Jump to content

Verhalten des Mannes gg der Frau


DerLustvolle22

Empfohlener Beitrag

DerLustvolle22
Geschrieben (bearbeitet)

Vorab hoffe ich das es in der richtigen Kategorie ist ansonsten bitte verschieben. 

 

Ja ich weiss das Thema gabs oft aber besser als zum 100sten mal warum antworten Frauen nicht oder was gefällt Frauen etc!

 

Ich spreche hier die Frauen gg auch Männer an die in sowasleben und den das passiert!!! Hoffe ich bekomme ehrliche Antworten!!!

 

Und zwar unser Kaufland hat bis 22 uhr auf daher bin ich nochmal hin. Im Laden viel mir ein Paar auf so Mitte Ende 40. Es schockierte mich sowas zu erleben und das immer wieder in letzter Zeit. 

Also was war passiert: naja der Mann warum auch immer ging mit der Frau echt scheisse um vom reden über Beleidigungen bis hin zu hinterher ziehen. Das kann ich garnicht ab aber nagut ihr Ding! Aber es wurde schlimmer!!! Als ich rauskamm sah ich nur noch wie die Frau sich eine fing und dan fuhren sie weg! Wie gesagt sowas erlebe ich häufiger zwar nicht so extrem aber schon nah dran. 

Warum bleiben Frauen in so einer Partnerschaft Ehe etc? Ich mein Hilfe gibt es genug bei sowas. Höre immer mehr Ausreden zb 

 

Für die Kinder

Er will sich ändern

Er macht das weil er mich liebt 

Er hat Geld 

Ich will nicht allein sein usw

Meine Gedanken :

Die Kinder sind nicht dumm die merken das und es bringt nix deswegen da zu bleiben

Zu 95% ändert er sich nicht.

Nein eben nicht den wen der dich liebt tut er es nicht 

Ok und weiter Geld ist nicht alles!

Bist du nicht du findest was

Selbst hab ich sowas indirekt auch erlebt!

Meine Ex kamm aus so einer Beziehung schlagen vergewaltigen etc das volle Programm Alki ist er auch.  Sie trennte sich kamm mit mir zusammen und erzählte mir das. Auf ihren Wunsch hab ich ihn in Ruhe gelassen. 8 Jahre waren wir mehr oder weniger zusammen. Er und sie hatten Kontakt wegen 2 Kindern und ne Freundschaft was für mich auch mehr oder weniger ok war.  Die Große Tochter 24 damals konnte das nicht akzeptieren das wir ein Paar waren weil 15 Jahre Unterschied und ihre Meinung nach Mama und Papa zusammen gehören die damalige 14 Jährige Tochter war reifer und akzeptiere das und freute sich das ihre Mutti ein lieben Partner hatte.  In der Zeit stresst ihr Ex von besoffen anrufen bis beleidigen der Ex bis hin zu Kontrollfahten und diskutieren warum wieso weshalb und Tochter ausfragen über mich.

Von einem auf den Anderen Tag trennte sie sich von mir und ging zum Ex zurück wegen Geld ja Geld 3000 Euro auf die Hand und ein Haus. Er bettelte unter Tränen und durch das einwirken der Tochter kamm es dazu. So Ende vom Lied ich wurde von beiden weil er mich hast Systematisch fertig gemacht sie musste es tun weil sonst Schläge etc. Musste mir Professionelle Hilfe suchen und einiges durchmachen. Es hat mich echt fertig gemacht 2 mal wollte ich es beenden dazu noch eine Depression plus meine verkorkste Kindheit die mich einholte. Aber um mich solls nicht gehen aber seid dem beschäftigt mich sowas!

Er hat sich natürlich nicht geändert sie muss Protokoll ablegen wan die geht ankommt und was sie getan hat. Er durchsucht ihr Handy schlägt sie hab die blauen Arme gesehen.  Beleidigen 22 Tausend Euro abziehen ihr Erbe sind auch noch vorgefallen. Ich weiss das weil die zu mir kamm sich für alles entschuldigte und mir erzählte. 

 

Und es geht ja so vielen Frauen und auch Männern ähnlich!

