Jump to content

Ex zurück gewinnen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Hallo, in der heutigen Zeit machen wir zu schnell Schluss. Ist das so? Oder haben sich die Zeiten geändert? Wie würdest du deinen Ex zurückgewinnen?

  • Gefällt mir 1
Salome
Geschrieben (bearbeitet)

Huch, nanu? Noch gar keine Antworten? Ok.

 

Das Thema "war früher alles besser?" (sinngemäß) hatten wir erst kürzlich, vielleicht magst du parellel zu diesem Thread auch nochmal selbst im Forum recherchieren. Tenor war jener, dass damals nicht per se alles besser war, sondern vieles durch gesellschaftliche Zwänge einem gewissen Druck unterlag und daher Ehen damals nicht zwingend besser aufgestellt waren.

Meine persönliche Meinung ist die, dass ein Großteil der Menschheit die Fähigkeit, eine gute Beziehung zu führen, weder in die Wiege gelegt noch von seinen Eltern entsprechend vorgelebt bekam. Zudem hat sich das Frauenbild in den letzten 50, 60 Jahren massiv gewandelt. Was gut und richtig begann, ist irgendwie zu einem Selbstläufer geworden, und irgendwie kommt es mir mittlerweile so vor, als ob die Geschlechterrollen sich immer mehr auflösen, eine Angleichung angestrebt wird und so ziemlich keiner mehr weiß, was von ihm oder ihr tatsächlich erwartet wird. Man merkt das auch hier sehr schön: Männer sind häufig verunsichert, wissen nicht, was Frauen von ihnen erwarten. Andere stellen sich komplett quer und sagen, dass Balzrituale antiquiert erscheinen und nicht mehr notwendig seien. Ginge ja eh nur ums Ficken.

Ich finde, das ist keine gute Entwicklung und insofern - um mal auf deine Frage zurückzukommen - denke ich, dass Beziehungen zu führen in der heutigen Zeit (zumindest für meine Generation) immer schwieriger wird. Und ja, ich denke auch, dass sich tendenziell schneller getrennt wird. Es gibt einfach durch die globale Vernetzung viel mehr Möglichkeiten, und dank Yolo et al möchte heute auch kaum mehr einer irgendwas verpassen (wobei kaum einem kalr sein dürfte, dass erst diese Möglichkeiten die Begehrlichkeiten geweckt haben).

bearbeitet von Salome
  • Gefällt mir 4
Maria2466
Geschrieben
Ex ist ex
  • Gefällt mir 2
Salome
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Maria2466:

Ex ist ex

... nanaaaaanananana *sing

sorry, cr.

  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben

Ich würde meinen Expartner nicht zurück gewinnen wollen. Es gab Gründe dafür, nein, keine entsetzlich schlimmen...die Beziehung nicht weiter zu führen und ich habe damit abgeschlossen. Ich bin nicht der Typ Mensch der der Vergangenheit hinterher trauert und zurück wollen würde, ich entwickelte mich weiter, da ich immer sehr ähnlich tickende Männer zum Partner wählte, kann ich davon ausgehen, das meine Expartner mich ebenfalls nicht nochmals haben wollen würden.^^

  • Gefällt mir 2
KarlaLangenfeld
Geschrieben

Ich bin in der Familie sehr weich....und verzeihe meinen Sohn fast alles...:coffee_happy:

nur bei Beziehungen die dann beendet sind bin ich raus und absolut unversöhnlich.

Ich habe jetzt gerade persönlich so eine Geschichte.

Im Sommer verliebt und er betrog.Ein Mann mit dem Anspruch das viele Frauen ihn mögen.

Jetzt wird gebuhlt und er möchte zurück.

Ich kann sowas nicht.Das Vertrauen ist völlig zerschossen......und mir tut das alles nur weh.

Ich will so einen Mann gar nicht mehr.

Es gibt dann Dinge die immer dazwischen stehen....und auf was baut man dann auf??

