Jump to content

Körperliches Wohlbefinden das eigene Körpergewicht


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Es ist nie zu spät. Die Fastenzeit beginnt ja übermorgen :) Also leg los.

Link zum Beitrag
DerLustvolle22
Geschrieben

Zu spät ist es nie. Auf meine Ernährung a htwb und Sport treiben um wieder fitter zu werden. Einfach machen und loslegen. Im Kopf bist du doch schon soweit

Link zum Beitrag
Geschrieben

Moin Andreas.Ich wuerde mir aerztliche Hilfe suchen....Gibt doch auch von Krankenkassen Angebote....LG

Link zum Beitrag
Geschrieben

Du hast ja schon geschrieben dass Du gerne Fahrrad fährst!
Fahre auch wenn Du ein Auto hast immer Rad,egal bei welchem Wetter!
Auch wenn Du einkaufen gehst,fahr mit dem Fahrrad!

Link zum Beitrag
Paul_am_Strand
Geschrieben

Ohne jetzt dein Alter zu wissen, aber für eine Veränderung ist es nie zu spät.

Bewegung und Ernährungsumstellung ist unumgänglich.

Statt Joggen würde ich mir eine andere Sportart suchen, die weniger die Gelange belasten. Rad fahren oder Schwimmen z.B.

Dann Reduzierung von Zucker und tierischen Fetten. Komplett verzichten würde ich nicht, da man wahrscheinlich keine Lust darauf hat und es schnell sein lässt.

Link zum Beitrag
wildheart-69
Geschrieben

Ich kann dir das Intervallfasten empfehlen. Da gibt es verschiedene Variationen. Ich mache 16:8. Esse Frühstück um 7 Uhr und Mittagessen gegen 13 Uhr und danach noch eine Obstmahlzeit, meist so gegen 14.30 Uhr und ab 15 Uhr nichts mehr.

Link zum Beitrag
milkandtoast
Geschrieben

6 mal pro Woche nur zwischen 12 und 19 Uhr etwas essen und Dir 1 mal pro Woche eine Auszeit nehmen. Achte darauf, dass deine Ernährung ausgewogen ist und Du am Abend wenig bis gar keine Kohlenhydrate zu dir nimmst.
Ganz wichtig ist trinken...und zwar Wasser, gerne mit ein wenig Geschmack.
Zu dem Thema könnte ich hier ein Referat halten, aber eines solltest Du noch beherzigen :
Wenn es irgendwie möglich ist, sei glücklich, denn das ist der Einstieg in ein zufriedenes Leben !!!

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich würde eine dauerhafte und vernünftige Ernährungsumstellung voorschlagen, kombiniert mit sportlicher Betätigung die dir noch möglich ist. Ich habe Kohlehydrate, insbesondere Zucker, stark reduziert und Eiweiß erhöht.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Zu spät ist es ganz sicher nicht. Es gibt so viele Möglichkeiten, unter anderem Intervallfasten, WW, LowCarb, da findet sich einiges im Netz. Wichtig ist immer, dass man auf Dauer umstellt, sonst haste die Abnahme ruckzuck wieder drauf. Ich wünsche dir viel Glück.

Link zum Beitrag
Glückskater
Geschrieben

Hallo Andreas,
Ich hatte das gleiche Problem vor 2,5 Jahren und hab mich gezielt für Maßnahmen entschieden. Es gibt kein Geheimnis: mehr ausgeben als man isst.
Low Carb hilft gut um schnell abzunehmen. Aber ohne Sport bringt es nichts weil man wieder zu nimmt.
Ich konnte mit strikte Regeln und Motivation 30 kg Abnehmen.

Link zum Beitrag
Stangenfieber
Geschrieben

Zu spät is es nie. Wobei man Sport nicht zur Gewichtsreduktion betreibt, denn abgerechnet wird in der Küche.
Es ist das Gesamtkonzept das zueinander passen muss. Und wichtig um auch langfristig - und das is wichtig, wichtiger als alles andere - am Ball zu bleiben: Es muss Spass machen.
Dauerhaft Spass machen. Es geht um eine Lebensumstellung und keine Frühlingsdiät um mal schnell 5 Kilo los zu werden, welchean dank des Jojo-Effekts eh schneller wieder drauf, als runter.
Aller Anfang ist immer schwer, aber es sollte mit der Zeit leichter fallen.
Fahrrad fahren bringt für der Grundumsatz übringes nicht allzuviel. Bei Gelenkproblemen könnte schwimmen eine Alternative zum Laufen sein. Ist auch viel ganzheitlicher und stärkt auch den Rücken und den Oberkörper.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich hatte auch mal 115kg jetzt sind es schon seit 20 Jahren fast 25kg weniger. Bewegung und Ernährungsumstellung waren dazu alternativlos. Viel bringen schon die kleinen Dinge Rad statt Auto, Treppe statt Fahrstuhl... Beim Essen kann ich heute dazu raten, mittels App mal eine Bestandsaufnahme zu machen, wie deine Energiebilanz aussieht. Das hilft beim Erkennen von Sparpotential.

Link zum Beitrag
schneeflöckchen
Geschrieben

Keine Kohlenhydrate, Zucker weg, kein Glutamat, Hefeextrakte. Sporteinheiten erhöhen. 🤔🤔

Link zum Beitrag
Geschrieben

Joggen gehen kannst du ja leider nicht mehr.
Vielleicht Nordic Walking mit kleinen Gewichten?

