Jump to content

Gib es sie noch, die richtigen, tabulosen Swingerclubs?


wer-will-mich69

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich bin auf der Suche nach einem Swinger Club wo es noch richtig zur Sache geht. Nicht nach diesen Schickimicki Clubs wo es nur noch um das Essen geht oder wie man angezogen ist.

Geschrieben

Da Clubnamen hier nicht gerne gesehen sind, hier

zwei Namen auf deutsch, übersetzen musst du selbst: Blauer Himmel in Gelsenkirchen und Drin-im-Schwingen Fröndenberg.

Geschrieben

den club in fröndenberg können wir empfehlen  leider hast du den filter  an schreib uns wir schreiben mehr

Geschrieben

Es gibt in jedem Regeln, die jeder zu achten hat..

Das kann man so nicht beantworten..

Geschrieben

Ich kenne keine Clubs in denen es nicht zur Sache geht. Und wenn es Dir nur um den Sex geht (wie langweilig), dann geh doch in den Puff. Wirst dort nicht abgelenkt von Leuten die es verstehen zu geniessen und Geselligkeit pflegen. Viel Spaß.

 

  • Moderator
Geschrieben

Kater, ich hoffe mal, dass das scherzhaft gemeint ist. ;)

Aber ich kenne auch keine Swingerclubs, in denen nicht "geswingt" wird.

Aber natürlich gibt es inzwischen viele, in denen es schwieriger als früher ist, in einem "wilden Getümmel" einfach so herumsexeln zu können. Das liegt aber nicht oder nur ganz selten an den Clubs sondern an den Besuchern bzw deren Einstellung zum swingen. Da hat sich leider in den letzten Jahren einiges geändert.

Außerdem hängt es auch vom "Programm"/Motto des jeweiligen Abends in einem Club ab. Ich habe z.B. immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es an Pärchenabenden wesentlich schwieriger ist, Spaß auf der Matte zu haben. Weil viele Paare - wenn überhaupt - sich nur gemeinsam auf ein anderes Paar einlassen. Und dann muss es für 4 Personen gleich gut passen, was nur selten vorkommt. Aber auch das kommt durchaus (noch) vor. :)

Bei Herrenüberschuss- oder anderen Motto-Abenden läuft das besser. Weil dann auch viele hingehen, die "offener für spontane Konstellationen" sind. Und auch weniger am Essen oder "sehen und gesehen werden" als am herumsexeln interessiert sind.

Wenn Du alleine in den Club gehst, kommen Paare-Abende für Dich eh nicht in Frage. Daher empfehle ich Dir, einfach mal die Clubs in Deiner Region bei solchen Motto-Abenden auszuprobieren.

Eine entsprechende Klassifizierung von Clubs ist schon alleine deshalb nicht möglich, weil es immer auch von der eigenen Stimmung und der Situation vor Ort abhängt, was und wieviel geht.

 

Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden, schrieb CaraVirt:

Außerdem hängt es auch vom "Programm"/Motto des jeweiligen Abends in einem Club ab. Ich habe z.B. immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es an Pärchenabenden wesentlich schwieriger ist, Spaß auf der Matte zu haben. Weil viele Paare - wenn überhaupt - sich nur gemeinsam auf ein anderes Paar einlassen. Und dann muss es für 4 Personen gleich gut passen, was nur selten vorkommt. Aber auch das kommt durchaus (noch) vor. :)

Bei Herrenüberschuss- oder anderen Motto-Abenden läuft das besser. Weil dann auch viele hingehen, die "offener für spontane Konstellationen" sind. Und auch weniger am Essen oder "sehen und gesehen werden" als am herumsexeln interessiert sind.

Das spiegelt genau unsere Erfahrungen wieder. Daher versuchen wir Paareabende zu vermeiden.

So langsam werden wir wohl alt ;-)

bearbeitet von CaraVirt
Zitat verkürzt
Geschrieben (bearbeitet)

das wort.. tabuLOS finde ich problematisch. wenn es.. keine (!). tabus gibt.. wird es grenzwertig.. :flushed:

tabus. gibt es.. immer ! und gäbe es so einen club.. wäre wohl auch.. nur essen.. ohne sex.. kein tabu ;)

