Jump to content

Abschied für immer.


Empfohlener Beitrag

Wifesharing-Forever
Geschrieben

Nix hilft, da heilt die Zeit die Wunden, wenn auch nicht alle Wunden

Ich wollte dann auch keinen Kontakt zu anderen Menschen, ich würde still und leise für mich trauern

Die Zeit bringt es, es funktioniert nicht jetzt etwas Hals über Kopf neu anzufangen

Alles Gute für die Zukunft

 

Link zum Beitrag
Geschrieben

Um "Eine" oder um "Deine" geliebte Freundin??
Das ein riesengroßer Unterschied

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich kann deine Gefühle gut verstehen. Ähnliches machte ich durch als meine große Liebe viel zu jung verstarb. Gerade der Tod eines jungen Menschen nimmt ein sehr mit, da er in der Regel unerwartet und sehr plötzlich passiert. 

Link zum Beitrag
wildheart-69
Geschrieben
Vor 13 Minuten , schrieb Er54sucht:

Ja es ist schrecklich jemanden zu verlieren ich habe meine Frau mit 50 Jahren verloren was für sie auch kein alter war . Ja die schöne ZEIT tröstet ,das man alles erlebt hat und auch alles gemacht hat . Doch manches mal fragt man sich warum musste sie gehn . Und dann ist der Schmerz wieder da ,aber ich kann sagen das es weniger wird und man besser damit umgehen kann ,aber erst nach 7 Jahren die ich jetzt schon ohne sie verbringe ist es so . Deswegen man sollte viel reden darüber das hilft auf jedenfall . Und man sollte nicht zuviel vergleichen bei anderen Frauen, denn die gleiche Person bekommt man nie wieder und jede ist eben als Person anders und das sollte oder besser gesagt muss man akzeptieren. Und nur so kann man etwas los lassen .

Schön geschrieben, ich bin seit 18 Jahren verwitwet. Es ist schwer sich auf jemand neues einzulassen.

Link zum Beitrag
wuppertaler1971
Geschrieben

Mein Beileid. So was ist immer schlimm, ich kenne es mehrfach aus eigener Erfahrung. Aber es gehört zum Leben dazu

Link zum Beitrag
Geschrieben

Nimm dir die Zeit zu trauern, die du dazu benötigst. Aber diese hat Grenzen, die man sich selbst stecken sollte. Sonst hast du ein ernsthaftes Problem! Einfach wieder unter Leute gehen und Lachen akzeptieren lernen

Link zum Beitrag
DrallesPrachtweib196
Geschrieben

@Zeldaking, um eine, die ihm viel bedeutet ...

Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo Ulli erst einmal mein Beileid, zuerst einmal viele Leute sagen Alles wird wieder gut aber das stimmt nicht und dessen solltest du dir bewusst werden, denn das kann nicht mehr gut werden.
Besonders wenn man einen Menschen sehr sehr gemocht hat. Das traurige ist man gewöhnt sich an die Menschen, und einem fällt das alles auf den Kopf wenn sie nicht mehr da sind.
Das wichtigste ist man kann nichts daran ändern das ist leider einmal im Leben so es lässt sich nichts rückgängig machen und die Person ist aus deinem Leben verschwunden und das Leben geht weiter die Erde dreht sich udn die Sonne geht jeden Morgen auf und jeden Abend unter.
Doch die gemeinsamen Erinnerungen, Momente sind nicht verloren sie befinden sich tief in deinem Herzen und werden auch immer dort sein.
Eines unterscheidet dich schon einmal von anderen du bist dir tief im Inneren bewusst dass tröstende Worte nicht helfen weil die Beziehung zwischen euch beiden etwas besonderes war. Hab keine Angst vor der Trauer lass es raus jeder Mensch trauert da auf eine andere Art und Weise.

Link zum Beitrag
zartbitterdunkel
Geschrieben

Das geht vorbei. Eigene Erfahrung. Man verarbeitet es nicht wirklich, verdrängt es irgendwann aber erfolgreich. Hört sich blöde an, ist aber ein ganz guter Mechanismus.
Und weigert sich ab und an an die schönen Momente und daran das man sie gemeinsam erleben durfte.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ist bei mir am Sonntag erst 4 Wochen her
Meine geliebte Frau mit 49 Jahren
Wir wären dieses Jahr 30 Jahre verheiratet gewesen 😭😭😭