Warum tut ihr euch das an? Angst? Geld? Einsamkeit?

Ich bitte Frauen und auch Männern die darunter leiden sich mal zu äußern! Würde so gern die Beweggründe wissen.

Ist das heutzutage normal? Führt man so eine Ehe oder Beziehung? 

Ich bitte um Antworten.

PS es soll hier bitte keiner Beleidigt ferig gemacht werden usw.

Bitte teilt eure Antworten Meinungen und Sichtweise normal mit! 

 

Danke

 

bearbeitet von DerLustvolle22
Was hinzugefügt
Geschrieben

Das ist von Opfer zu Opfer unterschiedlich.. Ich war insgesamt 14 Monate im Frauenhaus, ich kenne sowohl die Soziale Arbeit im FH, als auch die Situation als Bewohnerin. Ich kann dir und allen die das Thema häusliche Gewalt interessiert folgenden Film empfehlen. Da wird sehr viel erklärt, was man hier nicht mal so einfach hinschreiben kann. https://youtu.be/klcI8d30hkE

Geschrieben

Ich kenne die gleichen "Argumente" von Männern. Dazu kommt noch "ich würde meine Familie enttäuschen, wenn ich sie verlasse" oder "meine Freunde wenden sich dann von mir ab". Sorry, aber für mich sind das alles nur Ausreden, um nicht der Bequemlichkeit zu entfliehen. Sie können/wollen nicht allein sein, lieber gewohnten Trott als selbst was stemmen. Ich würde das auch gern verstehen, ICH würde so eine "Beziehung" nicht weiterführen, auch nicht mit Kindern oder sonst was.

Geschrieben

Zuerstmal: Was glaubst du, was so ein "Mann" (Gewalt als einzige Antwort auf alle Probleme ist für mich nicht männlich, sondern primitiv) macht, wenn sie sich trennen will. Da kassiert sie lieber Schläge, bleibt aber am Leben.
Zweitens und noch viel wichtiger: Wenn du sowas erlebst, sei selbst ein Mann und handele. Es reicht schon, wenn du zur Polizei gehst, am besten mit Beweissmaterial. Wenn du dir aber nur denkst: "Geht mich nix an, ist deren Sache, müssen sie selbst wissen", dann bist du nicht viel besser als dieser Schläger.

Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb DerLustvolle22:

Aber um mich solls nicht gehen aber seid dem beschäftigt mich sowas!

Es kann zuerst mal nur um Dich gehen. Was Du erlebt hast, hat auch und zuerst mit Dir und deinem Lebensselbstverständnis zu tun. Du schreibst von einer nicht so guten Kindheit. Darin begründet wird sein, das Dich bestimmte Frauen besonders anziehen. Darin wird begründet sein, das Du versuchst hilfreich zu wirken.

Wenn Du wirlich vrstehen willst, solltest Du mal versuchen, dich zu erinnern, wie Du Vorkommnisse in deiner Kindheit erlebt hast. Egal um welches Vorkommnis es geht, entscheidet das WIE des erlebens am Ende auch darüber, wie wir für die Zukunft damit umgehen wollen.

Befasse dich mal mit der natürlichen Veranlagung des Menschen und damit, welches Wertekostüm duch Anerziehung darüber gelegt wird. Es sind weitestgehend diese Dinge aus dem Anderzogenen, die dann das Verhalten in den von Dir erfragten Zusammenhängen bestimmt.

Geschrieben

Auch wenn man Kinder hat, sollte man nicht bei solch einen Partner /Partnerin bleiben. Man sollte ehrlich zu sich selbst sein, ob man so weiter leben möchte oder nicht.
Aber deine Frage, ging mir auch schon des öfteren durch den Kopf.
Ich persönlich kann es nicht nachvollziehen, wieso man bei solch einem Partner bleibt.
Ich wiederum lasse mir auch nicht die Butter vom Brot nehmen, egal von wem. Die Leute die in solchen Konstellationen bleiben, solltenal nachdenken, einen Arzt aufzusuchen.
Und fals sie Angst haben, sich von dem gewaltsamen Part zu trennen, findet man Hilfe und Wege in der heutigen Zeit.

