Jump to content
Ulli63

Wozu Fremdgehen oder eine Affäre?

Empfohlener Beitrag

Nurmalso
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Anne2009:

Sorry,unterste Schublade.Selbst hier kenne ich es anders

Einer muss es ja sein. Fühle mich da wohl

Naturduft
Geschrieben

Kann passieren wenn eine Ehe z.B nur noch auf dem Papier besteht und man nicht so recht weiss.. Wie komme ich da raus, man will nicht alles was man uber 30-40 Jahre aufgebaut hat hinschmeissen, Versorgungsängste.. Es gibt viele Gründe warum man sich in eine Affaire flüchtet. Man muss erst an einen ganz gewissen Punkt kommen um sich dann wirklich zu trennen. So ganz einfach ist das leider nicht immer...

  • Gefällt mir 5
Linda0512
Geschrieben

Männer oder Frauen gehen hauptsächlich fremd, weil sie immer denken, dass noch was besseres kommt. Ich rede hier nicht von Beziehungen, wo ein Part krank oder asexuell ist. Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen, warum es bei vielen so normal geworden ist, dass man immer lügen und betrügen muss. Ich habe vor einigen Jahren eine sehr schmerzhafte Trennung hinter mir und da ging es gar nicht um unser Sexualleben, aber es ist so krass was das mit einem macht. Ich kann diesen blanken Egoismus von denen, die fremd gehen, überhaupt nicht verstehen.

  • Gefällt mir 5
Elyza
Geschrieben

Geh surfen...und mach dir keinen Kopp...

WandaLavanda
Geschrieben

Wozu muss man die eigenen moralischen Ansichten immer auf andere projizieren? 😉

  • Gefällt mir 5
BlackJester
Geschrieben

Nach vielen Jahren wird alles langweilig. Und dann ist die Antwort auf die Warum-Frage: Weil's geht. Und weil Monogamie möglicherweise ohnehin ein archaisches System ist, das man auch überwinden kann.

  • Gefällt mir 5
Renewable
Geschrieben

Und wieder das Standardproblem. Jemand hat eine Meinung und die muss gefälligst für alle gelten.

  • Gefällt mir 3
Renewable
Geschrieben

Jetzt surft er hier... :-)))))

schneeflöckchen
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb RealeLust247:

wir leben und lieben Polygam und dies ohne Eifersucht.

Das ist doch okay, es ist euer Beziehungmodell. Ihr seit damit glücklich. 

vor 32 Minuten, schrieb RealeLust247:

Kein Mensch ist dafür gemacht, täglich das gleiche zu essen!!!

Oh doch......ich würde täglich Pasta essen, nur mit verschiedenen Soßen 😊😋

  • Gefällt mir 3
Nurmalso
Geschrieben

@Linda0512, kann gut sein, das ich hier keine abbekomme und deswegen so frustriert bin. Kann, is aber nich so.
Die ein oder andere ist hier schon flachgelegt worden. Ich könnte aber such sagen, das die ein oder andere mich missbraucht hat.
An Auswahl gibt es hier kein Mangel und gerade die extrem Dicken lassen sich ohne Vorgeplänkel blank ficken lassen.
Sei nicht so moralisch. Das was ich schreibe wird von vielen Männern geteilt. Frau möchte aber nur hören was Frau hören möchte.

schneeflöckchen
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb Linda0512:

@Nurmalso Wie kann man nur so abartig sein? Es ist unfassbar was du hier von dir gibt's. 

Warum reagierst du überhaupt auf das bla bla ....😉

  • Gefällt mir 2
GentlemanJo
Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb Tomtongue:

Zum Beispiel ist meine Partnerin asexuell. Ohne eine Affäre kann ich keinen Sex haben. Und ich habe nicht vor, im Alter von 29 nie wieder Sex zu haben. So einfach ist das.

Man liest hier viel von asexuellen Frauen. Ist das so verbreitet? Und dann von Männer, die mit diesen Frauen eine Beziehung führen, obwohl sie selbst sexuelle Bedürfnisse haben und dann unter der Situation leiden. Mir stellt sich dann immer die Frage, warum man sich auf solch eine Beziehungskonstellation einlässt? Ich bitte darum das als Frage aus Neugierde zu verstehen und nicht als Wertung meinerseits. Ich persönlich empfinde es so, das die Sexualität ein Teil einer gesunden Beziehung ist. Ein Teil von mehreren Teilen. Noch nicht mal der Wichtigste. Aber ohne Sexualität würde mir in einer Beziehung definitiv etwas fehlen. Das wäre für mich auf jeden Fall ein Grund in einer Beziehung weniger glücklich zu sein. Und solche Kompromisse gehe ich nicht ein. Man lebt nur einmal. Da ich grundsätzlich niemals eine Partnerin hintergehen möchte, wäre es für mich nicht denkbar die asexuelle Frau zu betrügen. Das heißt sie müsste damit einverstanden sein, dass ich mir die sexuelle Befriedigung wo anders hole. Und das wiederum entspricht auch so garnicht meinen persönlichen Vorstellungen von einer Partnerschaft. Da gibt es so viel Potential für Konflikte. Ich würde eine solche Beziehung also nicht mit gutem Gewissen führen können, da ich früh Zweifel daran hätte, dass das langfristig für mich funktionieren kann. Und ich denke bei Beziehungen eben langfristig und ich beginne keine Beziehung, an die ich nicht fest glaube. Mich würde jetzt interessieren, wie man diese Bedenken von vorne rein so klären kann, dass so eine Beziehung eine Zukunft hat? Und ob das möglich ist? 

