Jump to content

Hausfreund und Familie


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich hätte gerne einige Tipps wie ihr mit einem Hausfreund / Hausfreundin umgeht.
Wie viel ist Freundschaft und wieviel ist Sex?

Wifesharing-Forever
Geschrieben

Der Begriff "Freund" steht dabei im Vordergrund

Wie der Name schon sagt, ein Freund des Hauses

Vielmehr gemeinsame Aktivitäten außerhalb vom Bett

Man geht zusammen zum Sport, besucht Sauna und Therme, grillt und kocht zusammen,

Aber das soll jedes Paar für sich selber entscheiden, aber bei mir zählt der Begriff "Freund" noch etwas

Sex ist das Sahnehäubchen dabei, steht aber nicht im Vordergrund.

 

Geschrieben

Das sollten die drei Beteiligten unter sich besprechen können, fremde Menschen wissen nicht, was von den Beteiligten erwünscht und nicht erwünscht ist.

Ich gebe dir den Tipp dich mit dem betreffenden Paar abzusprechen. @MILF-hunter  Die Vorstellungen sind individuell unterschiedlich.

 

Bei unserer damaligen Affaire mit unserem Mitspieler stand der Sex im Vordergrund.

Geschrieben

Hä?
Freundschaft ist Freundschaft
Sex ist Sex

Geschrieben

Es liegt doch an den dreien die so eine „Beziehung“ eingehen. Ich denke, dass da jeder unterschiedliche Ansichten hat 🤷‍♀️

Geschrieben

Das entscheiden die drei unter sich, was wovon wie viel sein soll. Und das kann auch von Fall zu Fall unterschiedlich sein, wie so vieles im Leben. 

Nur sind das Dinge, die man als "Trockenübung" nicht klären kann. Manchmal viel Freund, manchmal viel Sex...und manchmal sogar mit ein und dem gleichen Hausfreund je nach Situation und Bedarf unterschiedlich. 

Geschrieben

Ich denke das Grundproblem ist die Frage ob beide Partner die Häufigkeit der freundschaftlichen oder erotischen Beschäftigung mit dem Sekundärpart (Hausfreun*) als angemessen oder übertrieben, hauptsächlich aber zumindest GLEICH betrachten.

Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Nordhesse-7901:

Mit Freunden no Sex.

Warum nicht?

Warum sollte es einer Freudschaft schaden?

Ich sehe das sogar als Bereicherung an wenn ich mit einem guten Freund auch Sex haben kann

Immer vorausgesetzt man kann Liebe und Sex auch trennen

Geschrieben

Zunächst sollte sich das Paar einig sein, was, wie und wie oft sie "wollen". Ist der/die/das HausfreundIn gefunden, muß offen zu dritt kommuniziert werden, was man will.

Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb Rheinländer67:

Hä?
Freundschaft ist Freundschaft
Sex ist Sex

 

vor 5 Minuten, schrieb Nordhesse-7901:

Mit Freunden no Sex.

Den Hausfreund kann man extra zu diesem Zweck kennen lernen, was sich hier anbietet, die Option "Hausfreund/in" gibt es dafür in der Suche in den Profilen.

Manche Leute sollten vielleicht lernen, die platonische Freundschaft in welcher Sex für viele Menschen undenkbar ist, nicht mit einer Hausfreundschaft in eine Kiste zu stecken.

Geschrieben

Meine Exfrau und ich, wir hatten lange Zeit eine Hausfreundin. Und das war auch richtig Freundschaft mit allem drum und dran. Ich denke, wenn man eine wirklich dauerhafte Hausfreundschaft will, dann sollte das auch so sein. Der Mensch hört ja nicht an der Bettkante auf.

Geschrieben

Ich halte nix von Haus Freund eigentlich wird die 3 Person ja aus genutzt und bei Bedarf aus gewechselt

Geschrieben

@humorvoll22: wer sagt dir, dass das Ausnutzen nicht beidseitig ist?👍

Geschrieben

Das entscheidest du ist ja bei jedem anders.

Geschrieben

Der Unterschied zwischen Freund des Hauses und Hausfreund? Der Freund des Hauses kommt wann er will, der Hausfreund will wenn er kommt.

Geschrieben

Mir wäre es in so einem Fall wichtig, dass beides den gleichen Stellenwert hat und dementsprechend in der gleichen Häufigkeit ausgelebt wird, also der Schwerpunkt nicht "nur" auf Freundschaft, genauso wenig auf "nur" Sex!

Aber im Endeffekt werden alle drei einen gemeinsamen Konsens finden, finden müssen, wenn nicht, wird sich immer jemand als Benachteiligter fühlen?!

Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb GeileSauNSAVZA:

Mir wäre es in so einem Fall wichtig, dass beides den gleichen Stellenwert hat und dementsprechend in der gleichen Häufigkeit ausgelebt wird, also der Schwerpunkt nicht "nur" auf Freundschaft, genauso wenig auf "nur" Sex!

Aber im Endeffekt werden alle drei einen gemeinsamen Konsens finden, finden müssen, wenn nicht, wird sich immer jemand als Benachteiligter fühlen?!

Das ist wohl meistens eines der größten Probleme. Ich seh das so wie du, alle müssen gleichberechtigt sein. 

Geschrieben

ich gehe mit alle " hausfreuden " gleich um. ich lass sie dort wo sie sind. :)

Geschrieben

Jetzt noch mal für Anfänger: Was heißt überhaupt Hausfreund? Ja, auch ich habe den Hausfreund bei der Suiche angekreuzt aber nur aus Intuition. Jetzt möchte ich wissen, welche Waschmaschine ich da gekauft habe!

Um das herauszufinden habe ich mir in den letzten fünf bis 10 Minuten mindestens einen Arm ausgegoogelt. Dabei fand ich u.a. ein Bier und ein Keksrezept!

Als ich vor ein paar Jahren schon mal Pde-Mitglied war, waren meine Suchergebnisse etwas besser und ein paar wenigere. Aber heute? Noch nicht mal Wikipedia weiß Rat. Einzig auf Wiktionary fand ich zwei mehr oder minder widersprüchliche Erklärungsansätze. Und im Online-Duden steht als Beispiel

Zitieren

Sie [...] hält sich einen Hausfreund.

Die Formuiierung erinnert mich zu stark an: "Sie hält sich einen Hund".

Also was denn nun? Bitte helft mir, diese Bildungslücke zu schließen!

 

Geschrieben

@Nusshörnchen, manche Paare haben einen Hausfreund oder eine Hausfreundin. Das ist eine lockere freundschaftlich sexuelle Beziehung zu Dritt. Das Paar macht die Regeln. Nur zu dritt? Auch mal zu zweit? Nur ein enger Beziehungsrahmen? Oder wird auch beim Umzug geholfen?

Geschrieben

Oh man ... ich mag da jetzt vielleicht naiv klingen.. aber für mich ist es normal das man alles vorher klärt auch für jede Situation die kommen könnte...

Geschrieben

@Sonnenschatten, ja, das ist wirklich ein wenig naiv. Eine Hausfreundschaft ist auch eine Art von langfristiger Beziehung und Beziehungen entwickeln sich mit der Zeit. Vertrauen wird aufgebaut, man lernt sich persönlicher kennen. Was am Anfang noch nicht denkbar war, ist am Ende vielleicht möglich. Vielleicht sagt das Paar am Anfang, "okay, der Hausfreund kommt alle 14 Tage für einen Abend" und nach ein paar Monaten sieht alles anders aus. Beziehung ist immer Entwicklung. Auch die Beziehung zu einem Hausfreund.

×
×
  • Neu erstellen...