Geschrieben

Wenn ich Gewalt in der Öffentlichkeit mitkriege handel ich. Entweder direkt was sagen oder mindestens dokumentieren. Wegschauen hilft nur dem Täter!

Geschrieben

Du sagst also, dass du ein Paar gesehen hast, wo der Mann der Frau eine geknallt hat?
Hast du das Nummernschild des Autos notiert und der Polizei gesteckt? Wie du richtig erkannt hast, leiden auch die Kinder darunter. Und grade deswegen sollte sowas immer gemeldet werden!
.
Die Antworten zur Fragestellung würden mich auch interessieren. Weil ich sowas nicht verstehe. Aber einen Grund muss es ja geben... :'(
Gruß Julian

Geschrieben

Der Frau steht es doch frei zu gehen.Sie hat doch die Möglichkeit ein gewaltloses Leben zu führen und sich zu trennen oder aber sich weiter scheisse behandeln zu lassen.Ausserdem gibt es mittlerweise soviele Anlaufstellen wo sie sich Hilfe holen können.

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb toto72GE:

Der Frau steht es doch frei zu gehen.Sie hat doch die Möglichkeit ein gewaltloses Leben zu führen und sich zu trennen oder aber sich weiter scheisse behandeln zu lassen.Ausserdem gibt es mittlerweise soviele Anlaufstellen wo sie sich Hilfe holen können.

Frauen haben da aber nicht immer die Kraft zu oder suchen sich etwas zur Entschuldigung das er doch eigentlich nett ist. So leicht istvdas nicht immer,  als aussenstehender hat man immer leichtvreden. 

Notfallhamster
Geschrieben

Warum Frauen in so einer Beziehung bleiben? Vieleicht stehen sie auf erniedrigung und für die beiden war das eine Spielweise um das auszuleben. So lange Frau, bzw Mann, nicht "HIlfe" sagt oder ruft ists mir furtz egal.
Du siehst etwas falsch, meiner Meinung nach, es geht genau um DICH und das musst du IMMER hinterfragen, denn wenn ich den eingangspost lese dann warst du es der nicht gut behandelt wurde und es mit sich hat machen lassen. Das du sie danach noch an dich ran lässt ist für mich der Sargnagel und ich würde empfehlen, als jemand der keine psychologische oder therapeutische Vergangenheit hat, das du dich um dich kümmern und abstand von Menschen nehmen solltest die ihre eigenen Probleme haben.
Ich selbst hatte mal eine Frauenbekanntschaft die ich vorübergehend bei mir habe wohnen lassen weil sie fürs Studium hier in die Ecke gezogen ist. Ich hab einen Monat gebraucht in dem ich immer mehr vor die Hunde ging bevor ich sie auf die Straße gesetzt habe und seitdem habe ich eine 0 Toleranz Haltung etabliert. Ich helfe bei Problemen wenn es in meiner Macht steht, ich bin kein seelischer Mülleimer, ich kümmere mich nur noch um Menschen die mir wichtig sind und das auch verdient haben usw usf. Selbstschutz ist wichtig, vor allem in unserer Zeit wo immer mehr Menschen vor die Hunde gehen und absichtlich, wie auch unabsichtlich, andere Menschen mit runter reisen.

Geschrieben
Gerade eben, schrieb PoMollig:

Frauen haben da aber nicht immer die Kraft zu oder suchen sich etwas zur Entschuldigung das er doch eigentlich nett ist. So leicht istvdas nicht immer,  als aussenstehender hat man immer leichtvreden. 

Ich habe ja auch nicht gesagt das es leicht ist.Aber wenn ich als Frau etwas an meiner schlimmen Situation ändern möchte muss ich halt handeln.Dafür gibt es die Anlaufstellen ja.Soweit ich weiss kannste das teilweise auch anonym machen und um Hilfe bitten.Aber wenn man immer ne Entschulding parat hat warum einen das passiert muss man sich das halt weiter gefallen lassen.Dann darf ich mich aber auch nicht beschweren.

Geschrieben

Kein Wunder, dass Frauen, die Opfer von häuslicher Gewalt sind sich schämen. Wenn immer noch behauptet wird, dass etwas mit ihnen nicht stimmt. Bitte : erst sich informieren, lesen, wissenschaftliche Beiträge, Fachbücher.. Dann erst kann man was dazu schreiben. 