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Ich meine damit keine Grenz wertigen Sachen oder irgendwelche Sauerreien.Wenn ich viel Geld für den Einritt in einem Club zahle ,dann möchte ich mich nicht zuerst stundenlang unterhalten und anschließen passiert dann ehe nix,nur weil man nicht gerade der richtige Typ ist oder nicht gerade aussieht wie der Traum Typ.Ich möchte in einem Club spaß haben und nicht erst mal hören müssen "Nein das mag ich nicht  oder das darf ich nicht .Was ich damit meinen will ist das ich mal in einem Club gehen möchte wo es kein "Nein" gibt(sol lange es sich alles im Normalen rahmen hält was Sex betrifft)

Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb wer-will-mich69:

Wenn ich viel Geld für den Einritt in einem Club zahle ,dann möchte ich mich nicht zuerst stundenlang unterhalten .....................Was ich damit meinen will ist das ich mal in einem Club gehen möchte wo es kein "Nein" gibt

Nen Puff ist da der richtige Club für dich

Geschrieben

Mit Verlaub, so wie Du das hier schildert geht es Dir nicht um tabulose Clubs sondern um Mitspieler, denen alles recht ist. Du möchtest keine Kontaktphase, ob Sympathie besteht oder nicht ist Dir auch egal. Ein Nein ist Dir zuwider, was hat das mit dem Club zu tun? Dem Clubbetreiber ist es egal ob Du erst eine Stunde plauderst und dann auf die Matte springst. Dem ist auch egal, ob Sympathie beim Akt dabei ist. Was also ist Dein Problem? Willst Du eine Poppgarantie? Wenn Du nicht in das Beuteschema Deiner Traumprinzessin passt,dann kann der Club doch nichts dafür.

Geschrieben
vor 29 Minuten, schrieb wer-will-mich69:

sol lange es sich alles im Normalen rahmen hält was Sex betrifft

Und vermutlich beschließt du für den Club samt alle Anwesenden was der "normale Rahmen" ist

Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb wer-will-mich69:

Ich meine damit keine Grenz wertigen Sachen oder irgendwelche Sauerreien.Wenn ich viel Geld für den Einritt in einem Club zahle ,dann möchte ich mich nicht zuerst stundenlang unterhalten und anschließen passiert dann ehe nix,nur weil man nicht gerade der richtige Typ ist oder nicht gerade aussieht wie der Traum Typ.Ich möchte in einem Club spaß haben und nicht erst mal hören müssen "Nein das mag ich nicht  oder das darf ich nicht .Was ich damit meinen will ist das ich mal in einem Club gehen möchte wo es kein "Nein" gibt(sol lange es sich alles im Normalen rahmen hält was Sex betrifft)

eine sex-garantie.. in einem SWINGER-club.. auf.. diesem.. planeten ? :smiley: 

dream on.. ;)

Geschrieben

@werwillmich
Das was du in deinem Beitrag von heute schreibst hat mit tabulos nichts zu tun.
Caravirt und PaarHNS haben zu dem was du suchst einige Tipps gegeben.

Im herkömmlichen Sinne tabulos und eher selten im Club zu sehen ist ein Sandwich oder was ich vor Jahren mal erleben durfte Sekt aus einer Muschi zu schlürfen oder das sich eine Dame von allen umstehenden Herren erst so richtig durchvögeln und danach dann so richtig zuspritzen lässt.

 

 

 

 

  • 2 Monate später...
Geschrieben
Am 21.2.2016 at 19:31, schrieb Dick1455:

oder das sich eine Dame von allen umstehenden Herren erst so richtig durchvögeln und danach dann so richtig zuspritzen lässt.

Das geht auch in umgekehrter Reihenfolge: erst zuspritzen, dann durchvögeln. Den Saft mit dem eigenen Körper auf der Dame verreiben, kann unheimlich geil sein.

Geschrieben

Oh ja, solche Clubs sind zwar selten, aber es gibt sie noch.

In unserem Lieblingsclub ist der Eintritt für Paare und Damen frei - aber wer auf den Matten zu passiv ist oder unter sich bleiben will, dem wird der Eintritt zukünftig verwehrt. Daher geht es dort wirklich noch zur Sache - wie Swingen vor 20 Jahren. Das ist übrigens auch das Motto des Clubs ....

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Immoralisten:

Oh ja, solche Clubs sind zwar selten, aber es gibt sie noch.

In unserem Lieblingsclub ist der Eintritt für Paare und Damen frei

Das gilt aber sicher nur unter der Woche beim HÜ Abend !?

Geschrieben
Am 04/24/2016 at 10:44, schrieb Immoralisten:

Oh ja, solche Clubs sind zwar selten, aber es gibt sie noch.

