Jump to content
Shantir95

Gesellschaft Standarts!!

Empfohlener Beitrag

Shantir95
Geschrieben

Was glaubt ihr, was die schlimmsten standarts bezüglich dem Sex in der Gesellschaft sind?

Ich mag es nicht, wenn manche mich, dewegen ablehnen, weil ich Ausländisch bin, obwohl sie mich optisch und mein Profil mögen! Klingt komisch, aber so eine Antwort habe ich Oft bekommen!! 🤷🏻‍♂️

Ich weiß, dass viele hier oft darunter gelitten haben, was ( Ein Ausländer ) gemacht hat, sei es Unzuverlässigkeit, unhygienisch, frech, kein gutes Verhalten, und was auch immer!!

Aber wegen der Herkunft eines Menschens würde ihn nicht ablehnen, auch wenn's der wahre Grund ist, würde ich es trotzdem nicht sagen, sondern einfach einen anderen geben!!

Wie seht ihr das? Eure Meinung Interessiert mich sehr, weil das so ein heißes Thema ist immer!! 😊😊

Lg
 

  • Gefällt mir 5
MOD-Meier-zwo
Geschrieben

Du wirst nie vermeiden können, dass Leute etwas ablehnen, warum auch immer. Ob man den Grund dafür nicht nennen soll? Ich kann diese Meinung nicht teilen. Ich muss es dem Anderen nicht auf die Nase binden, wenn er nicht fragt, aber auf Nachfrage würde ich es auch benennen. Das hat für mich ganz einfach damit zu tun, nicht auf mein Bedürfnis nach Ehrlichkeit verzichten zu wollen.

  • Gefällt mir 4
Nitrobär
Geschrieben

Gegen Vorurteile gibt es kein schnelles Gegenmittel und bei Vielen gar keins .

Ich bevorzuge das sich solche Leute offen outen .

  • Gefällt mir 1
LJ666
Geschrieben
Standard wird übrigens tatsächlich mit nem D geschrieben, ich machte selbst oft früher den Fehler und schrieb es mit T, darum mal mein neunmalkluger Kommentar. Schlimme Standards sind sicher so ziemlich alles was mit Vorurteilen zu tun hat.
  • Gefällt mir 2
Gefahr_im_Anzug
Geschrieben
Ich mag es auch nicht aufgrund meiner Behinderung abgelehnt zu werden. Suche dir die, die dich so akzeptieren. Ändern können wir es beide eh nicht.
  • Gefällt mir 1
Edward-Dampf
Geschrieben
Vorurteile gibt es sehr oft und die hatt man leider meistens im hinterkopf. Die bekommt man erst weg wenn man die Person erst kennenlernt. Es gibt auch genug Vorurteile gegen uns Deutsche. Aber wie gesgt nach längeren Gespräch legt es sich meistens.
  • Gefällt mir 1
HansDampf77
Geschrieben

Haben fremdenfeindliche Menschen dich den verdient? 

Habe doch Mitleid mit Menschen, die diese Behinderungen im Kopf haben! 

Frauen die grundsätzlich was gegen Ausländer haben, haben bei mit (deutsch, groß, blond und blauäugig) 0 Chancen! 

Bin ich jetzt ein schlechter Mensch, weil ich Menschen mit so welchen Behinderungen im Kopf ablehne? 

  • Gefällt mir 2
dobbylein
Geschrieben
ja, das ist das problem in dieser gesellschaft... es spricht in diesem bezug kaum einer die wahrheit... ...und anderer meinung wird nicht akzeptiert weil sie ja „falsch“ ist... ich muss doch nicht jeden akzeptieren...
Goldie241277
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb MOD-Meier-zwo:

Du wirst nie vermeiden können, dass Leute etwas ablehnen, warum auch immer. Ob man den Grund dafür nicht nennen soll? Ich kann diese Meinung nicht teilen. Ich muss es dem Anderen nicht auf die Nase binden, wenn er nicht fragt, aber auf Nachfrage würde ich es auch benennen. Das hat für mich ganz einfach damit zu tun, nicht auf mein Bedürfnis nach Ehrlichkeit verzichten zu wollen.