 

EX ist Vergangenheit.....und ich will in die Zukunft!!:$

  • Gefällt mir 2
SevenSinsXL
Geschrieben

Nein, meinen Ex würde ich nicht zurückhaben wollen. Ich habe mich seit der Trennung extrem weiterentwickelt (auch sexuell), ich glaube, das würde nie wieder passen. Nur Eintopf und Rotkohl schmecken aufgewärmt immer besser.

Serafina_47
Geschrieben
Nein es hätte keinen Sinn. Ich hatte vor 2 Monaten, Kontakt mit jemandem aufgenommen, mit dem ich im zarten Alter von 17 Jahren,eine 2Jährige Beziehung hatte. Wir hatten auf nach diesem Treffen, noch nette Gespräche, aber doch eher Freundschaftlich. Dieser Zauber ,von damals war einfach nicht endfacht wurden.😉 Ob man in der Heutigen Zeit, zu schnell ist sich vom jemanden zu trennen, keine Ahnung. 🤔 Sicherlich gibt es Beziehungen, die ein vernünftiges Fundament nie beeinflussen können, um eine Beziehung zu leben. Es gibt so viele unterschiedliche Ansichten von Beziehung. Ich würde eher sagen, mach dir mal deinen eigenen Kopf, welche Art von Beziehung du leben möchtest. 🤷‍♀️
  • Gefällt mir 5
poppen81punkt_de
Geschrieben
Es gibt schließlich einen Grund dafür das es deine Ex geworden ist. Man trennt sich ja normalerweise nicht zum Spaß. Wenn die Beziehung erst einmal auseinander war, dann könnte ICH nicht wieder etwas mit der Ex anfangen. Ex ist und bleibt Ex!
  • Gefällt mir 2
Quaerendisque
Geschrieben

Egal ob zu schnell, oder zu langsam, eine Trennung hat ja immer einen Grund. Und dieser Grund wird sich nicht plötzlich in Luft auflösen.

Man kann einen gebrochenen Krug zwar wieder kleben, er hält auch eine Weile, aber er wird nie wieder die ursprüngliche Festigkeit erhalten.

  • Gefällt mir 4
Salome
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb Quaerendisque:

Egal ob zu schnell, oder zu langsam, eine Trennung hat ja immer einen Grund. Und dieser Grund wird sich nicht plötzlich in Luft auflösen.

Man kann einen gebrochenen Krug zwar wieder kleben, er hält auch eine Weile, aber er wird nie wieder die ursprüngliche Festigkeit erhalten.

Der erste Teil deines Postings pro, der zweite Teil tendenziell hm, jein. Klar, ein zerbrochener Krug ist nie wieder so wie er vorher war, kann aber durchaus auch nach dem Kitten wertvolle andere Funktionen erfüllen und noch ein Leben lang halten ;)

Was ich damit sagen will: es ist nichts in Stein gemeißelt. Menschen kommen zusammen, trennen sich, finden sich vielleicht später wieder und haben sich - unabhängig voneinander und doch so gemeinsam weiterentwickelt, dass es vielleicht wieder auf einer reiferen, erwachseneren Ebene passen könnte. Ja, das ist recht selten, soll aber passieren. Und ich finde, auch wenn diese Option nicht im Focus einer Trennung stehen sollte und darf, so beschneidet man sich doch innerlich möglicherweise trotzdem, wenn man sie kategorisch ausschließt (abgesehen natürlich von einigermaßen normal erfolgten Trennungen ohne Tote oder Verletzte ;) )

  • Gefällt mir 2
Joker-7127
Geschrieben
Ohne mir jetzt alle Sorgen durchzulesen...Das machen ganz andere?..... Ich bin und bleibe raus !
BASTI199001
Geschrieben
Ja solche Seiten sind wohl auch der Grund fremdgehen leicht gemacht nur nicht erwischen lassen sonst heißt es EX
HansDampf77
Geschrieben

Ex ist Ex, da habe ich nicht versucht jemanden zurück zu gewinnen, selbst wenn es z.T. hart ist. 

