Jump to content

Gleitgel mit therapeutischer Funktion


martinmeybach

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo Gemeinde,  ich bin auf der Suche nach einem Gleitgel, welches für Frauen geeignet ist, bei denen sich die Vaginalschleimhaut so zurückgebildet hat, das jede Art von Sex als unangenehmes Reiben (wie Schmirgelpapier) empfunden wird. Außerdem wäre es hilfreich, wenn die Vaginalflora unterstützt wird. Hat da jemand einen Tip?  LG Martin

 

 

 

Geschrieben

Vielleicht "Vagisan Feuchtcreme", gibt es in der Apotheke. Ist hormonfrei, enthält irgendwelche rückfettenden Substanzen und Lipide. Ich habe mal in einer Zeitschrift die Werbung dafür gesehen...

  • Moderator
Geschrieben

oh, ne Empfehlung auf Grund ner Werbung. Ist es dafür nicht eine etwas heikle Gegend ? :pussy:

Geschrieben

wir haben super erfahrungen mit ultraschall kontaktgel gemacht es ist ph neutral und war super verträglich für beide gibts in jeder apotheke  

Geschrieben

@ TE Wie wäre es, zuerst zum Gynäkologen zu gehen und einige Tests machen lassen, wo das alles her kommt ? Weil Rückbildung der Schleimhaut und Trockenheit kann diverse Ursachen haben.

Geschrieben (bearbeitet)

Ich geh da erstmal mit Karissa.

So eine extreme vaginale  Trockenheit (bei positivem, normalen Erregungszustand)  ist erstmal ein recht gravierendes medizinisches Problem.

Das sollte erstmal vom Gyn abgeklärt werden.

 

Ansonsten gibts da in der Naturheilerecke schon das eine oder andere, was für die Vaginalschleimhaut gut sein soll.

Naturjogurt, Aloe-Vera-Gel (aber echt, 100% und dermatologisch rein sollte es sein, gibts glaube ich nur ein einziges solches Produkt auf dem Markt.)

Eine Ex von mir führte bei Schleimhautreizungen auch gern mal eine geschälte, in warmem Öl eingelegte Knoblauchzehe für den Tag ein...sie schwor drauf (kein Scheiß - aber die Zehe darf wohl nicht verletzt sein, spricht keine Schnittstellen haben, sonst kanns wohl etwas brennen)

Aber all dieses Naturheilkundliche experimentieren sollte NACH der ärztlichen Beurteilung stehen.

 

 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Moderator
Geschrieben

Da wir nun kein medizinisches Fachforum sind und keiner beurteilen kann, wie qualifiziert die Ratgeber sind, schließe ich hier.

Dem TE empfehle ich eindringlich, dem Rat derjenigen zu folgen, welche der Partnerin den Gang zum Arzt nahelegen. Der kann die Ursache feststellen und dann auch sicher das korrekte Mittel zur Abhilfe empfehlen.

LG
Lingua - Team poppen.de

×
×
  • Neu erstellen...