Genau meine Meinung. Ich muss es nicht benennen, solange ich nicht danach gefragt werde. Werde ich aber danach gefragt, suche ich nicht nach einer Ausrede, sondern sage es so wie es ist.

  • Gefällt mir 1
together_1
Geschrieben
Wenn mich jemand nicht anspricht, um mir mehr vorstellen zu können, dann sag ich das ehrlich. Egal welcher Herkunft.
morituritesalutant
Geschrieben

ich kenne keinen "gesellschaftlichen"sexuellen standard,aber zu deinem beispiel kann ich nur schreiben,das es keine sippenhaft gibt.es handelt immer nur ein individuum und die verantwortung dafür,trägt auch immer nur die handelne person.

für mich spielt die herkunft,religion,bildung,...keine rolle,entweder der mensch ist mir sympathisch oder nicht.

  • Gefällt mir 1
Mattgrau
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb dobbylein:

...und anderer meinung wird nicht akzeptiert weil sie ja „falsch“ ist... ich muss doch nicht jeden akzeptieren...

Das widerspricht sich doch vollkommen selbst.

happyending
Geschrieben

Was bedeutet denn nun eigentlich "ausländisch"? Das man aus einem der anderen 199 Ländern kommt? Wenn mich jemand ablehnt weil er/sie pauschal nur "inländisch" haben will, habe ich sowieso schon kein Interesse mehr. Ist mir aber bislang noch nicht passiert (bin übrigens auch "ausländisch"). 

  • Gefällt mir 1
Senses030
Geschrieben
Hi.. Einmal möchte ich MOD recht geben und... Ich denke, dass jeder Mensch irgendeine Art von Vorurteil an sich hat , ob bewusst oder nicht. Trotz allem wäre es schön, wenn man auch mal bereit wäre, sich vom Gegenteil überzeugen lassen und den Menschen erstmal nimmt, wie er ist oder erscheint... denn immerhin ist es ein VORurteil... niemand möchte gern über einen Kamm geschoren werden... Nimms dir nich zu Herzen... Manchmal passt es eben nich... In diesem Sinne... ✌️
Martins23
Geschrieben
Zum Glück ist Sympathie total politisch unkorrekt. Und bleibt hoffentlich so. Man kann sagen, dass man dunkelhäutige Frauen unattraktiv findet, nur auf Frauen unter 20 Jahren steht. Und muss sich nicht als Nazi beschimpfen lassen. Zum TE: wer seine Herkunft so hervorhebt, der möchte diese wahr genommen haben. Jetzt auf die Mitleidsschiene zu machen, ist sehr billig. Akzeptiere doch einfach, dass Menschen nicht alles mögen müssen. Und dies auch sagen, wenn es der Fall ist. Wahrheit tut immer weh.
  • Gefällt mir 1
zundm121213
Geschrieben
Warum soll man die Wahrheit mit einer Notlüge zieren, wenn's nicht passt dann passt es nicht, da gibt es dann auch kein hätte, wäre wenn und aber
  • Gefällt mir 2
Mattgrau
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Martins23:

Zum Glück ist Sympathie total politisch unkorrekt. Und bleibt hoffentlich so. Man kann sagen, dass man dunkelhäutige Frauen unattraktiv findet, nur auf Frauen unter 20 Jahren steht. Und muss sich nicht als Nazi beschimpfen lassen. Zum TE: wer seine Herkunft so hervorhebt, der möchte diese wahr genommen haben. Jetzt auf die Mitleidsschiene zu machen, ist sehr billig. Akzeptiere doch einfach, dass Menschen nicht alles mögen müssen. Und dies auch sagen, wenn es der Fall ist. Wahrheit tut immer weh.

Von Mitleidschiene lese ich in seinem Eingangsposting nichts. Es geht darum, dass man mit einem Menschen rein auf Grund seiner Herkunft nichts zu tun haben möchte, obwohl man sagt, dass er einem optisch und anscheinend auch charakterlich (Profil) gefällt. Das ist xenophob.

