Jump to content
Frank811971

Cuckold(ing)

Empfohlener Beitrag

SnowwhiteLes
Geschrieben

Nein, glaube ich schlichtweg nicht. Männer und Frauen sehnen sich fast alle nach körperlicher Nähe.

  • Gefällt mir 3
suburu
Geschrieben

Da haste Recht !!!

Denis41
Geschrieben

Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass jede Frau zwei Männer braucht. 🤨
Die Ausnahmen dürfen mich gerne steinigen und die Restlichen gerne anschreiben. 😜

  • Gefällt mir 4
daredevil
Geschrieben

unabhängig das ich die ganze Sache nicht nachvollziehen kann verstehe ich die Frage nicht mal ...

  • Gefällt mir 1
Pyra74
Geschrieben

Sexualität wird unbeliebter? Das Gefühl habe ich nicht, muß glatt mal mein Bunny fragen.
Ich denke eher es geht in die Gegenrichtung.

MunichByNight
Geschrieben

Weshalb sollte Sexualität denn bitte unbeliebter werden?

Mein Tipp: mal wieder unter Menschen gehen, denn sieh dich hier doch mal bitte um (und nicht nur hier, auch im RL). Worum dreht es sich bei den meisten in ihrem realen Leben - egal ob Mann oder Frau?

Sicherlich nicht in der Hauptsache ums malochen gehen, Auto polieren und um den Schrebergarten, sondern um (emotionale) Sicherheit, (körperliche) Nähe, Vertrautheit und ganz profan ums vögeln, egal ob man in einer Beziehung ist oder als Single.. ... ;)

Ich kann den Grund deines Posting deshalb insgesamt nicht wirklich nachvollziehen.

Lunababe
Geschrieben

Wie bitte, wieso sollte Sexualität unbeliebt werden? Kann ich so nicht bestätigen.

  • Gefällt mir 4
Bellastella7
Geschrieben

Also ich will ' dabei' nicht beobachtet werden und wenn mein Partner mich würde teilen wollen wäre er nicht der Richtige, ebenso wie ich nicht teile. Und es würde mich so gar nicht anmachen ihm zuzusehen wie er eine Andere fickt. Jeder von uns hat Erfahrung mit Dreiern gesammelt, aber das war aktiv. Wenn ich Menschen beim Sex zuschauen will guck ich nen Porno. In der Partnerschaft schließe ich Zuschauer aus. Und da mir persönlich die körperliche Nähe wichtig ist käme es sowieso für mich nicht in Frage.

mariaFundtop
Geschrieben

Sexualität wird unbeliebt?? Das stimmt nicht...

Linda0512
Geschrieben

Ich frage dich jetzt auch mal, wie kommst du darauf, dass Sexualität immer unbeliebter wird? Vielleicht kannst du uns ja die Frage mal beantworten. Ich kann es nicht so richtig nachvollziehen, dass es "Cuckold-Frauen" überhaupt gibt, denn wenn ich verheiratet wäre, würde ich den Spaß ganz allein genießen😜. Aber gut, leben und leben lassen.

ComeWhateverMay
Geschrieben

Cuckold Frauen oder hotwifes?..nur verständisshalber..

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Unbeliebt? Niemals !

weiche_haende
Geschrieben

Ich suche kurz meine Glaskugel.

Master196624
Geschrieben

Grundsätzlich gilt , es gibt keinen Unterschied bezogen auf geilheit ob es Mann oder Frau ist . Cuckipaare und Ehefrauen die sich erlaubt oder ohne wissen ihres Partners Vergnügen wird es immer geben , selbst im Moment , wo eigentlich etwas zurückhaltend gehandelt werden soll , gibt es genug .

  • Gefällt mir 1
Frank811971
Geschrieben

Ich suche kurz meine Glaskugel.

Die sagt die dann was du sagst?

Erolove
Geschrieben

Da du bereits kürzlich einen Thread zu diesem Thema gestartet hast wirst du sicher Antworten dazu bekommen haben. Dass Sexualität immer unbeliebter werden soll kann wie du sicher liest niemand nachvollziehen. Vielleicht ziehst du diesen Schluss aus dem Moment der Einschränkungen. Allgemein wirst du darin keine Entwicklung erkennen können.

Hartundgnadenlos
Geschrieben

Ich denke Sexualität wird im Gegenteil immer freier und wilder. Besonders Frauen leben ihre Sexualität freier aus als je zuvor, daher wird wohl auch die Zahl der „Cuckoldfrauen“ steigen.

Eve-
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Frank811971:

Hi ,

 

kurz gefragt beschäftigt mich die Frage, ob es mit zunehmender zeit eher weniger oder mehr Cuckoldfrauen geben wird. Ich denke die Sexualität wird immer unbeliebter (da körperlich + überhaupt..So dass es sicherlich auch Auswirkungen dabei haben wird - aber in welche Richtung ?

Ehrlich, ich versteh die Frage nicht. Angefangen mit dem Begriff Cuckoldfrauen...was ist das? Ich kenne die Begriffe Cuckqueen und Hotwife. Die beiden bezeichnen jeweils die aktive oder passive Rolle im Cuckolding. 

Was genau du meinst, weiß ich nicht.

 

Aber ein unbeliebter werden sexueller Aktivitäten kann ich keinesfalls feststellen. Das muss eine sehr subjektive Sicht sein. 

  • Gefällt mir 2
Carpe-Diem
Geschrieben (bearbeitet)

...

bearbeitet von Carpe-Diem
Falsche Threed
  • Gefällt mir 1
Selene09
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Frank811971:

Ich denke die Sexualität wird immer unbeliebter

Wie kommst du zu dieser Annahme?

  • Gefällt mir 1
böses_Mädchen781
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Frank811971:

Hi ,

kurz gefragt beschäftigt mich die Frage, ob es mit zunehmender zeit eher weniger oder mehr Cuckoldfrauen geben wird. Ich denke die Sexualität wird immer unbeliebter (da körperlich + überhaupt..So dass es sicherlich auch Auswirkungen dabei haben wird - aber in welche Richtung ?

Was Du Dir so für Gedanken machst. Ich verstehe den Zusammenhang nicht, bzw. ist er unlogisch. Also meinem Verständnis nach unlpgisch.

Cuckold heißt doch, dass sie ihn keusch hält und ihn nicht ran lässt, aber durchaus andere Männer. Ist das nicht der Sinn der Sache? Oder versteh ich da was falsch?

Wenn sie also keinen Sex mehr will, kann sie ihn natürlich keusch halten und sich "cuckoldfrau" nennen, aber das ist doch nicht das Prinzip dieser Praktik. Oder?

Und nur wenn man keinen Boch mehr auf den Partner hat, heißt das ja nicht, dass Sexualität unbeliebt ist. (was eher dafür spräche). Aber diese Ettikketierung finde an der Stelle unpassend.

  • Gefällt mir 3
×
×
  • Neu erstellen...