  • Gefällt mir 3
rainbow_1954
Geschrieben
vor 45 Minuten, schrieb Perle48:

Verstehst du das? Kannst du dir vorstellen warum manchen Menschen Affären haben?

Hut ab vor so viel Ehrlichkeit, Offenheit, und vor allem für so viel beiderseitiges Verständnis in einer Partnerschaft.

So ein Stück ehrliche Lebenserfahrung müsste jedesmal, wenn dieses Thema wieder aufkommt(manchmal passiert das sogar zwei Mal in der Woche) gleich unter dem Eröffnungsthread stehen.

Das Leben kann auch ganz andere Wege gehen. Respekt vor denen, die das dann meistern.

Ich wünsche Euch für Euren weiteren Lebensweg alles Liebe und Gute.

  • Gefällt mir 2
Nilsson
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb Nurmalso:

vielen Männern

Was Du und die angeblich vielen Anderen denken ist egal. Wichtig ist der respektvolle Umgang oder Ausdruck, auch wenn Du gefrustet bist :sleeping:.

  • Gefällt mir 3
Roman_Tische
Geschrieben
vor 45 Minuten, schrieb RealeLust247:

Dann fragen wir uns aber, ob du dann hier nicht falsch bist

Hier ist niemand falsch. ☝️

  • Gefällt mir 3
Appassionata
Geschrieben

Ich habe keine Ahnung warum Menschen Fremdgehen und werde es auch nie bewerten warum jemand fremdgeht. Jeder Mensch ist für sein Leben selbst verantwortlich.
Menschen gehen aus so vielen unterschiedlichen Gründen Beziehungen ein, wie sich auch aus so vielen Gründen Beziehungen verändern können.

Beziehungen sind auf Hoffnungen gebaut und manchmal platzen Hoffnungen und der eigene gemeinsame Weg ist nicht mehr der gleiche.

Da jetzt eine bestimmte Erkenntnis zu finden, warum mache Menschen Fremdgehen oder Affären eingehen, spielt doch nur für die Betroffenen eine Rolle.
Die Erkenntnis liegt doch in einen selbst, oder nicht?
Früher oder später erkennt jeder mit etwas Glück seine eigenes Handeln und macher hat mehr Glück als er/sie verdient oder nicht.

FrenulumLinguae
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Ulli63:

Wenn ich in einer Partnerschaft bin, dann möchte ich alles mit meiner Partnerin erleben und teilen. [...] Für mich wäre dann die Beziehung beendet

Ja, das gilt für dich und manch andere Menschen.
Es gibt aber andere Menschen, die anders fühlen oder die in Situationen geraten, wo sich einfach ein spontan-positives Erlebnis anbahnt. Wenn das passiert, dann darf sich diese Person die Frage stellen, ob dies ein Ende der bestehenden Beziehung rechtfertigt oder ob sie an der Beziehung festhalten will.

Du würdest die Beziehung vermutlich beenden, andere tun das nicht.
Muss man nicht verstehen, aber man muss akzeptieren, dass andere Menschen andere Entscheidungen treffen als man selbst.

  • Gefällt mir 5
Nurmalso
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Passion1993:

Falls sie existieren, sind es sehr arme Wesen, die sich von so einem Möchtegern wie dir benutzen lassen. Ich schätze hier ist der Wunsch Vater des Gesagten. Bleib bei deinen Pornos und meinethalben lass dich hier im Forum aus, so kannst du wenigstens nicht echte Menschen im echten Leben mit deinem unmännlichen Verhalten belästigen. 

Ooooooooh, hier wird dann schnell Träumerei und Pornokonsum unterstellt. Ist klar. 
Kann ja nicht sein, was nicht sein darf. 
Pinkelt euch doch nicht in die Windeln. Ich bin nicht frustriert, habe keine Komplexe oder finde keine Frau. Ich nutze nur eure Wortwahl, ich halte mich an unzählige Frauenprofilinhalte. Da wird genauso widerlich, frustriert und voller Männerhass geschrieben. 
Alles, was ihr mir wünscht, wünscht ihr den Furien eures Geschlechts. 

vor 22 Minuten, schrieb Anina1:

Das mag sicherlich deine Überzeugung sein ,die ich dir nicht absprechen möchte. 

Gedanken sind frei, nur sollte man sie nicht immer aussprechen oder in Schrift verwandeln.

Ich hoffe dass mich noch nie ein Mann als Solches ,wie du es hier beschreibst , betrachtet hat.

Noch deutlichere Worte erspare ich mir.

Das hoffe ich für dich auch. Deswegen niemals nachfragen. Manchmal ist schweigen besser als Fragen. Aber ihr wollt ja immer über alles quatschen. 

×
×
  • Neu erstellen...