Jump to content

Warum Bi

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Studien zeigen, dass Bisexualität bei Frauen häufiger vorkommt als bei Männern. Frauen gehen wohl auch damit offener um. Allerdings hat sich gezeigt, dass manche Frau sich hier schon als bi sieht, wenn sie sich von einer Frau lecken lässt, aber dies selbst nicht macht ("passiv bi"). Echte Bisexualität scheint doch nicht so häufig zu sein.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Ich finde es bspw einfach mega toll auch mal einen Frauen Körper begehren und verwöhnen zu können, es ist halt heiß auch eine Frau mit Zunge zu verwöhnen und sie dabei zu fingern, oder eben sämtliche andere Praktiken, die brüste der Frau zu streicheln und zärtlich zu berühren und die Dame zu erregen und zu verwöhnen bis sie zum orgasmus kommt 🤤🥰 und es ist auch toll von einer Frau verwöhnt zu werden, Frauen sind würde ich meinen, zärtlicher und merken ganz genau was die andere im Akt erregt und zum Höhepunkt bringt und da können wir Frauen denke ich besser drauf eingehen 🤤🥰
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb SoloFrau:

 Ich hab ja eher umgekehrt das Gefühl, dass inzwischen jeder zweite Kerl bi ist.

Das ist auch gut so

Geschrieben

Denke einfach Mal das Frauen mitnFrauen genau so umgehen wie sie es bei sich selbst gerne spüren. Ich finde es toll und es ist immer schön es sich anzusehen.

SoloFrau
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Waldmann75:

Das ist auch gut so

Ansichtssache 😉

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Die Männer sind großteils so verweichlicht und Feminin.
  • Gefällt mir 1
wueduo
Geschrieben
Es ist ein ganz anderer Reiz eine Frau zu erregen ihr die wohlige Wärme unter der Haut zu bereiten die ihre Gänsehaut entfacht.. Zu sehen wie sie unter den Berührungen reagiert. Genau zu wissen was in dem Moment in ihr vorgeht.. Eine intime Verbundenheit und Lust auf einer ganz anderen Ebene als es mit einem Mann je möglich ist..
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Mit der Aussage,dass wir es nicht bringen,liegen sie nicht unbedingt ganz falsch.Das ganze ist natürlich nicht meist aufs körperliche bezogen,sondern vielmehr ums spirituelle. Die Frau ist eindeutig der reifere Geschlecht.(Im Gegensatz ist der Mann nichts anderes als ein Kind,das paar Jahre später einen Bart bekommt).Sie denken nach.Sie wollen reden.Meistens kriegen wir Männer nicht mal einen Satz zu Ende gesprochen,nachdem wir gekommen sind und umso weniger seits der Frau wollen wir auch noch hören.Wir landen da eher komplett auf Standby Modus.Eine Frau kann sich nirgendwo hemmungsloser fallen lassen,als bei einer Frau selbst.Ihnen fällt auch leichter aneinander jedes Kompliment und aufmunterndes Wort zu glauben,weil sie die Gewissheit haben,dass das ganze auch vom Herzen kommt,weil Frauen es meist nicht nötig haben jemanden mit Worte zu beeindrucken. Ich empfehle dir da den Film "Blau ist eine warme Farbe",falls dich das Thema wirklich sehr beschäftigt.
  • Gefällt mir 3
RicardoXtc
Geschrieben
Klingt vielleicht blöd, aber Frauen sind einfach zärtlicher als Männer, strahlen mehr Empathie aus und gehen mit dem menschlichen Körper anders um. Schaut euch mal die Teilnehmer von Yoga-events an. Das sind auch zu 80 % Frauen.
  • Gefällt mir 3
Mitspieler003
Geschrieben
Das fragen wir uns hier auch immer.????? 🤔 🤔 🤔 🤔 Hier ist fast Jeder bi.
  • Gefällt mir 3
Magic_SexAppeal
Geschrieben
...weil es im Wesen ihrer Natur liegt...! 🤷🏻‍♂️ Eine sexuelle Neigung sucht sich ja kein Lebewesen auf diesem Planeten aus. Es wird damit geboren und lässt im Laufe seines Lebens die Richtung der sexuellen Orientierung zu, oder aber auch nicht, was eventuell gesellschaftlich begründet ist... ☝🏻💫🧚🏼‍♂️💕✨🍀💝
  • Gefällt mir 3
TAM50
Geschrieben
Bei Paaren ist es mir und meiner Frau oft passiert das die Frauen nichts von ihrem Bi wussten. Das ging einher mit den jeweiligen Herren die augenscheinlich mutmaßlich falsche Angaben machten, von denen die Damen nichts wussten. So gab es einige male Diskussionen. Ich betone aber das es nicht immer so war. Vielleicht waren es auch viele zufällige Ausnahmen. Darüber hinaus scheint es so das weibliches Bi eher aktzeptiert wird als männliches Bi. Dabei wird weibliches Bi als "geil" angesehen, männlichen bi hingegen wird oft als "schwul" interpretiert. Ich seh das immer wieder das daraus ein riesen Theater gemacht wird. Dabei heißt bi nur "sowohl als auch" und lange nicht das man es mit jedem gleichgeschlechtlichen Partner tun muß. Das muß genauso passen wie bei einem Heteropartner, egal ob Mann oder Frau. Meine Frau ist Stock hetero und verspürt bei Frauen nichts. Im Gegenteil, sie verspürt bei Sexualität zwischen Frauen absolute Antiphatien. Wie geschrieben, es sind unsere persönlichen Erfahrungen die durchaus bei anderen Leuten anders sein können.
  • Gefällt mir 4
Sven1968
Geschrieben
Die Frage ist doch eher "warum nicht" - warum sollte man sich dafür Rechtfertigen, wenn man in sexueller Hinsicht etwas offener ist wie andere? Es ist doch leztenendes nur eine Erweiterung der Möglichkeiten um das Sexspiel zu erweitern.
  • Gefällt mir 3
SexPaarDDorf
Geschrieben
Die meisten Mädels hier sind "bi", weil ihr Partner mal ne andere vögeln möchte, aber das mit der Gleichberechtigung emotional nicht so ganz auf die Reihe bekommt....- get real!
  • Gefällt mir 1
Leia
Geschrieben (bearbeitet)

