Jump to content

Frage an die KV Liebhaber/innen, die den Kot auch essen


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Eigentlich halte ich mich von dieser Ecke fern, aber nun hab' da auch mal eine "heikle" Frage und hoffe daher inständig, auf NUR ernsthafte Antworten..weil mich das wirklich interessiert. Ja, ich weiß jetzt schon..wird schwierig..aber versucht es doch einfach mal! :relieved:

Also... Wegen dem Thread, wo es um den Wechsel von Anal-, zum Vaginal- und zum Abschluss auf Oralverkehr geht. Wie ist das nun mit den Colibakterien? Verursacht der Kontakt und/oder Verzehr immer eine Erkrankung oder habt ihr euch irgendwie abgehärtet..also das Immunsystem gestärkt? Es muss ja was geben, sonst könnte man diesen Fetisch ja gar nicht ausleben oder ist das alles nur Fantasie? Und wenn das keinen "umbringt", wäre ja der oben genannte Wechsel, doch nicht sooo dramatisch, wie angenommen... 

 

P.S.: Wenn ich mich nicht gleich beteilige, liege ich noch im Bett oder muss anderes erledigen. Aber ich komme zurück..schwör. Und wie gesagt..benehmt euch! 

Geschrieben
Denke ist wie mit vielen anderen Dingen was das Immunsystem angeht nach einer Zeit lernt der Körper bzw. das Abwehrsystem agiert dementsprechend.
Geschrieben
Wie willst Du denn bitte das Immunsystem stärken, wenn diese Bakterien nahezu keinen feindlichen Antikörper haben? Probiere es doch mal aus, wenn Du Dein Geschäft erledigt hast Und vor allem gelangen durch den Anal / Vaginal Wechsel diese Bakterien nicht in den Magen
Geschrieben
Ich praktiziere diesen Fetish mittlerweile seit mehreren Jahren. Krank geworden bin ich davon bisher noch nicht.
Geschrieben
Du hast ein sehr süßes Profil, Frieda, in einer PN konnte ich dir das leider wegen des Filters nicht schreiben. Zu deiner Frage hier: Ich persönlich habe schon mit einer Frau den mehrfachen Wechsel auf ihren Wunsch hin gemacht. Aber danach kein Oral mehr. Selbst wenn sie es gewollt hätte. Ich möchte sie ja anschließend wieder küssen... Ich lecke sehr gerne, überall. Aber das ist nicht das selbe wie einen analgenutzten Schwanzmund zu küssen. Das möchte ich selber nicht. Aus gesundheitlichen Gründen denke ich auch, die Scheidenflora mag das nicht so gern. Aber das ist nur meine Vermutung. LG 😘
Geschrieben
Einfach Anal ein Gummi nehmen und für vaginal ein neues nutzen.
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb seemann-hro:

Ich praktiziere diesen Fetish mittlerweile seit mehreren Jahren. Krank geworden bin ich davon bisher noch nicht.

Dann mal weiterhin guten Appetit

Geschrieben
Also Kot geht gar nicht. Für Analsex muss es absolut sauber und gut gespült sein. Die paar Bakterien die noch durchkommen sind kein Problem.
Geschrieben (bearbeitet)

Nun aus meiner Sicht ist schon mal der Titel im Zusammenhang mit dem EP etwas unglücklich gewählt?

Geht es dir um die KV-Liebhaber, die den Kot auch essen oder doch im Schwerpunkt der Wechsel von AV zu GV?!

Ich bin auch kein Spezialist auf diesem Gebiet, habe aber selbst schon den Wechsel von AV zu OV /GV praktiziert und die Dame lebt heute noch. ;)

Ich würde mal so sagen, ganz "ungefährlich" ist es sicherlich nicht, aber vermutlich auch nicht so schlimm, wie es oft in drastischer, panischer Weise dargestellt wird?!

Und die ganzen KV-Porno-Queens, die KV-Spiele noch extremer darstellen, leben heute auch alle noch!

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Wort ergänzt
sportlichseriös
Geschrieben
durch den Wechsel von anal zu vaginal oder oral , gelangt nichts in deinen Körper , was vorher nicht auch schon drin war , was anderes ist es bei Sex mit mehreren, durch z.B. durch den Wechsel von anal bei einer anderen Person zu oral oder vaginal bei dir.
Geschrieben

Hier scheinen alle zu denken, Krankheitserreger in den Mund zu bekommen wäre gefährlicher als in die Vagina.

Das gilt nur in Ausnahmefällen, u.a. in diesem Zusammenhang für Überdauerungsformen von Mehrzellern ("Wurmeier").

Für alles andere ist der Speichel besser mit Antikörpern ausgestattet als die Scheiden Flora.