Meistens habe ich Schluss gemacht, mal ggf. etwas schnell, doch hatte es immer seinen Grund. Ich beende eine Beziehung  nicht unbedacht, daher würde es meist auch kein Sinn machen irgendwas es aufwärmen zu versuchen.   

vor 4 Minuten, schrieb BASTI199001:

Ja solche Seiten sind wohl auch der Grund fremdgehen leicht gemacht nur nicht erwischen lassen sonst heißt es EX

Wenn man die richtige Frau an seiner Seite hat, braucht man nicht Fremdgehen! Wenn ich das Bedürfnis hätte Fremdzugehen, ist es nur ein Zeichen das man die Beziehung auch beenden sollte.  

Wenn mir der Sex mit einer anderen Frau, wichtiger ist wie meine Beziehung, ist die Beziehung schon gescheitert. 

Vertrauen ist für mich, ein Grundpfeiler einer Beziehung. Ich möchte meiner Partnerin offen in die Augen schauen können, ohne sie zu  belügen, womit  man nur beide verletzen würde.

  • Gefällt mir 1
Bienchen34
Geschrieben
Wie recht du hast
Quaerendisque
Geschrieben
vor 53 Minuten, schrieb Salome:

Klar, ein zerbrochener Krug ist nie wieder so wie er vorher war, kann aber durchaus auch nach dem Kitten wertvolle andere Funktionen erfüllen und noch ein Leben lang halten ;)

Ja sicher, das kann er. Schrieb ich ja auch.

Und ganz sicher gibt es so einige "erneuerte" Beziehungen, die vielleicht beim zweiten mal länger halten. Aber, um wieder zu dem Krug zurückzukommen, die Bruchstellen sind immer noch da, nur geklebt. Und auch das Wissen um die gescheiterte erste Beziehung und die dafür verantwortlichen Gründe sind immer noch im Kopf.

Ich würde niemals nie sagen, aber für mich wäre es nichts.

Redthepro
Geschrieben
pfahl ins herz
  • Gefällt mir 1
Makromaus
Geschrieben
Nein niemals.
liebhab_er1
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb Eno031077:

Hallo, in der heutigen Zeit machen wir zu schnell Schluss. Ist das so? Oder haben sich die Zeiten geändert? Wie würdest du deinen Ex zurückgewinnen?
 

Es macht keinen Sinn eine/n EX zurück gewinnen zu wollen. Eine Trennung hat immer einen Grund.

Du ignorirst womögoich, das in früheren Zeiten die verbindungen nur wegen der Abhängigkeiten länger bestanden haben und dfür einer von Beiden massiv draugezahlt hat.

Dem ist Heute zum Glück in weiten Teilen nicht mehr so. und das ist gut so.

Eher würde ich beklagen, das Heute wie auch früher dann doch recht fragwürdige Vorstellungen über einen Lebenspartner bestehen, denen kaum jemand wirklich gerecht werden kann.

Schon die Profile dieser Platform zeigen das zum Teil sehr deutlich.

Blowman
Geschrieben
Niemals, warum sollte ich jemanden zurück wollen den ich oder der mich abgeschossen hat.
  • Gefällt mir 1
liebhab_er1
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Serafina_47:

Dieser Zauber ,von damals war einfach nicht endfacht wurden.😉

Das konnte schon deswegen nicht eintreten, weil der wesentliche Teil des Zaubers von dmals darin begründet war, das Du auf etwas bis dahin unbekanntes zugegangen bist. Ein weites Feld von Mechanismen die da wirken.

Ja - diee Empfindungen bleiben erhalten und sind besonders für Frauen für den rest des Lebens abgestrebt bis vorausgesetzt.