Geschrieben

Ganz ehrlich, wieso gehen Menschen, wenn sie soetwas beobachten (wie du im/am Supermarkt) nicht dazwischen oder rufen die Polizei? Das ärgert mich viel mehr an deinem Thread. Es ist wie immer, alle sehen es, aber keiner macht was und immer schön mit der Begründung "Es geht mich ja nichts an oder naja, ist ja ihr Ding!" Meine Güte, da habe ich als Frau ja mehr Mut als manche Kerle.
Und um zu deiner Frage zu kommen, wieso fragst du nicht deine Ex? Sie kann es dir doch am Besten beantworten. Ich kenne niemanden zum Glück in meinem Umfeld, der soetwas erleben musste, aber ich könnte mir vorstellen, daß es oft wegen der finanziellen Abhängigkeit ist, wegen der Kinder oder eben aus Angst.

Geschrieben

Was soll man da sagen. Du siehst da nur Momentaufnahmen einer Beziehung. Ist eben nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen die ganze Zeit. Würde mir bei so etwas kein Urteil erlauben auch wenn es nicht schön ist bestimmte Sachen zu sehen oder mitzuerleben und nicht einverstanden damit bin. Sorry. Meine Meinung dazu.

Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb toto72GE:

Ich habe ja auch nicht gesagt das es leicht ist.Aber wenn ich als Frau etwas an meiner schlimmen Situation ändern möchte muss ich halt handeln.Dafür gibt es die Anlaufstellen ja.Soweit ich weiss kannste das teilweise auch anonym machen und um Hilfe bitten.Aber wenn man immer ne Entschulding parat hat warum einen das passiert muss man sich das halt weiter gefallen lassen.Dann darf ich mich aber auch nicht beschweren.

Weißt Du, es gibt Dinge im Leben über die kann man sich wirklich erst dann ein Urteil machen, wenn man selber in dieser Situation ist und eine davon ist diese. 

Geschrieben
Vor 7 Minuten , schrieb Nilsson:

Was soll man da sagen. Du siehst da nur Momentaufnahmen einer Beziehung. Ist eben nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen die ganze Zeit. Würde mir bei so etwas kein Urteil erlauben auch wenn es nicht schön ist bestimmte Sachen zu sehen oder mitzuerleben und nicht einverstanden damit bin. Sorry. Meine Meinung dazu.

Gewalt ist aber eher selten normal in einer Beziehung. Die Situationsbeschreibung klingt für mich auch nicht nach einer sexualpraktik, wo es durchaus vorkommen kann...

Geschrieben
Gerade eben, schrieb PoMollig:

Weißt Du, es gibt Dinge im Leben über die kann man sich wirklich erst dann ein Urteil machen, wenn man selber in dieser Situation ist und eine davon ist diese. 

Meine Ex war in so einer Situation und deswegen kann ich mir glaub ich doch ein Urteil drüber machen.Ich weiss was sie erlebt hat und durchgemacht hat vom Frauenhaus bis zum  Kontaktverbot für den Mann Und viele Sachen mehr.

Geschrieben

Warum bist du nicht dazwischen gegangen oder zumindest den Sicherheitsdienst oder Polizei verständigt? Es ist wesentlich einfacher wegzuschauen und hier dann "Mimimimi....das erinnert mich an meine Ex....mimimi!"
In meinen Augen ist das unterlassene Hilfeleistung und genauso verwerflich, wie die Handlung des Schlägers.
Sowas braucht kein Mensch.

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Julian1234:

Gewalt ist aber eher selten normal in einer Beziehung.

Passiert. Trotzdem nicht schön. Weiß nicht ob ich das auch mal machen würde. Schwieriges Thema!!!