  • Gefällt mir 1
Ginger173
Geschrieben

Du bist ein Mensch. Entweder ich mag Dich, oder nicht. So einfach.

HansDampf77
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb zundm121213:

Warum soll man die Wahrheit mit einer Notlüge zieren, wenn's nicht passt dann passt es nicht, da gibt es dann auch kein hätte, wäre wenn und aber

Was ist den die Wahrheit? 

Wenn die Optik, Chemie, Sympathie nicht stimmt ok. Doch die Herkunft, was sagt es den über einen Menschen aus? 

 

ChristianGray
Geschrieben (bearbeitet)

Find beides nicht gut! 

Menschen die etwas ablehnen, ohne es zu kennen, und Lügner mag ich auch nicht. 

Die besten Erfahrungen hatte ich mit Menschen, die ich im ersten Moment nicht wirklich gut fand. 
Der erste Eindruck täuscht eben oft! 

Aber man kann niemand zu seinem Glück zwingen! :D
Den eigenen Horizont zu erweitern, ist nichts für Angsthasen... 
Die eigene Komfort Zone zu verlassen braucht Mut! Und Mut haben nicht viele Menschen. 

Sei froh, ist wie mit einer Behinderung. Die Schisser werden schon vorher aussortiert, 
muss man nicht noch selber ständig Enttäuschungen erleben. 

War früher auch immer traurig, wenn mich jemand wegen meiner Behinderung abgelehnt hat. 
Bis ich gemerkt habe, dass es eigentlich ein Glück ist! 
Denn die Mutigen kommen trotzdem, also kommst du eigentlich nur in Kontakt mit Menschen
die Charakter haben, die anderen lehnen dich schon von vornherein ab! 

Dieses Glück haben viele nicht! Viele müssen sich qualvoll zuerst durch die Scheisse wühlen, 
bis sie an einen Menschen gelangen, der es ehrlich meint! 

bearbeitet von ChristianGray
  • Gefällt mir 2
I--Felix--I
Geschrieben

Es ist immer so, wie es auch ist...allerdings frage ich mich persönlich, was das mit diesem Ausdruck "Ausländer", zu tun hat - schon mal daran gedacht, das alle Menschen irgendwo "Ausländer" sind - sogar auch im Urlaub??

govinda777
Geschrieben

Erstens :Die Deutschen haben in zwei Kriegen so viel Leid und Unheil über das eigene und viele andere Länder und die Menschheit gebracht. Wir Deutschen können froh sein sein, daß wir so freundlich wieder aufgenommen wurden in die Weltgemeinschaft. Wir haben für immer eine Verantwortung (keine Schuld) für das was unsere Großeltern gemacht getan /gelassen oder mitgemacht haben.

Zweitens : kann dir doch egal sein wenn jemand hier schreibt das er/ sie nur Sex mit (weiß nicht wem) haben wollen. Kannst davon ausgehen das dies eh nicht die sympathischsten Zeitgenossen sind.

Nova
Geschrieben
Vorurteile sind Abkürzungen, sich selbst vor Unangenehmem zu schützen. Ist es angenehm, für denjenigen, der deswegen Ablehnung erfährt? Wohl kaum. Ist es verständlich, dass Menschen Vorurteile haben? Es ist sogar natürlich. Es erfordert etwas Besonderes, um vorurteilsfrei durchs Leben zu gehen. Und vielleicht ein wenig Dummheit.
  • Gefällt mir 1
Naturduft
Geschrieben
Ich muss nicht alles mögen und warum ich etwas nicht will sage ich auch offen und ehrlich. Aus reiner Höflichkeit lügen ist doch blöd.
zundm121213
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb HansDampf77:

Was ist den die Wahrheit? 

Wenn die Optik, Chemie, Sympathie nicht stimmt ok. Doch die Herkunft, was sagt es den über einen Menschen aus? 

 

Die Herkunft is uns egal und wenn irgendwer vom Mond kommt, wenn uns da der Raumanzug nicht passt oder  oder oder dann sagen wir schon, leider nein...

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...