Frauen sind nun mal für mich auch unglaublich sexy und begehrenswert. Inwieweit meine Bi-Neigung geht, immer sehr gerne mit Mann. Auf ihn kann und will ich nicht verzichten.  Aber Frauen machen mich nun auch mal unglaublich an. Da hab ich zuviel Testosteron. 🙈 Darum Bi. 🤷‍♀️😉

Und ja, in der Tat. Viele Frauen die hier schreiben sie sind Bi. Mhm... Aber.... 🤷‍♀️ 

bearbeitet von Leia
  • Gefällt mir 3
Sebastian-ERZ
Geschrieben

Warum nicht?  :confused:

 

vor 59 Minuten, schrieb Jango810:

Mich würde mal  [...]  interessieren weshalb so viele Frauen eine bisexuelle Ader haben. Ich wäre dankbar wenn die 2 stumpfen Klassiker nicht als Antwort kommen. 1. Weil ihrs nicht bringt.  [...]  2. Weil wir genau wissen was wir wollen. Wenn man offen und ehrlich miteinander spricht kann ein Mann diese 2 Punkte erfüllen.

Wenn man das so liest, hat man den Eindruck, als hast Du ein Problem damit. Was'n los? Wechseln Deine heterosexuellen Spielgefährtinnen nach den Dates reihenweise das Lager? Dann könnte natürlich an Antwort 1 tatsächlich was dran sein, zumindest wenn Du das ständig zu hören bekommst. Antwort 2 dürfte dann vielmehr die Folge aus Antwort 1 sein, wenn sich die Mädels an den Selbstversuch gewagt und den Unterschied herausgefunden haben. Oder hast Du einfach nur Angst, dass Keine mehr für Dich übrig bleibt, weil alle nur noch Mädels suchen?  -_-

