.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ganz ehrlich und nicht böse gemeint wenn du offen mit deinem Arzt sprechen kannst dann solltest du das tun 😉

delikato607
Geschrieben

Solange deine Frau sich als zufrieden gibt so ist doch alles gut!Oder nicht?

huskey66
Geschrieben

Ich kenne das auch,bei mir macht mein Teil auch nicht mehr das,was ich bisher gewohnt war.Aber wenn man ganz offen damit umgeht und vor allem darüber spricht,finden sich auch Lösungen,bei mir sind es halt die kleinen Blauen,die ich jetzt leider benötige.

  • Gefällt mir 1
Subausbildung
Geschrieben

Es scheint, als ihr ganz offen damit umgeht. Bring Spielzeug ein oder probiert etwas neues außerhalb eurer bisherigen Orte. In nen Club gehen o.ä., man muss da ja nicht zwangsläufig fremd vögeln.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

ich kann dir auch nur raten dir Hilfe von einen Profi zu holen

  • Gefällt mir 3
Shakeera
Geschrieben

Darauf würde ich dir gerne persönlich schreiben doch ich komm nicht durch den Filter. Kenne jemand der ähnliche Probleme hat. Doch das möchte ich lieber nur im privat Chat erzählen. evtl meldest dich ja und es hilft dir von anderen zu erfahren die auch solche Probleme haben.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich habe eine Behinderung und kenne ähnliche Probleme. Hab seelisch richtig damit zu kämpfen. Bei mir funktioniert zwar alles wie es sollte, nur haben die Mädels oft Hemmungen und Ängste überhaupt mit der Behinderung umzugehen, sodass ich also überhaupt kein Liebesleben habe. Ich kann dich gut verstehen!

×