Link zum Beitrag
CamouflageDU
Geschrieben (bearbeitet)

Es ist nie zu spät, etwas zu ändern. Möglichkeiten gibt es viele, natürlich Essensgewohnheiten ändern und mehr Bewegung. Wenn das Knie nicht mehr so mitmacht, dann muss was her, was das Gelenk bzw. die Gelenke nicht belastet. Optimal ist da natürlich schwimmen, was aber z.Z. nicht ganz einfach sein dürfte. Ich habe vor 3 Jahren gut 30 kg verloren mit Low Carb, sprich keine Kohlenhydrate, wie z.B. Nudeln, Kartoffeln, normales Brot usw. Wichtig dabei auch, keine Zwischenmahlzeiten, 3x täglich essen, viel trinken (Wasser, ungesüßte Getränke - ganz besonders gut, wenn man Diabetiker ist und die Insulinproduktion nicht dauernd wieder ankurbeln will). Dazu Gymnastik-Workouts. Was für dich am besten ist, da würde ich einen Arzt befragen und vielleicht auch im Fitnessstudio mich beraten lassen (wenn es denn wieder geöffnet ist). Auf jeden Fall schon einmal gut, wenn der Gedanke da ist und die nötige Disziplin und Motivation. Ich weiß, es ist schwer; aber wenn erst einmal die ersten Pfunde purzeln, dann überwindet sich auch der innere Schweinehund. Viel Erfolg :D

bearbeitet von CamouflageDU
Link zum Beitrag
Geschrieben

Vielleicht mal 10/14 probieren und sich dabei ein kleines bisschen bewegen🤷‍♂️

Link zum Beitrag
Stangenfieber
Geschrieben

Ich spreche übrigens aus Erfahrung. Hatte bereits 2x die Situation in der Du bist.
Also mich von 120 auf 85-90 runter zu arbeiten.
Ich habe es immer radikal begonnen im Frühjahr 2 Wochen Heilfasten gemacht.
Gut zum Entgiften und man hat fühl- und sichtbare Ergebnisse, was motiviert.
Wichtig: Dennoch Sport machen. Anderfalls baut der Körper einfach nur wichtige Muskulatur ab --> jojo...🤷🏼‍♂️

Link zum Beitrag
Golddiamant71
Geschrieben

Setze dir ein Ziel, auch Etappenziele. Ohne dir einen unnötigen Druck zu machen, in dem das Ziel zu hoch gesetzt wird. Auch besser gelingt es, wenn es nicht unnötig im Umkreis erzählst, nur dann, wenn dir die Person ernsthaft helfen kann. Somit bietest nicht unnötige Angriffsflächen, wenn ein kleiner "Knick" mal passiert, bei deinem Vorhaben mit der Umsetzung. Essen, Wille, Konstanz und der Kopf ergibt eine gute Komponente. Vetbinde es mit der Natur zB. Walking, Laufen.....evt.später mit weniger Gewicht, auch dann mit Joggen. Gutes gelingen.

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Andreas922:

Liebe Mitglieder ich starte hier mal ein spannendes Thema über den eigenen Körper, spreche das Gewichtsproblem an was mich ganz persönlich betrifft.

So langsam wird es mir bewusst so kann es nicht weitergehen, es müssen Veränderungen her und das natürlich konsequent.

Aktuell wiege ich 115 kg, das ist natürlich viel zu viel im laufe der Zeit haben die sich eingeschlichen, schlechte Essgewohnheiten tragen ihr übriges dazu bei.

Besonders wohl fühle ich mich so schon lange nicht mehr, klar Sport ist auch ein großes Hobby besonders Fahrrad fahren.

In der Vergangenheit, genau bis zum Jahr 2017 bin ich regelmäßig Joggen gegangen, bis eine Sportverletzung ein Sehnenanriss im linken Knie mich erwischt hat.

Dann kam der Teufelskreis in ganz, weniger Sport und Bewegung, essen aus Langeweile und Frust,  eine schöne Abwärtsspirale die sich in Gang gesetzt hat.

Möchte gerne was ändern, wieder mehr Lebensqualität zu erlangen, oder ist es dafür vielleicht schon zu spät ?

Mir ist natürlich auch klar es kann auf Dauer so zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen kommen.

Wie würdet ihr persönlich in so einem Fall vorgehen, ich freue mich wirklich über jeden Ratschlag und bin dankbar dafür.

Viele Grüße Andreas

Leb dein Leben und lass dich nicht unterkriegen! 

Link zum Beitrag
Black_Dahlia
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Losgehts666:

Leb dein Leben und lass dich nicht unterkriegen! 

Das ist ein super Abnehmtipp!

Link zum Beitrag
Geschrieben

Hatte Mal 176,5 kg! Es ist nie zu spät! Ich hab Aquafitness gemacht. Erst einmal die Woche und irgendwann 3 Mal die Woche.. ist Gelenkschonend, Versuch es Mal... Auf bessere Kohlenhydrate achten (Vollkorn) und gute Fette verwenden ...statt Sonnenblumenöl zu Raps oder Olive. Statt Schweinefleisch den Lachs usw...

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...