Link zum Beitrag
Beam-Me-Up
Geschrieben

Mit Trauer geht ja am Ende jeder und jede anders um. Ein universelles Heilmittel gibt es leider nicht. Bewahre diesen Menschen in deinem Herzen - aber bleib nicht stehen. Die Erde hört sich nicht auf zu drehen und auch sonst geht das Leben weiter. Mich hat die Trauer fast meine ganze Kindheit und Jugend begleitet - aber irgendwann habe ich erkannt das ich loslassen muss. Daher kann ich nur raten - las los. Denk nicht über die Sehnsucht nach Berührungen nach oder sonst irgendwas das du mit Ihr nicht mehr haben kannst. Das führt zu noch mehr Schmerz. Auf die kleinen Dinge im Alltag konzentrieren und Stück für Stück weiter gehen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Bei mir ist es Zeitweise ganz schlimm
Da laufen die Tränen
Es tut verdammt weh
Ich weiß auch momentan nicht wie ich das aushalten kann auf Dauer😭😭

Link zum Beitrag
Kuschelgirl
Geschrieben

Ich kann das sehr gut verstehen, ich habe erst meinen Sohn und ein Jahr später meinen Partner verloren.
Mir hat geholfen wenn ich für die geliebten Menschen einen Ort geschaffen habe, wo ich ihnen nah sein kann, in dem ich dort Bilder und Gegenstände die sie geliebt haben, aufgestellt habe.
Natürlich bleibt der Schmerz immer aber er schwächt sich mit der Zeit ein bisschen ab.

Link zum Beitrag
Flow88-4308
Geschrieben

Und ich töte mich seit über einem Jahr jeden Tag aufs Neue .
Bringt alles nix , irgendwann sieht man seine Liebsten wieder , das weiß ich .
Und unsere Liebsten wollen ganz sicher nicht das es uns Scheisse geht und wir wegen ihnen leiden .
Leute ich kenne das so gut echt , hab innerhalb von fünf Jahren wirklich alles und Alle verloren .
Bin seit Tagen wach und kann kaum noch sitzen 🥳
Hab das Bild meiner Mutter so stehen das ich es aus dem Winkel in dem ich hier Rum Schimmel jeden Tag nicht sehe , würde mich sonst schämen .
Meine Mutter bzw Eltern würden das nicht wollen , das weiß ich .

Also zieht euch nicht runter , macht ne Kerze an , redet mit Ihnen .
Lächelt vllt einfach Mal , für sie ...

Was war kann uns keiner nehmen und man sieht sich wieder , auf jeden Fall ...

Steht im Sturm , leuchtet in der Dunkelheit und liebt im Hass ...

Und ich sollte Mal schlafen glaub ich ...

Muchas Love an Alle , die noch fühlen können 🥳 Peace Out

Link zum Beitrag
Tantramann1959
Geschrieben

Jeder geht damit anders um. Manchen hilft es, hier etwas öffentlich dazu zu schreiben, andere leiden still.

Am Ende des Tages gibt es kein Patentrezept dafür.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Schmerz ist wie eine Schublade. Es gibt Tage da geht sie zu und manchmal einfach nicht... ♡

Link zum Beitrag
Thommy2011
Geschrieben

Lieber Ulli
Mein Beileid.
Ich verstehe jedes Wort, jeden Buchstaben von Dir.
Am 29.08.19 starb meine Tochter - Einzelkind - mit 16 1/2 Jahren.
Ich Weine jeden Tag, habe Depressionen bekommen.
Empfinde eine innere Leere.
Der Schmerz wird bestimmt mit der Zeit erträglicher, aber die Erinnerung wird immer bleiben.
Meine Oma sagte immer:
" Nur ein Mensch, der Vergessen wird und nicht mehr im Herzen weiter lebt, ist wirklich Tot"!!!
Mein Kind wird NIEMALS Tot sein!!!

Link zum Beitrag
Rasenmäher701
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Tia1970:

Schmerz ist wie eine Schublade. Es gibt Tage da geht sie zu und manchmal einfach nicht... ♡

Ist doch normal 

Link zum Beitrag
Geschrieben

Habe meine Cousine durch nen Unfall verloren😔. Sie war einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben. Sie war wie ne beste Freundin und kleine Schwester, wir sind zusammen aufgewachsen und gingen durch dick und dünn. Leider wurde sie nur 18 Jahre alt und hatte ihr ganzes Leben noch vor sich. Obwohl ihr Tot jetzt 19 Jahre her ist, schmerzt es immer noch sehr, es hat damals ne riesen Lücke in mein Leben gerissen. Aber ich weiss das sie oben auf uns runter schaut und uns alle beschützt.

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gelöschtes Mitglied
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...