Kann sich aber nicht mehr in der Form realisieren, weil durch die bis zum entsprechenden Ater gemachte Erfahrungen dieses "neue Unbekannte" übehaupt nicht mehr mögoich machn, sondern gemachte Erfahrungen immer schon durch bedenken diesen gewünschten Zuaber in Grund und Boden stampfen.

Genau das ist sicher auch ein Übel, warum hier zu weiten Teilen keine Kontakte zstane kommen.

Serafina_47
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb liebhab_er1:

Das konnte schon deswegen nicht eintreten, weil der wesentliche Teil des Zaubers von dmals darin begründet war, das Du auf etwas bis dahin unbekanntes zugegangen bist. Ein weites Feld von Mechanismen die da wirken.

Ja - diee Empfindungen bleiben erhalten und sind besonders für Frauen für den rest des Lebens abgestrebt bis vorausgesetzt.

Kann sich aber nicht mehr in der Form realisieren, weil durch die bis zum entsprechenden Ater gemachte Erfahrungen dieses "neue Unbekannte" übehaupt nicht mehr mögoich machn, sondern gemachte Erfahrungen immer schon durch bedenken diesen gewünschten Zuaber in Grund und Boden stampfen.

Genau das ist sicher auch ein Übel, warum hier zu weiten Teilen keine Kontakte zstane kommen.

Okay. Ich versuche zu verstehen, was du damit ausdrücken möchtest. Nur verstehe ich es nicht so recht!🤔

liebhab_er1
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Salome:

Man merkt das auch hier sehr schön: Männer sind häufig verunsichert, wissen nicht, was Frauen von ihnen erwarten.

Kann nur zum Teil stimmen. Zu allem as Du ausführst, kommt hinzu, das wir mittlerweile besonders durch die übrzohene emanzipationswelle auf der einen Seite Gesetzesverschärfungen haben, die es eigentlich jedem MAnne vrbieten, sich ungestraft einer Frau zu nähern, ohnr das eindeutig bekannt ist, das Frau das auch will. Zum ANderen gibt es ausreichen hier nachlesbare Frauenprofile, die so Aussagen wie "sich als Frau fühlen - Mann dr weis wie er mit Frau um zu gehen hat" nachlesbar. Schon damit weden von verschiedenen Frauen extrem verschiedene Signale gesendet. Wird abr gerne übersehen.

Steht abr alles auch im Zusammenhang mit dem Inhalt meiner beiden Vorbeiträge.

FrenulumLinguae
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb Eno031077:

Wie würdest du deinen Ex zurückgewinnen?

Unabhängig ob Ex oder nicht: jemanden für sich "zu gewinnen" ist nicht so meine Vorgehensweise. Entweder finden sich beide sympathisch und anziehend, so wie sie sind, oder eben nicht. Ich finde, es nützt nicht viel, mit zusätzlichem Aufwand dafür zu sorgen, dass jemand mich interessant findet. Diese Art der Selbstbewerbung ist ja oft keine permanente Eigenschaft, sondern dient nur der unmittelbaren Balz. Das gilt für neue Freundschaften genauso wie für ehemalige Beziehungen.

Deshalb: Scheiß aufs Zurückgewinnen. Entweder funktionierts von allein oder man lässt es.

  • Gefällt mir 1
liebhab_er1
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb Serafina_47:

Okay. Ich versuche zu verstehen, was du damit ausdrücken möchtest. Nur verstehe ich es nicht so recht!🤔

Wenn dir das nicht veständlich ist, wird es dir kaum jemand schriftlich erklären können.

Hast DU seit fürher Juend keinerlei weitere Erfahrungen mit dem Anderen Geschlecht gemacht, die dich veranlassen, bei einem neuen Kontakt auf bestimmte Dinge zu achten, was Dir bei deienr Ersten Leibe nicht möglich war?

Nur dann ist zu verstehen, warum sich die der Inhalt meiner zitierten Aussage nicht erschließt.

×
×
  • Neu erstellen...