Warum willst Du eigentlich die Mädels bevormunden? Wenn man offen und ehrlich miteinander spricht, könnte Mann auch akzeptieren, wenn ein Mädel neugierig ist und Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht sammeln möchte. Ich finde es eher vermessen oder anmaßend, wenn man glaubt es besser zu wissen, als die betroffenen Personen selbst und dezent größenwahnsinnig, wenn man dann auch noch der Überzeugung ist, allen genau das geben zu können, was sie brauchen und wonach sie sich sehnen. Glaub mir, dass kann niemand, ganz egal, wie offen und ehrlich man miteinander kommuniziert. Offen und ehrlich zu kommunizieren bedeutet nämlich auch, die eigene Begrenztheit zu erkennen, zu akzeptieren und dem Anderen seine Freiheit zuzugestehen.  :coffee_happy:

 

Naja, s:P what? Ich kann die Mädels schon verstehen. Ich finde den weiblichen Körper auch wesentlich interessanter und gehe davon aus, dass es Mädels wirklich besser drauf haben ... zumindest, wenn's um meine Befriedigung geht.  :joy::joy::joy:

 

PS:  Punkt 1 sollen viele Jungs auch ohne Kommunikation ganz hervorragend erfüllen. Ist aber nur Hörensagen.  :stuck_out_tongue_closed_eyes:

  • Gefällt mir 1
FelixKrull
Geschrieben

Es wird einfach offener mit dem Thema umgegangen, zumindest auf so einschlägigen Plattformen wie poppen und Co.

Ob tatsächlich der Anteil bisexuelle Frauen in den letzten Jahren gestiegen ist weiß ich nicht, man redet nur eher darüber.

Aber vielleicht ist eine Beobchtung die wohl jeder gemacht hat typisch dafür, wie unterschiedlich die Geschlechter auch körperlich miteinander umgehen.

Während sich Mädels häufig Umarmunfen und Küsschen begrüßen sind Jungs da deutlich mehr auf Abstand.

Das soll jetzt nicht heißen, dass diese Art der Begrüßung zur Bisexualität führt. Aber jeder Mensch hat eine Grenze, bis zu welchem Abstand er zulässt, dass jemand ihm nahe kommt. Und Frauen lassen ihre Geschlechtsgenossinnen näher an sich ran.

Ich vermute, dass neben der emotionalen Nähe auch eine größere körperliche Nöhe möglich ist, die bei einer gewissen Anzahl von Frauen zumindest den Wunsch entstehen lässt, es zumindest mal zu probieren.

Last but not least findet man die Bi-Neigung häufiger auf Paarprofilen.

Ob das dann immer auch der Wunsch der Frau ist oder lediglich ein "Kompromiss", weil man gerne was zu mehr machen will aber der Mann keinen "Konkurrenten" wünscht können nur die Profilersteller beantworten.

 

  • Gefällt mir 1
FrankenfurterMann
Geschrieben
Wenn man es genau nimmt, ist jeder Mensch bi. Und da sind wir schon bei der Frage. Wo fängt eine bi-Neigung an und wo hört sie auf ? Diese Grenze gibt es für jeden Menschen nur ein einziges Mal. Beim einen liegt sie hier, beim anderen dort. Es ist immer eine Frage, was man zulässt und was man will. Die Antwort auf die Frage des TE ist nicht einfach. Und ich glaube es hat wenig damit zu tun, dass einem das andere Geschlecht zu wenig Befriedigung gibt. Das ist einfach nicht miteinander vergleichbar
  • Gefällt mir 3
weiche_haende
Geschrieben
Die ewigen Warum-Fragen. Weißt du warum du dieses und jenes magst und was die Gründe dafür sind? Vielleicht ist es, um auf deine Frage zu kommen, einfach die Neugier auf etwas Neues, oder die Lust auf Lust. Manchmal ist es auch nur Kopfkino. Wie du merkst, es gibt viele und keine Antworten.
  • Gefällt mir 4
×
×
  • Neu erstellen...