Geschrieben
vor 41 Minuten, schrieb Lover-62:

vor allem gelangen durch den Anal / Vaginal Wechsel diese Bakterien nicht in den Magen

Nirgends im Körper sind Bakterien weniger gefährlich als im Magen... kann es sein, dass du NULL Ahnung von Infektionshergängen hast?

Geschrieben
vor 39 Minuten, schrieb seemann-hro:

Ich praktiziere diesen Fetish mittlerweile seit mehreren Jahren. Krank geworden bin ich davon bisher noch nicht.

Du sagst es sehr treffend, bisher noch nicht. 

Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Flepps:

Nirgends im Körper sind Bakterien weniger gefährlich als im Magen... kann es sein, dass du NULL Ahnung von Infektionshergängen hast?

Lies meinen Satz noch einmal genau 
Vom Anal / Vaginal Wechsel her gelangen keine Bakterien in den Magen 
so steht es da und das ist auch Fakt 
Und die Scheidenflora der Frau ist noch viel schneller angegriffen 

Geschrieben
Also bei mir in der Beziehung ist noch nie was passiert, wenn sie ihn erst im Po und dann im Mund hatte.
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Lover-62:

Vom Anal / Vaginal Wechsel her gelangen keine Bakterien in den Magen 

ja. das liest sich so, als würdest du denken, Bakterien in den Magen zu bekommen wäre das gefährlichste. gefährlicher als in die Vagina.

Geschrieben
Gerade eben, schrieb Flepps:

ja. das liest sich so, als würdest du denken, Bakterien in den Magen zu bekommen wäre das gefährlichste. gefährlicher als in die Vagina.

Körpereigene Bakterien haben einen Sinn, da wo sie hingehören.

Sie bewusst da hinzubringen, wo sie nicht hingehören, kann zu sehr unschönen Erkrankungen führen. Das sollte einem bewusst sein, wenn man das Risiko trotzdem eingeht, kann das gutgehen oder eben auch nicht. Letztlich muss das jeder selbst für sich entscheiden.

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Affairedecoeur:

Körpereigene Bakterien haben einen Sinn, da wo sie hingehören.

Das Fass wollte ich nicht auch noch aufmachen, dass es falsch ist "Bakterien" als Synonym für "Krankheitserreger" zu verwenden.

Das macht man um Kleinkindern zu erklären, warum sie sich die Hände waschen müssen und um Sagrotan zu verkaufen.

Geschrieben
Gerade eben, schrieb Flepps:

Das Fass wollte ich nicht auch noch aufmachen, dass es falsch ist "Bakterien" als Synonym für "Krankheitserreger" zu verwenden.

Das macht man um Kleinkindern zu erklären, warum sie sich die Hände waschen müssen und um Sagrotan zu verkaufen.

Na ja, eigentlich macht man das, um das Gefühl zu vermitteln, das nicht jede Bakterie überall Sinn macht. Jedenfalls hab ich meinen Kindern kein Sagrotan verkauft.

Wie ich schon schrieb, jeder muss selbst wissen, was er da so tut. Dazu gehört aber auch die Risiken zu kennen

Geschrieben
vor 42 Minuten, schrieb GeileSauNSAVZA:

Geht es dir um die KV-Liebhaber, die den Kot auch essen oder doch im Schwerpunkt der Wechsel von AV zu GV?!

Mir geht es um die Gefährlichkeit an sich in dem Zusammenhang. Eine Steigerung zum Konsum von Kot, kann es in meinen Augen nicht geben. Deshalb ist mir ihre Sicht und Erfahrung wichtig. Aber bei dem besagten Thread, schlagen manche Leute ja schon den Kopf auf die Tischkante. 

Ich komme es der Altenpflege..Inkontinenz. Also ständiger Kontakt mit Fäkalien im Intimbereich. Oder manche Demente, die nicht nur mit den Kot spielen... Keiner von denen ist nun ständig krank. Ich denke einfach, dass vieles durch Ekel aufgepusht wird und so Panikmache geschürt... 

Für mich persönlich ist das auch nix, aber ich war halt mal neugierig.

Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Affairedecoeur:

Na ja, eigentlich macht man das, um das Gefühl zu vermitteln, das nicht jede Bakterie überall Sinn macht.

Und Viren, Pilze, Parasiten sind egal?
Ich meinte nur, man sagt, wasch dir die Hände wegen den Bakterien. Aber eigentlich müsste man sagen wegen den Krankheitserregern oder pathogenen Keimen.

Das sagt man, weil kleine Kinder das so verstehen.

Oder das sagt die Firma Sagrotan damit dumme Leute ihren Scheiß kaufen.

Wir sind aber glaube ich grundsätzlich derselben Meinung.

×
×
  • Neu erstellen...