In unserem Lieblingsclub ist der Eintritt für Paare und Damen frei - aber wer auf den Matten zu passiv ist oder unter sich bleiben will, dem wird der Eintritt zukünftig verwehrt. Daher geht es dort wirklich noch zur Sache - wie Swingen vor 20 Jahren. Das ist übrigens auch das Motto des Clubs ....

Und der Betreiber steht mit der Stechuhr dabei und zählt wie oft der Besucher auf die Matte geht. Nach 30 min sexfreie Zeit gibt es die Abmahnung, nach einer Stunde geht's raus oder zum Zwangsakt. Komisch, vor zwanzig Jahren hatte ich keine Clubs auf dem Schirm in denen wegen Passivität ein Platzverweis ausgesprochen wurde. Schon damals waren echte Swinger so tolerant wie manche heute nicht mehr sind. Übrigens auch als Paar ist es angemessen einen Obulus für die Mühe und Kosten des Betreibers zu entrichten. So ganz kostenfrei geht eh auf die Kosten der Singlemänner. Das muss nicht sein.

Geschrieben
vor 22 Minuten, schrieb KaterCarlo17:

Und der Betreiber steht mit der Stechuhr dabei und zählt wie oft der Besucher auf die Matte geht. Nach 30 min sexfreie Zeit gibt es die Abmahnung, nach einer Stunde geht's raus oder zum Zwangsakt.

Ich stelle mir das gerade bildlich vor. Der Betreiber geht die Räume ab und fragt wie es läuft. Bei Zuviel Inaktivität gibt es die Gelbe, bei Wiederholung die Rote Karte nebst Strafstoß.:smiley: Noch nie so einen Blödsinn gelesen.:smirk:

Geschrieben
Am 21.2.2016 at 12:02, schrieb wer-will-mich69:

Ich meine damit keine Grenz wertigen Sachen oder irgendwelche Sauerreien.Wenn ich viel Geld für den Einritt in einem Club zahle ,dann möchte ich mich nicht zuerst stundenlang unterhalten und anschließen passiert dann ehe nix,nur weil man nicht gerade der richtige Typ ist oder nicht gerade aussieht wie der Traum Typ.Ich möchte in einem Club spaß haben und nicht erst mal hören müssen "Nein das mag ich nicht  oder das darf ich nicht .Was ich damit meinen will ist das ich mal in einem Club gehen möchte wo es kein "Nein" gibt(sol lange es sich alles im Normalen rahmen hält was Sex betrifft)

tja,dass dürfte ein nette illusion über die realität  sein,denn warum sollte frau z.b.mit einem vögeln,der sie nicht interessiert.

dann wird dir wohl tatsächlich nur der puff bleiben,aber selbst da soll es schon ein nein gegeben haben.

Geschrieben

Exakt einer der Gründe, weshalb wir nie wieder in einen Club gehen, indem auch Solo-Herren anwesend sind. Die Meisten sind eh der Auffassung, dass wer Eintritt bezahlt hat, dem muss auch etwas in dieser Hinsicht geboten werden und jede Frau hat sich gefälligst um deren Lust zu kümmern.

Wie kann man nur solche Ansprüche stellen und der Auffassung sein, dass alle anderen Clubbesucher, die selbst auch nur zahlende Gäste bzw. Clubbesucher sind, sich für JEDERMANN zur Verfügung stellen? Ein Swinger-Club ist kein Bordell bzw. kein Etablissement, wo es zum Pauschalpreis Essen, Trinken und hemmungslosen Sex für jeden gibt, der sich diesen Eintritt leisten kann.

Wir kommt man(n) nur auf die schwachsinnige Idee, dass jede Frau die einen Club besucht, mit jedem Mann bereitwillig hemmungslosen Sex vollzieht?

Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden, schrieb Collossus:

Ich stelle mir das gerade bildlich vor. Der Betreiber geht die Räume ab und fragt wie es läuft. Bei Zuviel Inaktivität gibt es die Gelbe, bei Wiederholung die Rote Karte nebst Strafstoß.:smiley: Noch nie so einen Blödsinn gelesen.:smirk:

Den Club gibt es seit über 20 Jahren. Natürlich ist dort viel Stammkundschaft, und die Betreiber fragen einfach nah, wie ein "neues Paar" sich so macht. Und da sie das Hausrecht haben, lassen sie inaktive oder auf sich selbst fixierte Paare einfach draussen.

 

bearbeitet von CaraVirt
Textteile wg. zu konkreter "Werbeangaben" entfernt
×
×
  • Neu erstellen...