Geschrieben

Ich musste nach dem "klatschte ihr eine und fuhr weg...." aufhören zu lesen.
Ich dachte, Hey bin ich die einzige die dich gerade schütteln will???? 🤔

Ich bin fleißige wackianerin Jedes Jahr!
Man behauptet wir seien ein super entspanntes Volk... Oh nein!
Eine junge Frau auf dem Heimweg / campingground klatschte ihrem Freund die Faust ins Gesicht. Ich nahm diesen Abschaum am schlavina und hab ihr eindringlich gedroht sollte ich das nochmal sehen, wird das hier anders enden! Und nun kann ein Polizist kommen und mich mitnehmen. ICH TOLLERIERE KEINE GEWALT. Auch nicht gegenüber Männern divers oder wurscht. Diese Leute die sich da verkloppen lassen sind emotional völlig von der Rolle. Hier geht es nicht im Geld oder Kinder. Das ist Angst, selbstzweifel usw. Das würde diesen Chat sprengen... DIESE MENSCHEN SIND NICHT IN DER LAGE SICH ZU RETTEN, DIE GESELLSCHAFT MUSS EINSPRINGEN UND SIGNALISIEREN WIE ABSURD DAS IST!
Ich werd richtig wütend. Wirklich.
Ich wurde von so vielen Leuten abgehalten diese Frau in ihre Schranken zu weisen. Weißt du was die dämlichen Aussagen waren die Menschen nicht mal einzunorden?
-klari, das ist ne Frau, das wird er schon aushalten
-klari, der kann sich doch wehren
-klari, das geht uns nichts an!
F*ck of das geht uns wohl was an. Steht endlich für eure Werte ein! Das ist abartig und sollte vllt bei den Höhlenmenschen normal sein aber nicht in einer "Zivilisation"
Bist du nicht so ein wutmensch wie ich, ruf gefälligst die Polizei, statt bei poppen.de zu fragen welche Gründe es hat das jemand psychisch krank ist 😡😠

Horst_del_Vanga81
Geschrieben

Hab das so im erweiterten Freundeskreis auch schon mitbekommen, die Frau wird behandelt wie Dreck und fängt sich hin und wieder eine....bleibt aber dennoch bei ihrem "Freund" 🤦🏻‍♂️
Die Antwort war eindeutig, sie ist abhängig vom ihm bis in die Haarspitzen, egal wie schlecht er sie behandelt.....sie erträgt es 😒😔
Für meinen Geschmack eine scheußlich Art von Beziehung!

Geschrieben

also wenn Du live siehst, wie SIE (eine Frau) geohrfeigt/geschlagen wird, und da nicht mal dazwischen gehst, ist das mehr als schade. Aber selbstverständlich urteile ich da jetzt nicht über Dich. Denn Du hattest sicher Deine Gründe. Eigen/Selbstschutz geht immer vor. 
Und was man wirklich langsam verstanden haben sollte auf dieser Welt: Wer nicht hinsieht, war trotzdem dabei. 

Letztendlich ist Deine Fragerei nach dem "Warum" völlig sinnlos. Jeder Mensch hat seine Gründe, die es zu respektieren gilt. 

Wenn Deine Ex zu Ihrem Mann und Vater der Kinder zurück ist, hat das seine Gründe. Diese brauchen nicht diskutiert werden, sondern einfach akzeptieren. Wenn Kinder im Spiel sind, ist vieles anders. Ich gehe davon aus, Du hast keine Kinder? Wenn Du keine eigenen hast, wird vieles für Dich nie nachvollziehbar sein. Wenn Du welche hast, umso mehr, akzeptiere sowas und bedanke Dich für die gemeinsame Zeit, sonst wird Deine Seele ja nie Frieden finden. 

Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb toto72GE:

Meine Ex war in so einer Situation und deswegen kann ich mir glaub ich doch ein Urteil drüber machen.Ich weiss was sie erlebt hat und durchgemacht hat vom Frauenhaus bis zum  Kontaktverbot für den Mann Und viele Sachen mehr.

Ich meinte selber, wirklich selber in der Situation ist, wie man dann handeln würde, ich habe es mit meiner Mutter erlebt, in meiner Kindheit und länger, ich kann bis heute Vieles nicht verstehen....und auch jetzt kann ich nur sagen es gibt Möglichkeiten,  aber trotzdem kann ich nicht sagen, was ich mache wenn ich in der Situation wäre. 

×
×
  • Neu erstellen...